Sandra Lüpkes Inselträume

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(27)
(11)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Inselträume“ von Sandra Lüpkes

Dünen, Meer und Liebeschaos
Eigentlich läuft es rund für Jannike: Ihr kleines Hotel neben dem Leuchtturm ist bis in den Herbst ausgebucht. Die Gäste schwärmen vom zauberhaften Flair und der familiären Atmosphäre. Nur in Herzensdingen herrscht Flaute. Denn in der Beziehung zu Mattheusz kriselt es gewaltig. Auch um sich abzulenken, beginnt Jannike Sport zu treiben. Bald schon trainiert sie für ein Wettschwimmen in der Nordsee, den der Bademeister des örtlichen Wellenbads initiiert hat. Nils Boomgarden ist ein ausgesprochen attraktiver Insulaner. Er flirtet sogar mit Jannike. Und während die Situation für Jannike langsam zu heiß wird, beginnt ein Feuerteufel auf der Insel sein Unwesen zu treiben …
Nach dem Erfolg von 'Das kleine Inselhotel' und 'Inselhochzeit' der dritte Band um Jannike Loog und ihr charmantes Leuchtturmwärterhaus.

wunderschöner Roman mit dem man gedanklich auf der Insel verweilen kann

— archer2603

Super unterhaltsame Sommerlektüre. Perfekt zum Wegträumen auf die Insel.

— coala_books

kurzweilig, spannend, nicht nur für den Sommer

— Gartenkobold

Zurück auf der Nordsee - Urlaubsinsel 🔆

— Katjuschka

Sommer, Sonne, Inselurlaub ... das Buch verleitet zum Träumen ...

— Kruemel2006

Schöner Sommerroman zum Träumen!

— Buchgespenst

Auch der dritte Band hat mich total begeistert. Am liebsten würde ich ein Zimmer in dem Hotel buchen.

— ChattysBuecherblog

Auch der dritte Teil ließ wieder Urlaubsfeeling aufkommen...ich mag die Beschreibungen der kleinen Insel :-)

— Nele75

Ein liebenswerter Inselroman mit besonderem Flair.

— twentytwo

Dieser lesetechnische Kurzurlaub war wunderschön und ich kann es schon jetzt kaum erwarten im nächsten Jahr wieder im kleinen Inselhotel ein

— Jasmin88

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Sprachlich sehr gut, aber zu wenig Tempo, zu viel Distanz. Das Schicksal von Cora und der anderen Sklaven hat mich leider nicht berührt.

Arachn0phobiA

Mein Herz in zwei Welten

Ein weiterer ebenso unterhaltsamer wie herzerwärmender Trip an Lous Seite - ich liebe jede Seite, jedes Wort, jede Silbe. Ein Traum!

Svenjas_BookChallenges

Ein abgetrennter Kopf

Absurdes Ringelreihen unter Akademikern. Nervt etwas; Selbstbetrug auf hohem Niveau. Eindeutig eine Farce!

alasca

Der gefährlichste Ort der Welt

Sehr emotional und grausam geschrieben

brauneye29

Kleine Fluchten

Berührende Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen.

Jeco01

Lied der Weite

Neun Leben die in einem kleinen Ort zusammenkommen und feststellen, was eine Familie wirklich ausmacht.

c_awards_ya_sin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Träume am Meer

    Inselträume

    archer2603

    08. November 2017 um 15:00

    Inselträume / Band 3  von Sandra Lübkes  aus dem Hause RowohltInhalt:Jannike und Mattheusz kämfen sich so durch den Alltag. Es gibt viel zu tun im Hotel und privat finden sie kaum noch Zeit für einander.  Das Hotel läuft gut. Alle tun ihr möglichstes und gehen in ihren Aufgaben auf. Als Mattheusz Jannike dazu überredet bei Wettschwimmen mitzumachen kommt sie dem Bademeister Nils Boomgarden näher. Aber sie merkt schnell, daß nur  für Mattheusz ihr Herz schlägt. Leider bringt ihr kleiner Zettel, der für Mathheusz gedacht war alles durcheinander. Der Zettel landet bei Nils. Und schon gibt es ein großes Missverständnis...Durch den Brand in ihrem Hotel wird Jannike beim Inselarzt untersucht und es stellt sich heraus, daß sie ein Kind bekommt. Als sie es Mattheusz erzählt ist die Freude groß. Ob sie in Band 4 heiraten und seine Mutter, Oma und Schwester die kündigung zurücknahmen? Ich bin schon gespannt.Persönliche Meinung:Wie auch die ersten beiden Bände hat mir dieser wieder sehr gut gefallen. Der Schreibstil von Sandra Lübkes gefällt mir sehr gut. Man kann sich völlig in der Geschichte verlieren und sich mit hineinversetzen. Man bekommt auch von den Nebenprotagonisten genug mit, ohne daß man von zuviel Informationen verwirrt wird. Ich habe das Gefühl, als wäre ich mit dort gewesen und alles hautnah miterlebt.Kaufempfehlung und 5 *****

    Mehr
  • tolle Lektüre, nicht nur für den Sommer

    Inselträume

    Gartenkobold

    02. February 2017 um 18:24

    Klappentext: Dünen, Meer und Liebeschaos Eigentlich läuft es rund für Jannike: Ihr kleines Hotel neben dem Leuchtturm ist bis in den Herbst ausgebucht. Die Gäste schwärmen vom zauberhaften Flair und der familiären Atmosphäre. Nur in Herzensdingen herrscht Flaute. Denn in der Beziehung zu Mattheusz kriselt es gewaltig. Auch um sich abzulenken, beginnt Jannike Sport zu treiben. Bald schon trainiert sie für ein Wettschwimmen in der Nordsee, den der Bademeister des örtlichen Wellenbads initiiert hat. Nils Boomgarden ist ein ausgesprochen attraktiver Insulaner. Er flirtet sogar mit Jannike. Und während die Situation für Jannike langsam zu heiß wird, beginnt ein Feuerteufel auf der Insel sein Unwesen zu treiben ... Nach dem Erfolg von "Das kleine Inselhotel" und "Inselhochzeit" der dritte Band um Jannike Loog und ihr charmantes Leuchtturmwärterhaus. Der dritte Band "Inselträume" ist der dritte Band, für sich abgeschlossen, den der Leser problemlos lesen kann, auch ohne die ersten beiden Bände zu kennen, denn die Autorin erklärt die Inhalte, die sich aus den früheren Bänden ergeben, sehr gut. Es ist September geworden und das Inselhotel hat den Ansturm im Sommer mit vielen Gästen ausgebucht überstanden. Jannike und Mattheusz leben zwar als Paar zusammen, finden aber neben der vielen Arbeit viel zu wenig Zeit füreinander. Leider fehlt es an der Zeit, die in ihrer Beziehung offenen Fragen mal völlig allein und in Ruhe miteinander zu diskutieren. Die polnische Familie von Mattheusz Familie hofft auf eine Hochzeit, aber darüber zu sprechen, fehlt die Zeit und die Muße, außerdem wird Jannike zum Mitmachen an einem Schwimmwettbewerb überredet und Jannike ist im Spagat zwischen Hotel und Training für den Wettbewerb. Dani und Siebelt haben auch so ihre eigenen Sorgen, denn nun sind sie Pflegeeltern des 16-jährigen Lasse, der im örtlichen Bäderbetrieb seine Ausbildung beginnt, damit er nicht wegen seiner kriminellen Taten in den Jugendvollzug muss, doch er gerät direkt in Verdacht, als ein Feuerteufel auf der Insel sein Unwesen treibt. Neue Charaktere sorgen für sehr gute Unterhaltung und an Spannung fehlt es auch nicht. Besonders gut hat mir der kleine Hund Pepsi gefallen, die Erzählform seiner Sicht der Dinge und die Aufregung die er verursacht, wenn wieder einmal eine gut riechende Hundedame seinen Weg kreuzt. Dann passiert schon mal ein Malheur. Sandra Lüpkes versteht es mit diesem Roman wieder, dass sich der Leser in die Charaktere hineinversetzen kann, sowohl Humor als auch Spannung kommen nicht zu kurz und die Irrungen und Wirrungen der Liebe gehören genauso dazu, wie humorvoll beschriebene Missverständnisse. Das Buch mag zwar Sommerlektüre sein, aber ich habe es im Winter gelesen und kann nur sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat und ich auf eine Fortsetzung hoffe.

    Mehr
  • Das Buch UND die Lesung

    Inselträume

    Athene

    18. September 2016 um 11:27

    INHALT:Zwischen Jannike und Mattheusz schleicht sich der Alltag ein. Obwohl Jannike gern mehr romantische Zeit mit ihrem Liebsten verbringen möchte, kommt immer etwas dazwischen. Um sich auf andere Gedanken zu bringen, will Jannike beim Inselduell starten und trainiert mit dem schicken Bademeister Nils. Aber nicht nur in dieser Situation geht es feurig zu, ein Feuerteufel treibt sein Unwesen. FAZIT:Die Reihe um Jannike geht in die dritte Runde. Nach den Bänden "Das kleine Inselhotel" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2014/05/sandra-lupkes-das-kleine-inselhotel-von.html) und "Inselhochzeit" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2015/09/sandra-lupkes-inselhochzeit-von-sonja.html) konnte ich gar nicht abwarten, wie es weitergeht. Denn neben Jannike und Mattheusz sind einem beim Lesen alle Insulaner ans Herz gewachsen und in diesem Band kommen noch welche dazu! Und ein Bösewicht ....und...Auf dieser kleinen Insel, welche es ist, wird geschickterweise nicht verraten, ist immer etwas los und ein jeder, der schon einmal Urlaub an der See gemacht hat, wird sich hier wieder finden. Die bereits bekannten Familien erhalten Zuwachs und haben mit sich und den Touristen ordentlich zu tun.Jede einzelne Person hat interessante Charakterzüge und bietet eine interessante Palette an Möglichkeiten an der Handlung beizutragen. Sei es dass ein Apothekenumschau geprägter Bösewicht an diversen Wehwehchen leidet, eine Polizistentochter sich piercen lässt oder eine altbackene Lehrerin von Bullerbü träumt und dann doch eher in der Handlung von Kalle Blomquist landet. Denn ein Feuerteufel birgt ordentlich Gefahr für die Insulaner und auf der Suche nach dem Bösewicht, hat doch die Autorin die ein oder andere Finte im Buch gelegt. Die lustigen Einleitungen zwischen den Kapiteln sind bei der ebook Fassung inzwischen auch sehr gut zu lesen, was leider beim Vorband grafisch noch verbesserungswürdig war.Wer von Liebe, Eifersucht, Familiengeschichten, Gefahr und Meeresbrise lesen möchte, der sollte unbedingt zu greifen. Volle Punktzahl!http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/05/sandra-lupkes-inseltraume-von-sonja.htmlDen Bericht zur Lesung gibt es HIER: http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/05/lesung-sandra-lupkes-inseltraume-von.html

    Mehr
  • Schöne Fortsetzung, nachdem Teil 2 für mich eher ein Flop war

    Inselträume

    sandra1983

    30. August 2016 um 03:19

    Nachdem mir Teil 2 (Inselhochzeit) nicht so zugesagt hat, war dieses Buch wieder ein Lichtblick und ich freue mich schon auf die Fortsetzung in Teil 4 (Inselträume).

    Dieser Teil war spannend und wie aus den vorherigen Teilen bekannt, jedes Kapitel aus anderer Personensicht geschrieben. Die Kapitel ais Sicht des Hundes fand ich jedoch weniger gut.

  • Unruhe auf der Insel

    Inselträume

    Buchgespenst

    27. July 2016 um 05:24

    Jannike könnte mit ihrem Leben zufrieden sein: ihr Hotel läuft gut, ihr Geliebter ist an ihrer Seite und alle kritischen Stimmen sind verstummt. Doch Matteusz ist schwer zu durchschauen. Er wirkt so distanziert und dann wieder so nah, dass sie sich gar nicht traut mit ihm über ihre weiteren Pläne zu sprechen, obwohl ihre biologische Uhr sehr laut tickt. Dann hat sich ihr bester Freund Dani auch noch einen Pflegesohn zugelegt, der eine sehr dubiose Vergangenheit hat. Als dann noch ein Feuerteufel auf der Insel anfängt sein Unwesen zu treiben, steht für Jannikes Erzfeind Gert Bischoff der Täter gleich fest. Der dritte Band über das zauberhafte Inselhotel mit den originellen Charakteren. Man taucht wieder in die wundervolle Ferienatmosphäre ein und wünscht sich selbst in diesem Hotel zu sein. Gestört hat mich allerdings das Krimielement. Es passte für mich nicht zu der Geschichte. Außerdem ging mir die Sache mit dem Pflegesohn sehr schnell. Im letzten Band war davon noch nichts zu spüren und hier war er plötzlich da und brachte alles durcheinander. Wirklich zu schaffen machte mir allerdings der Verbrecherchef. Er wollte für mich gar nicht in die Geschichte passen. Das kostet dieses Buch dann den fünften Stern. Fazit: Eine wundervolle Urlaubsgeschichte! Ich liebe die Reihe um das Hotel am Leuchtturm, Jannike und all ihre Freunde! Auch wenn dieser Band für mich nicht ganz so gut war wie der Vorgänger, lohnt er sich! Ich freu mich bereits auf den vierten!

    Mehr
  • Ein schöner Urlaubsschmöker

    Inselträume

    peedee

    Inselhotel, Band 3: Das Inselhotel ist sehr erfolgreich und häufig ausgebucht – sehr zur Freude von Jannike Loog. Aber die Schattenseite des Erfolges ist, dass sie und Mattheusz sehr wenig Zeit zu zweit haben. Um sich abzulenken, trainiert Jannike für ein Wettschwimmen. Dabei lernt sie den attraktiven Bademeister Nils näher kennen. Eine Gefahr für ihre Beziehung?  Danni und Siebelt überraschen ihre Freunde mit der Nachricht, dass sie einen Pflegesohn aufnehmen: Lasse – kein Baby, sondern ein 16-jähriger, rebellischer Teenager mit krimineller Vergangenheit. Kurz nach seiner Ankunft bricht ein Brand aus; die Feuerwehr vermutet Brandstiftung. War es Lasse?Erster Eindruck: Ein sehr schönes, romantisches Cover mit den beiden Fahrrädern bei den Dünen; im Hintergrund der Leuchtturm – gefällt mir sehr gut. Anstelle von Kapitelüberschriften oder -nummerierungen gibt es jeweils zum Kapitel passende Abbildungen.Dies ist Band 3 der Reihe; er lässt sich auch ohne Kenntnisse der vorherigen Bände lesen, aber es ist viel schöner, wenn man die Vorgeschichte kennt. Am Ende des Buches gibt es eine Auflistung der Protagonisten (Stammpersonal und Neuzugänge) – das finde ich sehr hilfreich. Zu den Neuen gehören z.B. Lasse, der Rebell vom Festland, der anstelle in den Jugendknast auf die Insel verfrachtet wird; der attraktive Bademeister Nils, „Mr Baywatch“; Sonka, die Lehrerin der Inselschule, die seit Bullerbü Lehrerin werden wollte, aber nun etwas frustriert vom Schulalltag ist.In der Beziehung zwischen Jannike und Mattheusz kriselt es mächtig und mehrfach würde ich die beiden am liebsten an einen Tisch setzen und sagen „Redet endlich miteinander!“. Die Krimielemente haben mir sehr gut gefallen (für mich ist der Ausgang der Geschichte jedoch etwas zu glatt). Interessant, wie einige Insulaner sofort einen Verdächtigen parat haben und gar nicht auf die Idee kommen, dass sie eventuell unrecht haben könnten. Witzig fand ich Rollo – ein Hypochonder, wie er im Buche steht; bei einer Erkältung meint er gleich, es gehe mit ihm zu Ende…Mir hat der Schreibstil wiederum sehr gefallen und das Buch war im Nu ausgelesen. Mir haben z.B. diese Ausdrücke speziell gut gefallen:- „…so flink wie ein Schlachtrind und so romantisch wie ein Bolzenschussgerät.“ (S. 96)- „…manchmal etwas schusselig und nicht viel grösser als ein Kürbis…“ (S. 117)Ein bisschen Liebe, ein bisschen Krimi, ein mysteriöser Gast, ein süsses Hündchen (pardon, ein Bichon Frisé), ein paar Probleme, eine frische Brise… genau das richtige Buch für „Foffteihn moken“ – Pause machen! Ich freue mich auf Band 4.

    Mehr
    • 2

    Tigerbaer

    05. June 2016 um 16:27
  • LovelyBooks Lesesommer 2016 - Woche 2

    Der Sommer mit Pippa

    aba

    02. June 2016 um 17:32

    Manche fahren in den Urlaub, wir haben den LovelyBooks Lesesommer!10 Wochen gibt es beim LovelyBooks Lesesommer literarische Überraschungen, Buchtipps und nebenbei dürft ihr euch natürlich auch auf tolle Buchverlosungen freuen!Jede Woche verlosen wir einen Titel oder ein traumhaftes Buchpaket und geben euch reichlich Buchtipps, damit keine sommerliche Leselücke entsteht.Unser LovelyBooks Lesesommer geht in die 2. Runde. Auf unserer Übersichtsseite könnt ihr euch Buchtipps von Rowohlt holen und dabei auch etwas gewinnen!Zusammen mit Rowohlt verlosen wir diese Woche 10 sommerliche Buchpakete bestehend aus folgenden Titeln:"Der Sommer mit Pippa" von Britta Sabbag"Inselträume" von Sandra Lüpkes"O sole mio!" von Johanna Alba und Jan ChorinSeid ihr dabei? Dann antwortet bitte über den "Jetzt bewerben-Button" bis zum 12.06. auf folgende Frage, wenn ihr eins der wunderbaren Buchpakete gewinnen möchtet*:In "Der Sommer mit Pippa" merkt der Kontrollfreak Sarah kurz vor ihrer Hochzeit, dass sie keine Trauzeugin hat. Kein Wunder, denn Freundinnen hat sie auch nicht gerade im Überfluss... Da erscheint die chaotische Pippa genau im richtigen Moment!Wird die perfekt organisierte Sarah einen ganzen Sommer mit der planlosen Pippa durchhalten? Wird alles in einer Katastrophe enden?Was denkt ihr? Kann es gut gehen, wenn zwei grundverschiedene Frauen eine Hochzeit planen? Seid ihr der Meinung, dass Pippa Sarah den ganzen Sommer vermasseln wird? Oder vertritt ihr eher die alte Prämisse "Gegensätze ergänzen sich"?Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!* Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier!

    Mehr
    • 255
  • Leserunde zu "Inselträume" von Sandra Lüpkes

    Inselträume

    Rowohlt_Verlag

    "Träumen kann man viel - am Meer sogar mit offenen Augen." Jannike Loog, die Protagonistin von Sandra Lüpkes' Inselroman-Reihe weiß, wovon sie spricht. Seit ein paar Jahren führt sie ein kleines, charmantes Hotel in einem ehemaligen Leuchtturmwärterhaus. Die ostfriesische Insel ist ihr eine neue Heimat geworden. Und mittlerweile kennt Jannike die liebevollen Schrullen der Insulaner und weiß, was es bedeutet, ein Leben zu führen, das von Urlaubssaison und Tiden-Fahrplan bestimmt wird. Zusammen mit ihrem bunten Team meistert sie alle Schwierigkeiten rund um das Hotel stets mit Herz und Humor. Nur privat läuft es gerade nicht so rund. Aber dieser Frühling hält jede Menge Überraschungen bereit ...Wir laden euch ein, gemeinsam mit der Autorin den dritten Band der Inselromanreihe zu entdecken. Da jeder Band auch einzeln lesbar ist, müsst ihr die beiden vorherigen Romane nicht unbedingt gelesen haben. Hier geht's zur Leseprobe: http://bit.ly/23h2HAhZur Einstimmung aufs Buch möchten wir von euch wissen: "Wovon träumt ihr mit offenen Augen?"

    Mehr
    • 498
  • Mein Leseeindruck zu Band 3 der Inselhotel Reihe

    Inselträume

    ChattysBuecherblog

    29. May 2016 um 14:09

    Nachdem ich die beiden Vorgängerbänden nahezu verschlungen und auch noch das grosse Glück hatte, den vorliegenden Band bei einer Leserunden zu gewinnen, wollte ich doch nun unbedingt wissen, wie alles weiter geht.   Auch dieses Cover strahlt Ruhe und Zufriedenheit aus. Man kann förmlich den Duft der Blume riechen, den Sand zwischen den Zehen und die warmen Sonnenstrahlen spüren.   Nun aber mal zur Geschichte: [Achtung Spoiler] Es ist August geworden auf der Insel. Die Touristen haben weitgehendst die Insel verlassen und das Privatleben der Insulaner kehrt langsam wieder zurück. Apropos Privatleben... nach zähen Kampf und langem Hin und Her sind Jannike und Mattheusz nun ein Paar. Na ja, eigentlich waren sie es ja im Vorgängerband schon, aber wer weiß, was sich die Autorin hatte einfallen lassen. 😃   Na ja, wieder apropos Einfälle. Danni und Ehemann/-frau und Bürgermeister Siebelt bekommen Nachwuchs. Die beiden haben einen Pflegesohn: Lasse, 16 Jahre. Er war in Hürth von der Schule geflogen und beim illegalen Autorennen erwischt worden. Und beides nicht zum ersten Mal. Das Jugendamt hoffte, dass ein Neustart vielleicht retten könnte. Da die Mitarbeiterin des Jugendamtes eine Bekannte von Danni war, lag nur die Pflegschaft sehr nahe. Und somit trifft der außerordentliche Danni auf den pupertären Rebell.   Auch das Inselduell darf nicht vergessen werden. Es handelt sich hierbei um ein Wettschwimmen. Dazu wurden die besten Sportler der Nachbarinseln eingeladen und der Konkurrenzkampf zwischen den Inseln wird wieder aufgeheizt. An diesem Wettkampf soll nun Jannike teilnehmen.   Mehr möchte ich jedoch nicht verraten. Nur soviel sei gesagt: Eine sehr gelungene Fortsetzung!   Nun aber mal ein paar kritische aber auch positive Anmerkungen:   Sehr erstaunt und interessiert habe ich von den teilweise doch sehr unsinnigen Beschwerden von Urlaubern gelesen. Da wird z.B. eine fehlende Garage auf einer autofreien Insel reklamiert, die mitreisenden Kinder werden bei der Buchung nicht angegeben (um Kosten zu sparen) usw. Da ist es für mich schon verständlich, dass die Insulaner froh sind, wenn Urlaubszeit zuende ist und die Touristen die Insel verlassen.     Was mir sehr gut gefallen hat, waren auch die verschiedenen Blickwinkel, die aufgegriffen werden. Da gibt es z.B. ein Kapitel mit Pepsi, den Hund einer Urlauberin. Witzig wird in dem Kapitel beschrieben, wie er die Pferdeäpfel erlebt die auf der Straße liegen, während er doch für sein "Geschäft" immer ausgeschimpft wird. Aber auch der übergroße Sandkasten mit dem vielen Wasser und der Brand werden superwitzig aus seiner Sicht beschrieben.   Sehr gut finde ich dieses mal auch die Liste des Stammpersonals am Ende der Geschichte. Aber würde diese nicht vorab besser zur Geltung kommend? So wüsste man doch auch gleich, um wen es sich handelt. Wenn ich das Buch bereits gelesen habe, kenne ich doch alle Protagonisten.   - Fazit -   Mit etwas Wehmut und einem tiefen Seufzer habe ich dieses Buch beendet. Endlich ist es soweit, Jannike und Mattheusz werden heiraten und auch noch Eltern. Eine tolle Geschichte, mit sogar etwas kriminalistische Handlung. Ich liebe solche einfachen, lockerleichten Storys und freue mich schon auf die Fortsetzung(en?)   Mir bleibt nur noch zu sagen: Füße hoch legen und Foffteihn moken. (=Pause machen) 

    Mehr
  • amüsant-spannende Urlaubslektüre

    Inselträume

    robberta

    23. May 2016 um 15:38

    Inselträume      Sandra Lüpkes  ♥ TB Dünen, Meer und Liebeschaos Eigentlich läuft es rund für Jannike: Ihr kleines Hotel neben dem Leuchtturm ist bis in den Herbst ausgebucht. Die Gäste schwärmen vom zauberhaften Flair und der familiären Atmosphäre. Nur in Herzensdingen herrscht Flaute. Denn in der Beziehung zu Mattheusz kriselt es gewaltig. Auch um sich abzulenken, beginnt Jannike Sport zu treiben. Bald schon trainiert sie für ein Wettschwimmen in der Nordsee, den der Bademeister des örtlichen Wellenbads initiiert hat. Nils Boomgarden ist ein ausgesprochen attraktiver Insulaner. Er flirtet sogar mit Jannike. Und während die Situation für Jannike langsam zu heiß wird, beginnt ein Feuerteufel auf der Insel sein Unwesen zu treiben … Nach dem Erfolg von 'Das kleine Inselhotel' und 'Inselhochzeit' der dritte Band um Jannike Loog und ihr charmantes Leuchtturmwärterhaus. eine Meinung: Jannikes Hotel am Leuchtturm kämpft gegen die Konkurrenz Bischoff, denn der legt ihr immer wieder Steine in den Weg. Aber Zeit und Nerven braucht sie, nicht nur für Bischoff`s Querelen, das Schwimm-Training und Danni, denn ein Feuerteufel treibt sein Unheil. Es gibt Missverständnisse mit Mattheusz und seiner Familie und dass bedeutet fast das Aus für ihr kleines Inselhotel. Nach einem aufregenden und turbulenten Gefühlskarussell an der Küste kehrt das Glück wieder ein. Der Schreibstil ist gut und kurzweilig zu lesen. Ich liebe den Leuchtturm und die frische Brise mit der Jannike und Lasse die Insulaner durcheinander bringt, es ist eben eine ganz besondere Insel-Atmosphäre.Als Nordsee-Fan (Juist) habe mich köstlich im kleinen Inselhotel am Dünen-Strand unterhalten gefühlt. Die amüsant-spannende Urlaubslektüre am besten im Strandkorb genießen.

    Mehr
  • Feuer und Flamme

    Inselträume

    Estrelas

    Es ist Nebensaison auf der Insel, und trotzdem geht es rund, z.B. beim Training für das Inselwettschwimmen, an diversen Orten, wo Feuer gelegt wurde oder zwischen den Protagonisten. Zum dritten Mal kommen wir in den Genuss der Gesellschaft der liebenswürdig verrückten Insulaner um Jannike und Co., und es wird kein bisschen langweilig. Der Wiedereinstieg in die Serie gelingt mit Leichtigkeit. Die Autorin gibt jedem Akteur (selbst einem Hund) eine eigene Stimme, um Stimmungen und Sichtweisen einzufangen. So erhält der Leser auch von neuen Charakteren direkt ein Bild. Neben dem bewährten Motto, dass das Inselhotelteam füreinander einsteht, kommt in diesem Teil das Krimielement hinzu. Neben der aufregenden Spurensuche erleben wir ein Auf und Ab der Gefühle der Protagonisten in dieser vergnüglichen und gelungenen Fortsetzung.

    Mehr
    • 2
  • Inselträume ..... von Sandra Lüpkes

    Inselträume

    Nele75

    18. May 2016 um 10:42

    Jannike Loog ist inzwischen voll und ganz auf der kleinen Nordseeinsel angekommen und hat eine neue Heimat gefunden. Auch das Hotel wird gut angenommen von den Gästen und so kann sich die Belegschaft über mangelnde Arbeit nicht beschweren. Was allerdings nicht ganz so gut läuft, ist die Beziehung zwischen Jannike und Mattheusz. Eine Aussprache würde hier sicherlich helfen, allerdings fehlt dazu im laufenden Hotelbetrieb einfach die Zeit ... und so häufen sich die Mißverständnisse. Zum Ausgleich fängt Jannike mit dem Schwimmen an und ist so auch gleich für ein Inselwettschwimmen eingeteilt - ob sie möchte oder nicht, die Inselbewohner zählen von nun an auf sie. Doch nicht nur das bevorstehende Wettschwimmen sorgt auf der Insel für Aufregung, sondern auch noch ein Unbekannter, der an verschiedenen Orten Feuer legt und somit bald als Feuerteufel für Unbehagen sorgt. "Inselträume" ist der nunmehr dritte Teil aus Sandra Lüpkes "Inselhotelreihe". Mit "Das kleine Inselhotel" gestartet, ging es über "Inselhochzeit" weiter und ist nun fortgesetzt mit "Inselträume". Ich kannte bereits den ersten Teil, welcher mir schon sehr gut gefallen hat. Denn die Autorin schafft es immer wieder, die Umgebung so zu beschreiben, dass man alles bildlich vor sich sehen kann, das Meer rauschen hört und sich die fliegenden Möwen am Himmel mehr als gut vorstellen kann. Es ist diese unglaublich schöne Schreibweise, welche auch "Inselträume" wieder zu einem wunderbaren Wohlfühlroman werden lässt. Trotz des bei mir fehlenden Vorwissens aus dem zweiten Teil hatte ich keinerlei Probleme, direkt wieder in der Handlung anzukommen und somit sofort meine Zeit auf der Insel zu starten. Für alle, die "Inselträume" als erstes aus dieser Reihe lesen, ist am Ende nochmal ein kleines Verzeichnis (als sog. "Stammpersonal der Insel"), in dem die mitwirkenden Personen kurz vorgestellt werden und man so auch gleich einen guten Einstieg in die Handlung bekommt. Diesmal war die Handlung wieder in verschiedene Erzählstränge aufgeteilt, so dass man durch die einzelnen Sichtweisen eine gute Einsicht in das Inselleben rund um Jannikes kleines Hotel bekommen hat und - da man natürlich gerne wissen möchte, wie es weitergeht - auch ein rasantes Lesetempo bekommt...... und somit viel zu schnell die letzte Seite und somit der "Abschied" von der Insel erreicht ist. Ich freue mich schon jetzt auf den vierten Teil, welcher im nächsten Jahr erscheinen soll. Für mich sind Sandra Lüpke's Geschichten genau die richtigen Wohlfühlromane für eine kleine Auszeit oder aber auch die perfekte Lektüre für den bevorstehenden Urlaub - Buch aufklappen - loslesen und einfach eine schöne Zeit genießen. Erschienen ist das Buch im Rororo-Verlag.

    Mehr
  • Atmosphärische Inselträume

    Inselträume

    twentytwo

    15. May 2016 um 13:05

    Obwohl die Saison fast vorüber ist, wird es auf der Insel nicht ruhiger. Im Gegenteil, in Jannikes kleinem Inselhotel geht es rund und es sieht auch so aus, als ob sich das so schnell nicht ändern wird. Anstatt ihren eigenen Wünschen näher zu kommen, wird Jannike von so mancher Entscheidung ihrer Freunde überrascht und die ersehnte Ruhe rückt in weite Ferne. Zum Glück steht ihr eine kompetent, hilfreiche Crew zur Verfügung, so dass auch die unmöglichsten Probleme zu meistern sind.Am liebsten würde man sich sofort auf den Weg machen, um die liebenswerten Bewohner der kleinen Nordseeinsel kennenzulernen und diese besondere Inselatmosphäre zu genießen. Auch wenn es hier keine Autos, sondern nur Kutschen gibt und auch sonst so einiges ganz anders ist als auf dem Festland, lebt man hier aber keinesfalls hinter dem Mond. Zwischenmenschliche Probleme gibt es auch hier zur Genüge, nur hier werden sie anders gelöst – eben auf Inselmanier.FazitEin unglaublich liebenswerter Inselroman mit vielen, ebenso liebenswerten Protagonisten. Eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Lektüre, bei der es einem garantiert nicht langweilig wird.

    Mehr
  • Der bislang stärkste Band der Reihe

    Inselträume

    Jasmin88

    14. May 2016 um 14:16

    Covergestaltung: Das Cover ist traumhaft schön und fügt sich wunderbar harmonisch in die Buchreihe ein. Meine Meinung: "Inselträume" von Sandra Lüpkes habe ich im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde gelesen. Es handelt sich um den drittten Band einer Reihe, die ich unheimlich in mein Herz geschlossen habe. Sandra Lüpkes hat eine wunderbare Inselwelt geschaffen, in die man als Leser immer wieder gerne eintaucht. Beim Lesen stellt sich gleich ein gewisses Urlaubsfeeling ein, was dieser Buchreihe einen enormen Wohlfühlfaktor verleiht. Man kann die Bände übrigens auch unabhängig voneinander lesen, da die Geschichen immer in sich abgeschlossen sind und die Autorin wunderbar Vergangenes einfließen lässt, sodass man der Geschichte gut folgen kann, auch wenn man die Vorgänger nicht kennen sollte. Voller Vorfreude bin ich also ins dritte Inselabenteuer gestartet und war gleich im Geschehen drin. Da ich ja alle Bände der Reihe kenne, kommt es einem als Leser fast so vor, als wäre man selbst Gast im kleinen Inselhotel, so vertraut ist einem mittlerweile die Insel und so lieb hat man auch die Charaktere gewonnen. Dieses mal erwartet den Leser u.a. ein Feuerteufel, der auf der Insel sein Unwesen treibt, ein knallhartes Inselduell, ein Bösewicht, ein Drogendelikt und natürlich -wie immer- die ganz großen Gefühle, gepaart mit einer ordentlichen Portion Humor! Langweilig wird es an keiner Stelle, so viel kann ich schon verraten. Dazu trägt auch Sandra Lüpkes sehr angenehmer Schreibstil bei, der kein bisschen langatmig, sondern erfrischend und unterhaltsam sowie kurzweilig und fesselnd ist. Einmal mit dem Lesen begonnen, mag man den Roman gar nicht mehr aus der Hand legen. Gestrickt wird die Story dieses Mal um Lasse, einen sehr interessant enworfenen, tollen Charakter. Er kommt als Pflegesohn mit krimineller Vergangenheit auf die Insel, bringt definitiv Schwung in die Geschichte und sorgt für turbulente Lesestunden. Aber lest selbst... Für mich persönlich war dies der bislang stärkste Band der Reihe. Ich habe das Gefühl, dass die Reihe von Band zu Band besser wird. Das Ende dieses Romans war einfach grandios und verspricht einen wunderbaren vierten Teil! Nach dem Lesen war ich richtig traurig, dass dieses Leseabenteuer so schnell vorbei war, aber ich weiß ja, dass es im nächsten Jahr Nachschub geben wird und bekanntlich ist Vorfreude ja die schönste Freude! Ich bin unheimlich begeistert und daher gibt es natürlich die Höchstwertung in Form von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung für diesen Sommer. Wer Sommer- und Inselromane liebt, der darf sich "Inselträume" nicht entgehen lassen. Fazit: Dieser lesetechnische Kurzurlaub war wunderschön und ich kann es schon jetzt kaum erwarten im nächsten Jahr wieder im kleinen Inselhotel einzuchecken!

    Mehr
  • Echter Sommerlesegenuss

    Inselträume

    sommerlese

    11. May 2016 um 15:25

    Mit ihrem Roman "*Inselträume*" hat Autorin "*Sandra Lüpkes*" den dritten Band ihrer Reihe um Jannike Loog geschrieben. Das Buch erscheint im "*Rowohlt Taschenbuch Verlag*". Jannike Loog hat sich inzwischen mit ihrem kleinen Inselhotel ganz gut etabliert. Sie hat viele Stammgäste und ist regelmäßig ausgebucht, absolut zauberhaft ist die Lage am Leuchtturm und der familiäre Charme gefällt den Gästen ebenfalls sehr gut. Doch in Liebesdingen herrscht bei Jannike nicht gerade Hochstimmung. Zu wenig gemeinsame Zeit lässt die Beziehung zu Mattheusz kriseln, der Wunsch nach Kindern steht auch noch in den Sternen. Für einen Wettbewerb unter den Nordseeinseln soll ein Wettschwimmen stattfinden. Jannike wird Teilnehmerin und erhält Training beim örtlichen Bademeister Nils, der eine männliche Augenweide ist. Ist er eine Gefahr für ihre Beziehung? Gleichzeitig sorgt ein Feuerteufel unter den Bewohnern für Aufregung. Was steckt dahinter? "Inselträume" ist der dritte Band einer Reihe, die ich von Anfang an gern verfolgt habe. Es ging mir beim Lesen wie beim Heimkommen oder Wiedersehen mit guten alten Bekannten. Ich fühlte mich sofort wohl und habe die dargestellte Atmosphäre der Nordseeinseln genossen. Wer die Vorgängerbücher nicht kennt, hat aber auch keine Verständnisschwierigkeiten, da alle wesentlichen Inhalte im Roman erwähnt werden. Ein Personenverzeichnis gibt außerdem Auskunft über das Stammpersonal und neue Figuren. Mittlerweile ist Herbst und das Inselhotel hat den Ansturm im Sommer mit vielen Gästen ausgebucht überstanden. Jannike und Mattheusz leben als Paar zusammen, finden aber neben der vielen Arbeit wenig Zeit füreinander. In ihrer Beziehung gibt es ein paar offene Fragen, wie z. B. die Familienplanung, aber irgendwie gibt es keine Gelegenheit mal in Ruhe darüber zu sprechen. Mattheusz Familie hofft auf eine Hochzeit, aber noch ist davon nicht die Rede. Ein Schwimmwettbewerb lässt Jannike freie Zeit durch erhöhtes Trainigsaufkommen auch spärlich werden. Dani und Siebelt haben auch so ihre eigenen Sorgen, denn nun sind sie Eltern des 16-jährigen Pflegesohns Lasse, der im örtlichen Bäderbetrieb Pflichtstunden ableisten muss. Als ein Feuerteufel aktiv wird, gerät Lasse in Verdacht. Die Handlung wird also nicht nur in Liebesdingen problematisch, sondern auch noch spannend. Außerdem sorgen einige neue Charaktere für gute Unterhaltung und der kleine Hund Pepsi sorgt für einige Aufregung und hat auch gleich seine Fans unter den Bewohnern. Der Autorin gelingt es erneut, dass man sich ausgezeichnet in die verschiedenen Figuren hinein versetzen kann und sie sehr glaubhaft erscheinen. Der humorvolle Erzählstil lässt den Leser wunderbare Lesestunden erleben und man erlebt eine Wohlfühllektüre, die mit Herzschmerz, Wettkampfvorbereitungen und der Suche nach dem Feuerteufel wunderbar unterhält. Der Roman ist leider viel zu schnell vorbei. Was bei Reihen ja immer schwierig ist, den Standard der vorangegangenen Werke zu halten oder zu steigern, ist der Autorin hiermit gelungen. Volle 5 verdiente Sterne in Folge! Tolle humorvolle Strandlektüre oder als Urlaubsvorbereitung prima geeignet. Ein echtes Sommerbuch zum Wohlfühlen und "Sich auf die Insel-Träumen".

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks