Sandra Pulletz Konfekt mit Zucker-Kuss

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Konfekt mit Zucker-Kuss“ von Sandra Pulletz

Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?

kurzweiliger, unterhaltsamer Roman mit sympathischen Charakteren

— Engel1974
Engel1974

Liebe die zuckersüß auf der Zunge zergeht

— SilVia28
SilVia28

absoulut lesenswert!

— Fleur_de_livres
Fleur_de_livres

Eine tolle Geschichte, flüssiger Schreibstil. Sehr zu empfehlen....:)

— steffib2412
steffib2412

Eine süße Verführung...

— RickysBuchgeplauder
RickysBuchgeplauder

Zuckerhafte Valentinstaggeschichte

— xxnickimausxx
xxnickimausxx

Stöbern in Liebesromane

No Return 1: Geheime Gefühle

Grandiose Umsetzung eines Themas, dass viel zu selten angesprochen wird

AmaraSummer

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine tolle emotionale Geschichte mit genialen Charakteren, die es in sich haben und mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte...

Leseratte2007

Das Leuchten einer Sommernacht

Wunderschöner Roman der unter die Haut geht

bibliophilehermine

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

Verrückt nach einem Tollpatsch

Herrlich für den kleinen Lesehunger zwischendurch mit wieder viel Humor und Gefühl.

Ms_Violin

Heute fängt der Himmel an

Die Geschichte lässt einen so einfach nicht mehr los, absolute Leseempfehlung :)

Selin89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • kurzweiliger, unterhaltsamer Roman mit sympathischen Charakteren

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    Engel1974

    Engel1974

    07. September 2017 um 17:03

    Heißhunger auf Schokolade werdet ihr garantiert beim Roman „Konfekt mit Zucker-Kuss“ von Sandra Pulletz verspüren. Um was geht es? Valentina hat sich eine Auszeit vom Studium genommen und arbeitet, um über die Runden zu kommen, in einen heruntergekommenen Coffeshop. Ihren Traumprinzen ist sie bisher noch nicht begegnet, dafür gilt ihre große Leidenschaft der Pralienenherstellung und anderen kleinen Süßgebäck. Diese darf sie im Laden ihres Chefs anbieten, doch der Verkauf läuft schlecht, niemand scheint sich für ihre liebevollen Kreationen zu interessieren. Und überhaupt, irgendwie scheint Valentina momentan eine Enttäuschung nach der Anderen zu erleben. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, Valentina wird gekündigt, ein älterer Mann bitte sie um ihre Mithilfe, sie bekommt einen vielversprechenden Cateringauftrag und steht plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber. Meinung: Sandra Pulletz präsentiert ihren Lesern einen kurzweiligen Roman, bei dem es wie der Titel schon besagt um Konfekt geht und bei dem man garantiert bereits nach dem ersten Kapitel Heißhunger auf Schokolade verspürt. Der Schreibstil ist so gut, dass man förmlich den Duft der Pralinen riechen kann. Zum Glück hat sich die Autorin etwas ganz besonderes zum Schluss einfallen lassen, denn da gibt es sogar Rezepte für Pralinen. Insgesamt wird man mit diesem Roman sehr gut unterhalten, er liest sich schnell und flüssig und hält einige Überraschungen bereit. Die Protagonistin kommt sehr sympathisch und authentisch rüber, so dass man sich sehr gut in sie hineinversetzen kann. Fazit: kurzweiliger, unterhaltsamer Roman mit sympathischen Charakteren

    Mehr
  • süße Liebe

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    SilVia28

    SilVia28

    20. August 2017 um 14:06

    Valentinstag steht vor der Tür, doch Valentina hat nur eine Leidenschaft, Konfekt zu machen, sie versucht es in dem kleinen Café wo sie arbeitet zu verkaufen, doch ihr Chef findet es Zeitverschwendung. Einzig ihre Freundin unterstützt sie. Sie hilft einem älteren Mann seine Jugendliebe zu finden, dabei bekommt sie überraschend einen Auftrag- sie soll eine Valentinstagsparty mit ihrem Konfekt bewirten. Ein Buch was den Leser durch seine Leichtigkeit in seinen Bann zieht. Die Autorin hat mit einer sehr gefühlvollen Art eine Geschichte wie sie täglich passieren könnte geschrieben. Es fällt leicht der Handlung zu folgen und die Gedanken und Gefühle der Protagonisten nachzuvollziehen, welche schon mal feuchte Augen hervorrufen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen.

    Mehr
  • KOnfekt mir Zucker-Kuss

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    Fleur_de_livres

    Fleur_de_livres

    18. August 2017 um 16:00

    Meinung:Das Cover ist einfach ein Hingucker und passt sehr gut zu dem Titel des Buches und zum Valentinstag. Verspielt und tolle Farben.Die Autorin lässt einen durch einen lockeren, flüssigen und sehr angenehmen Schreibstil schnell in die Geschichte um Valentina, Mika und den Anderen einsteigen.Die Protagonisten rund um Valentina sind alle liebenswürdig und besonders ihre Mitbewohnerin Mika schließt man sehr schnell ins Herz.Valentina ist eine moderne junge Frau, die in ihrem Leben an einem Punkt angekommen ist, wo sie sich entscheiden muss, was sie wirklich will. Und in diesem Moment tritt ein Mann in ihr Leben, der ihr Glück sein könnte.Mehr verrate ich hier nicht – lest das Buch, es lohnt sich!Fazit:Ein Buch, welches Lust auf Schokolade macht!

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte...:)

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    steffib2412

    steffib2412

    22. May 2017 um 14:54

    Zur StoryValentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?Mein Fazit:Mit Konfekt mit Zucker - Kuss ist Sandra Pulletz eine tolle Geschichte gelungen, die mich total begeistern konnte....Der Schreibstil war von Beginn an durchweg leicht und flüssig zu lesen...Außerdem ist das Coverbild ein wahrer Hingucker und sehr stilvoll gestaltet...Auch Valentina hat mich total überzeugt. Ebenfalls sind in dem Buch die Emotionen nicht zu kurz gekommen...:)Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne. Außerdem bekommt es auf jeden Fall eine Lese- und Kaufempfehlung von mir...Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch allen...:)

    Mehr
  • Lovstory mit Schokoefekt!

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    Franzis-Lesewelt

    Franzis-Lesewelt

    20. May 2017 um 13:22

    KlappentextValentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich? *Die AutorinSandra Pulletz wurde 1981 in Graz (Österreich) geboren und lebt mit ihrer Familie auch heute noch dort. Bereits als Kind entstand der Traum, irgendwann Autorin zu werden.Zurzeit schreibt sie hauptsächlich Jugendliteratur und Liebesgeschichten und arbeitet an verschiedenen Romanprojekten gleichzeitig. Auch so manche Kindergeschichte stammt aus ihrer Feder. Kurzgeschichten und Märchen schreibt die Autorin ebenfalls und veröffentlicht diese in Anthologien.Wenn Sandra nicht gerade am Schreiben ist, experimentiert sie mit Gewürzen und Kräutern in der Küche, malt oder zeichnet gerne.*Meine MeinungEin Buch das hunger auf Schokolade macht! Dieses Zucker süße Buch besticht nicht nur mit viel Liebe und Pralinen sonder die ganze Geschcihte hat auch eine gewisse Spannung. Die Protagonisten Valentina hat es wirklich nciht leicht und ihr Traumprinz ist nicht der Retter in der Not so wie es scheint. Sandra Pulletz hat hier eine Liebesgeschichte geschreiben, die einen mit fibern lässt. Das Cover finde ich ebenfals gelungen genauso wied der Titel. Beides Passt absolut zum Inhalt.

    Mehr
  • Romantische Geschichte für zwischendurch

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    Kati1272

    Kati1272

    29. April 2017 um 21:27

    Cover Das Cover ist schön schlicht gehalten und trotzdem fällt es mit seiner linken Farbe ins Auge, wodurch es gut zum Valentinstag passt.  Die Schrift ist gut angepasst und ist nicht zu groß gehalten, trotzdem fallen Titel und Autor gleich ins Auge. Meine Meinung Ich habe dieses Buch als Rezionsexemplar bekommen und war neugierig, da ich noch nichts von der Autorin gelesen hatte. Die Geschichte, welche zum Valentinstag spielt gefiel mir recht gut und kann ohne Probleme nicht nur zum Valentistag gelesen werden. Es ist ein gefühlvolles Buch über die Liebe und zur Konfiserie mit sympathischen Protagonisten. Geschichte **** Die Geschichte gefiel mir für zwichendurch durchaus gut, auch wenn die Liebesgeschichte von Valentina etwas kurz kam. Dafür hat mir die Geschichte von dem alten Mann der nach Jahren seine Jugendliebe sucht sehr gut gefallen, genau wie die Geschichte von Milka. Es sind keine Einzelgeschichten, sondern gehören alle zusammen in eine Geschichte. Hier wird auch über Valentinas Liebe zur Konfiserie erzählt und wie sie ihren Traumprinz kennenlernt, es bleibt allerdings bis zum Schluss offen ob alle ihr Glück finden. Protagonisten ***** Die Protagonisten gefielen mir alle sehr gut, ganz besonders mochte ich allerdings Milka und den alten Mann, da beide eine besondere Persönlichkeit besitzen die einen fesselt und ab und zu lächeln lässt. Aber auch Valentina war mir sympathisch mit ihrer ruhigen aber noch unentschlossenen Art. Schreibstil ***** Der Schreibstil war einfach, leicht und locker wodurch man keine Probleme hatte in die Geschichte abzutauchen. Auch die Länge der Geschichte und Kapitel war genau richtig gewählt, so dass es zu keiner Zeit langatmige Stellen gab. Die Autorin lässt einen auf leichte Art die Geschichte hautnah miterleben. Gefühle/Emotion ***** Gefühlsmäßig hat diese Geschichte so einiges zu bieten. Man ist in der Lage die Protagonisten zu verstehen und ihre Geschichten nachzuempfinden. Es passieren ein paar unerwartete Ereignisse, die der Geschichte eine unerwartete Wendung gaben. Ich habe diese Geschichte absolut genossen und bin froh sie Gelen zu haben. Fazit  Ich kann diese romantische  Geschichte jedem empfehlen, der gerne Liebesgeschichten liest. Es ist eine schöne Liebesgeschichte, die man nicht nur zu Valentinstag lesen kann. Die Protagonisten waren mir sympathisch und der Schreibstil locker und leicht, so dass sich dieses Buch gut für zwischendurch eignet. Zum Schluss sind auch einige Rezepte aufgeführt.Ich werde bestimmt noch mehr dieser Autorin lesen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.  

    Mehr
  • Eine schöne Lovestory

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    RickysBuchgeplauder

    RickysBuchgeplauder

    17. March 2017 um 15:10

    RezensionKonfekt mit Zucker- KussGenre: LiebesromanSeiten: 196Verlag: SelfpublisherKlappentext:Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?Meine Meinung:Geschichte:Anfangs hatte ich ein paar Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen. Der Schreibstil kam mir ein wenig plastisch und holprig vor. Als ich dann aber drin war, lief es wie von selbst. Mir hat die Geschichte um Valentina sehr gut gefallen und hab viel mit ihr gemeinsam. Besonders die Geheimnisse um den alten Mann haben es mir angetan. Ich liebe solche liebevollen Details einfach. Man hätte die Spannung aber ein wenig anders Verteilen sollen, der Anfang kam mir noch sehr schleppend vor und gegen Ende kam alles auf einmal.Hier gibt es 3 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Die Charaktere fand ich alle ausnehmend gut. Von der lieben Valentina über die verrückten Milka bis hin zum mürrischen Chef ist alles dabei. Alle wirken dabei auch sehr authentisch und lebensecht.Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – PunktenEmotionen:Emotional geht es definitiv her. Von Anfang bis Ende hat einfach alles gepasst. Ich konnte viel lachen und war auch echt oft total gerührt von der Geschichte. Es war kitschig aber ohne übertrieben zu wirken.Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ Design:Das Cover ist ein Traum, mehr brauche ich eigentlich nicht zu sagen. Ich mag ja verspielte Cover sehr gerne.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenFazit:Ein toller Liebesroman um den Alltag zu vergessen. Ein Kurzroman in dem eine Menge drinsteckt.Insgesamt gibt es: 8 von 10 Buchplaudis

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichte zum Träumen!

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    zauberblume

    zauberblume

    17. February 2017 um 16:12

    Auch mit ihrem neuesten Kurzroman "Konfekt mit Zucker-Kuss" hat ich die Autorin Sandra Pulletz wieder total begeistert. So ein traumhafte Geschichte - schön wie ein Märchen! Der Inhalt: Valentinas Leidenschaft ist die Konfiserie. Sie zaubert die leckersten Pralinen, die sie im Kaffee ihres Arbeitsgebers verkaufen darf. Doch leider interessiert sich kaum jemand für diese Köstlichkeiten. Sie jobbt in diesem kleinen Laden, um sich über Wasser zu halten. Mit Männer hat die Studentin nichts am Hut und auch ihr griesgrämiger Chef ist anstrengend genug. Sie erlebt eine Enttäuschung nach der anderen. Und auch ihr Traumprinz scheint schon in festen Händen zu sein. Doch dann bekommt Valentin überraschend einen Auftrag und auch ein alter Mann und eine Pfauenfeder spielen in große Rolle ..... Wieder bin ich von dem Kurzroman total begeistert. Die Autorin schafft es, dass man den Alltag für eine Zeit vegisst und in eine wunderschöne Welt zum Träumen abtauchen kann. Valentina ist eine zauberhaft Protagonistin, die wirklich einen Märchenprinzen verdient hat. Und auch mit ihren Pralinen soll sie endlich großen Erfolg haben. Das wünsche ich ihr von ganzem Herzen. Wenn ich an dieses Leckereien denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Und auch die Liebe spielt in dieser Geschichte eine große Rolle, ob jedoch Milka und Valentina ihr Glück finden, wird nicht verraten. Eine absolutes Gute-Laune-Wohllfühlbuch, nicht nur für den Valentinstag. Schon das tolle Cover lädt zum Träumen ein. Ein absolutes Traumbuch für vergnügliche Lesestunden. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin. Die wunderbaren Rezepte am Ende des Buches werde ich selbstverständlich auch ausprobieren. Ich habe den Geschmack der leckeren Trüffel schon auf der Zunge.

    Mehr
    • 2
  • Zuckersüße Valentinstag-Geschichte

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    xxnickimausxx

    xxnickimausxx

    14. February 2017 um 21:10

    Rezension Konfekt mit Zucker-Kuss Das Buch Konfekt mit Zucker-Kuss ist ein weiteres Buch der österreichischen Autorin Sandra Pulletz und handelt von Valentina. Valentina - introvertiert, schüchtern aber kreativ - hat ein eher tristes Leben: ein Job, der ihr zwar gefällt, aber chrinisch unterbezahlt ist; einen Chef, der sie hasst; ein Hobby, das sie sich nicht leisten kann; ein unterbrochenes Studium; kaum Freunde; und natürlich kurz vor Valentinstag kein Partner. Weiters lebt sie ihrer Freundin Milka zusammen, die das genau Gegenteil von ihr ist: selbstbewusst, extrovertiert und offen. Außerdem ist diese frisch verliebt, was Valentinas Leben noch unerträglicher macht. Eines Tages lernt sie ihren Traummann - charmant, zuvorkommen und entwaffnend - beiläufig im Coffee-Shop kennen, als sie ihm ihre Pralinen-Kreationen verkauft.... Im Allgemeinen ist der Schreibstil sehr locker und locker. Man kommt ziemlich schnell und gut in die Geschichte rein. Außerdem wird Valentina so herzlich beschrieben, dass man ihr nur alles Glück wünschen möchte, obwohl einige Stolperfallen und Zufälle auf sie warteten. Das Ende kam meiner Meinung nach viel zu schnell. Ein Großteil der Geschichte wurde richtig spannend aufgebaut, doch am Ende geschehen einige gang schnell hintereinander - die Auflösung hätte in meinen Augen ruhig ausgekostet werden. Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person, wobei sie ausschließlich aus Sicht von Valentina geschildert wird. Hier wäre vielleicht die Sicht von Philipp ganz interessant gewesen, wodurch die Geschichte bestimmt noch Potential gehabt hätte. Fazit: Das Buch hat mir sehr gut gefallen und es ist eine tolle Geschichte für Zwischendurch. Für Backfreudige, Valentinstagfanatiker oder für Schnulzebliebhaber ist diese Erzählung gut geeignet. Konfekt mit Zucker-Kuss erhält von mir 4 von 5 Sternen. (Ein Dank an Sandra Pulletz für das Vorableseexemplar.)

    Mehr
    • 2
  • Konfekt mit Zucker-Kuss

    Konfekt mit Zucker-Kuss
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    14. February 2017 um 19:39

    Inhalt Valentinstag – das Fest der Liebenden steht bevor, doch Valentinas Leidenschaft gilt allein der Konfiserie. Den Männern hat die Studentin längst abgeschworen, das Geschäft in dem kleinen Laden, in dem sie jobbt, um sich über Wasser zu halten, läuft schlecht und kaum jemand interessiert sich für das liebevoll von ihr kreierte Süßgebäck. Und als sei der ewig miesepetrige Chef nicht schon anstrengend genug, erlebt Valentina eine Enttäuschung nach der anderen. Doch dann steht sie plötzlich ihrem Traumprinzen gegenüber und das Happy End scheint mit einem Mal zum Greifen nah … Wendet sich Valentinas Leben schließlich doch noch zum Märchen? Und was hat es mit dem alten Mann mit dem auffälligen Hut auf sich?(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar bedanken. Valentina ist eine junge Frau, die ihren beruflichen Weg noch nicht gefunden hat. Aktuell hat sie das Studium unterbrochen und verdient sich ihren Lebensunterhalt in einem Café, in dem sie als Verkäuferin angestellt ist. Mit viel Überredungskunst hat es die Backfee geschafft, das sie ihre eigenen Werke verkaufen darf – wenn sich den ein Kunde dafür interessieren würde. Leider läuft ihre Geschäftsidee nicht gut und der Chef reibt ihr dieses Problem gerne unter die Nase. Die beiden hatten noch nie ein gutes Verhältnis und ich habe mich nur immer gefragt, warum sie bei ihm bleibt. Mit ihrer Handwerkskunst (wenn auch „ungelernt“) und ihrer Art würde sie mit Sicherheit auch woanders unterkommen.An sich fand ich Valentina nett, nur brauchte ich etwas länger um mit ihr warm zu werden. Eigentlich mochte ich sie erst ab dem Zeitpunkt, als sie dem älteren Herrn mit Hut hilft. Vorher war sie mir etwas zu quengelig und zu verbohrt in ihre Backkunst. Man konnte auf lange Sicht erahnen, das es nicht gut ausgeht, aber Valentina hat alle Warnsignale übersehen. Milka, Lukas, Phillip und der Hutmann haben mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Milka lebt zusammen mit Valentina in einer WG, ist das komplette Gegenteil und unterstützt ihre Freundin wann immer sie kann. Lukas ist der neue Freund von Milka und ein wahrer Schatz. Zum Hutmann möchte ich nicht zu viele Worte verlieren und auch Phillip sollte eine kleine Überraschung bleiben. Der Schreibstil ist locker, schlicht und leicht verständlich geschrieben, sodass man die Kurzgeschichte einfach so weglesen kann. Ich persönlich habe sie am Vorabend vom Valentinstag gelesen und war recht zügig durch – dazu muss man aber sagen, das ich eine Schnellleserin bin.Erzählt wird nur aus der Sicht von Valentina, was an sich nicht schlecht ist, aber ab und zu wäre eine andere, zweite, Sichtweise interessant gewesen. Da „Konfekt mit Zucker-Kuss“ allerdings als Kurzroman betitelt ist und somit nur eine geringe Seitenanzahl hat, lasse ich diesen Kritikpunkt außen vor. Diese Geschichte ist schon sehr umfangreich vom Inhalt her für 177 Seiten und der Punkt überwiegend einfach. Insgesamt hat mir „Konfekt mit Zucker-Kuss“ gut gefallen und für Fans von „Novemberschokolade“, „Das Schokoladenversprechen“ oder „Fünf Kilo in fünf Tagen“ wäre es eine passende Lektüre. Aber auch alle anderen, die Schokolade, Cake-Pops oder Pralinen mögen, wäre das Buch genau das Richtige…aber vorsicht: ihr werdet Hunger auf Süßkram bekommen Ich habe nur einen kleinen Kritikpunkt: die Geschichte lief mir etwas zu schleppend an bzw. sie brauchte recht lange, bis sie voll in Fahrt kam. Aber danach ging es Schlag auf Schlag und war an Spannung und Wendungen nicht zu überbieten. Das war klasse, nur leider hätte ich mir das von Beginn an gewünscht. Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung!  Sterne

    Mehr
    • 2