Sandra Regnier Das geheime Vermächtnis des Pan

(1.263)

Lovelybooks Bewertung

  • 947 Bibliotheken
  • 64 Follower
  • 22 Leser
  • 206 Rezensionen
(710)
(398)
(114)
(29)
(12)

Inhaltsangabe zu „Das geheime Vermächtnis des Pan“ von Sandra Regnier

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …

Sehr enttäuschend. Schlechte Grammatik, schlechtes Lektorat, 300 Seiten "Einführing", offene Fragen und ein riesen Cliffhanger am Ende.

— LarsMielke

war okay aber ist viel luft nach oben

— AnnabethAphrodiete97

Für Jugendliche ist diese Geschichte bestimmt sehr schön, doch mich hat die Autorin nicht richtig einfangen können.

— Seitenglanz

Das Buch konnte mich sehr gut unterhalten. Echt spannend und witzig

— Lesemaus19

Feli ist eine der collsten Hauptchraktere die ich kenne. Absolut ungewöhnlich

— Horizon_Sue_Jules_Argent

Reingesuchtet

— Fareth

Toller Auftakt der Reihe😍 bin gespannt auf Band 2

— Buecherdrachee

Einfach nur WOW

— Litara

Es dauert etwas, bis es Fahrt aufnimmt.. bin aber jetzt doch gespannt wie es weiter geht ☺️

— Corina_W

Ich habe die Bücher verschlungen. Eine sehr interessante Geschichte.

— Sorii

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Eine absolut hervorragender Fortsetzung. Macht echt süchtig zu lesen. Hat mich total überzeugt

Sternchenschnuppe

Vier Farben der Magie

Ein wirklich interessante Welt, die V.E. Schwab hier geschaffen hat. Anfangs etwas langatmig, aber am Ende spannend. Ich mochte Lila sehr.

eulenmatz

Conversion (Band 2): Zwischen Göttern und Monstern

Wenn du wahrscheinlich das verlierst, was du am meisten liebst!

pikkuosmo

Die Blutkönigin

Leuder ein wenig flach und schleppend geschrieben.

TheReaders

Das Vermächtnis der Engelssteine

Wahnsinnig spannender zweiter Teil, der mich sehnsüchtig auf den letzten Band warten lässt!

Rebecca1493

Angelfall - Am Ende der Welt

Geschichte voller Endlosschleifen, Prota zu Klischee verkommen und gleich zu Beginn wird man mit einer sexuellen Nötigung begrüßt.

CocuriRuby

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr enttäuschend

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    LarsMielke

    22. January 2018 um 18:22

    Zum Inhalt:Das hässliche Entlein Felicty trifft den gottgleich aussehenden Lee. Ob sie sich in ihn verliebt weiß sie nicht so genau, denn sie wechselt alle paar Seiten ihre Meinung. Lee ist eigentlich ein Elf der in der Zeit reisen kann ... und Felicity, ein Mensch, kann das auch. Das erfahren wir allerdings erst nach 300 Seiten inhaltsloser Einleitung. Die beiden reisen in der Zeit um ... tja, um was genau zu machen? Die Vergangenheit verändern? Ungelöste Kriminalfälle zu lösen. Wir werden es möglicherweise nie erfahren, denn die Autorin lässt den lieben Lee ständig um den heißen Brei herumreden und die plumpe Felicity das ganze Buch über wie einen treudoofe Ente dem lieben Lee hinterherlaufen.Zum Buch / Schreibstil / Lektorat & Co: Sehr viele Redundanzen (sprich, jeder Teil der Geschichte wird uns mindestens 3 mal erzählt, aus unterschiedlichen Perspektiven und durch erneutes wiederkäuen in Gesprächen zwischen den Darstellern.) Grammatikfehler soweit das Auge reicht. Schlimm genug, dass die Schriftstellerin den Unterschied zwischen Genitiv und Dativ nicht zu kennen scheint ... viel Schlimmer allerdings, dass der/die Lektor/in diese Fehler nicht entdeckt hat. Auch Fehler im Tempus wurden immer wieder gemacht. Wir haben hier eine ausgesprochen dumme Protagonistin, die nichts kapiert und treudoof hinter dem zweiten Protagonisten herläuft und sich im Grunde alles gefallen lässt. Es dauert gut 300 Seiten bis die Story anfängt. Danach ist nach 100 Seiten "Geschichte" das Buch schon zu Ende. Hinkende Vergleiche und schräge Bilder."Die Männer wirkten unheimlich, weil sie Krümel in den Bärten hatten." (Ernsthaft?)"Hunger verursachte anscheinend nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch Kälte." (Wenn Hunger Kälte verursacht, dann müssen die Eskimos wohl ziemlichen Hunger haben ... und deshalb ist es in der Arktis wohl so kalt.) Besonders interessant fand ich, dass "Augen funkten".Kaum zu glauben, dass soetwas durchs Lektorat kommt. Sich widersprechende Aussagen bzw. "Regiefehler" kommen immer wieder vor. Ständige Gedankensprünge innerhalb eines Satzes. Vielleicht sollte man der Autorin erklären, dass ein Komma nicht dafür da ist, um vollkommen neue Themen zu erörtern. Das sollte man besser in einem neuen Satz machen.) Die Charaktere sind billige Stereotypen von Mädchen und Jungen, die wir schon im letzten Jahrhundert abgelegt haben sollten. Das Frauenbild der Autorin ist offensichtlich von Heidi Klum geprägt und nicht vom aktuellen Zeitgeist. Die Protagonistin, zu Anfang des Buches leicht pummelig und mit Zahnspange, wird von Mitschülern und vom zweiten Titelhelden gemieden und sogar für ihr Aussehen aufgezogen. Erst nachdem sie abgenommen hat und die Zahnspange raus ist, wird sie von den anderen als richtiger Mensch akzeptiert.Sorry ... aber wie antiquiert ist denn dieses Frauenbild? Als nächstes fühlt sich die Heldin dann am Herd am wohlsten? Das Buch wird mit einem riesigen Cliffhanger beendet, der dazu zwingt, das nächste Buch zu kaufen. Auch wurden im Buch Fragen aufgeworfen, die nicht beantwortet werden (und zwar nicht zu wenige). Der Leser bleibt also am Ende dieses Buches unbefriedigt zurück und ist nicht schlauer als vorher. Alles in allem ... eher für 14-Jährige geeignet, die es mit der Grammatik nicht so genau nehmen und auch sonst nicht so genau aufpassen beim Lesen. Wer sich am Ende des Buches noch an Inhalte vom Anfang erinnern kann, sollte das Buch besser nicht lesen.P.S. Teil 2 der Reihe geht auf den ersten Seiten genau so frustrierend los. Ich bereue schon jetzt, dass ich direkt den Schuber mit allen drei Teilen gekauft habe.

    Mehr
  • Band 1

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    AnnabethAphrodiete97

    14. January 2018 um 12:32

    In diesem Lernt man Felocity die Hauptperson kennen auf dessen Schule ein neuer kommt. Doch schnell ist klar er ist nicht der wer er wirklich ist und woher kennt er alldiese Leute. Es ist ganz interessant zu lesen doch überspannt sie den Bogen der Spannung einfach zu doll so das es genau das gegen teil bewirk. Man bekommt von ihr keine leckerbissen vorgeworfennur immer weitere fragen ergeben sich. Dies gefällt mir als stil nicht so. ich mag es Lieber wenn zwischen durch irgendwas beantwortet wird. Doch das ende ist super und sorgt dafür das man weiter lesen will zweiter Band liegt schon bereit.

    Mehr
  • Ich liebe es!

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    xxxSunniyxxx

    12. January 2018 um 10:35

    Wo fange ich bloß an? Ich liebe Bücher über Feen und habe deswegen auch schon einige gelesen deswegen waren meine Erwartungen auch schon etwas hoch. Dies liegt aber eher an den Feenwesen um das zu erklären würde es doch irgendwie den Rahmen sprengen. Dieser Band hat mich gerade beim ersten Kapitel zum Schmunzeln gebracht das ich es schon mehrmals gelesen habe. Es ist wirklich so genial geschrieben das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann und einfach lieben muss." [...] Ich war keine Prinzessin und ich fürchtete den Helden, statt ihm dankbar in die Arme zu sinken. [...] "In diesem Buch ist die Protagonistin nicht so eine Vorzeige Schönheit wie es in anderen Büchern der Fall ist. Sie ist eher der durchschnittliche Typ der etwas mehr auf den Hüften hat, eine Zahnspange trägt und unbändiges Haar hat. Und genau das macht sie so sympatisch das sie einfach normal ist. Felicity gilt in der Schule eher als Außenseiter und hat nur wenig enge Freunde. Nach der Schule arbeitet sie im Pub ihrer Mutter und riecht daher immer als ob sie in eine Schnapsbrennerei gefallen wäre. Eines Tages taucht ein neuer Schüler in der Schule auf, seine Name Lee Fitzmor. Er ist charmant, sieht verdammt gut aus und alle sind vom ersten Blick an von ihm angetan. Nur eine nicht und zwar unsere City. Das liegt daran das er sich gleich am ersten Tag der anderen Felicity in der Schule und dem Star an den Hals wirft. Aber aus wirklich unerklärlichen Gründen möchte er die Aufmerksamkeit und die Freundschaft zu City. Was sich wohl dahinter verbirgt?Gerade an dieser Geschichte ist toll das die beiden Protagonisten sich langsam kennen lernen und nicht alles gleich zu beginn passiert. Denn in vielen Geschichten verlieben sich die Protagonisten ja relativ schnell. Felicity und Lee sind beides starke Persönlichkeiten, ziemlich Eigenwillig und jeder hat dieses gewisse Selbstbewusstsein was nicht zu übertrieben ist. Okay, da gibt es die ein oder andere Szene wo Lee schon etwas übertreibt aber es sei ihm verziehen. Aber nicht nur das, sie haben auch Schwächen und genau diese macht sie so authentisch. Gerade das Ego von Lee leidet ein wenig da er ziemlich von sich überzeugt ist und auch die Fassung verliert da City ihn nicht gleich verfällt. Einfach herrlich amüsant!" [...] Hab keine Angst vor mir, Fay", raunte er mir ins Ohr. “Ich werde dir nie etwas tun. Ich werde dich immer beschützen. Bitte, bleib. [...] " (Im Buch S. 272)Auch schön war zu lesen das City sich im laufe der Geschichte sich selbst findet und arbeitet und auch dafür den verhassten Sport in Angriff nehmen will. Jetzt habe ich soviel geschwärmt das ich glatt vergessen habe etwas über die Handlung zu schreiben. Diese baut sich langsam aber sich im Hintergrund auf, es passieren immer mal wieder kleine magische Ereignisse die man zwar wahr nimmt aber gleich wieder abtut. Aber nach und nach häufen sie sich und dies ist auch der Zeitpunkt wo ein Geheimnis nicht länger verschwiegen werden kann. Und genau das verändert alles und macht es zu mehr ... zu etwas großartigem! Denn all diese Kleinigkeiten die man zu Anfang abgetan hatten sind einfach unheimlich wichtig für diese Geschichte! Ich bin immer noch im WOW Effekt!Für mich ist "das geheime Vermächtnis des Pans" eine wirklich fesselnde und spannende Geschichte die einem nicht mehr los lässt. Dazu kommt noch das sie sehr amüsant, erfrischend und mit unerwarteten Wendungen gespikt ist. Ich kann euch diese Geschichte nur ans Herz legen. Sie gehört definitiv zu meinen All-Time-Favorites! 

    Mehr
  • Nicht mein Buch.

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    Seitenglanz

    09. January 2018 um 11:40

    „Das geheime Vermächtnis des Pan“ von Sandra Regnier ist der erste Band ihrer Trilogie. Das Buch ist in Ordnung. Nicht überragend gut, aber auch nicht schlecht. Am Anfang brauchte ich etwas, um in die Geschichte reinzukommen. Ich denke, dass lag an den vielen verschiedenen Personen. Die Sprache und Wortwahl ist für den Leser leicht, spannend, elfenhaft und mystisch. Dazu kommt, dass die einzelnen Kapitel eine gute und angenehme Länge haben. Die Welt, in der die Trilogie spielt, ist von der Autorin schön beschrieben worden, so dass der Leser sich beim Lesen alles gut vorstellen kann. Das Thema. In der „PAN“-Reihe geht es um Elfen und ihre Welt. Mit diesem Buch bin ich zum ersten Mal in die Welt der Elfen abgetaucht und ich war schnell bezaubert. Die Elfen, ihre magischen Fähigkeiten und ihre Geheimnisse fand ich angenehm spannend und vor allem hochinteressant. Die Reihe dreht sich allerdings auch noch um andere Fabelwesen. Die Drachen sind in dieser Geschichte die Feinde der Elfen und somit lernt der Leser auch einen Teil der Drachenwelt kennen. Der Schreibstil von Sandra Regnier ist angenehm, flüssig und schön zu lesen. Ich muss allerdings sagen, dass es Jugendbücher gibt, die durchaus auch etwas für junge Erwachsene sind, doch dieses Buch wird meiner Meinung nach wirklich nur Jugendliche ansprechen. Es ist schon noch recht kindlich geschrieben. Die Protagonistin Felicity ist mit Sicherheit nicht die typische Heldin, die man sich so vorstellt. Sie ist eher ein Außenseiter, riecht ständig nach Pub und sieht auch sonst nicht besonders ansprechend aus. Und doch merkt man, dass es sich lohnt, gerade solche Menschen kennen zulernen. Sie ist im Inneren eine sehr angenehme und sympathische Persönlichkeit. Was können wir also von dem Buch lernen? Die Innerenwerte zählen und nicht wie jemand aussieht! Oberflächlichkeit ist hier fehl am Platz. Fazit Ich gebe dem Buch drei Sterne, da ich nur so mittelmäßig begeistert war. Für Jugendliche ist diese Geschichte bestimmt sehr schön, doch mich hat die Autorin nicht richtig einfangen können. Die Welt hat mir zwar sehr gut gefallen, doch die Handlungen der Protagonisten waren mir zu vorhersehbar. Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Mehr
  • Das geheime Vermächtnis des PAN (PAN Teil 1); Sandra Regnier

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    Kleine_buecherhexe

    03. January 2018 um 11:54

    Das geheime Vermächtnis des PAN (PAN Teil 1/3)Edelsteintrilogie trifft Plötzlich Fee,die 18 Jährige, unbeliebte Felicity, die von allen nur "City" (die Stadt) genannt wird, glaubt ihren Augen kaum, als der gutaussehende Frauen Schwarm Leander FitzMor, der immer einen coolen Spruch auf Lager hat, an ihre Schule kommt.Zum Glück steht Felicity nicht auf arrogante Frauenschwärme, oder?doch Leander ist immer von einem anziehenden Duft nach Heu und Moos umgegeben, und scheint Gedanken lesen zu können.und als die beiden sich dann auch noch in einer anderen Zeit wiederfinden, und Leander kein bisschen überrascht scheint, fängt das Abenteuer erst richtig an.Le(ander), sowohl witzig als auch intelligent, hat mich sofort "in seinen bann gezogen", obwohl er am Anfang die falsche Felicity geküsst hat.Felicity, oder auch "City" und später "Fay", war mir auch schon von Anfang an sympathisch, obwohl sie einen schlechten Mode Geschmack hat, eine Zahnspange hat und immer müde ist, man sollte andere halt nicht nach ihrem Aussehen bewerten.Ich fand es auch interessant so beobachten, wie sichentwickelt hat, wie eine unscheinbare Raupe zum wunderschönen Schmetterling.Eine Fantsygeschichte, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat.auf jedenfall lesenswert.

    Mehr
  • Einfach klasse

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    julias_wonderland

    16. November 2017 um 11:31

    Da ich das buch dieses Jahr zum dritten mall gelesen habe muss ich jetzt noch mal bewerten und das auch besser als von letzen mal :3jetzt sage ich etwas zur Protagonistin:Felicity Morgen ist 18 und wird von jeden City genannt (ja, so wie die Stadt). Fae ist der Spitzname denn Lee ihr geben hat. Sie ist die Protagonistin der Geschichte. Mit ihren achtzehn Jahren trägt sie noch immer eine Zahnspange, sie hat ein paar Kilos zu viel auf der hüfte und von glamourösen Klamotten und Make-Up  hält sie überhaupt nichts. Felicity ist leider einer der unbeliebten Schülern des Horton College of Westminster aber sie hat sich in mein Herz gestohlen. Trotz das sie eher zurückhalte art hat, Hat sie immer einen witzigen und schlagfertigen Spruch parat, der sie noch sympathischer macht.Außerdem ist Felicity kein Mädchen, das schnell den Kopf in den Sand steckt. Sie weiß, was sie möchte, und tut alles, um ihren kopf durch zu setzen und ihre ziele zu erreichen. Auch, wenn es ihr so manches Mal große Überwindung kostet.Felicity ist nicht so wie die anderen Protagonistinnen die ich kennen und lieben gelernt habe. sie ist was ganz besonderes und eine person die man einfach lieben muss.Das Cover von dem Buch finde ich einfach wunder schön es passt zur Gesichte. und die Elfe (ich hoffe es ist eine Elfe) finde ich auch super dar gestellt(ich habe sie auch mal abgezeichnet weil ich ein lapbook machen möchte). Da die Story in London spielt ist passt der Hintergrund Perfekt. Ich finde auch dass das Cover echt mystisch aussieht. es sieht einfach so alt aus (das ist jetzt nicht böse gemeint).Ich konnte das buch nicht aus der Hand legen es war einfach spannend und witzig. Die Beziehung zwischen den beiden also zwischen Lee und Fae ist im ersten teil eher freundschaftlich. Aber Lee möchte mehr denn sie sind für einander bestimmt laut den buch das alles vorherbestimmt. Die Autorin weiß genau wie sie Spannung auf bauen muss. die kapitel waren super spannend und witzig ich musste an manchen stellen echt schmunzeln. In laufe des ganzen ist mir aufgefallen das gae etwas Änliche bin , manche handlungen und gedanken gäange wäre ich auch geganen oder ich hätte das auch so gemacht wie sie.Der Schreibstil von der Autorin ist einfach super ich bin grade so durch die seiten geflogen.Was ich für mich persönlich aus dem Buch ziehen konnte :Man sollte nicht immer nur auf das Äußere schauen, denn Aussehen ist nicht alles, zudem kann der erste Eindruck täuschen. Außerdem sollte man eine Person nicht nach ihrer Herkunft oder ihrem Stand in der Gesellschaft einstufen. Fazit:Die Handlung von der Geschichte konnte mich zu hundert Prozent  überzeugen und ich konnte das Buch nicht aus der Hand nehmen. Die Protagonistin war mir super sympatisch sie hat mich zum lachen gebracht. was ich etwas sch..... fand das die Handlung so abrupt geendet hat also es gab einen Cliffhanger

    Mehr
  • Das geheime Vermächtnis des Pan

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    Rain698

    14. October 2017 um 10:47

    Nachdem ich den ersten Teil der Pan-Reihe gelesen habe, werde ich wohl für immer auf einen Elfen warten. Lee hat es mir von der ersten Seite an angetan (trotz, dass er die falsche Felicity küsst).Felicity oder auch Fay ist ein ganz normales Mädchen aus London. Sie hat einige Komplexe die mir manchmal sogar ein wenig auf die Nerven gehen. Ihr Humor und ihre Schlagfertigkeit zeichnen sie aus, das macht sie mir auch sehr sympathisch. Lee kommt am Anfang des Buches neu auf Felicitys Schule und alle Mädchen und auch die Jungs sind von Anfang an hin und weg. Alle außer Felicity. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten werden die beiden sehr gute Freunde (jeder auf seine eigene Art mit einigen Zweifeln und Hintergedanken). Und Fay hat zu recht Bedenken was diesen hübschen Jungen angeht, der auf einmal auftaucht und nicht mehr von ihrer Seite weichen möchte. Action und Spannung kommen in diesem Buch auch nicht zu kurz, ebenso wenig die die Fantasy. Alles in allem hab ich die Geschichte in mich aufgesaugt wie ein Staubsauger und kann sie jedem nur weiterempfehlen. Ich verspreche ihr werdet euch auch in Leander FitzMor verlieben, genau wie ich <3

    Mehr
  • Ich war neugierig

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    Icemariposa

    02. October 2017 um 12:58

    Rückentext: Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will … Meine Meinung: Am Anfang schüttelte ich nur den Kopf bei diesem Buch. Was tue ich mir da überhaupt an? Die ersten vier Seiten werden aus der Sicht von Lee geschrieben und er kam wie ein arroganter Kerl rüber, der alles bekommt was er möchte. Doch dann wird das Buch aus Felicitys  Sicht geschrieben. Laufe der Geschichte wirkt Lee Sympathischer und ist nicht ganz so arrogant, wie man am Anfang dachte. Felicity oder auch von Lee liebevoll Fay genannt, hat kein einfaches Leben. Sie ist nicht die beliebteste, ihr Körper gefällt ihr nicht, ihre Mutter hat nicht viel Geld und sie darf im Familien Pub aushelfen. Laufe der Geschichte verändert sich Felicitys Leben. Ihr neuer Klassenkamerad Lee wird ihr immer unheimlicher und sie findet diesen Typen immer merkwürdiger. Zudem passieren ihr immer wieder seltsame Dinge. Sie sieht Dinge aus Vergangener Zeit und zu all ihrem Übel, schafft sie es auch noch durch die Zeit zu reisen. Leider finden die spannenden Sachen erst am Ende des Buches statt und so spät wie sie anfangen, so schnell endet das Buch auch schon wieder. Es wird schnell klar, dass das geheime Vermächtnis des Pan erst der Anfang einer Trilogie ist. Die Handlung fängt ruhig und langsam an und erst nach und nach fängt der wichtige Teil der Geschichte an. Trotz des langen Wartens, wird die Geschichte zu keiner Zeit langweilig. Der ständige Schlagabtausch zwischen Fay und Lee, ist das Haupt geschehen des ersten Bandes und führt zur kleinen Unterhaltung. Dadurch lernen wir die Charaktere für den ersten Moment besser kennen. Fazit:  Insgesamt ist das Buch eine unterhaltsame Geschichte mit viel Wortwitz und einigen Fantasy Elementen zum Schluss. Es ist ein guter Anfang für die Trilogie und ich spreche hier gerne meine Leseempfehlung aus.  

    Mehr
    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Rezension

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    TaigaRisa

    07. September 2017 um 14:37

    https://misssbuecherwurm.blogspot.de/2017/09/rezension.html

  • Klasse Auftakt mit coolen Protagonisten

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    lenasbooklounge

    03. September 2017 um 13:13

    Felicity Morgan, genannt City ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, wären da nicht Felicity Stratton und der "Star Club" der Schule, die ihr den Alltag schwer machen.Und dann ist da auch noch Lee, der Neue, sofortiger Schulschwarm und überhaupt nicht Citiy's Typ. Aber aus ihr unbekannten Gründen sucht er auffällig oft ihre Nähe und es passieren mehr und mehr merkwürdige Dinge solang er in ihrer Nähe ist.Bei vielen Buchhandlungsbesuchen bin ich um den Pan-Schuber herumgeschlichen und habe ihn stehen lassen und doch, letzendlich war es nur eine Frage der Zeit bis ich ihn mit nach Hause nehme.Der Schreibstil von Sandra Regnier ist locker, leicht und jugendlich, hat viel Wortwitz und lässt sich somit wunderbar leicht lesen. Man merkt, dass das geheime Vermächtnis des Pan erst der Auftakt einer Trilogie ist. Die ganze Handlung geht sachte und langsam voran, wird jedoch zu keiner Zeit langweilig. Anfangs befindet man sich eher weniger in einer Fantasygeschichte sondern eher in einer Lovestory mit einigen magischen Momenten die lediglich andeuten zu was die Handlung noch führen kann.Auf den letzten 100 Seiten zieht die Handlung nochmal an, auch in Sachen Fantasy, und macht wahnsinnig neugierig auf den zweiten Teil der Geschichte.Felicity und Lee sind mir beide sehr sympathisch und mir als Leser macht es total Spaß sie zu begleiten. Felicitys Entwicklung gefällt mir gut, sie hat sich echt gemacht und Lee ist einfach ein cooler Typ und bleibt immer ein klein wenig geheimnisvoll. Ich bin wirklich gespannt welche Geheimnisse er noch verbirgt.Für das geheime Vermächtnis des Pan gibt es eine Leseempfehlung von mir auch wenn es erst gegen Ende vermehrte Fantasyelemente gibt.

    Mehr
  • klasse

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    julias_wonderland

    16. August 2017 um 22:34

    Ich finde sie Story echt toll das mit den Elfen und den halb Elfen. die sorry könnte auch bei uns statt finden aber das wird wohl nicht passieren 
    Ich werde bald den 2 band lesen freue mich schon auf die liebes geschieht und ob sich das was am ende kommt auf klärt

  • liest sich toll

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    when_angels_fly

    12. July 2017 um 10:05

    zum Inhalt:Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …meine Meinung:Ich fand die Geschichte ist sehr schön erzählt. Ich konnte mich in die Personen rein versetzen. Am Anfang tat mir Felicity leid, da sie ja als die Stadt gehänselt wurde und vom Star Club als Außenseiterin deklariert wurde, was sie meiner Meinung nach nicht verdient hat. Als Lee aufgetaucht ist hat sich ihr Leben komplett  verändert, anfangs hatte ich noch bedenken, wie es sich änderte, ob zum guten oder schlechten. Nun bin ich der Meinung das sich das Leben der Felicity zum guten gewendet hat, sie achtet mehr auf ihr Aussehen (soll jetzt nicht oberflächlich klingen :D) und tritt Selbstbewusster auf. Ich bin der Meinung ohne Lee hätte sie das nie getan. Auch die Person des Lee gefällt mir am Ende mehr als Anfangs. Denn dort kam er schon als verwöhnter Schnösel rüber, der sich mit genug Geld alles kaufen konnte. Am Ende bin ich voll von den beiden beeindruckt. Ich bin sicher das die beiden zusammen kommen werden und bin sehr gespannt auf den verlauf der anderen beiden Bücher :D

    Mehr
  • Das geheime Vermächtnis des Pan

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    Bookeater17

    06. July 2017 um 18:58

    Inhalt : Felicity Morgen ist nicht gerade das , was sich die Elfenwelt unter ihrere prophezeiten Retterin vor gestellt hat . Sie ist gerade mal achtzehn , trägt eine Zahnspange und arbeitet abens in einem heruntergekommenen Pub . Leander FitzMor hingegen , der Neue an Felicitys Schule , ist der wohl bestaussehendste Typ Londons . Ein klarer Frauenschwarm und damitganz sicher nicht Felicitys Typ . Merkwürdig ist nur , dass dieser so anziehend nach Moos riechende Junge einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will ... Fazit : Ein sehr guter Anfang einer Reihe . 

    Mehr
  • Witziges, spannendes und magisches Buch.

    Das geheime Vermächtnis des Pan

    PiaPhee

    21. June 2017 um 15:29

    So hab jetzt das Buch schon das zweite mal gelesen und ich mag es einfach. Felicity ist ein einfaches Mädchen ungefähr gehört eher zu den Verlieren. Ihre Mutter steht auch nicht hinter ihr und ihre Schwester und ihr Bruder sind auch nicht Grad eine Hilfe. Fae muss Viel im Pub von ihrer Mutter helfen und kommt morgens in die Schule meist sehr spät und riecht immer nach Alkohol. Bis Leander/Lee neu an ihre Schule kommt. Ich liebe das Buch, es ist witzig und man fiebert immer mit. Welchen Mann sie bevorzugt weiß man leider am Ende des Buches immer nochnicht. Der Clivehanger ist ganz schön hart, aber Gott sei dank habe ich den 2. Band schon hier. Es ist ein bisschen wie die Edelstein Trilogie aufgebaut, gefällt mir aber sehr gut. Ich kann diese Reihe nur empfehlen. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks