Sandra Lüpkes , Ole West Inselweihnachten

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(3)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Inselweihnachten“ von Sandra Lüpkes

Ein Weihnachtswunder am Meer Finja braucht dringend eine Auszeit: Ihre Ehe steckt in einer Sackgasse, im Job tritt sie auf der Stelle. Kurzerhand beschließt sie, Weihnachten ans Meer zu fahren. Als sie an Heiligabend am Nordseestrand spazieren geht, begegnet sie einer alten Frau. Janette ist Malerin. Sie wartet auf das Boot ihres Verlobten. Aber ist sie für die Liebe nicht schon viel zu alt? Und wer würde sich in dieser stürmischen Nacht aufs Wasser wagen? Finja beginnt, Nachforschungen anzustellen. Und lernt, was wahre Liebe bedeutet ... Ob Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog oder Wangerooge – diese kleine, stimmungsvolle Geschichte mit liebevollen Illustrationen von Ole West verzaubert alle. Das perfekte Geschenk. Nicht nur zu Weihnachten.

Bei den wenigen Seiten schön für zwischendurch....

— mememittek
mememittek

Eine schöne Geschichte für Zwischendurch, falls einem der Weihnachtsstress zu viel wird ;-)

— Bella233
Bella233

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Kurzweil

    Inselweihnachten
    mememittek

    mememittek

    11. August 2016 um 21:52

    Als Fan von Sandra Lüpkes und Ole West ein absolutes Muss. 
    Bei 48 Seiten schön für zwischendurch 

  • Für alle, die dem Weihnachtsstress entfliehen wollen

    Inselweihnachten
    Bella233

    Bella233

    "Inselweihhnachten" von Sandra Lüpkes mit Illustrationen von Ole West ist 2011 im Verlag rororo erschienen. Es ist eine Weihnachtsgeschichte, die sich an erwaschsene Leser/innen richtet, denen der alljährliche Weihnachtsstress zu viel ist und die eine Geschichte für's Herz suchen. Zur Geschichte Finja sehnt sich nach ein paar Tagen Ruhe und Entspannung, statt stressigen Weihnachtstagen mit der Familie. Kurzerhand fährt sie in den Norden und setzt auf eine Insel über (naheliegend sind Juist oder Baltrum, da keine Autos fahren dürfen -> eine ostfriesische Insel bietet sich an, da die Autorin von Juist stammt). Au der Insel begegnet sie der alten Dame Jeanette, die seit Jahrzehnten auf ihren Liebsten Wilhelm wartet. Sie versucht dem Geheimnis auf den Grund zu gehen. Eigene Meinung Da ich selbst ein paar Jahre in Ostfriesland gewohnt habe und auch schon auf Juist gewesen bin, konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Die Handlung der Geschichte hat am Ende doch noch eine inetressante Wendung zu bieten. Auch die Grundidee dem ganzen Stress zu entfliehen gefällt mir sehr gut. Die Geschichte ist gut egschrieben und liest sich leicht weg. Alles ist sehr schlüssig und fügt sich gut zusammen. 5 Sterne und eine Leseempfehlung an gestresste Weihnachtsmuffel. ;-)

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Inselweihnachten" von Sandra Lüpkes

    Inselweihnachten
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    05. January 2013 um 14:37

    Klappentext: Finja braucht dringend eine Auszeit: Ihre Ehe steckt in einer Sackgasse, im Job tritt sie auf der Stelle. Kurzerhand beschließt sie, Weihnachten ans Meer zu fahren. Als sie an Heiligabend am Nordseestrand spazieren geht, begegnet sie einer alten Frau. Janette ist Malerin. Sie wartet auf das Boot ihres Verlobten. Aber ist sie für die Liebe nicht schon viel zu alt? Und wer würde sich in dieser stürmischen Nacht aufs Wasser wagen? Finja beginnt, Nachforschungen anzustellen. Und lernt, was wahre Liebe bedeutet. * Meine Meinung * Einfach wunderschön! Die Geschichte stimmt nachdenklich, macht ein wenig traurig, gleichzeitig verbreitet sie aber auch eine wunderbare ruhige Stimmung. Für mich passt die Erzählung perfekt in die Weihnachtszeit, auch wenn man das schmale Buch sehr schnell ausgelesen hat. Es beschert dennoch eine Stimmung, die auch nach dem Lesen noch anhält. Die Geschichte ist für mich wie ein kleines zauberhaftes Märchen. Wunderschön!

    Mehr
  • Rezension zu "Inselweihnachten" von Sandra Lüpkes

    Inselweihnachten
    Marakkaram

    Marakkaram

    20. December 2012 um 17:25

    Es wäre schön, dachte sie, wenn der Sturm in der Lage wäre, ihren Kopf freizupusten. Und ihr Herz. ~ ~ ~ Eine sehr kurze, aber nachdenklich stimmende Erzählung. ~ Finja steckt in einer tiefen Krise. Ihre Ehe steht vor dem Ende und auch im Job fühlt sie sich eingeengt. Sie nimmt kurzerhand reissaus, verlässt ihren Mann und flüchtet über Weihnachten auf eine Nordseeinsel. Die Begegnung mit der Malerin Janette irritiert sie zuerst sehr, sie weiss nicht wirklich was sie von der alten Frau halten soll. Ist sie dement oder verwirrt? Doch dann beginnt Finja ein paar Nachforschungen anzustellen und Stück für Stück offenbart sich ihr Janettes Geschichte. Es ist eine Geschichte über die Bedeutung der Liebe, über Geduld und Genügsamkeit... ~ Dieser schmale Band mit seinen grade mal 62 Seiten erzählt mit knappen Worten seine Geschichte, aber die hat es dafür in sich. Es ist kein Roman, will es aber auch gar nicht sein. Es ist eine kleine Erzählung über die Liebe und kommt in einer wunderschönen Aufmachtung daher. Das Inselgefühl, das Sandra Lüpkes vermittelt, ist rundum gelungen und wird stimmig und einmalig schön ummantelt von den "Seekarten" Bildern des Malers Ole West. ~ Fazit: Das perfekte Buch für eine ruhige, kuschelige kleine Auszeit zwischen all der Weihnachtshektik. Und aufgrund der wunderschönen Gestaltung auch hervorragend als Geschenkbändchen geeignet. ~ ~ ~ "Wir lange wollen Sie denn noch auf ihn warten?" Die Frau sah sie an, als sei dies eine Frage ohne jede Berechtigung. "Bis er da ist natürlich!"

    Mehr
  • Rezension zu "Inselweihnachten" von Sandra Lüpkes

    Inselweihnachten
    Girdie

    Girdie

    28. November 2012 um 12:25

    „Inselweihnachten“ von Sandra Lüpkes ist eine „Geschichte von der Liebe“, wie auch der Untertitel heißt. Finja entflieht kurz vor Weihnachten ihrem Job als Journalistin und ihrer kriselnden Ehe auf eine nordfriesische Insel. Ohne Handy und Internet möchte sie sich hier eine Auszeit nehmen. Bei einem Strandspaziergang trifft sie auf eine ältere Inselbewohnerin, die hier auf ihren Liebsten wartet. Doch hinter der scheinbar sinnlosen Warterei entdeckt Finja schon bald, was Liebe für einen Menschen bedeuten kann. Sandra Lüpkes schildert in diesem kurzen Roman die Bedeutung von Geduld für die Liebe. Als Kennerin schafft sie es die Stimmung auf den Inseln an den Weihnachtstagen einzufangen und zu vermitteln. Das Buch besticht auch durch die wunderschönen Illustrationen von Ole West, dessen Zeichnungen auch für das Cover verwendet wurden. Das Büchlein ist nicht nur zum Selberlesen sondern auch als kleines Geschenk in der Weihnachtszeit geeignet.

    Mehr
  • Rezension zu "Inselweihnachten" von Sandra Lüpkes

    Inselweihnachten
    Winterzauber

    Winterzauber

    18. December 2011 um 14:31

    Das war ja mal ne Enttäuschung, eine Geschichte wie sie meine 10-jährige Tochter hätte schreiben können. Ich habe leider beim Kauf nicht drauf geachtet, dass das Buch nur 58 Seiten hat, hatte es bestellt, dafür ist 8 Euro echt viel zuviel. Die Geschichte ist eigentlich nichtssagen und auch nicht herausragend geschrieben. Einzig die Gestaltung des Covers und die Illustrationen im Buch sind wunderschön.

    Mehr