Sandra Nenninger , Sabine Goebel Jako und Pepe

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jako und Pepe“ von Sandra Nenninger

Was verbirgt sich wohl hinter der Dornenhecke, die über Nacht im sagenumwobenen Hexenwald gewachsen ist? Jako will es unbedingt herausbekommen und überredet seinen besten Freund Pepe, der merkwürdigen Sache auf den Grund zu gehen. Die Kinder staunen nicht schlecht, als sie an der Hecke die Bekanntschaft von Zwergen machen. Diese sind in großer Not, denn ein unheilvoller Eindringling hat sie aus ihrem Dorf vertrieben. Jako will sofort helfen – Pepe hingegen ist ängstlich. Doch schließlich siegt sein Wunsch, ein Held zu werden und er stimmt dem Abenteuer zu. Hätte er geahnt, um wen es sich bei dem ungebetenen Gast im Zwergendorf handelt, er hätte auf dem Absatz kehrt gemacht.

Mit witzigen Figuren, spannenden Handlungen und wunderschönen Bildern bietet dieses Erstlesebuch eine tolle Unterhaltung für Jung und Alt.

— ZeilenSprung
ZeilenSprung

Sehr empfehlenswert!!! Wunderschön illustriertes Kinderbuch mit viel Liebe zum Detail!!!

— Solara300
Solara300

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Schon lange nicht mehr so gelacht....

Bjjordison

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Humorvoll, abenteuerlich und fantasievoll: Jako und Pepe: Das Geheimnis der Dornenhecke

    Jako und Pepe
    ZeilenSprung

    ZeilenSprung

    29. March 2017 um 14:52

    PRODUKTDETAILS:Titel: Jako und Pepe: Das Geheimnis der DornenheckeReihe: -Autor: Sandra NenningerIllustrator: Sabine GoebelGelesene Sprache: DeutschGenre: Phantastisches Kinderbuch für ErstleserEmpfohlenes Lesealter: ab 5 JahrenHerausgeber: Verlagshaus el GatoErscheinungstermin: 15. November 2016ISBN: 987-3-946049-02-9Format: HardcoverPreis: EUR 17,50PRODUKTINFORMATIONEN:Kurzbeschreibung:Was verbirgt sich wohl hinter der Dornenhecke, die über Nacht im sagenumwobenen Hexenwald gewachsen ist? Jako will es unbedingt herausbekommen und überredet seinen besten Freund Pepe, der merkwürdigen Sache auf den Grund zu gehen. Die Kinder staunen nicht schlecht, als sie an der Hecke die Bekanntschaft von Zwergen machen. Diese sind in großer Not, denn ein unheilvoller Eindringling hat sie aus ihrem Dorf vertrieben. Jako will sofort helfen – Pepe hingegen ist ängstlich. Doch schließlich siegt sein Wunsch, ein Held zu werden und er stimmt dem Abenteuer zu. Hätte er geahnt, um wen es sich bei dem ungebetenen Gast im Zwergendorf handelt, er hätte auf dem Absatz kehrt gemacht.Der Verlag über das Buch:Kinderbuch für Erstleser geeignet mit spezieller ErstleserschriftDas Buch hat ein Extraformat für kleine Kinderhände und weist zahlreiche Illustrationen von Sabine Goebel auf.Über den Autor:Geboren 1975 in Heidelberg, studierte Sandra Nenninger Romanistik und Volkswirtschaftslehre in Hessen und in der Bourgogne. Nach dem Studium zog es sie in die Hauptstadt Berlin, wo sie heute noch mit ihrer Familie lebt. Menschen und deren Geschichten faszinierten sie schon immer – am liebsten mag sie jedoch die selbst erfundenen mit Kindern als Hauptfiguren. Im El Gato-Verlag erscheint ihr Vorlesebuch „Jako & Pepe“.Über den Illustrator:Die Illustratorin Sabine Goebel wurde 1988 in Berlin geboren und lebt in Freiberg. Von Kindesbein an mit einem Stift bewaffnet, stellt sie sich dem großen Leben. Ganz klein fing sie 2007 beim Mosaik ihr erstes Praktikum an, neben den Abiturprüfungen verbrachte sie bis 2008 so gut wie jede freie Minute dort. Schon ein paar Millimeter größer, studiert Sabine nun Mediendesign und gründete 2014 das Malmling Studio. Ihre große Leidenschaft, neben schlechten Wortwitzen, ist der Trickfilm.DIE BEWERTUNGMeinung:Mit witzigen Figuren, spannenden Handlungen und wunderschönen Bildern bietet dieses Erstlesebuch eine tolle Unterhaltung für Jung und Alt.Das Cover/Die Gestaltung:Sabine Goebels Comic-Stil prägt nicht nur die Zeichnungen innerhalb des Buches, sondern auch das Cover.Der Blickpunkt des Covers ist auf die beiden knuffigen Jungs gerichtet, mit denen wir dieses Abenteuer erleben. So spricht es mit seiner frohen Farbgebung besonders abenteuerlustige (Erst)Leser an, die sich aufgrund der abgebildeten Zwerge ebenso in ein Fantasiereich begeben wollen.Auch die Innengestaltung ist sehr liebevoll und detailliert gezeichnet, sodass man neben den witzigen Dialogen auch ebenso lustige Bilder hat, über welche man schmunzeln und lachen kann.2,0/2,0 PunktenDie Sprache/Der Satzbau:Sandra Nenninger schafft es mit ihrer kindgerechten Sprache den Erstleser in seinen Bann zu ziehen. Auch bleiben Worte beim Vorlesen nicht auf der Zunge liegen, sondern können ohne weitere Probleme ausgesprochen werden. So entsteht ein einfacher Lese- und Sprechfluss, bei welchem nicht nur die jungen Leser in die Geschichte gezogen werden.2,0/2,0 PunkteDie Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:Aufgrund der detaillierten und farbenfrohen Bilder der beiden Kinder kann man sich ein sehr gutes optisches Bild von ihnen machen.Auch spielt die Autorin in der wörtlichen Rede so mit dem gesprochenen Wort, dass Charaktereigenschaften deutlich hervortreten und für Kinder anschaulich greifbar werden.So bleiben die beiden sehr kindgerechten Figuren in einer ergreifbaren Figurenwelt, ohne zu schwierige Motive zu haben oder sich in Widersprüche zu verstricken.Durch diese altersgerechten Charaktere bleibt die Leselust bis zum Schluss erhalten und lässt einem sogar so weit in die Geschichte eintauchen, dass man sich am Ende wundert wie schnell die Zeit davongeflogen ist.2,0/2,0 PunktenDer Plot/Der Geschichtsverlauf:Jako und Pepe, zwei unterschiedliche, aber doch sehr enge Freunde, werden durch Zufall in eine fantasievolle Welt am Rande einer Dornenhecke gezogen. Dort überwinden sie nicht nur ihre Ängste, sondern knüpfen neue Freundschaften, erleben Abenteuer und wachsen über sich selbst hinaus.Durch die kindlichen Charaktere bleibt die phantastische Handlung in einem überschaubarem Rahmen, welche die Jüngsten nicht überfordert. Die Fantasie wird angeregt, ja selbst zum Mitmachen wird man animiert. So kommt keine Langeweile auf und dennoch überschlägt sich nichts.2,0/2,0 PunktenDer Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:Aufgrund der empfohlenen Altersangabe von 5 Jahren bleibt der Aufbau in dem Punkt der Nachvollziehbarkeit nahe an der Zielgruppe. So ergibt sich ein Bild, das vor allem von fantasievollen Begegnungen geprägt ist und Kinderaugen zum Leuchten bringen wird.Wo zu Beginn noch die Einführung der Figuren stand und ihre Unternehmungslust, gesellt sich schnell der phantasievolle Strang hinzu, der die Geschehnisse ins Rollen bringt. Die Geschichte überzeugt mit einer perfekten Mischung aus Humor und Handlung, die am Ende auf den Höhepunkt zusteuert.So wird das Vorlesen (oder auch das Erstlesen) zu einem Abenteuer, das man nicht aus der Hand legen kann.2,0/2,0 PunktenFazit:Mit 10,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, die für ihre Kinder ein fantasievolles (Erst)Lesebuch suchen. Denn nicht nur für die Abenteuerlustigen wird dieses Buch etwas sein, sondern auch für all die, welche gerne einmal sich in der Welt der Fantasie verlieren.An dieser Stelle bedanke ich mich bei der Autorin Sandra Nenninger und dem Verlagshaus el Gato für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • eine tolle Geschichte für kleine und große Abenteurer

    Jako und Pepe
    Bibilotta

    Bibilotta

    01. December 2016 um 14:53

    Wenn zwei taffe Jungs ein Abenteuer bezwingen wollen … und dabei an ihre Grenzen stoßen … sich gegen Ängste und Gefahren behaupten … und gemeinsam, auch wenns anfangs nicht danach aussieht, einfach alles meistern können …. dann sind wir bei Jako und Pepe. Voller Neugier lassen sich Jako und Pepe auf ein Abenteuer ein … ihre Neugier ist geweckt … denn was hat es mit der Dornenhecke auf sich? Warum ist sie auf einmal da und versetzt das ganze Dorf in Aufruhr ? Jako und Pepe wollen es genau wissen … und wagen sich an den Ort, an dem die Dornenhecke steht. Voller Tatendrang … aber auch mit einigen Ängsten, wagen sie sich voran … und erleben eine starke, aussergewöhnliche, abenteuerliche und fantasievolles Abenteuer. Ich mag Jako und Pepe sehr … zwei Jungs, wie man sie sich bildhaft vorstellen kann. Voller Tatendrang, mit einer Menge Neugier und der ein oder andere mit einer vorlauten großen Klappe… der andere eher schüchtern und zurückhaltend …. spätestens da wurde mir ein Schmunzeln entlockt. Jako & Pepe ist genau das richtige Buch für kleine Abenteurer ab 5 Jahren, die noch eine rege Fantasy haben und sich auf abenteuerliche und fantasiereiche Geschichten leicht einlassen können. Die Charaktere sind so kindgerecht und bildhaft einfach nur toll umgesetzt. Jako und Pepe muss man einfach mögen … und am liebsten mit ihnen noch weitere gemeinsame Abenteuer wagen. Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und für die kleinsten Leser wunderbar zu verstehen. Die passenden Bilder im Buch geben ihr übriges dazu … die sind so toll an die Geschichte angepasst und spiegeln den Inhalt perfekt wider. Farbenfroh, abenteuerlich und einfach nur wunderschön zum angucken und lesen. Es werden hier tolle Themen wie Freundschaft und Abenteuerlust aufgegriffen … und es gilt ein großes, spannendes Geheimnis aufzudecken … und vielleicht letztendlich doch für sich zu behalten? Wer weiß … eins ist jedoch sicher … das Abenteuer von Jako und Pepe zeigt auf … dass man manchmal einfach über seinen Schatten steigen muss … und dass letztendlich nichts unmöglich ist !!!!   Fazit „Jako und Pepe: Das Geheimnis der Dornenhecke“ von Sandra Nenninger ist ein wunderschönes, abenteuerliches Lesevergnügen für die Kleinen, aber auch die Großen Leser. Bildhaft, anschaulich und absolut kindgerecht, spannend und tiefgründig wird man hier in ein fantasiereiches Abenteuer entführt.  Die Illustrationen sind aussagekräftig und schön anzusehen, passen auch wunderbar perfekt zu der Geschichte. Jako und Pepe  … zwei Jungs, die es gewaltig drauf haben .. die über ihren eigenen Schatten springen, Ängste besiegen … und letztendlich aufzeigen, dass nichts unmöglich ist … im Gegenteil… Gemeinsam lässt sich alles meistern !!! Absolute Leseempfehlung von mir !!!

    Mehr
  • Wenn eine Dornenhecke ein Geheimnis birgt....

    Jako und Pepe
    Solara300

    Solara300

    28. November 2016 um 07:08

    Kurzbeschreibung Ein Geheimnis das es zu entschlüsseln gilt, ist etwas für die beiden Freunde Jako und Pepe, denn genau dass ist in ihrem Dorf momentan Thema Nr. 1.         Den Bauer Kreisel war gerade unterwegs, da stand vor ihm eine riesige Dornenhecke wie aus dem nichts beim Hexen Wald und der ist ja eh nicht gerade geheuer, da er nicht nur finster ist, sondern es darin auch spucken soll. Jakos Neugier ist geweckt und Pepe versucht seinem Freund mit Rat und Tat wenn nötig beizustehen, den Pepe will ja Tapfer sein, aber Angst hat er dann doch. Denn was genau erwartet die Zwei wohl dort.... Cover Das Cover ist zauberhaft zum Inhalt gewählt und passt perfekt. Denn man sieht Jako und Pepe wie sie beide durch eine Hecke linsen und zwei kleine Männlein entdecken, und genau das sind Zwerge, die ich einfach zu goldig finde und die haben ein Geheimnis und eine Aufgabe. Wundervoll ob jetzt äußerlich oder Innen die Zeichnungen, die mit viel Liebe zum Detail gezeichnet wurden. Schreibstil Die Autorin Sandra Nenninger hat einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil und nimmt einen mit in eine zauberhafte Geschichte um zwei Jungs die Abenteuern nicht widerstehen können und einem Geheimnis wo nicht nur Zwerge involviert sind, sondern wo die Freunde auch eine große Aufgabe erwartet. Meinung Wenn eine Dornenhecke ein Geheimnis birgt.... Dann sind wir bei Jako und Pepe, die gerade auf dem Marktplatz Zeugen wurden, wie Bauer Kreisel von einer eben erst aufgetauchten Dornenhecke berichtet die riesig ist. Natürlich ist die Neugier der beiden geweckt und sie machen sich auf den Weg zum Hexen Wald der zwischen Bierlichingen und Dierlichingen liegt um herauszufinden wie auf einmal eine riesige Dornenhecke auftauchen kann und wer oder was dahinter stecken könnte. Nachdem sich die beiden auch beim Ort des geschehenes angekommen sind, legen sie sich auf die Lauer und warten und siehe da, sie werden fündig und ein Zwerg Namens Stuppe steht plötzlich vor ihnen, der allerdings ist nicht gerade begeistert die Kinder hier zu sehen. Da bleibt nur Plan B um unentdeckt zu bleiben denkt sich Stuppe und  entschließt sich seinen Anführer Maestro der nicht nur die Zwerge hierhergeführt hat, sondern auch noch magische Kräfte besitzt zu informieren. Dieser erzählt den beiden dass sie geflohen sind, da ein Monster ihr Lager verwüstet hat und ihnen nur noch die Flucht blieb. Gemeinsam versuchen sie einen Plan auszuhecken und das Monster zu vertreiben, nur was für ein Monster sie erwartet das wissen sie noch nicht. Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Abenteuerlust und ein wahrhaft großen Geheimnis. Fazit  Sehr empfehlenswert!!! Wunderschön illustriertes Kinderbuch mit viel Liebe zum Detail!!! 5 von 5 Sternen

    Mehr