Sandra Pulletz Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(12)
(6)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)“ von Sandra Pulletz

Zu Weihnachten will die gesamte Familie Padderborn zusammenkommen. Nadine, die Planerin der Großfamilie, bereitet die Feier schon seit Monaten vor, denn sie soll etwas ganz Besonderes für alle werden. Ihre Schwester Bettina hingegen ist froh, sich nicht an den Vorbereitungen beteiligen zu müssen, denn Sohn Liam beansprucht schon ihre ganze Aufmerksamkeit und Mutters ständige Nörgelei ist auch nervenraubend genug. Als die drei Generationen schließlich zusammentreffen, geraten Nadines sorgfältige Pläne beinah allesamt ins Wanken und das perfekte Fest droht gründlich in die Hose zu gehen. Die festliche Stimmung scheint endgültig zu kippen, als Papa beim Baumaufstellen beinah ein Blutbad anrichtet und dann auch noch von Trennung die Rede ist … Am Ende liegt es ausgerechnet an Bettina, das Schlimmste zu verhindern – doch wird sie es schaffen und Familie Padderborns unvergessliches Weihnachtsfest retten? Eine weihnachtlich-unterhaltsame Novelle!

Nette Weihnachtsgeschichte, aber zum Ende zu dann doch etwas schnell in der Handlung

— myfantasticfantasyworld

Eine tolle Kurzgeschichte für die schönste Zeit im Jahr

— vonnee

Die Padderborns, zwei Tag an Weihnachten - toll geschrieben

— leniks

Tolle kurze Geschiche die genau in diese Jahreszeit passt und auf die kommende Adventszeit einstimmt.

— BeaSurbeck

Eine so tolle Geschichte, als ob das nebenan bei den Nachbarn wäre!

— Almeri

Weihnachtliche Novelle, die mich auf Weihnachten einstimmen konnte und die Magie von Weihnachten verströmte!

— Sandsch

Authentizität, Humor und weihnachtliche Katastrophen bietet "Weihnachten mit den Padderborns" in genau der richtigen Balance.

— LisaChristina

All denjenigen, die sich für ein bis zwei Stunden aus dem Weihnachtstrubel ausklinken möchten, empfehle ich dieses Buch gerne

— FräuleinBriest

[ 2,5 Sterne ] nicht so ganz das, was ich mir vorgestellt habe, aber süß zu lesen.

— LiveReadLove

Eine süße weihnachtliche Kurzgeschichte!

— Unzertrennlich

Stöbern in Romane

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Eine Geschichte wie aus einer untergegangenen Welt und doch gegenwärtig.

jamal_tuschick

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chaotische Weihnachten

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    myfantasticfantasyworld

    08. December 2017 um 16:08

    Klappentext: Zu Weihnachten will die gesamte Familie Padderborn zusammenkommen. Nadine, die Planerin der Großfamilie, bereitet die Feier schon seit Monaten vor, denn sie soll etwas ganz Besonderes für alle werden. Ihre Schwester Bettina hingegen ist froh, sich nicht an den Vorbereitungen beteiligen zu müssen, denn Sohn Liam beansprucht schon ihre ganze Aufmerksamkeit und Mutters ständige Nörgelei ist auch nervenraubend genug. Als die drei Generationen schließlich zusammentreffen, geraten Nadines sorgfältige Pläne beinah allesamt ins Wanken und das perfekte Fest droht gründlich in die Hose zu gehen. Die festliche Stimmung scheint endgültig zu kippen, als Papa beim Baumaufstellen beinah ein Blutbad anrichtet und dann auch noch von Trennung die Rede ist … Am Ende liegt es ausgerechnet an Bettina, das Schlimmste zu verhindern – doch wird sie es schaffen und Familie Padderborns unvergessliches Weihnachtsfest retten? Eine weihnachtlich-unterhaltsame Novelle!Eigene Meinung: Die Charaktere finde ich wirklich symphatisch, obwohl ich die Mutter von Nadine und Bettina überhaupt nicht leiden kann. Ich vermute, das ist aber gewollt, da sie wirklich eine schlecht gelaunte Person ist und an allem rummeckert. Aber auch das ist irgendwie herzig, wenn man sie nicht selber als Mutter hat. Die Story könnte sich so (zumindest am Anfang) tatsächlich um Weihnachten herum ablaufen. Allerdings fand ich, dass es dann doch etwas zu schnell ging. Plötzlich läuft alle schief was nur schief laufen kann und es kommt alles auf einmal. Klar, manchmal passiert das tatsächlich aber es kommt doch eher selten vor.Mir ging es tatsächlich nach einiger Zeit etwas zu schnell mit der ganzen Handlung und sie war etwas zu vorhersehbar, daher auch "nur" 4 Sterne. Von mir aus hätte die Novelle länger sein dürfen. Es gab auf jeden Fall genug Lesestoff um einen kleinen Roman daraus zu machen. Dennoch hat die Geschichte in mir Weihnachtsstimmung hervorgebracht und (zumindest die meiste Zeit während des lesens) eine gemütliche Atmosphäre verbreitet.

    Mehr
  • Eine tolle Kurzgeschichte für die schönste Zeit im Jahr

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    vonnee

    07. December 2017 um 11:44

    Ich durfte in der Leserunde hier bei Lovelybooks „Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)“  als ebook von Sandra Pulletz lesen. Das Cover gefällt mir sehr gut, die Farben gelb, rot und die Ornamente passen super zur Weihnachtszeit. Der Klappentext hat mich zusätzlich dazu motiviert mich bei der Leserunde zu bewerben. Eine tolle Geschichte (Novelle) über Familie, Zusammenhalt, das Fest der Liebe und vielen tollen Überraschungen. Mich hat die Kurzgeschichte wunderbar unterhalten. Die Personen waren authentisch dargestellt, alle hatten Ecken und Kanten was sie mir gleich noch eine Ecke sympathischer machten. Ich konnte mich richtig gut in sie reinversetzen und mit ihnen fühlen. Ich habe oft geschmunzelt und gelacht, mich aber genauso oft erwischt wie ich mit dem Kopf genickt habe, da ich mich wieder entdeckt habe. Ich konnte mich mit  "Die Padderborns" wunderbar auf die kommende Advents- und Weihnachtszeit einstimmen. Die Geschichte hat mir gezeigt dass an Weihnachten nicht alles perfekt sein muss, das es nicht wichtig ist was auf dem Tisch steht oder was unter dem Baum liegt.  Sondern das einzig und allein zählt das man das Fest im Kreise seiner Lieben verbringt und dieses viel mehr würdigt. Mein Fazit: Eine tolle Kurzgeschichte für die schönste Zeit im Jahr. Sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Schöne Weihnachtsnovelle

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    SonjaMaus

    28. November 2017 um 18:05

    Wir alle kennen den jährlichen Weihnachtsstress nur zur gut, bei den Padderborns ist es nicht anderes. Bettina und ihr Mann sind bereits auf dem Weg zum Familientreffen, sie sind jedoch bei der Anreise nicht mit Freude gesegnet. Nachdem man die Mutter von Bettina kennenlernt, versteht man auch sehr gut, wieso sie nicht glücklich ist. Ich denke, sie hatte damals selbst keine leichte Kindheit und ist deshalb so wie sie ist. Auf jeden Fall wünscht sich Nadine, die Schwester von Bettina, das absolut perfekte Fest. Sie hat für den besonderen Tag einen Menüplan aufgestellt, besser als in manchen Sterne Restaurants, nur kommt alles ganz anders als geplant.Sandra Pulletz hat mich mit dieser Novelle richtig zum Schmunzeln gebracht und sie vermittelt sehr gut, dass das wichtigste die Familie selbst ist und nicht das Drumherum.Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen und mich oft an meine eigenen chaotischen Weihnachtsfeste erinnert.

    Mehr
  • Zwei Tage an Weihnachten

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    leniks

    24. November 2017 um 10:01

    Diese kurze Weihnachtsgeschichte mit ihren 76 Seiten als E-Book habe ich innerhalb eines Tages gelesen. Es ist so schön geschrieben und die virtuellen Seiten fliegen nur so dahin. Einfach super. Die vielen Begebenheiten sind sicherlich zugespitzt auf eine Familie schon viel, aber in der einen oder anderen Form auch im wirklichen Leben so. Neben der Geschichte sind noch die Rezepte aus dem Buch enthalten. Von mir bekommt das Buch fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Gelungene Geschichte die wunderbar auf die kommende Weihnachtszeit einstimmt.

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    BeaSurbeck

    23. November 2017 um 15:15

    Weihnachten mit den Padderbornsist eine gelungene Geschichte die auf die kommende Weihnachtszeit einstimmt. Nadine Padderborn richtet auch in diesem Jahr das Weihnachtsfest für die ganze Familie aus und für sie ist es das wichtigste überhaupt das alles perfekt ist. Sie hat, über Wochen, alles sorgfältig geplant und als es dann endlich soweit ist und die Familie anrückt kommt alles anders wie sie denkt.Mich hat die Kurzgeschichte von Sandra Pulletz wunderbar unterhalten. Die Charakter waren authentisch dargestellt, alle hatten Ecken und Kanten was sie mir gleich noch eine Ecke sypmpathischer machte.  Man konnte sich richtig gut in sie reinversetzen und mit ihnen fühlen. Ich habe oft geschmunzelt und gelacht,  mich aber genauso oft erwischt wie ich mit dem Kopf genickt habe. Ich habe mich mit den "Padderborns" wunderbar auf die kommende Advents- und Weihnachtszeit einstimmen können. Die Geschichte hat mir gezeigt das  an Weihnachten nicht alles perfekt sein muss, das es nicht  wichtig ist was auf dem Tisch steht oder was unter dem Baum liegt, sondern das einzig und alleine zählt das man das Fest im Kreise seiner Lieben verbringt. Es ist nicht nötig das einer alleine sich die ganze Arbeit macht, man kann alles auch zusammen machen - das verkürzt die Wartezeit und macht sogar noch Spaß. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne

    Mehr
  • chaotische Weihnachten

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    UteChristine

    22. November 2017 um 21:51

    Eine tolle Weihnachtsgeschichte für zwischendurch, die mir sehr gut gefallen hat.

    Das Cover ist schlicht, gefällt mir aber sehr gut mit den roten Ornamenten.

    Der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere liebenswert. Die Familie Padderborn ist eine typische Familie, wo alles perfekt sein soll, aber dann doch chaotisch zugeht.

  • Leserunde zu "Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)" von Sandra Pulletz

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    SandraPull

    Hallo!

    Zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit möchte ich eine Leserunde mit meiner Novelle "Weihnachten mit den Padderborns" starten. Dabei handelt es sich um eine heitere Familiengeschichte (ca. 90 Seiten).
    Ich verlose 15 eBooks im Wunschformat.
    Auf eure Bewerbung freue ich mich!

    • 62
  • Eine witzig chaotische & süße Weihnachtsgeschichte

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    Iri2111

    19. February 2017 um 15:00

    Inhalt: Bettina feiert Weihnachten am liebsten in aller Ruhe mit ihrem Mann und ihrem Sohn, denn ein Zusammenkommen mit ihrer gesamten chaotischen Familie bedeutete in aller Regel alles andere als entspannte Feiertagsstimmung. Ihre Schwester Nadine ist eine Perfektionistin, die Mutter der beiden eine notorische Nörglerin und wie das bei Familientreffen nun mal ist, gesehen sich nach einer Weile meistens sowieso alle auf die Nerven. Jedoch kommt sie dieses Weihnachten nicht drum herum zu ihrer Schwester aufs Land zu fahren, die das „perfekte Weihnachtsfest“ bereits seit Monaten plant. Dieses perfekte Weihnachten droht jedoch schon ziemlich früh zum Desaster zu werden. Die festliche Stimmung hält sich in Grenzen, das Aufstellen des Weihnachtsbaumes sorgt fast für ein Blutbad und das schlimmste: Bettina soll dann auch noch für ihre Schwester das Kochen übernehmen. Doch so aussichtslos wie es auch scheint, ein Fünkchen Hoffnung bleibt doch und vielleicht ist es ja genau der, der das Weihnachtsfest rettet? Meine Meinung: Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar von der Autorin persönlich – Sandra Pulletz – als eBook bekommen. Dafür ein ganz, ganz großes Dankeschön! Cover: Das Cover ist zwar nichts besonderes, jedoch trotzdem schön und wirklich weihnachtlich durch das Gold, die Rot-Akzente und die hübschen feinen Formen am oberen Rand, die ein wenig an Weihnachtsschmuck am Baum erinnern. Schreibstil: Die Novelle ist in der Ich-Perspektive aus Bettinas Sicht geschrieben, was für mich als Liebhaber dieser Erzählform ja schon ein Plus ist. Der Schreibstil an sich lässt sich sehr flüssig lesen und ist außerdem auch sehr unterhaltsam gestaltet. Dass das Buch im Präsens geschrieben ist, finde ich nochmal extra passend, da es so einfach eine allgemeine Aktualität hat. Denn wer eine Großfamilie hat und mit dieser regelmäßig zusammenkommt und auch Weihnachten feiert, weiß genau, dass das immer eine Herausforderung ist, die immer etwas Neues bietet und die gerne auch mal im Chaos enden kann. Damit kommen wir auch schon zur… Story: Ich finde die Story nicht nur lustig sondern auch passend und einfach süß. Weihnachten wird nicht nur aus der Friede, Freude, Weihnachtszauber Perspektive gezeigt, sondern so, wie es in Großfamilien wirklich ist: In so einigen Aspekten stressig und total chaotisch. Als Mitglied einer solchen Großfamilie konnte ich über die witzig formulierten Wahrheiten (selbst, wenn sie nicht genau SO bei mir zu finden sind :D) sehr gut lachen – oder eher grinsen, denn ich habe das Buch auf einer Bussfahrt gelesen. Dadurch, dass das Buch nicht besonders lang ist, ist es super für zwischendurch und lässt sich so gut auf Bussfahrten oder im Wartezimmer lesen, da es keine komplizierte Lektüre ist. Man kann es entspannt lesen, lachen und die süßen, harmonischen und weihnachtliche Stimmung verbreitenden Aspekte des Buches genauso genießen, wie die völlig chaotischen. Beides ist vorhanden und bildet so meiner Meinung nach eine Geschichte, die der Realität, auch wenn in etwas übertriebener Form, doch humorvoll nahe kommt. Charaktere: Die Personen sind eher stereotypisch gehalten, doch das finde ich bei einem kurzen und komödiantisch gestaltetem Buch wirklich gar nicht schlimm, denn da geht es ja eher um die Story an sich, als um tiefergehende, einzelne Personen. Deshalb kann ich dazu eher weniger sagen.Alle zusammen ergeben einfach einen vielseitigen und witzigen Mix! Fazit: Es ist ein tolles weihnachtliches Buch für zwischendurch und vor allem für die Weihnachtszeit, das sich schnell und unkompliziert durchlesen lässt. Es ist sowohl witzig als auch süß geschrieben und erinnert einen an die eigene chaotische Familie. Da die Story natürlich nicht super tiefgehend, aber trotzdem wirklich schön war, bekommt das Buch von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • [ 2,5 Sterne ] Leider nicht so wirklich meins...

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    LiveReadLove

    09. February 2017 um 08:54

    Inhalt Jedes Jahr zu Weihnachten kommt die Familie Padderborn zusammen. Bettina ist froh, dass ihre Schwester Nadine alles seit Monaten plant und sie selbst sich nur um ihren kleinen Sohn Liam und ihren Mann kümmern muss. Das Einzige, auf das sie so gar keine Lust hat, sind die Nörgeleien ihrer Mutter, die einfach immer etwas an ihr auszusetzen hat. Doch das perfekte Fest droht völlig schief zu gehen und schließlich liegt es an Bettina das Weihnachtsfest zu retten. Besinnliche Weihnachtszeit? Nicht bei Familie Padderborn! Als mir die Autorin ihr weihnachtliches Buch angeboten hat, konnte und wollte ich nicht Nein sagen. Dieses Jahr habe ich noch etwas Anlaufschwierigkeiten mit Weihnachten und habe mit diesem Buch meine Chance gesehen, endlich so richtig in Stimmung für die schöne Zeit am Ende des Jahres zu kommen. Doch leider hat sich das Buch so ganz anders entwickelt, als ich gedacht habe. Die Geschichte beginnt mit der Abreise von Bettina, ihrem Mann und Liam. Ich hatte schon von Anfang an das Gefühl auf der Flucht zu sein. Die Sätze sind extrem kurz und man hat kaum Verschnaufspausen. Der Weihnachtsstress wird perfekt getroffen. Familientreffen sind oftmals stressig und wer eine ständig nörgelnde Mutter wie Bettina und Nadine hat, der will natürlich krampfhaft perfekt sein und keine Fehler zulassen. Das steigert den Stress vor allem bei Bettina, die ihre Mutter nicht so oft sieht. Wie man dem Klappentext bereits entnehmen kann, geht dann ungefähr alles schief, was nur schief gehen kann. Und das war der Punkt, an dem ich sektpisch wurde. Klar, kann einiges schief gehen und nichts davon ist wirklich unrealistisch gestaltet. Trotzdem ist es ein bisschen viel des Guten. Die Autorin hat wahrscheinlich auch darauf abgezielt einige Überraschungen in dem kurzen Buch unter zu bringen, die ich mir aber allesamt denken konnte. Somit gab es für mich weder ein Rätselraten, noch irgendeine Spannung. Das Buch hat nicht gerade dazu beigetragen mich in weihnachtliche Stimmung zu versetzen. Es hat mir eher vor Augen geführt, was passieren kann, wenn eine Familie versucht, ganz unbedingt ein perfektes Weihnachtsfest zu feiern. Und ganz ehrlich, wem gelingt so etwas schon? Jedes Weihnachtsfest ist perfekt und das liegt nicht daran, dass alles perfekt läuft, sondern dass die Familie zusammen ist und eine schöne Zeit erlebt. Was die Padderborns da erleben ist für mich ein persönlicher Albtraum. Der Mutter hätte ich am liebsten von Anfang an den Kopf abgerissen und als das Geheimnis der Schwester aufgeflogen ist und sie plötzlich nicht mehr in der Küche werkeln konnte, hat Bettina genau das getan, was sie nicht hätte tun sollen: das zu kochen, was Nadine machen wollte. Obwohl sie doch weiß, dass sie selbst gar nicht so gut kochen kann. Und bei all dem Stress ein so aufwendiges Menü überhaupt zu planen ist doch eher Selbstmord als besinnlich. Die Charaktere bleiben alle auf den wenigen Seiten blass. Mir wäre es lieber gewesen, wenn wir ein paar wenige hätten näher kennen lernen können, als so viele auf einmal nur oberflächlich. Niemand ist mir so richtig ins Auge gestochen und sympathisch war mir, ausgenommen vom kleinen Liam, eigentlich niemand. Die gesamte Familie ist nur von Hektik und Perfektionismus getrieben und letztlich bringt nichts von beidem sie weiter. Das Ende kommt auch recht aprubt und hat mir trotz des schönen Gedankens doch kein weihnachtliches Gefühl vermitteln können. Die Rezepte, welche am Ende vorgestellt wurden, haben mir aber wieder sehr gut gefallen. Es ist eine tolle Idee, das Menü von Nadine auch noch im Buch abzudrucken. So hat man die Möglichkeit etwas davon auszuprobieren. Ich bin zwar selbst keine besonders gute Köchin aber wenn ich einmal Zeit habe, werde ich vielleicht doch etwas ausprobieren. Für Weihnachten wäre mir das aber eindeutig zu viel. Fazit Alles in allem ist mir das Buch eindeutig zu stressig gewesen. Es war eine süße Idee, die mir aber zu hektisch und unkoordiniert abgelaufen ist. Das Buch lässt sich zwar schnell lesen aber die Charaktere bleiben hinter all dem Trubel völlig blass und da das Buch so kurz ist kommt von der angedachten Weihnachtsstimmung kaum etwas durch. Mir fehlten die Momente der Ruhe und Gelassenheit, ebenso wie der Besinnung auf den Grundgedanken eines gemeinsamen Weihnachtsfestes. Die Rezepte am Ende haben mir sehr gut gefallen und werden vielleicht mal ausgetestet.

    Mehr
  • Realitätsecht!

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    Almeri

    01. February 2017 um 20:27

    Ich habe das Buch von der Autorin erhalten zum lesen und rezensieren. Ich war sehr schnell in das Geschehen der Padderborns drin. Ich lebte echt mit. Es könnte wie bei uns oder bei den Nachbarn genauso abspielen. Wunderbar und so nah an der Realität. Sehr schöner leichter Schreibstil. Das Cover ist etwas weihnachtlich und dezent gehalten, der Weihnachtsstern wie er in der Geschichte vorkommt ist auch drauf. Lesegenuß für zum kleinen abtauchen an Weihnachten. 

    Mehr
  • unterhaltsame, stimmige, chaotische und absolut sympathische Story

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    Bibilotta

    29. December 2016 um 20:23

    Ich durfte schon zu Halloween eine Kurzgeschichte von Sandra Pulletz lesen (Highschool Halloween )  und hatte mich damals schon sehr gut unterhalten gefühlt. Darum war ich jetzt auch neugierig auf ihre Weihnachts-Novelle . Am 1. Weihnachtsfeiertag hab ich es mir dazu gemütlich gemacht und neben dem Tannenbaum diese Geschichte gelesen. Kurz und turbulent ging es hier zur Sache … und ich hab mich bestens unterhalten gefühlt. Zum Inhalt möcht ich gar nicht viel verraten … ausser dass es sehr unterhaltsam, lustig, chaotisch und auch sehr herzig zur Sache geht. Die Padderborns sind nicht ohne … und es geht bei ihnen auch ganz schön turbulent und chaotisch zu … und ein perfektes Weihnachtsfest ist auc nicht einfach auf die Beine zu stellen … das wird hier einem nochmal sehr deutlich vor Augen geführt … aber letztendlich zählen ja auch andere Dinge, die hier dann auch perfekt in den Vordergrund rutschen. Der Schreibstil von Sandra Pulletz hat mich hier fliessend in diese kurze Weihnachtsnovelle reingezogen und mich flüssig und rasant unterhalten. Es war absolut stimmig zur Weihnachtszeit … sehr unterhaltsam, lustig, spannend und sehr familiär … was einfach perfekt zusammenpasste. Meine Neugier ist definitiv geweckt um mehr von den Padderborns zu erfahren … denn eines ist sicher … da steckt noch einiges mehr drin und könnte in Geschichten verpackt werden    Fazit „Weihnachten mit den Padderborns“ von Sandra Pulletz ist eine unterhaltsame, stimmige, chaotische und absolut sympathische Story rund um das Fest bei den Padderborns. Ich hab mich köstlich unterhalten gefühlt … und fand es fast schon schade, dass es nur so kurz war. Aber wer weiß … vielleicht dürfen wir von den Padderborns ja noch einiges mehr erfahren … fände ich toll. Absolute Leseempfehlung für den kurzen weihnachtlichen Lesesspaß !!! ©bibilotta.de

    Mehr
  • Die Magie von Weihnachten

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    Sandsch

    28. December 2016 um 13:33

    Diese weihnachtliche Novelle konnte mich tatsächlich auf Weihnachten einstimmen. Sie war kurzweilig und magisch zu gleich. Ein Weihnachtsfest wie wir es sicherlich alle schon einmal erlebt haben und "alle Jahre wieder kommt das Christuskind". Wollen wir nicht alle ein perfektes Weihnachtsfest erleben im Kreise der Familie? Also ich zumindest schon. Und ja hier und da geht eben auch etwas schief und trotzdem kann es die weihnachtlichen Freuden und die Besinnlichkeit nicht trüben, denn wir sind zusammen. Sehen in den Kinderaugen erst die Vorfreude und dann die Freude an sich, schon allein, wenn sie den beleuchteten Weihnachtsbaum betrachten. Ja, und genau das ist die Magie von Weihnachten.Der schörkellose Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Man merkt direkt den sich selbst machenden Weihnachtsstress, denn alles soll perfekt laufen. Aber wie es eben ist, läuft eben nicht alles perfekt und genau, das macht jedes Weihnachten so einmalig. An der ein oder anderen Stelle musste ich sogar schmunzeln. Denn obwohl Weihnachten eine Zeit der Besinnlichkeit sein soll, machen wir uns jedes Jahr erneut den Stress, dass alles perfekt sein muss, aber muss es das denn wirklich?Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet. Ich konnte sie gleich in mein Herz schließen. Sie sind eben Menschen wie du und ich, mit ihren Ecken und Kanten und wirkten auf mich authentisch und nachvollziehbar. Die Geschichte an sich ist jetzt vielleicht keine Innovation an sich, aber ich persönlich fand es auch mal schön etwas zu lesen, das auch tatsächlich mir hätte passieren können, wobei es bei uns zum Heiligabend eben klassisch "Kartoffelsalat und Würstchen" gibt und das Menue eben erst am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag. Eben "alle Jahre wieder" und trotzdem ist jedes Weihnachtsfest einmalig, einzigartig und irgendwie gleich, aber eben auch anders. Fazit:"Weihnachten mit den Padderborns" ist eine kurzweilige, unterhaltsame Novelle, die mich weihnachtlich einstimmen konnte. Diese Kurzgeschichte ist auf jeden Fall ein Lesevergnügen für alle Weihnachtsfans, aber vor allem für jene, die an die besondere Magie an Weihnachten glauben. Mir hat sie jedenfalls hübsche weihnachtliche Lesestunden bereitet.

    Mehr
  • Weihnachten mit den Padderborns

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    fraeulein_lovingbooks

    26. December 2016 um 20:21

    Inhalt Zu Weihnachten will die gesamte Familie Padderborn zusammenkommen. Nadine, die Planerin der Großfamilie, bereitet die Feier schon seit Monaten vor, denn sie soll etwas ganz Besonderes für alle werden. Ihre Schwester Bettina hingegen ist froh, sich nicht an den Vorbereitungen beteiligen zu müssen, denn Sohn Liam beansprucht schon ihre ganze Aufmerksamkeit und Mutters ständige Nörgelei ist auch nervenraubend genug. Als die drei Generationen schließlich zusammentreffen, geraten Nadines sorgfältige Pläne beinah allesamt ins Wanken und das perfekte Fest droht gründlich in die Hose zu gehen. Die festliche Stimmung scheint endgültig zu kippen, als Papa beim Baumaufstellen beinah ein Blutbad anrichtet und dann auch noch von Trennung die Rede ist … Am Ende liegt es ausgerechnet an Bettina, das Schlimmste zu verhindern – doch wird sie es schaffen und Familie Padderborns unvergessliches Weihnachtsfest retten?(Quelle: Amazon )Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei der Autorin Sandra Pulletz für das RezensionseBook bedanken. Zum Inhalt möchte ich keine Worte verlieren, weil der Klappentext einen guten Einblick in die Gesamtstory gibt. Seid gespannt, ob es Bettina gelingt Wie bei einer Novelle üblich gibt es wenig Hauptpersonen – ich würde Bettina und Nadine als die zwei wichtigsten Charaktere in dieser Geschichte betiteln. Natürlich gibt es noch die jeweiligen Partner (plus Liam bei Bettina), die Eltern und die dritte Schwester, die erst gegen Mitte der Geschichte Erwähnung findet. Auch ein alter Bekannter und seine Tochter eilen zur Hilfe, doch als Hauptcharakter würde ich sie nicht betiteln, auch wenn sie eine entscheidene Hilfe sind.Nadine ist die Perfektion in Person – zumindest wirkt es nach außen so, doch gegen ihren Körper ist auch sie machtlos. Ich habe sie liebgewonnen, auch wenn es nicht auf den ersten Blick war. Bettina dagegen fand ich von Anfang an bezaubernd, gerade weil sie nicht perfekt wirkt. Sie kommt wie eine gute Freundin oder auch man selbst her. Dass das Kleid nicht mehr so gut wie im Vorjahr passt, hat wohl jeder schon mal erlebt. Wenn auch nicht mit der endgültigen Erklärung. Als sie das Abendessen retten soll, tat Nadine mir so leid. Gegen Nadine und ihre Kochkünste hat sie doch keine Chance…und gegen die Mutter ebenfalls nicht. Aber lest selbst, wie es Nadine gelingt. Ich habe zu Beginn fast damit gerechnet, das ein paar Nebencharaktere der geringen Seitenanzahl zum Opfer fallen und völlig farblos bleiben. Was ich leider schon ab und zu erlebt habe. Doch ich wurde überrascht: Jeder einzelne bekam seine kleine Geschichte – auch wenn es nur ein paar Sätze waren. Man hatte zu jedem Charakter eine Geschichte oder eine ganz bestimmte Eigenschaft. Wie bei der Mutter…ich möchte nicht wissen, wie die Kindheit von Bettina, Nadine und Becca war. Viel Spaß hatten sie mit Sicherheit nicht.Wer will schon immer gesagt bekommen, wie viel kcal in einer Tasse Schokolade stecken? Ich nicht. Über das Missgeschick des Vater musste ich ein bisschen Schmunzeln…auch wenn es eher traurig ist. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass die Geschichte zügig gelesen werden kann. Ich habe sie direkt am 24.12. gelesen – bevor es zur Familie von meinem Partner ging. Mit etwas über 100 Seiten eignet sie sich perfekt für Heiligabend – ich wollte keinen neuen, langen Roman beginnen, sondern eine Weihnachtsgeschichte, die ich in einem Rutsch beenden kann und mich zeitgleich auf die Weihnachtstage einstimmt. „Weihnachten mit den Padderborns“ ist mit dem Zusatz ´Novelle´ betitelt. Deswegen wird die Kurzgeschichte bei mir auch nicht mit den Kriterien für einen Roman bewertet. Unter der Sternebewertung befindet sich eine kleine Erklärung zu dem Begriff „Novelle“ und deren Eigenschaften.Mit dem Ausfall von Nadine und der gesamten Weihnachtssituation gab es eine realistische Darstellung und mit dem Ende auch eine geschlossene Handlung.Das Hauptaugenmerk der gesamten Geschichte lag auf Bettina, die versucht die Weihnachtstradition zu retten – der Höhepunkt der Novelle und gleichzeitig auch eine Konfliktlösung als sie in Schwierigkeiten gerät. Für mich persönlich die wichtigsten Bestandteile einer Novelle, die die Autorin gut umgesetzt hat. Insgesamt hat mit die Geschichte sehr gut gefallen und ich würde mich riesig freuen, wenn es eine Fortsetzung geben würde. Wie wäre es mit „Ostern mit den Padderborns“ ?Ein perfekte Weihnachtslektüre! Klare Lese- und Kaufempfehlung!  Sterne

    Mehr
  • Weihnachten und andere Katastrophen...

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    LisaChristina

    25. December 2016 um 21:09

    "Weihnachten mit den Padderborns" von Sandra Pulletz, erschienen am 22.11.2016 ist eine spritzige Novelle, die den gängigen Weihnachtsstress in einer Großfamilie bildhaft erzählt. Zu Weihnachten kommt die ganze Familie zusammen - und wo viele Menschen zusammentreffen, ist viel Raum für Stress und Unfriede. Bettina fährt mit ihrem Mann und Sohn über die Weihnachtstage in ihr Heimatort zurück, um dort mit der gesamten Familie das ´perfekte Weihnachtsfest` zu feiern. Ihre Schwester Nadine hat dies schon Monate im voraus geplant... Trotz Planung läuft aber alles schief: angekogeltes Essen, zerfetzte Geschenke, blutige Unfälle... Bettina, der Weihnachtsmuffel, muss plötzlich das Familienfest retten. Weihnachten ist anscheinend nur etwas für starke Menschen, nicht wahr..? Auf 90 Seiten zeigt die Autorin den "ganz normalen" Festtagswahnsinn. Spritzig und nachfühlbar erlebt man durch Bettinas Augen (ich-Perspektive) die Padderborns... Die Geschichte ist so lebhaft erzählt, dass man sich wunderbar in die Protagonistin hineinversetzen kann. Sandra schreibt so lustig und lebendig, dass man grundsätzlich Parallelen mit dem eigenen Weihnachtsfest findet - ich denke hinter jeder geschlossenen Haustür spielt sich zu den Feiertagen ein ähnliches Debakel ab. An einem speziellen Punkt möchte man die Großmutter Ernestine sogar einfach nur noch erwürgen... auch das wird in vielen Familien ähnlich sein; das unliebsame Familienmitglied. Auf jeden Fall ist die Novelle realistisch und authentisch, was ich sehr genoss und unterhaltsam fand. Es waren wirklich ein Haufen Momente bei denen man sowas dachte, wie ´da könnt ich ein Buch drüber schreiben, das wird ein Bestseller` . Die Rezepte am Ende finde ich spitze, das Weihnachtstiramisu muss ich bald ausprobieren! Authentizität, Humor und weihnachtliche Katastrophen bietet "Weihnachten mit den Padderborns" in genau der richtigen Balance. Das Preisleistungsverhältnis ist sehr super und so kann ich die Novelle guten Herzens empfehlen! Gerne hätte ich noch mehr Seiten gelesen...

    Mehr
  • eine weihnachtliche Novelle, die mich wirklich begeistern konnt

    Weihnachten mit den Padderborns (Die Padderborns 1)

    Manja82

    21. December 2016 um 09:06

    Kurzbeschreibung Zu Weihnachten will die gesamte Familie Padderborn zusammenkommen. Nadine, die Planerin der Großfamilie, bereitet die Feier schon seit Monaten vor, denn sie soll etwas ganz Besonderes für alle werden. Ihre Schwester Bettina hingegen ist froh, sich nicht an den Vorbereitungen beteiligen zu müssen, denn Sohn Liam beansprucht schon ihre ganze Aufmerksamkeit und Mutters ständige Nörgelei ist auch nervenraubend genug. Als die drei Generationen schließlich zusammentreffen, geraten Nadines sorgfältige Pläne beinah allesamt ins Wanken und das perfekte Fest droht gründlich in die Hose zu gehen. Die festliche Stimmung scheint endgültig zu kippen, als Papa beim Baumaufstellen beinah ein Blutbad anrichtet und dann auch noch von Trennung die Rede ist … Am Ende liegt es ausgerechnet an Bettina, das Schlimmste zu verhindern – doch wird sie es schaffen und Familie Padderborns unvergessliches Weihnachtsfest retten?Eine weihnachtlich-unterhaltsame Novelle!(Quelle: amazon)Meine Meinung Bisher war mir die Autorin „Sandra Pulletz“ unbekannt. Nun durfte ich ihre Weihnachtsnovelle „Weihnachten mit den Padderborns“ lesen. Der Klappentext versprach eine unterhaltsame Geschichte und so begann ich neugierig mit dem Lesen.Die Familie Padderborn ist wirklich ziemlich chaotisch. Aber auch total liebenswert. Jeder Charakter wirkte auf mich wie von nebenan. Vordergründig geht es hier um Nadine, der es darum geht ein schönes Weihnachtsfest zu erleben. Mit den Vorbereitungen beginnt sie sehr früh, es soll doch so schön wie möglich sein für ihre ganze Familie. Dann aber drohen mehrere Katastrophen. Nadine gefiel mir richtig gut, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und habe richtig mit ihr mitgelitten als ihr alles aus den Händen gleitet.Doch auch die anderen Familienmitglieder sind toll gezeichnet. Auch sie konnte ich mir sehr gut vorstellen und die Handlungen nachvollziehen. Sie sind alle auf ihre Art liebenswert und zum Teil auch ziemlich chaotisch.Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und leicht zu lesen. Ich bin sehr zügig durch die Seiten der Geschichte gekommen und es hat mir viel Spaß bereitet.Die Handlung ist kurz und knackig. Und auch wenn es nur um die 90 Seiten sind, so lernt man die Charaktere sehr gut kennen. Es geht hier sehr humorvoll und unterhaltsam zu. Immer wieder hat Sandra Pulletz Überraschungen eingebaut, die den Plan vom schönen Weihnachtsfest gehörig ins Wanken bringen. Trotz allem kommt man als Leser aber schön in Weihnachtsstimmung.Das Ende ist dann so wie es ist sehr schön. Es passt zur Geschichte, schließt sie ab und macht sie rund. Ich hoffe nun noch mehr von der Autorin zu lesen, gerne auch länger.FazitAbschließend gesagt ist „Weihnachten mit den Padderborns“ von Sandra Pulletz eine weihnachtliche Novelle, die mich wirklich begeistern konnte.Eine richtig liebenswerte Familie, der leicht und locker zu lesende Stil der Autorin sowie eine Handlung, die humorvoll gehalten ist und so allerlei Überraschungen bereithält, haben mich wunderbar unterhalten und überzeugt.Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks