Sandra Regnier

 4.3 Sterne bei 5.454 Bewertungen
Autorenbild von Sandra Regnier (©Claudia Toman, Traumstoff)

Lebenslauf von Sandra Regnier

Fantastische Romane für jugendliches Publikum: Die 1974 geborene deutsche Autorin ist in der Eifel geboren und aufgewachsen. Nach der Mittleren Reife arbeitete sie bei der Telekom, Sparkasse, in der Tourismusbranche und in einer Schulbibliothek. Ihr Debütroman „Schauspieler küssen anders“ erschien 2012. Eigenen Angaben zufolge hat die Schriftstellerin mehr Phantasie als Zeit, sie niederzuschreiben und so entstehen fantastische Buchreihen wie die Pan-Trilogie, für die sie 2014 mit dem Lovelybooks Leserpreis für das beste E-Book des Jahres ausgezeichnet wurde, die Lilien-Reihe und die Zeitlos-Trilogie. Statt nach Frankreich auszuwandern, heiratete die frankophile Sandra Regnier einen Mann mit französischem Nachnamen und lebt mit ihm und den gemeinsamen Kindern in ihrer Heimat.

Neue Bücher

Die Pan-Trilogie: Der Sammelband der Anderwelt-Dilogie (Spin-off)

Neu erschienen am 12.03.2020 als E-Book bei Carlsen.

Alle Bücher von Sandra Regnier

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das geheime Vermächtnis des Pan9783551314932

Das geheime Vermächtnis des Pan

 (1.569)
Erschienen am 02.07.2015
Cover des Buches Die dunkle Prophezeiung des Pan9783551313966

Die dunkle Prophezeiung des Pan

 (1.164)
Erschienen am 25.04.2014
Cover des Buches Die verborgenen Insignien des Pan9783551314352

Die verborgenen Insignien des Pan

 (1.055)
Erschienen am 22.08.2014
Cover des Buches Die Pan-Trilogie9783646600438

Die Pan-Trilogie

 (328)
Erschienen am 24.01.2014
Cover des Buches Die Zeitlos-Trilogie 1: Das Flüstern der Zeit9783551316318

Die Zeitlos-Trilogie 1: Das Flüstern der Zeit

 (287)
Erschienen am 30.06.2017
Cover des Buches Die Stunde der Lilie9783646600735

Die Stunde der Lilie

 (222)
Erschienen am 07.08.2014
Cover des Buches Die magische Pforte der Anderwelt9783551316875

Die magische Pforte der Anderwelt

 (184)
Erschienen am 29.09.2017
Cover des Buches Wellen der Zeit9783551314406

Wellen der Zeit

 (166)
Erschienen am 30.10.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sandra Regnier

Neu

Rezension zu "Die Flammen der Zeit" von Sandra Regnier

Mittelmäßiger Abschluss mit Höhen und Tiefen
Yuriavor 7 Tagen

"Die Flammen der Zeit" ist der dritte und letzte Band der Zeitlos-Trilogie aus der Feder von Sandra Regnier, welcher die Geschichte der Gaianidin und der Elementträger zu einem Ende kommen lässt.

Zunächst muss man die Autorin für ihren tollen Schreibstil loben. Die gesamte Trilogie ließ sich flüssig lesen und immer wieder mal musste ich beim Lesen Schmunzeln. Im Laufe der Geschichte kommen Erinnerungen vor, welche einen in Band 1 und 2 noch neugierig auf die Geschichte der Charaktere machten und nun in Band 3 die Vergangenheit und Vorgeschichte der Elementträger und der Gaianidin erklärten.

Das Setting und auch die Thematik der Geschichte war sehr gelungen, wobei aber gerne noch mehr Legenden eingebaut hätten werden können. Die Ruinen, alten Ortschaften und der mystische Flair lassen ein Fantasy-Herz höher schlagen.

Der erste Teil des Buches war leider frustrierend zäh, denn obwohl das Buch nahtlos an den zweiten Band anknüpfte, dauerte es eine gefühlte Ewigkeit bis sich Spannung aufbaute, welche auch recht schnell wieder verflog und erst in den letzten 50 Seiten wieder auflebte. Weniger Spannung finde ich auch nicht so schlimm, wären da nicht die ständigen Eifersüchteleien und Zankereien zwischen den Charakteren gewesen. Bei einem drohenden Weltuntergang könnte man meinen, man hätte Wichtigeres zu tun und könnte mal von den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen absehen. Vor allem die Streitereien zwischen Meredith und Elisabeth gingen mir tierisch auf die Nerven, weil keiner der beiden Einsicht zeigte.

Die Entwicklung zwischen Meredith und Brandon fand ich gelungen. Man konnte relativ schnell nachvollziehen, wohin sich Merediths Gefühle entwickeln würden. Auch das Ende des Liebes-Viereckes war auf Grund der unterschiedlichen zeitlichen Herkunft der Charaktere nachvollziehbar, jedoch fehlten mir mehr Erklärungen und Taten bezüglich der Gefühle der Charaktere, um die Liebesgeschichte vollständig bei mir ankommen zu lassen.

Auch verstand ich die Rollen von Theodor und Shelby nicht. Theodor war nur dafür da, um Hass bei den Lesern zu säen. Er hatte keinerlei Einfluss auf die Handlung der Geschichte oder Entscheidungen der Protagonisten. Dafür mussten wir jedoch seine Meckereien vom Anfang bis Ende des Buches ertragen. Die größte Enttäuschung war jedoch Shelby. Im ersten Band wurde ihr Charakter noch ausführlich beschrieben und man konnte denken, dass dieser im Laufe der Geschichte eine Entwicklung vollziehen und vielleicht sogar eine tragende Rolle spielen wird. Leider kam sie später kaum noch vor und im dritten Bank wirkte es, als wollte die Autorin Shelby noch mal schnell in die Geschichte reinquetschen und in den allerletzten Seiten wird ihre Familiengeschichte am Rande mal kurz erwähnt. Dieser Charakter hätte viel mehr Potenzial und mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt.

Auch die Geschichte selbst hätte um einiges mehr Potenzial. Viele Dinge wirkten nicht ganz ausgereift, wie zum Beispiel das Gedanken lesen und auch das Entstehen der Kornkreise und die Zeitsprünge. Anfangs wirkte es als könnten nur Elementträger in der Zeit reisen, welches sich dann jedoch als falsch herausstellt. Auch sind nicht bei jeder Zeitreise Kornkreise entstanden und im zweiten Band entstehen Kornkreise ohne Zeitreisenden. Was hat es nun mit den Kornkreisen auf sich, außer dass sie ein Sternbild und den Untergang der Welt symbolisieren?

Und "Anabel" Steel hat uns wohl alle ein wenig stutzig gemacht?

Im Großen und Ganzen war die Trilogie jedoch vor allem auf Grund Ihrer Nebencharaktere und den Schreibstil der Autorin eine nette Lektüre für Zwischendurch, welche Luft nach oben lässt.

Kommentare: 1
1
Teilen
C

Rezension zu "Die Flammen der Zeit" von Sandra Regnier

Solala
cherrymarlyvor 7 Tagen

Meredith begibt sich auf eine lange Reise, um den Untergang der Welt aufzuhalten. Nahtlos an die Ereignisse des zweiten Bandes anschließend lichtet sich das Chaos um Platoniden und Gaianiden und Steinkreise immer weiter. 






Meine Meinung:


"Die Flammen der Zeit" ist mein letztes Buch von Sandra Regnier. Ich liebe, liebe, liebe "Das Herz der Liebe" und auch die Pan- Reihe ist tolle gewesen. Die Anderwelt- Reihe ließ zu wünschen übrig. Ebenso wie dieser dritte und letzte Teil der Zeit-Reihe.


Schon der zweite Teil kam mir stellenweise zäh vor, es passierte eigentlich nicht wirklich viel, die Handlung trat auf der Stelle. Man wurde ebenso wie Meredith immer frustrierter, dass kaum Fragen beantwortet wurden, nichts richtig klappte.. 

So zäh fängt der dritte Teil an. Die lange Wanderung erinnert mich an "Herr der Ringe", wo sie auch stundenlang nur über Wiesen und Berge laufen. Zum Glück gab es dort keinen Theodor. Zusammen mit Meredith wächst meine Abneigung gegen ihn von Seite zu Seite. Mittlerweile hat er es in meine Top Fünf - Hasscharaktere Liste geschafft.

Nachdem die (fast) gesamte Platoniden- Freundesgruppe wieder zusammen gefunden hat, geht es frustrierend weiter. Meredith und die anderen entfernen sich zusehend von einandern.

Ich möchte gerne auf die Beziehungen unter den Charakteren eingehen.

Meredith - Elizabeth: diese Kombi erinnert mich an "das Herz der Anderwelt", da gab es diese Austauschschülerin, die am Anfang urnervig war. Allerdings haben sich die Story-Heldin und diese Schülerin im Laufe des zweiten Teils arrangieren können, sind irgendwie auch Freundinnen geworden, konnte ihre Antipathien gegeneinander ablegen. Das fehlt bei "E" und "Mere" völlig. Was ich schade und einfach nur anstrengend finde.

Meredith - Brandon: die Entwicklung der beiden ist gar nicht so schlecht, Meredith merkt im Laufe der Zeit, dass Brandon eben nicht nur der heiße Sex- Barkeeper ist...naja oder doch, sie merkt, dass er nur das ist. Passt er in das strahlender Ritter alias Highschool- football-Star - Klischee? Hübsch, aber etwas einfach gestrickt? Logisch, dass Meredith sich entliebt.

Und zu letzt Meredith - Colin: tja... Gut Ding will Weile haben, richtig? Eigentlich hätte Regnier sich die ganze Gefühlsentwicklung im zweiten Band schenken können. Jetzt endlich erkennt Mere, dass Colin eben doch der einzig Wahre ist, was das ganze Viereck um Elizabeth - Brandon - Mere- Colin noch anstrengender macht. Nachdem Colin im zweiten Teil nahezu gar nicht aufgetaucht ist, ist er in diesem Teil... Nunja nahezu mit "E" zusammen? Aber Ende steht er natürlich doch auf Mere's Seite und sie sei auch für ihn die einzig Wahre? Ja klar.


Also mich hat die Handlung unglaublich frustrieret und runtergezogen. Ich musste des Öfteren an mich halten, um nicht Seiten zu überspringen. Ein bisschen weniger Leiden und Eifersucht und Nerverei von gewissen Menschen hätte es auch getan.



Zu guter Letzt: Theodor? Was ist seine Aufgabe in dieser Geschichte? Meiner Meinung nach, dient er nur dazu Brandon und Meredith nicht zusammen kommen zu lassen. Regnier ist sicherlich am Ende des zweiten Teiles aufgefallen "mist, Brandon muss zurück in seine Zeit, dann gibt es keine Lovestory mit Happy End. Dann muss noch irgendjemand her, damit Meredith ihre Gefühle für Colin erkennt". Nach dem das passiert ist, hätte er gut und gerne eine Klippe runter stürzen können. Aber Unkraut vergeht leider nicht...


Fazit

Für mich kein gelungener Abschluss. Einzig und allein die flüssige Schreibweise macht es erträglich, den Roman zu lesen. Und kleine Lichtblicke, wie Chats mit ihren anderen Freunden, die "E" auch nervig finden. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das geheime Vermächtnis des Pan" von Sandra Regnier

sehr enttäuschend
femalebooklovervor 8 Tagen

Die ersten Seiten des Buches geben eine hervorragenden Situation vor, die echt Bock macht weiter zu lesen. Das war wahrscheinlich auch der Grund, warum ich das Buch hoffnungsvoll zu Ende gelesen habe. Ich hatte nach den ersten 50 Seiten eine Pause eingelegt und dann ist das Buch irgendwie in Vergessenheit geraten. Die Anfangssituation ist mir aber so im Gedächtnis geblieben, dass ich es einfach nochmal versuchen musste. Ich meine, eine Verwechslung zwischen zwei Mädchen, wobei eine als Retterin und gleichzeitig zukünftige Ehefrau vorbestimmt ist, die dann aber alles andere als den Erwartungen entspricht und leider die andere geküsst wurde… Das ist einfach genau mein Buch. Das hatte schon in den ersten Seiten das richtige Maß an Drama, was ich mir für das Buch vorgestellt habe. 

Leider waren aber die ersten Seiten keine Maßstab für den Rest des Buches. Dieser bestand eigentlich nur immer wieder aus dem Gleichen. Er versucht seinen Fehler vom Anfang auszubügeln und sich ihr Vertrauen zu sichern, was aber komplett ohne Drama und ohne richtigen Kampf um ihre Gunst abläuft und mich an eine flache, sehr flache Highschoolromance erinnert hat; sie entdeckt langsam, dass sie Zugang zu einer anderen Welt hat, was aber wiederum ohne Spannung passiert. Da waren im ganzen Buch (ausgenommen die letzten 50 Seiten) keine Erlebnisse oder Ereignisse, die die Handlung auch nur ansatzweise spannend gemacht haben. (Selbst die letzen Seiten waren da ein Fail, obwohl es da einen Ausflug in die andere Welt gab. Ich kann noch nicht mal sagen, ob es an der flachen Gestaltung der Handlung lag, die selbst in der Situation wenig Raum für Drama/Action gelassen hat oder ob der Schreibstil hier einfach keine Emotionen übertragen oder Spannung aufbauen konnte. ) Das ist so unfassbar schade, weil es durch die Anfangssituation so viele mögliche Handlungsverläufe gegeben hat. Diese Vorbestimmung wurde einfach garnicht mehr thematisiert, geknistert hat es zwischen ihm und ihr auch nicht und zusätzlich ist sie irgendwie in jemanden anderen verliebt. Das eigentliche Problem, warum sie zur Retterin vorbestimmt ist, wurde auch nur am Rande angesprochen… Scheint so, als wäre das mögliche Pensum an Dram und Spannung auf den ersten Seiten verpulvert worden. Na super. 

Jetzt bereue ich es echt mich durch dieses Buch gequält zu haben. Gut möglich, dass es in den Folgebänden spannender und interessanter zugeht, hier war das aber definitiv nicht der Fall. Da werde ich mir die Folgebände nicht antun.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wellen der Zeitundefined

Endlich geht es weiter!

"Die Wellen der Zeit" ist der 2. Band der Zeitlos-Trilogie von Sandra Regnier und fügt sich nahtlos an den ersten Teil an.
Wir suchen Leser, die gerne die Trilogie weiterlesen möchten und uns ihr Feedback in einer gemeinsamen Leserunde geben.
Wir sind schon sehr gespannt auf euer Feedback!
Autorin Sandra Regnier wird die Leserunde begleiten.

Derzeit läuft auch eine tolle Blogtour zum Buch, schaut mal rein :)

Das Sternbild des Großen Hundes verheißt seit jeher nichts Gutes. Jetzt funkelt es über dem Steinkreis von Lansbury und das bedeutet höchste Gefahr. Die Erde dreht sich immer langsamer und ausgerechnet Meredith soll verhindern, dass sie gänzlich stehenbleibt. Eindeutig zu viel für eine normalsterbliche Schülerin. Zum Glück kann ihr der attraktive Brandon dabei helfen, Zeit und Raum wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wie es sich für einen ehemaligen Ritter gehört. Doch Meredith kann in seiner Gegenwart einfach keinen klaren Gedanken fassen



Leseprobe
Bereits erschienen:
Band 1: Das Flüstern der Zeit

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.

Mehr Informationen findet man unter www.sandra-regnier.com

Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die diesen abschließenden Band gerne gemeinsam Lesen und anschließend Rezensieren möchten.

Teil 1 sollte bekannt sein

Blogger dürfen sich gerne mit  ihrem Bloglink bewerben.

Bewerbungsfrage: Schildert und euren Eindruck zur Leseprobe


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.
133 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Aydavor 4 Jahren
Cover des Buches Die Zeitlos-Trilogie - Die Wellen der Zeitundefined

Liebe Leser,
wir laden wieder recht herzlich zu einer neuen Blogtour mit Sandra Regnier ein! Mit "Die Wellen der Zeit" ist nun der 2. Band der Zeitlos-Trilogie erschienen, und wir gehen noch mal an die Anfänge & stellen euch Band 1 & 2 noch mal vor. Habt viel Spass und macht auch bei unserem Gewinnspiel mit, wir freuen uns über eure Beiträge!


Das Gewinnspiel findet ausschließlich auf den teilnehmenden Blogs statt.


7.11. Rückblick & Vorstellung Band 1 Nadja von www.schlunzenbuecher.blogspot.com
8.11. Die Wellen der Zeit Monika von www.suechtignachbuechern.blogspot.de
9.11. Gaianidin vs. Platoniden Nina von www.nothingbutn9erz.blogspot.co.at
10.11. Gefühle Manja von www.manjasbuchregal.de
11.11. Protagonisteninterview mit ? Julia von www.lielan-reads.blogspot.de
12.11. Interview mit Sandra Regnier Katja von www.kasasbuchfinder.de
13.11. Die Zeit der Platoniden Elisabeth & Brandon Sonja von www.lovinbooks4ever.blogspot.de
14.11. Gewinnerbekanntgabe

Eine passende Leserunde zum Buch gibt es auch :-)
http://www.lovelybooks.de/autor/Sandra-Regnier/Die-Zeitlos-Trilogie-Wellen-der-Zeit-1200608577-w/leserunde/1204811760/

1 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Nacht der Lilieundefined

"Hoffnung"

Wollt ihr wissen wie es Julia im 17. Jahrhundert ergeht?
Dann bewerbt euch gleich für "Die Nacht der Lilie" von Sandra Regnier!
Die Autorin wird die Leserunde aktiv begleiten.

Band 1 sollte bekannt sein


Seit Julia durch eine ungewollte Zeitreise an den Versailler Hof des 17. Jahrhunderts gesprungen ist, hat sich ihr Leben von Grund auf verändert. Neben dem ungewohnt höfischen Leben unter der Obhut des Grafen von Montsauvan ist sie nun als Mündel des Sonnenkönigs selbst anerkannt worden. Ein Schutz, der mehr Gefahren als Sonnenseiten in ihren Alltag bringt. Doch Julia ist fest entschlossen, das Beste aus ihrem Leben zu machen und sich auf eigene Beine zu stellen. Nach wie vor gibt sie die Hoffnung nicht auf, irgendwann wieder in ihre Gegenwart zurückkehren zu können. Um wie viel leichter wäre das aber, wenn ihre einst so unschuldige Zuneigung zum Grafen sich nicht mit jedem Tag vertiefen und verändern würde …

Dies ist der zweite und letzte Band der Lilien-Reihe.

Leseprobe

Band 1: Die Stunde der Lilie

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich auswandern. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.
Mehr über die Autorin erfahrt hier auch auf ihrer Homepage
www.sandra-regnier.com


Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die diesen abschließenden Band gerne gemeinsam Lesen und anschließend Rezensieren möchten.

Teil 1 sollte bekannt sein

Blogger dürfen sich gerne mit  ihrem Bloglink bewerben.

Bewerbungsfrage: Schildert und euren Eindruck zur Leseprobe

Achtung: Das Buch liegt nur digital als Rezensionsexemplar vor, dafür aber in sämtlichen, gängigen Formaten.


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.
120 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sandra Regnier wurde am 03. September 1974 in Eifel (Deutschland) geboren.

Sandra Regnier im Netz:

Community-Statistik

in 3.736 Bibliotheken

auf 1.226 Wunschlisten

von 115 Lesern aktuell gelesen

von 207 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks