Sandra Marshak , Myrna Culbreath Klingonen-Gambit, Raumschiff Enterprise 14

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klingonen-Gambit, Raumschiff Enterprise 14“ von Sandra Marshak

Stöbern in Science-Fiction

Brandmal

Der Staub der "Groschenromane" wurde erfolgreich abgeschüttelt!

Astaja

Spiegel

Eine Science Fiction Novelle der allerbesten Sorte.

IrisBuecher

Scythe – Die Hüter des Todes

WOW! Dieses Buch hat das Potential einen neuen Buch-Hype auszulösen! Unglaublich spannend, faszinierend, klug, nachdenklich. Suchtgefahr!!

Smilla507

Die Optimierer

Schöne, neue Welt? Oder doch eher eine erschreckende Vision?

SillyT

Rat der Neun - Gezeichnet

Nach den gemischten Meinungen die ich gehört hatte, war ich überrascht dass mir dieses Buch so gut gefallen hat.☺

Josie-Samy

Infiziert

Unfassbar, wie viel Talent @ElenorAvelle hat. Hier meine Rezension zu #Infiziert :)

KKahawa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Klingonen-Gambit, Raumschiff Enterprise 14" von Sandra Marshak

    Klingonen-Gambit, Raumschiff Enterprise 14

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. June 2009 um 17:21

    Dr. Threllvon-da entdeckt auf dem Planeten Alnath II eine versunkene Stadt eines alten, nicht mehr existierenden Volkes. Die Enterprise wird zu dem Planeten gerufen, da in dem Forschungsschiff T'Pau, welches die Forschergruppe nach Alnath gebracht hatte, nur noch die Leichen von 72 Vulkaniern zu finden ist. Ein klingonisches Schiff in der Umlaufbahn des Planeten läßt Captain Kirk vermuten, dass die Klingonen eine neue Waffe besitzen und den Organianischen Frieden zu brechen scheinen. Auch die Klingonen erheben Anspruch auf den Planeten, der große Topalinvorkommen hat. Durch die Anspannung gerät die Situation an Bord der Enterprise immer mehr ausser Kontrolle, bis hin zu indirektem Ungehorsam. Captain Kirk befürchtet eine Meuterei. Ich hatte einige Probleme in das Buch hinein zu kommen. Der Autor schreibt seltsam distanziert, was aber auch daran liegen könnte, dass dieses Buch eins der ersten Bände der Reihe ist. Die Idee, die hinter dieser Geschichte steckt, gefällt mir gut und als ich mich eingelesen hatte, machte der Roman auch Spaß. Nur leider habe ich das halbe Buch gebraucht, um in die Story richtig eintauchen zu können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks