Neuer Beitrag

SandraLuepkes

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Wer ist wind- und wetterfest genug, an dieser Leserunde teilzunehmen? 
Im vierten Band der Reihe rund um Jannike Loog und ihr Team im alten Leuchtturmwärterhaus geht es nämlich stürmisch zu. Frühlingsgefühle bei Windstärke zwölf sozusagen. 
Ich freue mich auf meine Stammleser und auf jede, der zum ersten Mal im kleinen Inselhotel eincheckt - keine Sorge, das Buch kann auch gelesen werden, wenn man die Vorgänger nicht kennt.  




Autor: Sandra Lüpkes
Buch: Inselfrühling

katikatharinenhof

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Auf dieses Buch habe ich schon sooo lange gewartet, denn ich habe bisher alle Vorgänger regelrecht verschlungen :-) Jannike und ihre Freunde sind mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen, dass ich gerne wieder im Inselhotel einchecken möchte.
Daher geschwind mit einer steifen Brise in den Lostopf geweht und darauf gehofft, dass meine Koffer bald bei Jannike an der Rezeption stehen dürfen.
Ich bin gespannt, welche Erlebnisse mich diesmal auf die Insel entführen

Eine Rezi hier, sowie bei Amazon und Co ist selbstverständlich

FlotterAnton

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich Band 1 der Serie zum Inselhotel las, weil mich das Cover so angesprochen hat. Auch dieses Cover finde ich wunderschön. Ich würde gerne wissen wie es Jannike inzwischen mit ihrem kleinen Hotel geht, daher begebe ich mich ganz schnell in den Lostopf und hoffe, dass die Losfee mich dort findet.

Beiträge danach
574 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Smberge

vor 3 Monaten

Seite 135 - 199
Beitrag einblenden

Heinrich verhält sich genau wie erwartet, er bringt sich ein und damit alles durcheinander. Die Zimmervergabe läuft total schief und die Idee mit dem Sternekoch ist doch etwas übertrieben. Gibt dafür auf der Insel überhaupt eine Nachfrage?
Die Folgen des Sturms sind dramatisch und dann gibt es noch diesen alten Fluch mit dem Leuchtturm, der eine Woche nicht leuchtet. Was für eine schlimme Situation für Jannike, die Vorstellung die eigenen Existenz ans Meer zu verlieren ist einfach nur furchtbar. Jetzt reisen also die Fachleute an und hoffen eine Lösung zu finden. Der interessant fand ich die Erklärungen zur Verlagerung der Inseln, aber für Jannike klang das einfach nur hoffnungslos, nach Motto, man kann eh nichts machen. Ich bin jetzt sehr neugierig, wie es weitergeht. Hoffentlich gibt eine Möglichkeit, die Insel zu stabilisieren.

Smberge

vor 3 Monaten

Seite 200 - 255
Beitrag einblenden

Jetzt habe ich doch gleich noch einen Abschnitt gelesen. Gut, dass Jannike sich auf den Weg zum Festland macht, da ihr klar geworden ist, dass der Inselhebamme die notwendige Ausbildung fehlt. Leider kommt ihrem Vorhaben ein Sturm und eine defekte Fähre in den Weg.
Danni kommt zurück und damit der Bürgermeister, so sollte es auch sein, denn um die Insel steht es nicht gut. Wie schlimm muß es für Jannike sein, jetzt die Insel zu verlassen, wenn es um das Bestehen ihres Hotels geht.
Der Eintrag in Logbuch war wieder sehr spannend zu lesen und auch Diamanten sind in der Nähe des Leuchtturms versteckt. Ob man diese Diamanten wohl finden kann und damit die Insel retten, wäre doch eine Möglichkeit, oder?
Der Fluch scheint jedenfalls zu wirken, denn der Leuchtturm funktioniert noch immer nicht und der Sturm schein recht heftig zu sein.
Jetzt bin ich gespannt auf das Finale.

Smberge

vor 3 Monaten

Seite 255 - 326
Beitrag einblenden

Jetzt war ich mir schon sicher, den Beitrag zum letzten Abschnitt schon geschrieben zu haben, anscheinend doch nicht.
Es kam, wie es kommen mußte, die Zwillinge kommen, wenn die Verbindung zum Festland unterbrochen war. Ich werde mir den Kommentar dazu sparen.
Das Kochduell mit Oma Maria und dem britischen Koch fand ich hingegen sehr gelungen, hatten sich die beiden doch anscheinend schon beim Kochen besser verstanden. Lustig auch, dass Heinrichs essen eine besondere Würze bekommen hat, so schlecht konnte es ja gar nicht schmecken.
Eine schöne, runde Geschichte, wenn sich auch etwas seicht war, aber auf jeden Fall eine gut Sommerlektüre für den Strandkorb.
Rezi folgt.

SandraLuepkes

vor 3 Monaten

Seite 255 - 326
@Smberge

Liebe Smberge! Danke für deine Rückmeldung - auch die kritischen! Ich wünsche dir noch viele schöne Lesestunden!

madamecurie

vor 3 Monaten

Seite 135 - 199
Beitrag einblenden

Hallo liebe Sandra,hab leider noch nichts geschrieben ,das kleine Hotel finde ich gemütlich Jannikes Vater ist ziemlich nervig und richtet ein ziemliches Chaos an.Bin gespannt auf die Geburt der Zwillinge und wie es weiter geht.Bin etwas langsam beim lesen,natürlich auch wie es mit dem Hotel weiter geht.

madamecurie

vor 3 Monaten

Seite 135 - 199
Beitrag einblenden

An der Nord und Ostsee ist es schön so am Wasser ,aber wenn ein Sturm tobt und das Wasser große Wellen macht,stell ich es mir ganz schlimm vor dort zu Leben und was einem, das Wasser wieder alles kaputt macht und nimmt,furchtbar.

madamecurie

vor 2 Monaten

Rezensionen

Hallo liebe Sandra,entschuldige das ich so lange zum Lesen brauchte,mir hat dein Buch sehr gut gefallen,vor allem auch spannend ,nur einen sehr nervigen Vater hat Jannike,vor allem fand ich so witzig das Oma Maria ihm ein extra ekeligen Teller hingestellt hatzum Essen,beim Kochwettbewerb ,Lach.Rezi ist bei Lovleybook und Facebook bei Amazon muß ich sie noch reinstellen.Danke das ich es lesen durfte.

Neuer Beitrag