Sandra Regnier Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie“ von Sandra Regnier

Ein ungewollter Zeitsprung an den Versailler Hof des 17. Jahrhunderts wirft die 16-jĂ€hrige Julia komplett aus der Bahn. Plötzlich muss sie sich nicht nur mit einer völlig ĂŒberholten Etikette auseinandersetzen, sondern sich auch in einer Welt undurchschaubarer höfischer Intrigen zurechtfinden. Gut, dass ihr zumindest der junge Graf von Montsauvan zur Seite steht. Nur dass seine Gegenwart ihr Leben schließlich noch um einiges komplizierter macht 
 //Alle BĂ€nde der romantischen Zeitreise-Reihe: -- Die Lilien-Reihe 1: Die Stunde der Lilie -- Die Lilien-Reihe 2: Die Nacht der Lilie -- Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie (Gesamtausgabe als Taschenbuch)-- Die Lilien-Reihe: Alle BĂ€nde in einer E-Box// Die Lilien-Reihe ist abgeschlossen.

Ich musste am Ende heulen😭😍😍😍

— LeeFelicity
LeeFelicity

Sandra Regnier entfĂŒhrt an den Hof des Sonnenkönigs...die Vergangenheit erwacht zum Leben!

— book_lover01301
book_lover01301

Super! Eins meiner Lieblingsbuch er!💕😀

— Jenny_Loves_books
Jenny_Loves_books

Ich liebe dieses Buch! Meine abzulute empfehlung!

— buecherzeit
buecherzeit

Schönes, leichtes LesevergnĂŒgen fĂŒr zwischendurch. Der Schluss war nicht so meins ...

— Brine
Brine

Mega,Mega,Mega!!!

— die_kleine_naehkoenigin
die_kleine_naehkoenigin

Selten so gelacht und auch noch geschichtlich wertvoll

— bibibuecherverliebt
bibibuecherverliebt

Stöbern in JugendbĂŒcher

Anything for Love

Wunderschön!

Bohooks

Stormheart - Die Rebellin

Eine tolle Geschichte in einer sehr interessanten Welt :)

-Danni-

GötterFunke. Liebe mich nicht

Tolle Kombi von griechischer Mythologie mit erfrischender Jugendromanze! Götter mal anders... Gelungener Auftakt der Trilogie!

LadyNightmare

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Eine sehr schöne, spannende Geschichte in einer Welt voller Magie - hat mir sehr gut gefallen.

miah

Der Prinz der Elfen

Gelungene Elfen-Fantasy ♄

AnnaSalvatore

Me, without Words

Es ist eine Geschichte mitten aus dem Leben gegriffen auf wundervolle, ruhige, einnehmende Weise erzÀhlt.

bibliophilehermine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LL rezensiert

    Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    26. April 2017 um 12:37

    Ich lese nicht viele historische Romane und wenn, dann haben sie es schwer, mich wirklich zu begeistern. FĂŒr Zeitreisegeschichten hingegen  hatte ich schon immer ein Faible und als ich sah, dass „Das Herz der Lilie“ endlich als Taschenbuch herauskommt, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Und so kam es, dass ich die Geschichte noch am Ankunftstag verschlang. Und was soll ich sagen
 Ich bin absolut hingerissen und wĂŒnsche mir gleichzeitig nichts sehnlicher als einen 3. Band! Dabei ist das Buch viel weniger eine Zeitreisegeschichte, als ich anfangs annahm. Einmal im 17. Jahrhundert angekommen schafft Julia es nĂ€mlich nicht mehr zurĂŒck und muss sich mit ihrer Situation am Versailler Hof abfinden. Es war wirklich zauberhaft mit Julia das Schloss zu erkunden und sich in diesem Jahrhundert zu Recht zu finden. Ich bin begeistert, wie authentisch die Autorin die Geschichte doch erzĂ€hlt hat. Und dank ihres bildlichen Schreibstils habe ich mich beinahe selbst gefĂŒhlt, als wĂŒrde ich neben Julia in Frankreich stehen. Dabei ist die Geschichte wirklich spannend, denn unter den Adligen und Betuchten gibt es viele Intrigen und Neid und das Giftmischen ist in Mode gekommen. Julia muss sich also nicht nur mit der neuen Etikette und der anderen Sprache auseinandersetzen, auch ist ihr nicht jeder so wohlgesonnen wie König Ludwig der XIV. Und dann ist da auch noch eine wunderbar herzerwĂ€rmende Liebesgeschichte, die dem Buch den letzten Schliff gegeben hat. Ich las und las also und die Seiten flogen nur so dahin. Gleichzeitig wollte ich kein Ende und immer weiter in der damaligen Zeit versinken. Aber als das Ende kam, war es wirklich nicht so, wie ich es mir vorstellen hĂ€tte können. Obwohl die Autorin versucht hat, die Geschichte mit einem Happy End abzuschließen, war mir das Ende einfach nicht gut genug. Es wirkte irgendwie so, als hĂ€tte die Autorin versucht, aus all den offenen FĂ€den noch irgendwie schnell ein Strickmuster zusammenzubasteln. Nie hĂ€tte ich gedacht, dass es so wundervoll sein kann, den Bau des Schloss Versailles mitzuerleben und mit Julia das 17. Jahrhundert besser kennenzulernen. Wer eine sowohl spannende, als auch warme Zeitreisegeschichte lesen will, ist hiermit bestens bedient – und frischt noch einmal seine Geschichtskenntnisse bezĂŒglich Frankreichs auf.

    Mehr
  • Lebendige Geschichte als Jugendfantasy - top

    Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie
    Sandra1978

    Sandra1978

    09. April 2017 um 11:54

    Inhalt Die 16-jĂ€hrige Julia wird bei einem Ausritt mit ihrer Freundin Nina, als ihr Pferd durchgehend, unversehens an den Versailler Hof im Frankreich ins 17. Jahrhundert katapultiert. Auf einmal steht sie in Jeans vor König Ludwig dem XIV. Der entscheidet, Julia bei Hof aufzunehmen, und ĂŒbergibt sie in die FĂŒrsorge des Grafen Etienne de Montsauvan, der sie in die Etikette des Hofes einweisen soll. Julia ist gefangen zwischen ihrer Faszination fĂŒr das, was ihr Geschehen ist, und den Möglichkeiten, die sich ihr durch diesen Einblick in die Geschichte bieten, und ihrer Sehnsucht, nach Hause in ihre Zeit zurĂŒckzukehren. Doch sie findet keinen Weg, und so findet sie sich erst einmal mit ihrem Schicksal ab und fĂŒgt sich in ihr neues Leben. Die Tatsache, dass es bei Hofe einige junge Herren gibt, die ihr ganz gut gefallen, und sie ein großes Vertrauen zu ihrem Mentor hat, erleichtern ihr die Integration. Doch schon bald merkt sie, dass das Leben bei Hofe nicht nur schillernd ist: Es gibt einige hochgestellte Herrschaften, denen die Aufmerksamkeit, die der jungen "Madame Allemande" seitens des Königs gewidmet wird, gar nicht gefĂ€llt. Man trachtet ihr gar nach dem Leben.... Beurteilung  Nachdem ich die Pan-Trilogie gelesen habe, ist Sandra Regnier fĂŒr mich ein Garant fĂŒr guten "Stoff", und ich wurde nicht enttĂ€uscht. Am Anfang dachte ich: Oh, mal wieder eine Zeitreise....und dann dachte ich: Bleibt das jetzt ein historischer Roman? Nun ja, man könnte es fast fĂŒr einen historischen Roman halten, aber es ist viel mehr als das. Und eines muss ich vorneweg sagen: Das Ende ist extrem unerwartet. Also macht Euch beim Lesen erst gar keine Gedanken - ihr werdet nicht erraten wie es ausgeht. Ich war vollkommen perplex.  Ich selber kenne mich zugegebenermaßen nicht wirklich aus in französischer Geschichte - habe jetzt nach der LektĂŒre aber das GefĂŒhl, hautnah dabeigewesen zu sein. Sandra Regnier malt mit ihrem ErzĂ€hlstil Ă€ußerst lebendige Bilder vom Hofleben der damaligen Epoche, und die vielen Charaktere sind alle wunderbar auscharakterisiert und zum Leben erweckt. Julia hat sich nach meinem Geschmack ein wenig zu schnell in ihr neues Leben eingefunden, ich könnte mir nicht vorstellen, so ein Erlebnis einfach so wegzustecken. Andererseits, was will man machen, wenn es nunmal so ist :-) Sandra Regnier schreibt eben einfach wunderbar, da bleibt mir gar nicht viel dazu zu sagen. Ich bin beim Lesen richtig eingetaucht in die Geschichte und hatte das GefĂŒhl, selbst mittendrin zu sein. Wenn ich Julia wĂ€re, hĂ€tte ich vermutlich trotzdem mehr unternommen, um wieder einen Heimweg zu finden, so 1-2 mal im Jahr finde ich ziemlich unwahrscheinlich. Aber Respekt, dass sie es schafft, sich so gut in das damalige Leben zu integrieren. Ich hĂ€tte da wesentlich mehr Probleme :-) Ich kann gar nicht mehr viel dazu schreiben. Ihr mĂŒsst das Buch lesen! Wirklich toll geschrieben und es macht so Spaß, sich in dieser anderen Welt umzusehen, und das  Ende ist einfach absolut nicht vorhersehbar. 5 von 5 Sternchen hat dieser Roman definitiv verdient. 

    Mehr
  • Das Herz der Lilie - endlich zum "Anfassen"

    Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie
    die_kleine_naehkoenigin

    die_kleine_naehkoenigin

    27. March 2017 um 19:19

    OmG!!! Gott sei Dank endlich als TB erhĂ€ltlich😁😁😁.....und ich liebe,liebe es!!!💕💕💕Sandra Regnier hat sich nun endgĂŒltig als meine fave Autorin entwickelt und ich bin schon gespannt, was als nĂ€chstes kommt😆😊Ich liebe einfach alles an diesem Buch:📚die Story📚die Location📚die ProtagonistenUnd natĂŒrlich den erstklassigen Humor😂😂😂In ganz unerwarteten Momenten kann man sich einfach mal weglachen😂😂😂. Einfach genial!!!Und Etienne.....seufz.....das Buch ist einfach schon wg ihm lesenswert......seufz.....ein Mann zum Verlieben😉Ich fand alles sehr stimmig nur das Ende war dann ziemlich kurz und ein ganz, ganz klein bisschen offen...aber hey....es war aufjedenfall ein "Happy End" und nur das zĂ€hlt😊Außerdem mag ich es, wenn ein Autor oder Autorin so vielseitig ist. Ich habe jetzt bereits die dritte Reihe von ihr gelesen, und jede ist fĂŒr sich anders und speziell. Also, absolute Leseempfehlung👍👍👍

    Mehr
  • Ein sehr schönes Buch

    Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie
    Kathaaxd

    Kathaaxd

    22. March 2017 um 19:07

    Wow so eine tolle Geschichte. Das Buch fand ich im ganzen ganz toll und konnte es nicht mehr weglegen. Das Cover ist sehr schön gestaltet und natĂŒrlich passend zum Titel. Es gibt auch einen Hinweis darauf, das es sich um Frankreich handelt und ich finde es schlicht und einfach gehalten, aber dennoch wunderschön. Gleich am Anfang geht es mit der Geschichte ziemlich spannend los und es bleibt auch sehr spannend. Dabei lernen wir Julia und ihren Alltag kennen. Sie wird mysteriöser Weise ins 17. Jahrhundert in Frankreich verfrachtet. Von einem Tag auf den anderen, muss sie sich den Sitten des Versaillers Könighofes anpassen und auch noch französisch lernen. Ich muss noch dazu sagen, dass das Buch in zwei Teilen aufgeteilt ist. In Teil 2, ist Julia nun schon seit 2 Jahren in Frankreich und feiert auch dort ihren 18. Geburtstag. Mittlerweile ist sie zu MĂŒndel des Sonnenkönigs ernannt worden, was natĂŒrlich sehr gefĂ€hrlich ist. Dabei steht ihr Etienne Flemont immer zur Seite. Doch sie fĂŒhlt sich immer mehr und mehr zu ihrem Lehrer hingezogen. Mir war Julia von Anfang an ziemlich symphatisch und ich konnte mir auch gut vorstellen, wie sie ihr altes zu Hause vermissen muss. Die anderen Charaktere waren mir in diesem Buch auch sehr symphatisch und haben gut zu der Geschichte gepasst. Alle sind dabei so detailliert beschrieben, das man meinen könnte, sie stehen direkt vor einem. Dabei fand ich toll, das die Autorin reale Personen beschreibt, wie sie es im Nachwort schreibt. Sie beschreibt auch sehr schön Versaille, allgemein Frankreich im 17. Jahrhundert, das man selbst dort sein möchte. Auch die Liebesgeschichte kommt in diesem Buch sehr gut rĂŒber. So verliebt sich Julia im 1. Teil in Alexandre, den Bruder von Etienne. Doch leider muss Julia bald merken, das Alexandre der Frauenheld in Frankreich ist. Es war einfach so romantisch und emotional, als sie erkennt, fĂŒr wen ihr Herz wirklich schlĂ€gt. Der Schreibstil war leicht und absolut fantastisch. Es war wirklich sehr spannend, rasant und actionreich, wie Julia und Etienne sich zusammentun und Intrigen und MordanschlĂ€gen entgehen. Das Buch hat mich absolut ĂŒberzeugt und ich fand es schade, das es aufeinmal zu Ende war, dabei hĂ€tte ich so gerne noch weiter gelesen.

    Mehr