Sandra Lüpkes Die Sanddornkönigin

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(16)
(9)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Sanddornkönigin“ von Sandra Lüpkes

Ein Mord erschüttert die Inselidylle. Juist in der Nachsaison: Die Insel erholt sich vom Urlaubstrubel des Sommers und das exklusive „Dünenschloss“ bereitet die festlichen „Sanddorntage“ vor. Doch da wird die frisch gekürte Sanddornkönigin tot in der Nähe des Strands aufgefunden. Die impulsive Kriminalkommissarin Wencke Tydmers und ihr penibler Kollege Sanders nehmen sich des Falls an. Schon bald wissen sie: Hinter der schneeweißen Fassade des Hotels lauert ein Geheimnis.

Leichte Lektüre.

— AnnieLovesTheSky
AnnieLovesTheSky

Lesenswert wie bisher alles von Sandra Lüpkes

— mememittek
mememittek

Nette Urlaubslektüre!

— tina-schk
tina-schk

Der erste Fall für Wencke Tydmers: spannend und interessant. Stellenweise langatmig, seltsame Protagonisten, besonders Wencke.

— Verena-Julia
Verena-Julia

Ein Buch wie ein Vorabendkrimi - ganz nett, mehr nicht. Für Juist-Liebhaber aber sicher zu empfehlen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

Death Call - Er bringt den Tod

Schade, schon zu Ende und jetzt heißt es wieder warten auf das nächste Buch von Chris Carter ...

anie29

Projekt Orphan

Ein genialer Thriller mit einem genialen und hartnäckigen Killer mit einer helfenden Hand...

Leseratte2007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Krimi mit besonderer maritimer Note

    Die Sanddornkönigin
    Athene

    Athene

    18. September 2016 um 11:34

    INHALT:Juist in herbstlicher Stimmung: schwindende Touristen und gestresste Hotelmitarbeiter. Im exklusiven Hotel "Dünenschloss" werden die Sanddorntage vorbereitet, um noch ein paar Touristen auf die Insel zu locken. Doch dann wird in den Dünen die frisch gekürte Sanddornkönigin gefunden.Wencke Tydmers und ihr Kollege Sanders werden für Ermittlungen vom Festland auf die Insel geschickt.FAZIT:Da mir Sandra Lüpkes Reihe um Jannike und ihr Inselhotel so gut gefallen haben, habe ich beschlossen auch Wencke Tydmers eine Chance zu geben.Bei der Sanddornkönigin handelt es sich um einen klassischen Krimi, der seine Besonderheiten durch maritime Landstriche und Eigenarten bekommt. Maritime Eigenarten? Ja, wer schon mal Urlaub auf einer Nordseeinsel gemacht hat oder einen Friesen persönlich kennt, wird wissen, das Insulaner ein ganz besonderes Völkchen sind.In den Dialogen und Szenen, die Wencke Tydmers und ihr Team durchlaufen, wird dies besonders deutlich und obwohl ein Krimi nicht unbedingt zum Lachen ist, musste ich hier und da mal Schmunzeln. Ein bisschen hat mich dieser Hoteldirektor an den Hoteldirektor aus "Das kleine Inselhotel" erinnert. Ob die Autorin mehrfach schlechte Erfahrungen mit dicken Hoteldirektoren gemacht hat? Wencke hat mir als Ermittlerin gut gefallen und ihre Art zu ermitteln, machen den Roman hinsichtlich der Menschlichkeit glaubwürdig. Der Mörder ist nicht der Gärtner, aber wird auf interessante Art nach einigen Sackgassen gefunden.Ein Krimi mit besonderer maritimer Note, der solide 3,5 von 5 Punkten erhält! http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/06/sandra-lupkes-die-sanddornkonigin-von.html

    Mehr
  • Sehr gut

    Die Sanddornkönigin
    mememittek

    mememittek

    11. August 2016 um 21:44

    Bisher waren alle Bücher super von Sandra Lüpkes, und natürlich wird man auch von diesem Buch nicht enttäuscht. 

  • Eher was für unerfahrene Krimileser

    Die Sanddornkönigin
    j125

    j125

    10. November 2015 um 17:40

    Inhalt: Auf der Insel Juist wird eine Frauenleiche gefunden. Es ist die junge Ronja Polwinski, die gerade erst zur Sanddornkönigin gekürt wurde. Für das Luxushotel „Dünenschloss“ ist der Todesfall in mehrfacher Hinsicht eine Katastrophe, da ihnen nicht nur die Königin für ihre Sanddorntage fehlt, sondern auch eine fähige Mitarbeitern. Die Auricher Kommissarin Wencke Tydmers ermittelt und stellt sich dabei die Frage, ob sie sich auf ihr Bauchgefühl verlassen soll, wo es sie doch schon einmal im Stich gelassen hat. Meine Meinung: Ich hab das Buch von einer Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen, weil ich gern Krimis lese und das Meer liebe. Leider hat es dieses Jahr nicht für einen Urlaub gereicht, sodass ich das Buch im nasskalten Herbst lesen musste, aber da der Krimi in der Nachsaison spielt, war es dann wieder passend. Gut gefallen hat mir die Gliederung in die Wochentage, sodass man immer einen Überblick hat, wie lang Wencke und ihr Kollege schon auf der Insel sind und ermitteln. Auch der Schreibstil war sehr angenehm, man liest das Buch schnell weg. Weniger gut gefallen hat mir, dass eigentlich ziemlich schnell alles klar ist. Es gibt nicht viele Tatverdächtige und der erfahrene Krimileser wird sicher schnell wissen, wer der Täter ist. Das war wirklich schade, weil mir so ein bisschen die Spannung in dem Buch gefehlt hat. Zwar werden hier und da Elemente eingefügt um Spannung zu erzeugen und Action in die Handlung zu bringen, aber mich konnte das ganze nicht so packen. Die Kommissarin konnte bei mir auch wenig punkten, weil sie jedem Menschen gegenüber enorme Vorurteile hat. Immerhin ist sie sich dessen bewusst. Trotzdem fand ich das sehr unsympathisch. Fazit: Wer nicht so viele Krimis liest, aber für den nächsten Strandurlaub einen kurzen Spannungsroman sucht, kann Freude an dem Buch haben. Für mich, die ich viele Krimis und Thriller lese, war das Buch nicht sehr spannend.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Sanddornkönigin" von Sandra Lüpkes

    Die Sanddornkönigin
    Armillee

    Armillee

    02. February 2010 um 16:01

    Auch mein 2. Buch von Frau Lüpkes war spannend . Dennoch rate ich dazu, zwischen den Inselkrimis von ihr einige Zeit verstreichen zu lassen, da sich die Geschichten zu sehr ähneln. Ronja Polwinski: wessen Geliebte war sie denn nun und wem ist sie so in die Quere gekommen, dass ihr Leben so ein grausames Ende nahm...? Thore Felten: Der Hotelier vom Dünenschloss. Sein Ziel ist es, die Modernisierung mit allen Mitteln voran zu treiben und ein Maximum an Prestige einzuheimsen. Liebt er seine Frau noch? Was hat er mit seinem Stiefsohn vor? Fokke Felten: Sein Metier ist die Küche und das Kochen. Er ist ein fanatischer Perfektionist am Herd. Kann er seiner Mutter helfen? Hilke Felten-Cromminga: Ist ihre Hilflosigkeit nur gespielt und wie krank ist sie wirklich? Was passiert während ihre Wutanfälle? Dr. Gronewoldt: Kann er Hilke helfen und sind seine Bemühungen ehrenhaft? Und wie ernst nimmt er seine Schweigepflicht? Kommissarin Tydmers: Kann sie diesen Fall lösen und sich so die Beförderung verdienen? Und wie schafft sie es, ihre privaten Gefühle in den Griff zu kriegen um den Kopf frei zu halten? Auch hier gibt es ein show down:Sogar der niedersächsische Ministerpräsident ist zu den Sanddorntagen angereist. Wencke findet endlich heraus, wer der Mörder ist, wird dann aber schnell ausgebremst. Das perfide Spiel aus Verrat, Wut und Ehrgeiz findet auf der Bühne des Dünenschlosses ein rasantes, chaotisches Ende. Die Gäste verlassen panisch den Saal...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Sanddornkönigin" von Sandra Lüpkes

    Die Sanddornkönigin
    Minerva

    Minerva

    22. December 2009 um 19:52

    Ganz netter und kurzweiliger Inselkrimi um die Auricher Kommissarin Wencke Tydmers und ihrem halsstarrigen Kollegen Axel Sanders.
    Ein totes Mädchen wird nackt und offenbar inszeniert am Juister Strand aufgefunden.
    Sie war für ein Insel-Event als Sandddornkönigin vorgesehen - doch wer wollte die bildhübsche Schönheit
    nicht mehr auf Juist haben?!
    Sehr schön zum weglesen!

  • Rezension zu "Die Sanddornkönigin" von Sandra Lüpkes

    Die Sanddornkönigin
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    04. September 2009 um 21:24

    Juist in der Nachsaison: Die Insel erholt sich vom Urlaubstrubel des Sommers und das exklusive "Dünenschloss" bereitet die festlichen "Sanddorntage" vor. Doch da wird die frisch gekürte Sanddornkönigin tot in der Nähe des Strands aufgefunden. Diebeherzt ermittelnde Wencke Tydmers weiß, dass von der Lösung des Mordes auf Juist ihre Beförderung abhängt. Sie setzt alles daran, den Mord aufzuklären. Die Spuren führen in das Hotel "Dünenschloss", in dem der Besitzer Thore Felten, seine Frau Hilke und der Stiefsohn Fokke fieberhaft das Gourmetfest der "Sanddorntage" vorbereiten. Ich fand dieses Buch schwächer als die anderen, es ist sehr verworren geschrieben und ein bisschen unlogisch in der Handlung. Witzig finde ich das Lokalkolorit, das die Autorin perfekt beschreibt, die ja auch auf Juist lebt und arbeitet. Einfach klasse , diese Charakterisierugen der Insel und des Menschenschlages der dort lebt. Ein routinierter Krimi, allerdings nicht so perfekt, wie die anderen Bücher der Autorin.

    Mehr