Sandra Neumann Einsatzort Vergangenheit

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 24 Rezensionen
(26)
(12)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einsatzort Vergangenheit“ von Sandra Neumann

Sehr schöne Zeitreisegeschichte

— Marifran

Wer wollte nicht gerne mal in die Vergangenheit reisen - ein toller Liebesroman mit viel Humor.

— Leseratte-uhu

Toller Schreibstil und super Idee!

— Sina_5

Geschichte mal ganz live! tolles Buch!

— Bücherwurm

Ein toller Zeitreiseroman mit der richtigen Prise Romantik, Witz und Charme! Absolute Leseempfehlung!! :-)

— LESETANTE_CARO

Eine spannende, witzige und romantische Reise in die Vergangenheit. Lesen!

— Legeia
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Reise in die Vergangenheit fand ich klasse

    Einsatzort Vergangenheit

    Marifran

    20. June 2017 um 15:42

    Lauras langweiliges Leben verändert sich, als sie den Geschichtslehrer Phil kennenlernt. Mit ihm reist sie in der Zeit zurück und trifft ein paar zu dieser Zeit sehr bekannte Persönlichkeiten. Die Liebesgeschichte und Zeitreisen fand ich sehr schön geschrieben. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten.

  • Leserunde zu "Time Travel Inc. - Rewind" von Laura Newman

    Time Travel Inc. - Rewind (Die Zeitreise Chroniken)

    LauraNewman

    Hallo zusammen! Ich starte eine Leserunde zu meinem Roman "Time Travel Inc. - Rewind". Das Buch ist Ende 2013 erschienen und es handelt sich dabei um mein Erstlingswerk. Es folgt der Klappentext, damit Ihr Euch ein Bild von der Thematik machen könnt: Zeitreisen sind möglich. Zumindest für Leana Whitman, die sich als erste Zeitreisende der Geschichte durch das Amerika der Zwanziger Jahre schlägt. Dabei muss sie nicht nur ihre eigentlichen Auftraggeber hintergehen, sondern sich auch lebensbedrohlichen Situationen und unerwarteten Begegnungen stellen. Während sie versucht ihre Mission erfolgreich abzuschließen, wird sie wider Willen Teil der Geschichte und lernt zu allem Überfluss auch noch den Mann ihres Lebens kennen. Wie ungünstig, dass dieser in ihrer Gegenwart bereits über 100 Jahre alt wäre. Zwischen Jazz, Flüsterkneipen und negativer Energie bahnt sie sich ihren Weg durch die Irrungen und Wirrungen der Zeit. Ich suche 25 Genre-Interessierte Leser, die gemeinsam mit mir und Leana auf Zeitreise gehen. :) Unter allen Bewerbern werden 10 Taschenbücher und 15 eBooks verlost.* Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr nur folgende Frage beantworten: In welche Zeit/an welchen Punkt der Geschichte würdest Du reisen, wenn Du die Möglichkeit dazu hättest? Wer sich mehr Informationen zum Buch holen möchte, kann es auf Amazon tun oder auch gerne meinen Blog besuchen: Zum Buch auf Amazon: http://amzn.to/1lCARba Mein Autorenblog: http://www.lauranewman.de Die Bewerbungsphase endet am 12.04.2014 Die Leserunde beginnt am 20.04.2014 Bitte gebt in der Bewerbung an, ob ihr einen eReader habt oder nicht, damit ich die Verlosung entsprechend koordinieren kann. Es bekommt aber natürlich jeder die Chance auf ein Taschenbuch. :) Ich freue mich auf Euch und wünsche viel Glück bei der Verlosung! :) Laura Newman * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und zum Schreiben einer Rezension.

    Mehr
    • 596
  • Leserunde zu "Einsatzort Vergangenheit" von Sandra Neumann

    Einsatzort Vergangenheit

    Sandy1974


    • 596
  • Geschichte live erleben!

    Einsatzort Vergangenheit

    Bücherwurm

    20. June 2013 um 14:15

    Der Zeitreiseroman "Einsatzort Vergangenheit" der Autorin Sandra Neumann ist ein toll geschriebener, spannender, lustiger und informativer Roman um eine Geschichtslehrerin, die durch Zufall in ein Ermittlungsteam der Gegenwart in der Vergangenheit gerät. Laura ist eine sehr sympathische, schlagfertige Geschichtslehrerin, deren Privatleben einfach zu wünschen übrig lässt! Als selbständige und intelligente Frau hat sie die üblichen Probleme, den geeigneten Mann fürs Leben zu finden und gerät oft mit gleichaltirgen Männern in Zwist. So auch mit dem neuen Kollegen Phil, der offensichtlich gewohnt ist, dass alle Frauen ihm zu Füssen liegen, der sich so gar nicht um den Unterrischt bemüht und sich mal eben gerne an den Lorbeeren anderer Leute bedient! Und ausgerechnet mit ihm landet Laura versehentlich in der Vergangenheit! In England! Zur Zeit Shakeapears und Elisabeth I! Laura erfährt, dass Phil Teil einer Organisation der Zeitreisenden ist, die in der Vergangenheit nach Unreglemässigkeiten des Geschichtsablaufes forschen und diese zum Schutz unserer Geschichte beheben! Ich kann nur sagen: Der spannendste Zeitreise- krimi-roman, den ich je gelesen habe! Sehr lustig diese ständigen Schlagabtausche zwischen Laura und Phil und -noch viel wichtiger- toll recherchierte Geschichte! Man merkt sofort, wie viel Spass die Autorin beim Verfassen dieser Geschichte hatte. Sie ist Fan der Historie Englands und transportiert diese Begeisterung 1:1 in den Roman! Ich habe mir Sandra Neumann sofort als Geschichtslehrerin gewünscht, muss mich aber doch als Leserin der Romane zufrieden geben. Durch die Zeitreise, also von dem Heute mit unseren bekannten Alltagssorgen und dem Stress ins Damals, werden die Unterschiede, auch Kleinigkeiten wesentlich deutlicher als bei Romanen, die ausschliesslich in der damaligen Zeit spielen. An Laura merken wir, wie schwierig, aber auch spannend und durchaus bequem die damalige Zeit war und durch die gesuchten Anomalien, die beseitigt werden müssen, bekommen wir einen Einblick in die Manipulation, in die Beeinfluussung von zufälligen Schicksalsschlägen der früheren Zeit auf unser heutiges politisches und kulturelles Gefüge! Mir hat dieser Roman wirklich viel Freude bereitet, ich hatte das Gefühl ich sitze in der Geschichte erstmals in der ersten Reihe und sehe alles live! in sich abgeschlossen, aber mit offenem Ende, freue ich mich auf den zweiten Band der Serie um Laura und Phil: "Zwischenstation Gegenwart".

    Mehr
  • Am Anfang zieht es sich, aber dann wird es spannend

    Einsatzort Vergangenheit

    Kerstin_Lohde

    10. June 2013 um 12:41

    So nachdem ich das Buch fertig gelesen habe muss ich gestehen, ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Das hätt ich am Anfang nicht gedacht, da ich das Buch oft weg legen und das Lesen abbrechen wollte. Aber mit der Zeit wurde es immer spannender und die Fälle in den früheren Zeitaltern haben mich richtig gefesselt. Ich bin froh das Buch bis zum Schluss gelesen zu haben. Ich freue mich auch an dieser Leserunde teilgenommen zu haben durch den Gewinn eines Exemplares.

    Mehr
  • Rezension Einsatzort Vergangenheit

    Einsatzort Vergangenheit

    Linny

    01. June 2013 um 16:23

    Einsatzort Vergangenheit   Sandra Neumann Das Cover dieses Zeitreiseroman ist so gestaltet, das eine Hälfte die Vergangenheit zeigt und die andere Hälfte den gleichen Ort in der Gegenwart. Das Kennen lernen der beiden Hauptfiguren im Roman könnte schlechter nicht sein. Phil Berger, der neue Lehrer an der Schule, blockiert ohne böse Absicht von seiner Kollegin Laura Simon ihren Parkplatz. Wobei der Tag sowie so für sie schon schlecht angefangen hat und nun auch noch dies. Dies sind keine guten Vorboten um zusammen arbeiten zu können. Den Phil wird Laura zugeteilt. Das Mittelalter ist das Thema der Projektwoche. Laura würde sie am liebsten alleine gestalten und den Stoff durchziehen. Und so wenig mit Phil Berger zu tun haben. Denn mit einen Kollegen mehr als beruflich zu verkehren kommt für Laura nach einer bösen Erfahrung mit einem Kollegen nicht in Frage. Und doch kommt ihr das Schicksal zu Hilfe. Sie und Phil werden immer wieder in die Vergangenheit gezogen und wichtige Ereignisse richtig zu biegen. Es sind keine die, die ganze Weltgeschichte neu erzählen läst. Sondern diese die einfach schief liefen in der Vergangenheit.   Sandra Neumann erzählt mit Witz und Fantasie ihren Roman, man ist mitten drin im Geschehen und das hin und her „zwitschen“ zwischen den Zeiten, macht den besonderen Lesespaß dieses Romans aus.

    Mehr
  • Ein gelungener Zeitreise-Roman

    Einsatzort Vergangenheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. May 2013 um 22:19

    In Laura Simons Leben läuft alles nach Plan und es könnte nicht perfekter sein, wenn da nicht ihr neuer Kollege an der Schule wäre. Phil sieht zwar unverschämt gut aus und ist auch sehr charmant, doch er bringt Laura bei jeder Gelegenheit immer wieder auf die Palme. Eines Tages geschieht das Unvorstellbare: Zusammen mit Phil landet sie versehentlich in der Vergangenheit und ihr Kollege entpuppt sich als Zeitreisender. Gestrandet im London zu Zeiten Shakespeares und Elizabeth I. versuchen die beiden verzweifelt wieder nach Hause zu kommen. Der Weg zurück ist nicht ganz einfach und gefährlicher als gedacht und sollten sie scheitern, wäre die Gegenwart gefährdet. Der sehr angenehme und flüssige Schreibstil ermöglicht es mir sofort in das Buch hineinzufinden. Die Spannung baut sich nach und nach auf und erreicht zum Ende hin seinen Höhepunkt. Die Charaktere sind facettenreich, sehr gut ausgearbeitet und authentisch. Die Kabbeleien zwischen Laura und Phil habe ich sehr genossen. Beide waren mir sehr sympathisch. Die Zeitreisen und auch das damalige London wurden sehr bildlich und „real“ beschrieben - ich fühlte mich mittendrin. Eine sehr schöne und spannende Geschichte, die mich sehr in den Bann gezogen hat und ich nur weiterempfehlen kann. Bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt….

    Mehr
  • ein toller Zeitreiseroman mit viel Liebe und Spannung;)

    Einsatzort Vergangenheit

    Ayda

    15. May 2013 um 22:01

    Inhalt: Laura Simons ist Gymnasiallehrerin für Englisch und Geschichte und führt ein ganz normales Leben. Als sie am ersten Schultag nach den Ferien zu einer Lehrerkonferenz hetzt steht auch noch ein anderes Auto auf ihrem Parkplatz,nähmlich das Auto von ihrem neuen verdammt gutaussehenden Kollegen Phil Berger. Als der Schuldirektor ihr auch noch mitteilt das sie mit Phil zusammen eine Projektwoche durchführen soll kann es Laura nicht glauben das sie auch noch mit diesem Phil zusammen arbeiten soll. Als sie dann auch noch durch einen Zeitsprung in die Vergangenheit in das elisabethanische London der 16 Jahrhunderts katapultiert werden gerät alles aus dem Ruder denn wer ist Phil in Wirklichkeit und was erzählt sie Sven ihrem neuen Freund den sie in der Gegenwart lässt?...Um wieder in die Gegenwart zu kommen müssen Laura und Phil einen gefährlichen Auftrag erledigen und ein aufregender Einsatz in der Vergangenheit beginnt... Meine Meinung: Dieser tolle Zeitreiseroman hat mich wirklich sehr gut unterhalten! Mit einer Mischung aus Spannung,Romantik und Humor habe ich Laura und Phil auf ihrer gefährlichen Reise durch London begleiten können. Die Autorin Sandra Neumann hat mit ihrem flüssigen und detaillierten Schreibstil die Charaktere und Situationen sehr lebhaft dargestellt. Fazit: "Ein toller Zeitreiseroman mit viel Liebe, Spannung und Leselust auf weitere Teile"

    Mehr
  • Die VErgangenheit live erleben

    Einsatzort Vergangenheit

    gusaca

    15. May 2013 um 21:14

    Laura lernt in ihrer Schule, in der sie als Geschichtslehrerin arbeitet, den neuen Kollegen Phil kennen. Zuerst ist sie gar nicht von ihm begeistert. Dann wird sie zusammen mit Phil ganz unvorbereitet auf eine Zeitreise geschick. SIe landen im London zu Zeiten Shakespeares und werden dort in Abenteuer verstrickt. Es stellt sich heraus, dass Phil ein Zeitreisender ist, der Fehler im Zeitgeschehen beheben soll und gezielt Laura dazu anwerben soll. Der Autorin gelingt der erzählerische Wechsel von der Gegenwart in die vergangenen Zeite sehr gut. Nur die Beschreibung der technischen HIntergründe der Zeitreise überzeugen mich nicht richtig. Die emotionale Beziehung , die sich zwischen Laura und Phil anbahnt, ist Hauptbestandteil der Geschichte und wird sprachlich schön dargestellt. Die Knebeleien der Beiden lassen mich häufig schmunzeln und man fühlt häufig wirklich den Funken , der zwischen den beiden überspringt. Die DArstellung der geschichtlichen Hintergründe überzeugt mich ebenfalls und ist gut recherschiert und erzählerisch sehr schön wiedergegeben. Die Geschichte an sich läßt einigen Raum für eine oder mehrere Fortsetzungen und ich bin schon gespannt wie es weitergeht.

    Mehr
  • spannender Zeitreiseroman

    Einsatzort Vergangenheit

    mithrandir

    12. May 2013 um 21:05

    Laura ist Lehrerin für Englisch und Geschichte an einem Gymnasium und ist mit ihrem Leben eigentlich sehr zufrieden. Sie hat eine nette Familie, tolle Freunde, liebt ihre Arbeit, nur der Richtige hat bisher noch nicht an ihre Tür geklopft. Auf einer Party ihres Bruders lernt sie dann Sven kennen und die beiden scheinen sich wirklich gut zu verstehen. Einzig der neue Lehrer an ihrer Schule sorgt dafür, dass ihre Stimmung regelmäßig auf dem Tiefpunkt gelangt. Gleich am ersten Tag belegt er einfach ihren persönlichen Parkplatz und auch später lässt er keine Möglichkeit aus, Laura auf die Füße zu treten. Obwohl er wirklich ein sehr leckerer Anblick ist, scheint er immer wieder ein rotes Tuch für sie zu sein. Erst eine erzwungermaßen gemeinsame Projektwoche sorgt dafür, dass die beiden sich ein wenig annähern, doch die aufkeimende Freundschaft wird jäh durch einen zufälligen und unglaublichen Sprung in die Vergangenheit gestört. Plötzlich befinden sich die beiden im London des späten 16. Jahrhunderts und müssen erst eine gefährliche Aufgabe lösen, damit sie zurück in ihre eigene Zeit können. Wer zur Hölle ist Phil wirklich? Meine Meinung: Ich liebe ja Zeitreiseromane und habe bereits einige aus dem Jugendbuchbereich verschlungen. Mit "Einsatzort Vergangenheit" habe ich mich das erste Mal an einen Roman für Erwachsene herangetraut und hatte sehr viel Spaß beim Lesen. Sandra Neumann versteht es, ihre Leser zu unterhalten. Die Protagonisten Laura und Phil kabbeln sich untereinander mehr oder weniger vom ersten Augenblick an und liefern sich dabei einen herrlichen Schlagabtausch. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Laura, in der Ich-Form, mit einem tollen,  lockeren Schreibstil und dem Sprachgebrauch meiner Generation, so dass ich mich sehr schnell mit den Charakteren identifizieren konnte. Laura ist sympathisch, hilfsbereit und definitiv nicht auf den Kopf gefallen. Sie hält sich nicht für den Nabel der Welt, hat aber wiederum genug Selbstbewusstsein, dass sie sich nicht einfach alles gefallen lässt. Phils Anblick lässt sie nicht kalt, aber im Gegensatz zu den meisten anderen Frauen, schmilzt sie nicht sofort dahin, sondern bietet ihm ordentlich Paroli. Das braucht er auch, denn Phil ist es gewohnt, dass ihm die Damenwelt zu Füßen liegt. Trotzdem lässt er aber immer wieder durchblicken, dass er eigentlich ein sehr netter Kerl ist. Dabei wechselt er oftmals so schnell zwischen seinen Gefühlslagen, dass die arme Laura gar nicht so schnell mitkommt, was sie ebenfalls wieder schnell auf die Palme bringt.  Die Auflüge in die Vergangenheit der beiden fand ich sehr schön beschrieben. Mit London hat die Autorin natürlich eine sehr eindrucksvolle Kulisse gewählt mit einem Zeitfenster, in dem sehr viele bedeutende Persönlichkeiten der Geschichte auftreten, die von der Autorin sehr schön skizziert und auch schnell für mich lebendig wurden. Fazit: "Einsatzort Vergangenheit" ist ein Zeitreiseroman mit tollen Charakteren und einem schönen Setting, bei dem die Liebe und auch der Humor nicht zu kurz kommen. Der lockere und spannende Schreibstil hat mich sehr schnell gefesselt und den Roman in einem Rutsch verschlingen lassen. Ich fühlte mich ausgezeichnet unterhalten und bin schon sehr neugierig auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Ab in die Vergangenheit!!

    Einsatzort Vergangenheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. May 2013 um 17:02

    Laura ist Geschichtslehrerin aus Leidenschaft und genießt  ein ruhiges Leben, bis der unglaublich attraktive Phil Berger ihr Kollege wird. Fortan ist ihr Schulalltag von Kabbeleinen mit ihm geprägt. Als Phil ihr schließlich als Projektpartner zugeteilt wird, ist Laura entsetzt. Es dauert jedch nicht lange, bis sie sein atemberaubendes Geheimnis löst; Phil ist ein Zeitreisender. Ein Zeitreisender, der Laura auf einen Trip in die Vergangenheit mitnimmt. Und plötzlich findet sie sich im Elisabethanischen Zeitalter Londons wieder und kann nicht eher zurück, bis sie einen Auftrag erledigt. Viel schwieriger als Letzteres ist jedoch mit den widersprüchigen Gefühlen klarzukommen, die sie für Phil hegt... Der zauberhafter Roman übers Zeitreisen kombiniert Historie mit Liebe und krönt das ganze mit einem Schuss Science Fiction; eine brilliante und sehr unterhaltsame Kombination. Der Schreibstil ist flüssig; Witz, Charme und konsequente Ironie von Seiten der Protagonistin gestalten das Buch auch unabhängig von der tollen Handlung sehr lesenswert.  

    Mehr
  • Vergangenheit- ich komme!

    Einsatzort Vergangenheit

    Michelangelo

    11. May 2013 um 16:59

    Phil ist ein neuer Kollege von Laura, die Geschichtslehrerin ist. Beide treffen sich im neuen Schuljahr- das erste Aufeinandertreffen verläuft etwas unglücklich, da Phil ihr den Parkplatz weggeschnappt hat..... Aus diesem u d später noch aus anderen Gründen reagiert Laura etwas zickig  auf den gut aussehenden Phil und auf das, was er tut.... Sie müssen aber zwangsläufig eng zusammenarbeiten,so ergibt sich dann der erste Zeitsprung quasi als "Unfall".... Aber es handelt sich nicht nur um eine Liebesgeschichte, es geht hauptsächlich um Dinge, die in der Geschichte nicht korrekt laufen und in Ordnung gebracht werden müssen.  Dafür gibt es Leute,die das tun, und wir dürfen sie begleiten Die Persönlichkeiten des Romans sind bildhaft gut vorstellbar beschrieben und ich habe mich sofort mit ihnen angefreundet. Ebensohat die Autorin es gut verstanden, die damaligen, schon lang vergangenen Zeiten durch ihre lebendigen Beschreibungen wieder zu beleben. Die Kleidung, die Umgebung, die Lebensumstände sind einfach wunderbar und glaubhaft beschrieben. Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Es war leicht und flüssig lesbar ,spannend und unterhaltsam von Anfang bis Ende-ich habe mich  keine Minute gelangweilt....ich war enttäuscht, als ich fertig war, es hätte gerne noch viele Seiten weiter gehen können. Ich hoffe, dass Fortsetzungen folgen..... Fazit: Eine aussergewohnliche Liebesgeschichte, die uns  in interessante Zeiten mitnimmt...eine hervorragende Idee, die gut umgesetzt  wurde und von mir eine Lesempfehlung und 5 Sterne erhält.

    Mehr
  • sehr toler und lesenswerter roman

    Einsatzort Vergangenheit

    christiane_brokate

    10. May 2013 um 21:11

    Worum geht es? Laura Simon ist eigentlich eine ganz normale Lehrerin, in deren Leben eigentlich nichts Besonderes passiert. Bis, ja bis ihr neuer Kollege in ihr Leben tritt. Phil Berger sieht gut aus, weiß mit Frauen umzugehen und ist ein richtiger Kotzbrocken, jedenfalls in Lauras Augen. Dass er mit ihr zusammen auch noch ein Projekt durchführen soll, bringt sie fast an den Rand des Nervenzusammenbruchs. Aber Phil hat ein Geheimnis und diesem kommt Laura eher versehentlich auf die Spur: Denn Phil ist Zeitreisender! Ohne es zu wollen, katapultiert sich Laura zusammen mit Phil in das elisabethanische London des 16. Jahrhunderts und um wieder in die Gegenwart zurück zu können, müssen sie die Geschichte wieder in ihre richtigen Bahnen bringen. Das Problem ist nur, dass sie nicht wissen, was sie tun müssen ... Und dann ist da noch das Problem, dass Phil sich als doch ganz nett herausstellt, dabei hat Laura in der Gegenwart einen Freund. das cover das cover  ist in einem schönen eisblau sowie die schrift und auch der  titel des romans lässr vieles erhofen und macht einen neugierig. das fazit: die autorin entführt denn leser auf eine reise durch die zeit, verführt einen in fast vergessene orte und zeiten( epochen) .aber geht auch mit der echtzeit also kein langweiliger roman nur für  zeitreise liebhaber und orte liebhabeer. es wird zwar drauf eingegangen auf die orte und epochen m aber die autorin vergisst nicht um was es wirklich in denn buch geht die geschichte sehr witzig fand ich die handy -app für zeitreisen.würden wir nicht alle gerne in die vergangengeuit reisen alle diese sehnsucht haben für die ist dieses buch lesenswert, die 5 sterne finde ich eigentlich zu wenig da es einfach ein klasse buch ist.

    Mehr
  • Einsatzort Vergangenheit

    Einsatzort Vergangenheit

    buchleserin

    10. May 2013 um 17:29

    Einsatzort Vergangenheit Klappentext: In Laura Simons Leben läuft es nach Plan und alles könnte perfekt sein, wenn da nicht ihr neuer Kollege wäre. Zwar sieht Phil unverschämt gut aus und ist auch äußerst charmant, doch hat er ein gewisses Händchen dafür Laura, bei jeder sich bietenden Gelegenheit, auf die Palme zu bringen. Und eines Tages geschieht das Unvorstellbare: Zusammen mit Phil landet sie versehentlich in der Vergangenheit und ihr Kollege entpuppt sich als Zeitreisender. Gestrandet im London zu Zeiten Shakespeares und Elizabeth I. versuchen die beiden verzweifelt wieder nach Hause zu kommen. Der Weg zurück ist abenteuerlicher und gefährlicher als gedacht und sollten sie scheitern, wäre in der Gegenwart nichts mehr, wie sie es kannten. Aber das ist nicht die einzige Gefahr mit der Laura kämpfen muss: Ein unerwarteter Kuss von Phil lässt sie völlig verwirrt zurück. Wie kann es sein, dass er sie so aufwühlt? Immerhin wartet zu Hause ihr neuer Freund auf sie, da haben Gefühle für den ungeliebten Kollegen keinen Platz. Meinung: „Einsatzort Vergangenheit“ fängt bereits sehr unterhaltsam an. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich angenehm leicht lesen. In „Einsatzort Vergangenheit“ geht es aber nicht nur um die Zeitreisen, sondern es ist ja auch ein Liebesroman. Mich hat die Geschichte schon zu Beginn gefesselt und die Seiten flogen nur so dahin. Die Story ist unterhaltsam, witzig und spannend von Anfang bis zum Ende. Der Aufenthalt in der Vergangenheit ist wunderbar beschrieben, so dass man sich bildlich alles sehr gut vorstellen kann. Ob zu Shakespeares Zeiten oder am Hofe von Queen Elizabeth I. Beide Einsätze in die Vergangenheit haben mir sehr gefallen und auch die Zeit in der Gegenwart fand ich sehr unterhaltsam geschrieben. Es gibt jede Menge Streitereien zwischen Phil und Laura, ob in Gegenwart oder Vergangenheit und die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Die Charaktere sind gut dargestellt und die beiden Hauptprotagonisten Laura und Phil waren mir gleich sehr sympathisch. Den Piraten Sir Walter Raleigh fand ich auch sehr charmant beschrieben. Mir hat der Roman richtig gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung der Geschichte. Fazit: „Einsatzort Vergangenheit“ ist ein unterhaltsamer, romantischer und spannender Zeitreise-Liebesroman.

    Mehr
  • *+*+* Wenig detaillierte Hintergründe *+*+*

    Einsatzort Vergangenheit

    Irve

    10. May 2013 um 15:42

    *+ Wenig detaillierte Hintergründe +* Kurzbeschreibung Amazon: In Laura Simons Leben läuft es nach Plan und alles könnte perfekt sein, wenn da nicht ihr neuer Kollege wäre. Zwar sieht Phil unverschämt gut aus und ist auch äußerst charmant, doch hat er ein gewisses Händchen dafür Laura, bei jeder sich bietenden Gelegenheit, auf die Palme zu bringen. Und eines Tages geschieht das Unvorstellbare: Zusammen mit Phil landet sie versehentlich in der Vergangenheit und ihr Kollege entpuppt sich als Zeitreisender. Gestrandet im London zu Zeiten Shakespeares und Elizabeth I. versuchen die beiden verzweifelt wieder nach Hause zu kommen. Der Weg zurück ist abenteuerlicher und gefährlicher als gedacht und sollten sie scheitern, wäre in der Gegenwart nichts mehr, wie sie es kannten. Aber das ist nicht die einzige Gefahr mit der Laura kämpfen muss: Ein unerwarteter Kuss von Phil lässt sie völlig verwirrt zurück. Wie kann es sein, dass er sie so aufwühlt? Immerhin wartet zu Hause ihr neuer Freund auf sie, da haben Gefühle für den ungeliebten Kollegen keinen Platz. Seit dem 01.03.2013 ist die Fortsetzung "Zwischenstation Gegenwart" ebenfalls als ebook oder Taschenbuch erhältlich.   Das Cover: Das Cover ist zweigeteilt. Die obere Hälfte nimmt die Zeichnung einer Stadt in der heutigen Zeit ein, die untere Hälfte die Zeichnung einer Stadt der früheren Zeit. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um London handelt, denn dort spielen die Zeitreise-Passagen des Romans. Meine Zusammenfassung: Die Lehrerin Laura Simons bekommt nach den Ferien einen neuen Kollegen für ihre Projektwoche zugeteilt. Dieser Phil benimmt sich ihr gegenüber merkwürdig, wechselt gegenüber Laura zwischen „seinem Charme spielen lassen“ und „tierisch auf die Nerven gehen“. Noch dazu benötigt er Lauras Hilfe und ich wunderte mich kaum, dass Phils Lehererdasein pure Tarnung für seinen eigentlichen Job ist, denn er ist Zeitreisender. Sein Onkel Richard erfand vor Jahren zusammen mit seinem Partner Klaus die Möglichkeit, in die Vergangenheit zu reisen. Nachdem Klaus vor einiger Zeit verstorben war, leitet Richard dieses Unternehmen nun allein. Dessen Ziel ist es, außerplanmäßige Vorkommnisse der Vergangenheit wieder zu korrigieren, sodass die uns bekannte Geschichte wieder ihren Lauf nehmen kann. Laura und Phil verschlägt es zweimal nach London, so sollen zum Beispiel den Mord an den Spencers verhindern, denn sonst hätte es Lady Di nie gegeben. Leider werden den beiden immer wieder Steine in den Weg gelegt, weshalb ihre Jobs an manchen Stellen sehr gefährlich werden. Um dieses Zeitreisenthema rankt sich in zunehmendem Maße das Beziehungs-Wirrwarr zwischen Laura und Phil. Meine Meinung: Vom Thema „Zeitreise“ hatte ich mir mitreißende Erlebnisse in vergangenen Zeiten versprochen. Hintergrundwissen und Details, die einen in die frühere Welt eintauchen und staunen und mitfiebern lassen. Dass auch eine Liebesgeschichte in die Geschichte integriert ist, fand ich ganz gut. So hat man zwischen den Infos zu den Reisen auch mal Zeit, um das Gelesene sacken zu lassen. Leider ist es so, dass dieses Liebesgeplänkel und Rumgezicke rund um Laura und Phil immer mehr Raum einnimmt, je mehr der Roman sich neigt. Bei der Beschreibung der beiden Zeitreisen hat sich die Autorin leider auf knappe Infos zu der entsprechenden Zeit beschränkt. Das Zusammentreffen der beiden auf die Menschen des Londons im 16. Jahrhunderts war zur Erfüllung der Aufträge sicherlich wichtig. Aber ich fand es sehr schade, dass es fast ausschließlich darum ging, allgemeine Gespräche, Eifersuchtsszenen oder sonstige oberflächlichen Geschehnisse in dieser Ausführlichkeit zu behandeln und wirklich relevantes zu der damaligen Zeit sehr kurz kommen zu lassen. Aber die Geschmäcker sind verschieden und ich bin mir sicher, dass diejenigen, die mehr an einer untypischen Liebesgeschichte interessiert sind, absolut auf ihre Kosten kommen werden. Bei mir ist leider der Funken nicht übergesprungen. Die Idee des Zeitreisens hat soviel Potential und wenn ein wenig die Prioritäten weg von der sehr bedachten Liebesgeschichte hin zu Fakten zu Ort und Zeit des Reiseziels verschoben wären, hätte ich sicher besser bewertet. So kann ich leider nur 2 von 5 Sternen vergeben.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks