Sandra Lüpkes Das Hagebutten-Mädchen

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(15)
(11)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Hagebutten-Mädchen“ von Sandra Lüpkes

Ein Toter auf Juist – Wencke Tydmers ermittelt. Shantychöre und Döntjeserzähler der sieben ostfriesischen Inseln treffen sich auf Juist. Doch der feuchtfröhliche Abend endet tödlich: Wer hat den Antiquitätenhändler Kai Minnert in seinem Laden ermordet? Die impulsive und oftmals chaotische Kriminalkommissarin Wencke Tydmers versucht das Rätsel um ein altes Instrument und eine fast vergessene Sturmflutsage zu lösen. Die fieberhafte Suche nach dem Schuldigen beginnt: Noch hat keiner die Insel seit dem Mord verlassen. Zwischen Dünen und Deich lauert ein Geheimnis

Ein ziemlich schwacher Teil der Reihe.

— AnnieLovesTheSky
AnnieLovesTheSky

Absolut Lesenswert

— mememittek
mememittek

Stöbern in Krimi & Thriller

Bald stirbst auch du

Ein spannender neuer Teil der Reihe um die forensische Psychologin Liz Montario. Jetzt heißt es leider wieder warten auf die Fortsetzung.

harlekin1109

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Hagebutten-Mädchen

    Das Hagebutten-Mädchen
    mememittek

    mememittek

    11. August 2016 um 22:07

    Bisher waren alle Bücher super von Sandra Lüpkes, und natürlich wird man auch von diesem Buch nicht enttäuscht. 

  • Rezension zu "Das Hagebutten-Mädchen" von Sandra Lüpkes

    Das Hagebutten-Mädchen
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    05. September 2011 um 16:57

    Ein neuer Fall führt Kommissarin Wencke Tydmers diesmal auf die Insel Juist. Dort wurde ein Antiquitätenhändler in seinem Schaufenster eingeschlossen und ist dort erstickt. War es Mord oder ein Unfall? Gemeinsam mit ihrem früheren Kollegen Axel Sanders nimmt Wencke die Ermittlungen auf… * Meine Meinung * Der Krimi ist durchdacht, logisch aufgebaut und nachvollziehbar. Es ist aber eher ein ruhiger Krimi; zwar durchaus spannend, aber eher langsam und gemächlich. Irgendwie wohl typisch ostfriesisch. Die Tat bzw. der Tathergang wird erst am Ende des Buches aufgeklärt und hält einige Überraschungen bereit. Die Figuren sind gut beschrieben; man kann an ihrer Gefühlswelt teilhaben. Der Roman ist voll von Lokalkolorit. Mir war es schon fast ein wenig zu übertrieben. Aber wer Ostfriesland mag, wird sicher auch diesen Krimi gerne lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Hagebutten-Mädchen" von Sandra Lüpkes

    Das Hagebutten-Mädchen
    Melli2505

    Melli2505

    26. September 2010 um 23:22

    Ein schöner Insel-Krimi, der auf Juist spielt. Nachdem der Antiquitätenhändler Kai Minnert tot in seinem Geschäft gefunden wurde, habe ich einen gemütlichen Krimi erwartet: Ein relativ begrenzter Personenkreis auf der Insel und ein bisschen Ermittlungsarbeit. Der Fall hat sich dann aber doch komplexer entwickelt als gedacht, hat sich aber sehr gut aufgelöst. Und das Zusammenspiel von Wencke Tydmers und Axel Sanders waren sehr erheiternd! Garantiert nicht der letzte Krimi von Sandra Lüpkes für mich!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Hagebutten-Mädchen" von Sandra Lüpkes

    Das Hagebutten-Mädchen
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    27. September 2009 um 20:32

    Shantychöre und Döntjeserzähler der sieben ostfriesischen Inseln treffen sich auf Juist. Doch der feuchtfröhliche Abend endet tödlich: Wer hat den Antiquitätenhändler Kai Minnert in seinem Laden ermordet? Die impulsive und oftmals chaotische Kriminalkommissarin Wencke Tydmers versucht das Rätsel um ein altes Instrument und eine fast vergessene Sturmflutsage zu lösen. Die fieberhafte Suche nach dem Schuldigen beginnt: Noch hat keiner die Insel seit dem Mord verlassen. Ein sehr schönes Buch, vor allem weil die Zustände auf Juist so treffend beschrieben sind. Diese komplexe Handlung hätte noch viel mehr Seiten verdient, so wirkt die Story oft etwas gehetzt und überhastet erzählt, ansonsten ein klasse Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Hagebutten-Mädchen" von Sandra Lüpkes

    Das Hagebutten-Mädchen
    Sarii

    Sarii

    24. August 2009 um 18:33

    Der Krimi ,,Das Hagebuttenmädchen” von Sandra Lüpkes ist eine spannende und packende Geschichte. Der Schauplatz ist die erholsame und eig. ruhige Urlaubsinsel Juist, aber die Ruhe wird durch einen Mord gestört. Der bekannte und beliebte Antiquitätenhändler, Kai Minnert, wird tot in seinem Schaufenster aufgefunden und der Mörder scheint außer Sicht. Denn wie es Klatsch & Tratsch veranlassen scheinen viele Inselbewohner ein Mordmotiv zu haben. Aber was haben ein Akkordeon und Theodor Storm evtl. damit zu tun? Die Ermittlungen werden von der Kommissarin Wencke Tydmers geleitet, welche tief in die Ermittlungen hineingleitet und um ihr Leben bangen muss. Neben den Ermittlungen scheint auch der Dorfpolizist, Axel Sanders, ihr Interesse geweckt zu haben. Im Laufe der Geschichte werden einem die Inselbewohner sehr vertraut und man gerät in den Kreis vieler Intrigen und auch alter Geschichten, was neben dem schönen Inselflair für Urlaubsstimmung sorgt. Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen, da nicht sofort der Täter deutlich war, sondern viele Verwicklungen und interessante Charaktere für viel Spannung und Urlaubsstimmung gesorgt haben- trotz Mord ;)

    Mehr