Sandra Miehlbradt Medien in Konfliktsituationen in Afrika: Das Beispiel Sudan

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Medien in Konfliktsituationen in Afrika: Das Beispiel Sudan“ von Sandra Miehlbradt

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Afrikawissenschaften, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Universität Leipzig (Institut für Afrikanistik), Veranstaltung: Medien in Afrika, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit 1956, dem Jahr der Unabhängigkeit,1 ist die politische Lage im Sudan mehr als§fragil. Mehr als zehn zivile und militärische Regierungen und mehr als 15§Putschversuche trugen zu dieser instabilen Situation bei.2 Verschiedene Konflikte§haben das Land immer wieder in ihrem Würgegriff: Der Bürgerkrieg im Südsudan,§der Beja-Konflikt im Ostsudan und der Konflikt von Darfur. Doch auch andere§afrikanische Länder werden immer wieder von Bürgerkriegen und Konflikten§heimgesucht. Dabei spielen die Medien, die oft von staatlicher Seite gelenkt werden,§eine große Rolle. Betrachtet man sich das am Beispiel Ruandas, welches hier später§als Vergleichsbeispiel herangezogen werden soll, so ist die Rolle von§Rundfunksendern, insbesondere die Rolle von RTML (Radio Télévision des Milles§Collines) bei den Vorkommnissen von 1994 oft untersucht worden. Doch welche§Rolle nahmen die Medien in den sudanesischen Konflikten ein? In dieser Arbeit soll§der südsudanesische Konflikt und die Rolle der Medien, insbesondere jene des§Radios näher beleuchtet werden. Dafür werde ich die Fallstudie The Multiple Voices§of Sudanese Airspace von Wendy James als Grundlage nehmen. Hierbei werde ich§auch die Entwicklung der Medien im Sudan skizzieren sowie einen Blick auf andere§afrikanische Länder, vorrangig Ruanda, Burundi und die Demokratische Republik§Kongo, werfen.

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Mittelmässig

Jonas1704

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks