Sandra Meijer Das Blumentattoo

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Blumentattoo“ von Sandra Meijer

Eine erfolgreiche Unfallchirurgin und ein Obdachloser - sie leben in sehr unterschiedlichen Welten. Doch sie teilen die Wunden, die die Zeit nicht heilen will. Sie beide wandeln in der Gegenwart und haben sich selbst in der Vergangenheit verloren. Doch als sie aufeinander treffen, spielt es keine Rolle mehr, wer oder was sie zu sein scheinen.
Blumen zieren ihren Rücken. Feine Narben werden von den Blüten verdeckt. Doch sie stammen aus längst vergangenen Tagen. Einen weiten Weg ist sie seitdem gegangen. Das Ziel fest im Blick. Doch so sehr sie sich auch bemüht, der Schmerz in ihr ist nur gebändigt, nicht vorüber. Kein Schweigen. Trotzdem Stille.
Sein Leben endete an einem Sommertag vor zwanzig Jahren. Nur gestorben ist er nicht. Und die Schuld, die er in sich trägt, beißt jeden Tag neue Wunden in sein Herz. Doch seine Vergangenheit ruht nicht, wie die ihre. Sie ist auf der Jagd nach ihm. Während die einen auf der Suche nach Wahrheit sind, wollen die anderen nur seinen Tod. Wer also findet ihn zuerst und bringt es zu Ende?
Wie lange kannst Du vor Deiner Vergangenheit fliehen, bevor Du Dich auf immer verlierst? Und wann wird es Zeit, ihr die Stirn zu bieten?

Ganz gut.

— Blubb0butterfly

Trauriger und Emotionaler Inhalt endet mit einem wundervollem Happy End

— Sturmhoehe88

spannend, erotisch, kranker shit enthalten, genau mein Ding

— kidcat283

Stöbern in Krimi & Thriller

Mieze Undercover

Eine tolle, neue Heldin

brauneye29

Der Freund

Sehr spannend, trotz ein paar Ungereimtheiten...

Pippo121

Flugangst 7A

Etwas haarsträubende Story, aber spannend geschrieben !!

Die-Rezensentin

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Literarisch und politisch. Ein anspruchsvolles, sehr besonderes Lese-Erlebnis!

Baerbel82

Die Party

Ganz kurzweilige Unterhaltung - unbedingt lesenwert!

Callso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Das Blumentattoo. Zeig mir die Narben auf Deiner Seele“ von Sandra Meijer

    Das Blumentattoo

    Blubb0butterfly

    15. June 2017 um 12:07

    EckdateneBookRoman2016291 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 1 Seite Buchvorstellung der AutorinISBN: 978-3-7431-2100-3BoD – Verlag (Books on Demand)4,99 €CoverDas Cover ist schwarz und man sieht eine Frau mit nacktem Rücken, den ein wunderschönes Blumentattoo ziert. Das Tattoo fällt dem Betrachter sehr ins Auge, weil es farbig ist.Inhalt (Klappentext)Bei Bauarbeiten in einem Waldstück in der Nähe von Berlin werden acht Kinderleichen neben einem alten Bunker gefunden. Die Todeszeit liegt bereits zwanzig Jahre zurück. Hand Baumann übernimmt die Ermittlungen und schnell wird klar, dass es sich um die Tat von Kinderschändern handelt. Eine DANN-Spur führt zu einem weiteren vermissten Jungen. Ist er eines der Opfer oder gehört er zu den Tätern? Eine deutschlandweite Suche beginnt. Doch auch ein ehemaliger Bordellbesitzer aus Hamburg hat ein großes Interesse daran, ihn zu finden und ihn endgültig zum Schweigen zu bringen.Derweil findet die Chirurgin Rosalie einen Obdachlosen in ihrem Garten, den sie kurzerhand bei sich aufnimmt. Schnell merkt sie, dass seine Vergangenheit ihn nicht loslässt und auch sie trägt Wunden in sich, die nicht verheilen wollen. Gemeinsam fahren sie ans Meer und gehen den Dingen in sich auf den Grund. Dabei entwickelt sich mehr als reine Freundschaft.Autorin (Klappentext)Geboren im Mai 1981 wuchs Sandra Meijer mit zwei Brüdern und zwei Schwestern in Telgte auf. Einen Wahlfahrtsort nahe Münster. Nach ihrer Schulbildung absolvierte sie eine Ausbildung zur Bürokauffrau und arbeitet heute als Teamassistentin in der Baubranche. Bereits in der Grundschule hat sie das Schreiben für sich entdeckt. Angefangen von kleinen Gedichten bis hin zu den ersten Gehversuchen im Romanbereich, mit denen sie ganze Schulhefte füllte. Im März 2016 erfüllte sie sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen Lebenstraum. Der zweite folgte nur sieben Monate später.MeinungDie Geschichte fing für mich schon sehr krass an. Der Leser wird direkt ins grausige Geschehen manövriert. Schon von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass dieser Obdachlose Chucco der eine vermisste Junge sein könnte. Es gab einige Anzeichen dafür, dass er es ist.Die Geschichte wird aus den Perspektiven verschiedener Figuren erzählt, wobei ich bei einigen nicht genau wusste, weshalb diese Perspektive wichtig sein sollte, beispielsweise die vom dem Polizisten. Klar, durch ihn erfährt man mehr über das Verbrechen, aber das hätte man doch auch anders mitteilen können.Die Beziehung von den beiden Protagonisten fand ich anfangs seh merkwürdig. Welche normale Frau nimmt einen Obdachlosen einfach so in die Wohnung? Würde man nicht eher einen Krankenwagen rufen? Und dass sie so schnell und auch noch ungeschützt intim miteinander werden, hat mich auch sehr gestört. Entweder ist die Frau einfach sehr selbstbewusst und mutig oder einfach nur sehr dumm. Oder hängt das Ganze einfach mit ihrem Beruf – sie ist Unfallchirurgin – zusammen?Beide Geschichten finde ich interessant und auch der Schreibstil gefiel mir. Obwohl der Anfang so krass war, ist er doch auch etwas zäh gewesen.

    Mehr
  • Das Blumentattoo

    Das Blumentattoo

    MinnieG

    12. June 2017 um 08:49

    Inhalt: Eine erfolgreiche Unfallchirurgin und ein Obdachloser - sie leben in sehr unterschiedlichen Welten. Doch sie teilen die Wunden, die die Zeit nicht heilen will. Sie beide wandeln in der Gegenwart und haben sich selbst in der Vergangenheit verloren. Doch als sie aufeinander treffen, spielt es keine Rolle mehr, wer oder was sie zu sein scheinen. […] Meinung: Die Charaktere sind toll dargestellt und der Schreibstil ist sehr flüssig. Am Anfang und auch am Ende spannend! Der Mittelteil hat mir nicht gefallen, da nur die Beziehung der Beiden beschrieben wird. Für mich eine unrealistisch schnelle Entwicklung einer Beziehung. Zudem haben die Sexszenen für mich nicht in den Kontext gepasst (obwohl diese gut geschrieben waren). Alles in allem ein interessantes Buch, eine tolle, teilweise tragische Geschichte, die für mich allerdings zu unrealistisch war.

    Mehr
  • Eine Welt mit Kriminalität und ganz viel Liebe

    Das Blumentattoo

    Sturmhoehe88

    07. June 2017 um 11:47

    Rezension zu Das Blumentattoo von Sandra Meijer Zum Buch Eine erfolgreiche Unfallchirurgin und ein Obdachloser - sie leben in sehr unterschiedlichen Welten. Doch sie teilen die Wunden, die die Zeit nicht heilen will. Sie beide wandeln in der Gegenwart und haben sich selbst in der Vergangenheit verloren. Doch als sie aufeinander treffen, spielt es keine Rolle mehr, wer oder was sie zu sein scheinen. Blumen zieren ihren Rücken. Feine Narben werden von den Blüten verdeckt. Doch sie stammen aus längst vergangenen Tagen. Einen weiten Weg ist sie seitdem gegangen. Das Ziel fest im Blick. Doch so sehr sie sich auch bemüht, der Schmerz in ihr ist nur gebändigt, nicht vorüber. Kein Schweigen. Trotzdem Stille. Sein Leben endete an einem Sommertag vor zwanzig Jahren. Nur gestorben ist er nicht. Und die Schuld, die er in sich trägt, beißt jeden Tag neue Wunden in sein Herz. Doch seine Vergangenheit ruht nicht, wie die ihre. Sie ist auf der Jagd nach ihm. Während die einen auf der Suche nach Wahrheit sind, wollen die anderen nur seinen Tod. Wer also findet ihn zuerst und bringt es zu Ende? Wie lange kannst Du vor Deiner Vergangenheit fliehen, bevor Du Dich auf immer verlierst? Und wann wird es Zeit ihr die Stirn zu bieten? Meine Meinung In diesem Buch geht es um zwei völlig unterschiedliche Menschen die jedoch eine schreckliche und schmerzliche Vergangenheit haben. Auf der einen Seite haben wir Jonas der als Obdachloser lebt und ständig auf der Flucht vor den Bösewichten seiner Vergangenheit ist , auf der anderen Seite haben wir Rosalie, eine junge Engagierte Unfallchirurgin mit Herz, die bei einem tragischem Unfall ihr Familie verlor. Doch einmal von Vorn…. Jonas der als als Kind von seinem Freund den Spitznamen Chucco verpasst bekommen hat, wird durch einen Zeitungsartikel in seine Vergangenheit zurück katapultiert. Schmerzlich wird er an die schlimmste Zeit seines Lebens erinnert, und muss wieder flüchten und um sein Leben fürchten. Doch was geschah, das Chucco auf der Flucht ist? Ein kleiner Ausschnitt... Bei Bauarbeiten in einem Waldstück am Rande von Berlin, wurden Menschliche Überreste gefunden, unweit der Fundstelle befindet sich ein Bunker, der die Vermutung von Hans Baumann wahr werden lässt. Baumann der die Ermittlungen leitet versucht so nach und nach die Puzzlestücke zusammen zufügen, jedoch gibt ihm der Fund Rätsel auf. Zu dem gefundenen Beweisstück mit eindeutiger DNA darauf wurden keine Überreste gefunden, was die Frage aufwirft, ob der DNA Träger selbst ein Opfer war und flüchten konnte oder ober zum Täterkreis gehört…. Nachdem Chucco in seine Vergangenheit gerissen wurde beschließt er erneut zu flüchten um den Bösewichten zu entkommen. Lissie ebenfalls eine Obdachlose und Schützling von Chucco ist ihm behilflich, und verrät ihm einen Platz an dem er sicher sein wird. Somit begibt sich Chucco auf die Reise die in Münster vor einer verschlossenen Schuppentür endet. Chucco bricht erschöpft hervorgerufen durch seine starke Erkältung zusammen, und wird wenig später durch Zufall von der Besitzerin des Hauses gefunden. Rosalie denkt gar nicht lange nach, und nimmt Chucco trotz des Protestes ihrer Kollegen Tom mit dem sie gerade ein Date hat, mit in ihr Haus. Dort kümmert sie sich rührend um ihn. Tom dem das alles gar nicht passt, geht von dannen und lässt Rosalie mit dem erschöpften unbekannten Mann allein. Da Rosalie Ärztin ist, weiß sie sofort das etwas mit Chucco nicht stimmt, und ruft ihre Freundin die ebenfalls Ärztin ist zur Hilfe. Als sie ihr die Aufgabe gibt, ihn aus den nassen Klamotten zu befreien und ihn zu Duschen um die Körpertemperatur wieder nach oben zu treiben zögert Rosalie keine Sekunde. Nach wenigen Tagen geht es Chucco wieder einigermaßen gut, so das er sich weiter auf die Flucht begeben kann, jedoch hat er nicht damit gerechnet das Rosalie ihm anbietet mit ans Meer zu fahren. Nach langem zögern nimmt er ihr Angebot an, und beide fahren nach Zeeland wo Rosalie ein Ferienhaus besitzt. Dort kommen sich beide nahe, ziemlich nahe. So nah das sie ihre Geheimnisse offenbaren und sich versuchen gegenseitig halt zu geben, bis Baumann auftaucht, und Rosalie am Supermarkt abfängt…. Mehr werde ich nicht verraten…. Mein Fazit Sandra Meijer hat mit der Geschichte „Das Blumentattoo“ eine Geschichte erschaffen die zum einen sehr Traurig jedoch auch Emotional ist. Sie hat uns Einblicke in die Welt der Polizeiarbeiten geschaffen, die man so nur aus dem TV kennt. Zudem sind die Beschreibungen einzelner Szenen oder Situationen so Detailgetreu beschrieben, das man das Gefühl hat hautnah am und im Geschehen dabei zu sein. All die Geschehnisse konnte man sich Bildlich vor Augen führen, so das man glaubte es wäre Real. Ebenso gab es Momente die einen dazu verleiteten die Taschentücher raus zu holen, oder einfach beherzt zu Lachen. Viele Situation gaben Anlass einmal in sich zu gehen und über so manches Nach zudenken, zum Beispiel ob man ebenso handeln würde wie Rosalie es tat. Sandra Meijer hat es geschafft mich mit dieser Story in ihren Bann zu ziehen, so das es mir wahrlich schwer gefallen war, das Buch überhaupt mal zur Seite zulegen. Jedoch bin ich Traurig das die Geschichte zu ende ist, und doch erfreut darüber welchen Ausgang sie doch hatte. Danke Sandra Meijer für dieses wundervolle Erlebnis, für die Reise auf die du uns mitgenommen hast. Ich kann dieses Buch wirklich jedem nur empfehlen und spreche eine klare Kauf und Leseempfehlung aus, ihr werdet nicht Enttäuscht. Von mir 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Blumentattoo" von Sandra Meijer

    Das Blumentattoo

    sandrameijer.de

    Leserunde - die Erste :) :) Hallo Ihr Lieben!Hiermit möchte ich gerne meine erste Leserunde ausrufen. Zu der seid Ihr natürlich alle herzlich eingeladen. Gemeinsam wollen wir meinen zweiten Roman "Das Blumentattoo" lesen. Hier für Euch... Der Klappentext Eine erfolgreiche Unfallchirurgin und ein Obdachloser - sie leben in sehr unterschiedlichen Welten. Doch sie teilen die Wunden, die die Zeit nicht heilen will. Sie beide wandeln in der Gegenwart und haben sich selbst in der Vergangenheit verloren. Doch als sie aufeinander treffen, spielt es keine Rolle mehr, wer oder was sie zu sein scheinen.Blumen zieren ihren Rücken. Feine Narben werden von den Blüten verdeckt. Doch sie stammen aus längst vergangenen Tagen. Einen weiten Weg ist sie seitdem gegangen. Das Ziel fest im Blick. Doch so sehr sie sich auch bemüht, der Schmerz in ihr ist nur gebändigt, nicht vorüber. Kein Schweigen. Trotzdem Stille.Sein Leben endete an einem Sommertag vor zwanzig Jahren. Nur gestorben ist er nicht. Und die Schuld, die er in sich trägt, beißt jeden Tag neue Wunden in sein Herz. Doch seine Vergangenheit ruht nicht, wie die ihre. Sie ist auf der Jagd nach ihm. Während die einen auf der Suche nach Wahrheit sind, wollen die anderen nur seinen Tod. Wer also findet ihn zuerst und bringt es zu Ende?Wie lange kannst Du vor Deiner Vergangenheit fliehen, bevor Du Dich auf immer verlierst? Und wann wird es Zeit ihr die Stirn zu bieten?Eine Geschichte, die unter die Haut geht. So viel mag ich Euch schon mal versprechen. Aber selbstredend, gibt es auch etwas zu gewinnen:An die Teilnehmer dieser Leserunde verlose ich 5 E-Book Exemplare meines Romans*.Ihr wollt dabei sein? Kein Problem!! Bewerbt Euch hier und jetzt für Eure Teilnahme. Und zwar bis zum 31.05.2017. Gemeinsam starten wir dann Anfang Juni in die Leserunde. Schreibt mir einfach kurz, was Euch neugierig gemacht hat....Die Gewinner erhalten von mir nach Ablauf der Frist eine Nachricht.Ich bin schon sehr gespannt wie es läuft!!!!Bis baldEure Sandra Meijer(Abwicklung über buecher.de)

    Mehr
    • 72
  • Einfach fesselnd, erotisch und gut durchdachte Dialoge

    Das Blumentattoo

    kidcat283

    09. January 2017 um 12:20

    Eine erfolgreiche Unfallchirurgin und ein Obdachloser - sie leben in sehr unterschiedlichen Welten. Doch sie teilen die Wunden, die die Zeit nicht heilen will. Sie beide wandeln in der Gegenwart und haben sich selbst in der Vergangenheit verloren. Doch als sie aufeinander treffen, spielt es keine Rolle mehr, wer oder was sie zu sein scheinen. Blumen zieren ihren Rücken. Feine Narben werden von den Blüten verdeckt. Doch sie stammen aus längst vergangenen Tagen. Einen weiten Weg ist sie seitdem gegangen. Das Ziel fest im Blick. Doch so sehr sie sich auch bemüht, der Schmerz in ihr ist nur gebändigt, nicht vorüber. Kein Schweigen. Trotzdem Stille. Sein Leben endete an einem Sommertag vor zwanzig Jahren. Nur gestorben ist er nicht. Und die Schuld, die er in sich trägt, beißt jeden Tag neue Wunden in sein Herz. Doch seine Vergangenheit ruht nicht, wie die ihre. Sie ist auf der Jagd nach ihm. Während die einen auf der Suche nach Wahrheit sind, wollen die anderen nur seinen Tod. Wer also findet ihn zuerst und bringt es zu Ende? Wie lange kannst Du vor Deiner Vergangenheit fliehen, bevor Du Dich auf immer verlierst? Und wann wird es Zeit ihr die Stirn zu bieten? Rezension: Nach einem Kinderleichenfund in Berlin kommen schreckliche Wahrheiten ans Tageslicht. Es wird jemand gesucht, dessen DNA nicht unter den Opfern ist. Aber es sind nicht nur die Guten, sondern auch die Bösen auf der Suche nach IHM ... Ein Obdachloser, der immer auf der Flucht vor seiner Vergangenheit ist, trifft auf SIE. Es entsteht zwischen ihnen eine Verbindung, die keiner von ihnen sich erklären kann. Aber sie ist da. Was kann ihnen ihre Vergangenheit anhaben, schaffen sie es diese zu überwinden? Meine Meinung: Vielen Dank geht an die, wie ich finde äußerst talentierte Autorin, die mir hier ihr zweites Buch angeboten hat. Das Cover des Buches ist wunderschön und der Klappentext ist ja mal der Hammer. Ich war gleich ganz begeistert und ich muss sagen, dass dieses Buch mich aus einer üblen Leseflaute herausgeholt hat. Es ist so spannend, ich mag ihren Schreibstil und die sprachlichen Mittel, mit denen sie gearbeitet hat. Dieses Buch habe ich an einem Tag ausgelesen. Ich war so gefesselt, dass ich nicht mehr aufhören konnte. Ich bin nur so über die Seiten geflogen. Die Protagonisten waren sehr gut umschrieben und auch die Dialoge waren perfekt. Es ist nichts in die Länge gezogen worden. Jonas und Rosalie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Es ist sehr schlimm was den beiden wiederfahrenist. Ich kann gar nicht sagen, wer das schwerere Schicksal hatte. Was Rosalie passiert ist, kann jedem anderen genauso wiederfahren, und Jonas Geschichte...Leider ist es heutzutage auch nicht undenkbar, was sehr traurig ist. Die Welt ist so traurig und so schlecht geworden. Mir hat alles an dem Buch gefallen. Das Ende war auch sehr bewegend und irgendwie unfassbar. Klare Leseempfehlung von mir. Was ich noch sagen möchte und was vielleicht viele vergessen.... Wir brauchen neue Autoren, die uns so geile Storys liefern. An euch Blogger oder auch an die Leser...gebt ihnen eine Chance. Es ist unverständlich für mich, wie einige Bücher es in die Regale schaffen, die nicht mal mit 2 Sternen bewertet werden. Und dann lese ich so etwas hier. Dieses Buch hat es verdient in einem Regal zu stehen, um gekauft zu werden.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks