Sandra Lembke

 3.5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Sandra Lembke

Neue Rezensionen zu Sandra Lembke

Neu

Rezension zu "Scheuersand & Schnürkorsett. Wie Frauen lebten und litten" von Sandra Lembke

Die Ursprünge der Aktivkohle und andere unbequeme Wahrheiten
MademoiselleMeowvor 3 Monaten

Modebegeistert war ich schon immer, weswegen ich meine erste Ausbildung auch im Bereich Modedesign absolviert habe. Auch wenn mir die zwei Jahre sehr Spaß gemacht haben, so war ich doch relativ enttäuscht und habe bei weitem nicht so viel dazugelernt, wie ich es mir erhofft hatte. Gerade was Kostümgeschichte angeht. In den letzten Jahren habe ich mich dem Thema wieder etwas mehr angenähert und beschlossen, das ganze nun selbst in die Hand zu nehmen. Universität? Pff, Selbststudium! Zahlreiche Mode- und Vintage Youtuber sind da eine große Hilfe und als erst neulich die allgemeine Frage aufkam, wie man sein Wissen über Kostümgeschichte erweitern kann, gab Karolina Zebrowksa den Tipp, sich doch besser zu jeder Epoche extra ein Buch zu kaufen, da derzeit kein Lexikon existiert, dass sich jeder Epoche ausreichend widmet. Da habe ich mich natürlich sofort auf die Suche gemacht und zu meiner ersten Errungenschaft zählte „Scheuersand und Schnürkorsett“. Hier werden allerdings nicht nur die Kleidung in der Zeit zwischen 1850 und 1918 behandelt, sondern auch Kosmetik, Haushalt und Kochen. Da historische Fakten zu diesen Themen ebenfalls sehr interessieren, dachte ich damit einen guten Fang gemacht zu haben.
 Und man erfährt auch viel wissenswertes. Untermalt werden werden die Seiten von allerlei Illustrationen und neckischen Gedichten rund um Schönheit und Co.. Zumeist handelt es sich bei den Abbildungen um Werbeanzeigen, wohingegen ich lieber ein paar mehr Bilder zu Kostümen und Schönheitsmittelchen gesehen hätte, die zwar beschrieben werden, man sich diese aber oft nur schwer vorstellen kann. Zudem testet die Autorin einige der recherchierten Kosmetik- und Haushaltstipps, was ganz unterhaltsam ist, meiner Meinung nach aber ein wenig halbherzig durchgeführt wird und man es da eigentlich auch hätte sein lassen können. Was mich aber am meisten geärgert hat, war, dass die Autorin sich sehr oft auf ihre Heimat Neustrelitz bezieht. Nun heißt das Buch aber nicht „Wie Frauen lebten und litten in Neustrelitz“. Ich hätte mir gewünscht, sie hätte sich allgemein auf die Zeit zwischen 1850 bis 1918 bezogen und nicht immer wieder prominente Beispiele aus Neustrelitz herangezogen. Z.B. geht es im Kapitel über das Theaterleben vorwiegend um das Neustrelitzer Hoftheater und dessen damals auftretende Künstler. Viel lieber hätte ich noch ein wenig mehr über das Theater und das Leben der Schauspieler allgemein erfahren. Das wird hier auch angerissen, aber was diese Opernsängerin 1907 dort so getrieben hat, war mir eigentlich ziemlich egal. So ist es leider bei vielen Kapiteln. Es scheint mir, als habe die Autorin zu den jeweiligen Kapiteln nicht genug Informationen herantragen können und füllte diese Lücken dann eben mit Fallbeispielen aus Neustrelitz. Ich finde Beispiele super! So kann man sich vieles besser vorstellen. Ich hätte es aber besser gefunden, sie hätte sich dabei nicht nur auf eine Stadt bezogen. Natürlich ist das praktisch, weil man so ja innerhalb der eigenen Stadt und Familie forschen kann. Ich finde da hat sie es sich ein bisschen zu einfach gemacht.

Ich hatte ehrlich gesagt etwas mehr erwartet. So konnte ich mein Wissen um einige interessante Informationen erweitern, aber ich habe das Gefühl, dass dieses Buch nur die Spitze des Eisbergs umfasst und ich mindestens noch ein Buch zu jener Ära lesen muss.

Trotz meiner Kritik hat mich das Buch dennoch gut unterhalten und ich vergebe 4 Sterne.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Scheuersand & Schnürkorsett. Wie Frauen lebten und litten" von Sandra Lembke

erheiternd und nachdenklich
Henri3tt3vor einem Jahr

Das Buch ist in einem lockeren Tonfall geschrieben, man liest teils Erheiterndes und teils sehr Nachdenkliches. Ich persönlich hätte mir etwas mehr brauchbare Tipps für Haushalt und Kosmetik gewünscht, aber vielleicht bin ich da auch schon zu lange am Thema dran, als dass man mir noch viel "Neues" beibringen könnte. Und ein paar mehr feministische Gedanken würden dem Buch auch gut tun.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks