Konfekt mit Zucker-Kuss

von Sandra Pulletz 
4,7 Sterne bei15 Bewertungen
Konfekt mit Zucker-Kuss
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Janinezachariaes avatar

eine schöne Geschichte, die man schnell gelesen hat und doch bleibt etwas am Ende zurück ...

GabiRs avatar

Kennenlernen, sich verlieben, Missverständnisse, Versöhnung, Kribbeln und Schmetterlinge im Bauch ….

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Konfekt mit Zucker-Kuss"

Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06WRR7H7H
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:12.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Janinezachariaes avatar
    Janinezachariaevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: eine schöne Geschichte, die man schnell gelesen hat und doch bleibt etwas am Ende zurück ...
    Ich hab immer das Bedürfnis einen Kuss zu machen, wenn ich ‘Konfekt mit Zucker – Kuss’ sage

    Valentina liebt die Konfiserie und versucht auch ihren Chef davon zu überzeugen, diese Leckereien in seinem ‘Coffee – Shop’ mit aufzunehmen. Doch Valentinas Chef ist ein mieser Typ, der eigentlich am liebsten seiner Glücksspielerei frönt, anstatt sich ordentlich um seinen Laden zu kümmern.

    Valentina hat ihr Studium auf Eis gelegt und versucht nun herauszufinden, was sie machen möchte. Dabei hilft ihr ihre beste Freundin und Mitbewohnerin, Milka.

    Als der Valentinstag vor der Tür steht, erhält Valentina eine super Chance, um etwas mehr aus ihrer Leidenschaft zu machen.

    Neben all der Backerei und dem mürrischen Chef, passiert einiges im Leben der Freundinnen und ausgerecht kurz vor Valentinstag bekommen sie Liebeskummer.

    Stil:

    Es ist mein erstes Buch von Sandra Pulletz gewesen und doch konnte sie mich komplett einfangen mit dem, was sie geschrieben hat. Es mag wie ein gewöhnlicher Liebesroman klingen, aber dann erhält man plötzlich etwas viel mehr und landet in einer Pralienschachtel, die einige Tiefgänge mit sich bringt. Zudem lernen wir noch einen älteren Mann kennen, der viele Jahrzehnte lang seine große Liebe nicht aus dem Kopf bekommen hat.

    Fazit:

    Es ist eine super süße Geschichte, die etwas sehr wichtiges übermittelt:

    Missverständnisse können ganz schnell geklärt werden, wenn man sich nur einige Minuten Zeit nimmt, und zuhört.

    Natürlich ist hier das Rad nicht neu erfunden worden und einiges ist schon vorhersehbar, aber alles in allem erhält man hier eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die zum Aufmuntern einlädt. Gerade bei Liebeskummer ist sie besser als eine Praline.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    GabiRs avatar
    GabiRvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kennenlernen, sich verlieben, Missverständnisse, Versöhnung, Kribbeln und Schmetterlinge im Bauch ….
    Das Cover ist eher schlicht und unauffällig

    Valentina will nichts von dem Tag wissen, der - namenstechnisch - doch IHR Tag sein müsste. Viel lieber verkriecht sie sich tagsüber in dem Coffeshop, in dem sie vorübergehend arbeitet und abends zuhause, um ihrer wahren Leidenschaft - der Konfiserie - nachzugehen.
    Bis ihre Freundin und WG-Mitbewohnerin einen „Kerl“ mitbringt, durch dessen Auftauchen das Leben der Drei etwas durcheinander gewirbelt wird.
    Gibt es auch für Valentina noch DEN Traumprinzen?

    Sandra hat hier eine flüssig zu lesende Geschichte geschrieben rund um den Tag der Liebenden, bei der mir fast ständig das Wasser im Mund zusammenlief. Freundlicherweise sind am Ende des Buches zwei Rezepte angehängt, danke dafür.
    Auch wenn das Buch „nur“ 196 beschriebene Seiten beinhaltet und daher an einem verregneten Herbsttag (Liebe passiert nicht nur rund um den Valentinstag *zwinker) von mir gelesen wurde, steckt alles drin, was der Leser von einem Liebesroman erwartet: Kennenlernen, sich verlieben, Missverständnisse, Versöhnung, Kribbeln und Schmetterlinge im Bauch …. Und natürlich die Pralinen.
    , doch gerade das lässt sicher so manchen Leser zugreifen.
    Fünf Chaospunkte von mir.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor einem Jahr
    Romantischen Liebesgeschichte voller Sehnsucht, Herzschmerz und einem Hauch von Märchen.

    Klappentext
    Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?

    Sandra Pulletz hat eine ganz zauberhafte Valentinstagsgeschichte geschaffen in der ihre Protagonistin Valentina das Studium unterbrochen hat und vorübergehend in einem Coffee-Shop jobbt. Ihre Liebe gehört der Konfiserie, doch sie hat ihren beruflichen Weg noch nicht gefunden. Von Männern hat sie erstmal genug, doch immer, wenn der gut aussehende Kunde im Laden auftaucht, schlägt ihr Herz ein wenig schneller. Außer Valentina sind aber noch zwei weitere Menschen auf der Suche nach der Liebe und dadurch wird „Konfekt mit Zucker-Kuss“ zu einer romantischen Liebesgeschichte voller Sehnsucht, Herzschmerz und einem Hauch von Märchen.

    Die Autorin hat sehr liebenswerte Charaktere gezeichnet, wobei mich besonders die Geschichte des „alten Mannes mit dem auffälligen Hut“ berührt hat.

    Wie schon in ihrer Halloween-Geschichte hat die Sandra Pulletz auch hier zwei Rezepte, die im Roman eine Rolle spielen, hinten angehängt. Dieses Mal sind es die Rezepte für Tiramisu-Kugeln und Cappuccino-Trüffel.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Doro2s avatar
    Doro2vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Valentina hilft einem alten Mann seine große Liebe zu finden und findet dabei die ihre.
    Ein Buch, so süß wie sein Titel

    Valentina arbeitet in einem Steh-Cafe. Dort bietet sie selbstgemachte Pralinen und andere süße Köstlichkeiten an, die sie in ihrer Freizeit herstellt, denn ihr Chef hält von ihrem Hobby wenig. Einzig ihre flippige Mitbewohnerin Milka ist ein Lichtblick in ihrem tristen Alltag. Bis sich eines Tages kurz vor dem Valentinstag ein junger Mann in den Laden verirrt und Valentinas Gefühlsleben gehörig durcheinander bringt.

    Eine zuckersüße Liebesgeschichte, die man nicht nur zum Valentinstag gerne liest. Schnell wachsen einem die Protagonisten ans Herz und man leidet mit Valentina und den anderen Figuren mit oder freut sich mit ihnen. Ich hab mir das Buch als Urlaubslektüre schenken lassen und hatte es innerhalb kürzester Zeit ausgelesen. Sehr zu empfehlen für alle, die romantische Geschichten lieben.

    Meine Rezi bei Amazon: https://www.amazon.de/review/RMVR56D1SQ5YL/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=B06WRR7H7H&channel=detail-glance&nodeID=530484031&store=digital-text

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Engel1974s avatar
    Engel1974vor einem Jahr
    Kurzmeinung: kurzweiliger, unterhaltsamer Roman mit sympathischen Charakteren
    kurzweiliger, unterhaltsamer Roman mit sympathischen Charakteren

    Heißhunger auf Schokolade werdet ihr garantiert beim Roman „Konfekt mit Zucker-Kuss“ von Sandra Pulletz verspüren.

    Um was geht es?

    Valentina hat sich eine Auszeit vom Studium genommen und arbeitet, um über die Runden zu kommen, in einen heruntergekommenen Coffeshop. Ihren Traumprinzen ist sie bisher noch nicht begegnet, dafür gilt ihre große Leidenschaft der Pralienenherstellung und anderen kleinen Süßgebäck. Diese darf sie im Laden ihres Chefs anbieten, doch der Verkauf läuft schlecht, niemand scheint sich für ihre liebevollen Kreationen zu interessieren.

    Und überhaupt, irgendwie scheint Valentina momentan eine Enttäuschung nach der Anderen zu erleben. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, Valentina wird gekündigt, ein älterer Mann bitte sie um ihre Mithilfe, sie bekommt einen vielversprechenden Cateringauftrag und steht plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber.

    Meinung:

    Sandra Pulletz präsentiert ihren Lesern einen kurzweiligen Roman, bei dem es wie der Titel schon besagt um Konfekt geht und bei dem man garantiert bereits nach dem ersten Kapitel Heißhunger auf Schokolade verspürt. Der Schreibstil ist so gut, dass man förmlich den Duft der Pralinen riechen kann. Zum Glück hat sich die Autorin etwas ganz besonderes zum Schluss einfallen lassen, denn da gibt es sogar Rezepte für Pralinen.

    Insgesamt wird man mit diesem Roman sehr gut unterhalten, er liest sich schnell und flüssig und hält einige Überraschungen bereit. Die Protagonistin kommt sehr sympathisch und authentisch rüber, so dass man sich sehr gut in sie hineinversetzen kann.

    Fazit: kurzweiliger, unterhaltsamer Roman mit sympathischen Charakteren

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    SilVia28s avatar
    SilVia28vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Liebe die zuckersüß auf der Zunge zergeht
    süße Liebe

    Valentinstag steht vor der Tür, doch Valentina hat nur eine Leidenschaft, Konfekt zu machen, sie versucht es in dem kleinen Café wo sie arbeitet zu verkaufen, doch ihr Chef findet es Zeitverschwendung.
    Einzig ihre Freundin unterstützt sie.
    Sie hilft einem älteren Mann seine Jugendliebe zu finden, dabei bekommt sie überraschend einen Auftrag- sie soll eine Valentinstagsparty mit ihrem Konfekt bewirten.

    Ein Buch was den Leser durch seine Leichtigkeit in seinen Bann zieht.
    Die Autorin hat mit einer sehr gefühlvollen Art eine Geschichte wie sie täglich passieren könnte geschrieben.
    Es fällt leicht der Handlung zu folgen und die Gedanken und Gefühle der Protagonisten nachzuvollziehen, welche schon mal feuchte Augen hervorrufen.
    Ich kann dieses Buch sehr empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Fleur_de_livress avatar
    Fleur_de_livresvor einem Jahr
    Kurzmeinung: absoulut lesenswert!
    KOnfekt mir Zucker-Kuss

    Meinung:

    Das Cover ist einfach ein Hingucker und passt sehr gut zu dem Titel des Buches und zum Valentinstag. Verspielt und tolle Farben.
    Die Autorin lässt einen durch einen lockeren, flüssigen und sehr angenehmen Schreibstil schnell in die Geschichte um Valentina, Mika und den Anderen einsteigen.

    Die Protagonisten rund um Valentina sind alle liebenswürdig und besonders ihre Mitbewohnerin Mika schließt man sehr schnell ins Herz.
    Valentina ist eine moderne junge Frau, die in ihrem Leben an einem Punkt angekommen ist, wo sie sich entscheiden muss, was sie wirklich will. Und in diesem Moment tritt ein Mann in ihr Leben, der ihr Glück sein könnte.

    Mehr verrate ich hier nicht – lest das Buch, es lohnt sich!

    Fazit:
    Ein Buch, welches Lust auf Schokolade macht!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    steffib2412s avatar
    steffib2412vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte, flüssiger Schreibstil. Sehr zu empfehlen....:)
    Eine tolle Geschichte...:)

    Zur Story
    Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?

    Mein Fazit:
    Mit Konfekt mit Zucker - Kuss ist Sandra Pulletz eine tolle Geschichte gelungen, die mich total begeistern konnte....
    Der Schreibstil war von Beginn an durchweg leicht und flüssig zu lesen...
    Außerdem ist das Coverbild ein wahrer Hingucker und sehr stilvoll gestaltet...
    Auch Valentina hat mich total überzeugt. Ebenfalls sind in dem Buch die Emotionen nicht zu kurz gekommen...:)

    Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne. Außerdem bekommt es auf jeden Fall eine Lese- und Kaufempfehlung von mir...
    Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch allen...:)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Franzis-Lesewelts avatar
    Franzis-Leseweltvor einem Jahr
    Lovstory mit Schokoefekt!

    Klappentext
    Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?
    *
    Die Autorin
    Sandra Pulletz wurde 1981 in Graz (Österreich) geboren und lebt mit ihrer Familie auch heute noch dort. Bereits als Kind entstand der Traum, irgendwann Autorin zu werden.
    Zurzeit schreibt sie hauptsächlich Jugendliteratur und Liebesgeschichten und arbeitet an verschiedenen Romanprojekten gleichzeitig. Auch so manche Kindergeschichte stammt aus ihrer Feder. Kurzgeschichten und Märchen schreibt die Autorin ebenfalls und veröffentlicht diese in Anthologien.
    Wenn Sandra nicht gerade am Schreiben ist, experimentiert sie mit Gewürzen und Kräutern in der Küche, malt oder zeichnet gerne.
    *
    Meine Meinung
    Ein Buch das hunger auf Schokolade macht! Dieses Zucker süße Buch besticht nicht nur mit viel Liebe und Pralinen sonder die ganze Geschcihte hat auch eine gewisse Spannung. Die Protagonisten Valentina hat es wirklich nciht leicht und ihr Traumprinz ist nicht der Retter in der Not so wie es scheint. Sandra Pulletz hat hier eine Liebesgeschichte geschreiben, die einen mit fibern lässt. Das Cover finde ich ebenfals gelungen genauso wied der Titel. Beides Passt absolut zum Inhalt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kati1272s avatar
    Kati1272vor einem Jahr
    Romantische Geschichte für zwischendurch

    Cover

    Das Cover ist schön schlicht gehalten und trotzdem fällt es mit seiner linken Farbe ins Auge, wodurch es gut zum Valentinstag passt.  Die Schrift ist gut angepasst und ist nicht zu groß gehalten, trotzdem fallen Titel und Autor gleich ins Auge.

    Meine Meinung

    Ich habe dieses Buch als Rezionsexemplar bekommen und war neugierig, da ich noch nichts von der Autorin gelesen hatte. Die Geschichte, welche zum Valentinstag spielt gefiel mir recht gut und kann ohne Probleme nicht nur zum Valentistag gelesen werden. Es ist ein gefühlvolles Buch über die Liebe und zur Konfiserie mit sympathischen Protagonisten.

    Geschichte ****

    Die Geschichte gefiel mir für zwichendurch durchaus gut, auch wenn die Liebesgeschichte von Valentina etwas kurz kam. Dafür hat mir die Geschichte von dem alten Mann der nach Jahren seine Jugendliebe sucht sehr gut gefallen, genau wie die Geschichte von Milka. Es sind keine Einzelgeschichten, sondern gehören alle zusammen in eine Geschichte. Hier wird auch über Valentinas Liebe zur Konfiserie erzählt und wie sie ihren Traumprinz kennenlernt, es bleibt allerdings bis zum Schluss offen ob alle ihr Glück finden.

    Protagonisten *****

    Die Protagonisten gefielen mir alle sehr gut, ganz besonders mochte ich allerdings Milka und den alten Mann, da beide eine besondere Persönlichkeit besitzen die einen fesselt und ab und zu lächeln lässt. Aber auch Valentina war mir sympathisch mit ihrer ruhigen aber noch unentschlossenen Art.

    Schreibstil *****

    Der Schreibstil war einfach, leicht und locker wodurch man keine Probleme hatte in die Geschichte abzutauchen. Auch die Länge der Geschichte und Kapitel war genau richtig gewählt, so dass es zu keiner Zeit langatmige Stellen gab. Die Autorin lässt einen auf leichte Art die Geschichte hautnah miterleben.

    Gefühle/Emotion *****

    Gefühlsmäßig hat diese Geschichte so einiges zu bieten. Man ist in der Lage die Protagonisten zu verstehen und ihre Geschichten nachzuempfinden. Es passieren ein paar unerwartete Ereignisse, die der Geschichte eine unerwartete Wendung gaben. Ich habe diese Geschichte absolut genossen und bin froh sie Gelen zu haben.

    Fazit 

    Ich kann diese romantische  Geschichte jedem empfehlen, der gerne Liebesgeschichten liest. Es ist eine schöne Liebesgeschichte, die man nicht nur zu Valentinstag lesen kann. Die Protagonisten waren mir sympathisch und der Schreibstil locker und leicht, so dass sich dieses Buch gut für zwischendurch eignet. Zum Schluss sind auch einige Rezepte aufgeführt.Ich werde bestimmt noch mehr dieser Autorin lesen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks