Sandra Paretti , Susanne Scheibler Der rote Vogel

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der rote Vogel“ von Sandra Paretti

Die 19-jährige Sarah ist froh, dass sie das Abitur in der Tasche hat und nicht mehr aufs Mädcheninternat gehen muss. Endlich fühlt sie sich frei wie ein Vogel. Und heimlich verliebt ist Sarah auch noch, in den smarten Erik Wylander, den deutsch-schwedischen Besitzer einer internationalen Hotelkette. Doch die neu gewonnene Lebensfreude wird getrübt, als die Ehe der Eltern zu scheitern droht: Sarahs Mutter hat einen Liebhaber. Noch ahnt Sarah nicht, dass ihre Mutter in denselben Mann verliebt ist wie sie ... (Quelle:'Flexibler Einband/26.08.2014')

Toll für zwischendurch

— MissLux82

Stöbern in Romane

Liebwies

Interessant, unterhaltsam und sarkastisch - die Schickeria der 20er und 30er Jahre in der österreichischen Kulturszene.

thelauraverse

Karolinas Töchter

Ein jüdisches Schicksal, das zu Herzen geht. Ein wertvoller Roman, von dem es ruhig mehr geben könnte

fredhel

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Das wahre Glück ist näher als man denkt

Jonas1704

Kukolka

Das Buch hat mich sehr bewegt, es war wichtig, diese Geschichte zu lesen.

buecher-bea

Herr Mozart feiert Weihnachten

Eindeutig gefälliger als der 1.Band - hier schneit Mozart in eine Patchworkfamilie herein und gibt den vermeintlichen Weihnachtsmann.

talisha

Kleine Fluchten

kleine Kurzgeschichten aus dem Alltag gegriffen, die zeigen, dass kleine Veränderungen/Momente Großes bewirken können ♥

suggar

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der rote Vogel

    Der rote Vogel

    Sun1985

    19. January 2014 um 16:03

    Klappentext: "Die 19-jährige Sarah ist froh, dass sie das Abitur in der Tasche hat und nicht mehr aufs Mädcheninternat gehen muss. Endlich fühlt sie sich frei wie ein Vogel. Und heimlich verliebt ist Sarah auch noch, in den smarten Erik Wylander, den deutsch-schwedischen Besitzer einer internationalen Hotelkette. Doch die neu gewonnene Lebensfreude wird getrübt, als die Ehe der Eltern zu scheitern droht: Sarahs Mutter hat einen Liebhaber. Noch ahnt Sarah nicht, dass ihre Mutter in denselben Mann verliebt ist wie sie…" So dann will ich hier mal meine die erste Rezension hier verfassen: Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich mich erwartet ein seichtes Buch um eine Liebesgeschichte, die sich nicht so einfach gestaltet. Erwartet hat mich aber doch eine viel komplexere Handlung, die man nach dem Klappentext nicht erwartet. Die Handlung beginnt in Deutschland am Ammersee, wechselt aber immer wieder recht schnell auch zwischen Hamburg, Venedig, und Stockholm. Also gleich mehrere Großstädte die dort auftauchen. Der Schreibstil ist sehr leicht und ist fliessend lesbar. Jedoch hat es mich einige Tage gekostet das Buch zu ende zu führen, weil doch viel Handlung in kürzester Zeit passiert. Man erfährt in diesen Buch nicht nur das Mutter und Tochter in den selben Mann verliebt sind, sondern auch das die Mutter Inge Mainstedt an Depressionen leidet, Mordversuche, Krankheiten usw. Mir scheint es das dies alles in der Handlung innerhalb von zwei Wochen geschieht, was mir persönlich viel zu schnell lebig war. Einen Spannungsaufbau gibt es an sich keinen, weil grad wenn einer entstehen könnte direkt aufgedeckt wird. Mir fällt es schwer zu erklären, welches Genere bzw. welche Richtung einen beim lesen des Buches erwartet. Jedoch kann ich sagen das es sich um eine tragische Familiengeschichte handelt, verbunden mit der ersten großen Liebe der Tochter, Depressionen der Mutter, der Trennung der Eltern und leider auch mit unrealistischen Handlungen. Jedoch gebe ich hier 3 Sterne, weil mich die Autorin doch überrascht hat, was den Stil betrifft. Und ich war gegen Ende doch interessiert daran zu erfahren wie es zu Ende geht. Sehr schön finde ich den Cover des Buches, der bei mir anders ist als oben zu sehen ist. Bei mir sieht man die Schattenumrisse eines jungen Paares auf einer Brücke, scheinbar in Venedig und am Himmel einen Umriss eines Vogels. Im Hintergrund geht gerade die Sonne unter und oben über den Titel sind hübsche Blumen abgebildet. Finde ich dazu passt sehr gut ein Zitat aus dem Buch: "Mein Herz? Mein Herz ist ein roter Vogel, der die Flügel spreizt und fliegen will!"

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks