Die Zeitlos-Trilogie 1: Das Flüstern der Zeit

von Sandra Regnier 
4,0 Sterne bei257 Bewertungen
Die Zeitlos-Trilogie 1: Das Flüstern der Zeit
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (188):
lillylenas avatar

Interessanter Auftakt, der viele Fragen offen lässt. Tolle Charaktere!

Kritisch (25):
Feliccimas avatar

Konnte mich leider nicht überzeugen

Alle 257 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Zeitlos-Trilogie 1: Das Flüstern der Zeit"

Platzregen und Sturmwinde gehören für die englische Kleinstadt Lansbury und damit für die 17-jährige Meredith zum Alltag. Doch diese Gewitternacht ist anders. Unheimliche Kornkreise tauchen am Ortsrand auf, unerwartete Gestalten suchen Lansburys Steinkreis heim und dann ist da noch Merediths bester Freund Colin, der sie genau in dieser Nacht küsst und mit dem nun nichts mehr so ist, wie es war. Irgendetwas ist in jener Nacht passiert, irgendetwas, das Zeit und Raum kurzfristig aufgehoben hat. Und ausgerechnet Meredith ist der Schlüssel zum Ganzen …
//Alle Bände der Reihe:-- Zeitlos 1: Das Flüstern der Zeit-- Zeitlos 2: Die Wellen der Zeit-- Zeitlos 3: Die Flammen der Zeit//
Die Zeitlos-Reihe ist abgeschlossen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551316318
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:432 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:30.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne88
  • 4 Sterne100
  • 3 Sterne44
  • 2 Sterne22
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    R
    Rain698vor 2 Monaten
    Zeitlos-Band 1

    Der Auftakt der Reihe von Sandra Regnier hat mich schon mal schwer begeistert. Ich liebe Meredith und vor allem Colin. Ich drücke den beiden wirklich die Daumen. Die Handlung ist bisher etwas undurchsichtig, genau wie die Charaktere. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 7 Monaten
    Ein gelungener Auftakt

    Dieses Band ist der erste teil einer triologie
    Mich hat das Buch von Anfang und mitgerissen - spannende Handlungen und undurchsichtige Charakter welche zum Nachdenken anregen was genau hinter allem steckt.
    DEr schreibstil war flüssig und machte es einem leicht durch die Seiten zu fliegen. Nach pan war ich kein großer Fan der Autorin doch dieser Roman hat mich eines besseren belehrt.
    Ich freue mich auf die nächsten Teile 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Feliccimas avatar
    Feliccimavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich leider nicht überzeugen
    Konnte mich leider nicht überzeugen

    Handlung:
    Platzregen und Sturmwinde gehören für die englische Kleinstadt Lansbury und damit für die 17-jährige Meredith zum Alltag. Doch diese Gewitternacht ist anders. Unheimliche Kornkreise tauchen am Ortsrand auf, unerwartete Gestalten suchen Lansburys Steinkreis heim und dann ist da noch Merediths bester Freund Colin, der sie genau in dieser Nacht küsst, und mit dem nun nichts mehr so ist, wie es war. Irgendetwas ist in jener Nacht passiert, irgendetwas, das Zeit und Raum kurzfristig aufgehoben hat. Und ausgerechnet Meredith ist der Schlüssel zum Ganzen.

    Meine Meinung zu diesem Buch:
    Leider war das Buch nicht meins. Ich musste mich oftmals sehr bekämpfen, um es bis zum Ende zu lesen.
    Die Geschichte zieht sich extrem in die Länge und gibt einem doch sehr wenige Informationen über die Handlung. Dies liegt größtenteils daran, dass viele Handlungsstränge aufgezogen werden, aber keiner richtig aussagekräftig einem roten Faden folgt. Erst in den letzten dreißig Seiten wird die Geschichte ein wenig spannend, aber auch nicht in dem Ausmaß, dass es mich gefangen genommen hätte. Und in den letzten paar Seiten wird eine extrem lückenhafte, knappe Erklärung abgegeben, die mich nicht unbedingt dazu animiert hat, das zweite Buch anzufangen. Obwohl es die Autorin am Ende sehr darauf anlegt. Die Figuren sind ebenfalls nicht sonderlich tiefgründig, sodass ich keinerlei Empathie ihnen gegenüber aufbringen konnte.

    Im Normalfall mag ich den Schreibstil und die Ideen von Sandra Regnier, vor allem bei der Lilienreihe, der ich volle fünf Sterne gab, aber dieses Buch hat mich leider sehr enttäuscht, sodass ich die Reihe wahrscheinlich nicht weiter verfolgen werde.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor einem Jahr
    toller auftakt

    Nachdem ich von Sandra Regnier die Pan – Trilogie verschlungen habe musste diese Reihe auch gleich mit einziehen. Und was soll ich sagen? Sie hat es wieder geschafft mich mit ihrer Geschichte in den Bann zu ziehen und dieses Ende? Ist wirklich richtig böse, da kann man ja nur neugierig werden wie es weitergeht.

    In diesem ersten Teil tappt man sehr lange im Dunkeln und auch wenn man gerade denkt das könnte die Rätselslösung sein, tauchen neue Fragen auf die einen wieder an den Anfang werfen. Es war irgendwie als spiele man das verrückte Labyrinth und das ist vor seinen Augen bis der nächste Spieler es versperrt. Dadurch blieb es bis zum Schluss spannend was mir sehr gut gefiel.

    “ […] Er stand immer noch da, wo ich ihn verlassen hatte, und sah mir nach. Ein Kribbeln kroch meinen Nacken hoch. Allerdings war es nicht auszumachen, ob es ein angenehmes Kribbeln war oder eines, das Angst herauf beschwor. […]“

    Zu den Protagonisten, Meridith Wisdom ist wirklich ein sympatischer Charakter. Sie ist schon etwas ganz besonders, dies versteckt sie aber hinter ihrem nerdigen Aussehen. Zudem kommt noch das Gefühlschaos was ihr bester Freund Colin in ihr auslöst als er sie küsst. Man konnte sich schon sehr gut in sie hineinversetzen. Ihr bester Freund Colin wächst bei seinen reichen und strengen Eltern auf und hat einen sehr arroganten großen Bruder der ihm das Leben schwer macht mit seiner Art. Dazu kommt noch das er eine „Gabe“ besitzt von der niemand erfahren darf aber das ist noch nicht alles. Er ist verliebt in seine beste Freundin die in ihm aber eher einen Bruder sieht.

    Auch die anderen Charaktere die man kennen lernt wachsen einen ans Herz besonders Chris der mit seinen Humor einfach bei mir trumpfen kann. Aber auch Shakti und Rebecca fand ich vom Wesen her sehr interessant.

    Dennoch gab es das ein oder andere was mich ein wenig im Lesfluss gestört hat und zwar wenn es wirklich spannend wurde das die Schwärmerei oder Liebelei wie man es auch immer nennt dann plötzlich kam obwohl es gerade so richtig interessant wurde. Aber auch vieles was im Klappentext angedeutet wurde findet am Ende hin erst ihre Bedeutung das fand ich auch leicht verwirrend. Trotz dieser kleinen Schwächen kann sich das Ende wieder sehen lassen denn dieses haut einen richtig um und lässt einen sofort Band 2 bestellen.

    Dieser Auftakt der Zeitlos – Trilogie konnte mich trotz kleiner Schwächen sehr begeistern. Es gibt viele Geheimnisse die es zu lösen gilt und immer noch offene Fragen die hoffentlich im Band Zwei aufgeklärt werden. Jeder der übersinnliches, Geheimnisse oder ähnliches mag der ist hier genau richtig. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kathaaxds avatar
    Kathaaxdvor einem Jahr
    Auftakt der Reihe

    Sandra Regnier hat es mit dieser Story wieder geschafft, mich in ihre tolle Welt zu ziehen. Ich fand das Buch ab der ersten Seite schon spannend und hat mich auch wirklich in den Bann gezogen. Ich habe mir sogar mit dem Buch Zeit gelassen und ein paar Tage pause gemacht, damit ich das Buch nicht so schnell zu Ende hatte. Leider war das Ende ja richtig Böse und nun bin ich neugierig, wie es wohl mit der Story und Meredith weiter geht.


    Meredith war für mich gleich am Anfang schon symphatisch. Sie war für mich so der Schlaukopf mit einer Hornbrille auf der Nase, die aber doch besonders war. Schon am Anfang der Story tappt man eine lange Zeit im Dunkeln und es kommen so viele Fragen auf, die man mit Meredith zusammen lösen gilt. Dabei helfen ihre Freunde, sodass sie sie nicht alleine lösen muss. Aber immer wen man denkt, man kommt der Lösung näher und die Frage wird beantwortet, kommt was neues und wieder neue Fragen auf. Ich finde das diese die Spannung definitiv hält und es so unmöglich macht, das Buch wegzulegen. 

    Colin war mir auch am Anfang symphatisch, aber bei ihm verstand ich nicht, warum er die Freundschaft mit Meredith so aufs Spiel setzt und unbedingt will, das sie mit ihm zusammen sein soll. Bei ihr hat es zwar gedauert, bis sie ihm endlich richtig die Meinung sagen konnte, was sie davon hält und vorallem was sie davon hält, das er sie geküsst hat. Doch man hat auch gemerkt, das sie ihrer Gefühle nicht sicher war. 

    Auch die anderen Charakter waren so schön beschrieben, das sie einfach mit ihren Eigenarten überzeugt haben. So hat Shakti einen Freund, obwohl das ihre Eltern nicht gut heißen werden. Rebecca flippt schnell aus und Chris ist der Aufreißer der Truppe. Mir sind dabei alle ans Herz gewachsen. Vorallem Chris mit seinem Humor, hat mir ziemlich gefallen. 


    Der Schreibstil der Autorin fand ich flüssig und leicht und man kommt aus Spannung gar nicht mehr raus. Obwohl doch viele Fragen im Kopf rumschwirren, macht das Buch Spaß und ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil der Reihe zu lesen. Sie hat es sich auch nicht nehmen lassen, die Protagonistin Meredith eine trockene Art zu geben, so bringt sie ab und an auch noch Lacher auf. Das mit dem Auto fand ich sehr amüsant und ich bin aus dem Lachen nicht mehr herausgekommen. Sowas bleibt einem einfach in Gedanken. Das Buch endet zwar mit einem großen Cliffhanger, aber umso mehr ist man eben auf den nächsten Teil neugierig. Ich muss gestehen, das ich noch im Dunkeln stehe und immernoch, sehr viele Fragen im Kopf habe, die ich hoffentlich, auch beantwortet werden habe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lenasbuecherwelts avatar
    lenasbuecherweltvor einem Jahr
    LL rezensiert...

    Von diesem Buch hatte ich im Vorfeld schon so viel Positives gehört, dass ich es unbedingt lesen wollte und mir viel von der Geschichte versprach. „Das Flüstern der Zeit“ gehört zu einer Trilogie, die sich mit Zeitreisen beschäftigt.

    Anders als ich es allerdings erwartet hatte ging es im 1. Band nur wenig um die Zeitreisen. Tatsächlich wurde das ganze Thema nur kurz angeschnitten und meine Fragen blieben unbeantwortet. Vielmehr tauchen in „Das Flüstern der Zeit“ mystische Ereignisse und viele merkwürdige Dinge auf, bei denen man lange auf eine Antwort wartet. Obwohl die Geschichte als „Zeitreisebuch“ deklariert wurde, kam es mir nicht wie solch eine vor.

    Der Schreibstil der Autorin ist eines der Highlights der Geschichte: Sie schreibt flüssig, leicht und dazu sehr humorvoll, was mir Spaß beim Lesen bereitete. Auch ihre Charaktere sind sympathisch und interessant gewesen. Besonders gefallen hat mir, wie abwechslungsreich sie dargestellt waren.

    Insgesamt hat sich die Geschichte in meinen Augen allerdings viel zu lange gezogen und von den gut 450 Seiten waren, und das ist nicht übertrieben, 350 Seiten die Einleitung. Im sich lange ziehenden Mittelteil habe ich einige Seiten nur noch überflogen, da einfach nichts passierte. Die eigentliche Handlung spielte sich insgesamt wohl nur auf 50 Seiten ab.

    „Das Flüstern der Zeit“ birgt viel Potenzial, leider ging es aber einfach nicht voran. Mir fehlte es an Spannung und Handlung!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    lunau-fantasys avatar
    lunau-fantasyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Nicht mein Fall
    Leider nichts für mich

    Ich sag es ganz vorne weg. Gefallen hat mir das Buch nicht sonderlich gut, wobei es auch nicht richtig schlecht war. Mehr so ein Mittelding. Erträglich, aber nicht außergewöhnlich. Aber gehen wir das Ganze einmal strukturierter durch.
    Das Cover finde ich an sich ganz schön. Es ist recht schlicht gehalten und ich mag Federn. Das diese eine inhaltliche Bedeutung haben, erfährt man im Buch, aber ich verrate nicht welche ;) Das dunkle Blau wirkt sehr geheimnisvoll und auch der Titel verspricht eine interessante Geschichte. Der Klappentext ist jetzt nicht sooo unbedingt meine Welt, aber ich habe das Buch bei einer Freundin ausgeliehen (sie hat es mir gegeben) und ich hab es gelesen.
    Die Figuren waren mir bei Zeiten ein wenig zu schlicht und langweilig, teilweise hatten sie nicht wirklich ihre eigene Persönlichkeit, sondern sprachen alle gleich. Bei Dialogen musste ich oft genauer nachdenken, wer denn nun spricht. Außerdem haben mir die Charaktere nicht wirklich gut gefallen. Meredith und ihre Freunde wirkten mir bei Zeiten sehr oberflächlich und langweilig.
    Abgesehen von der meist fehlenden Spannung der Geschichte, es ist wirklich so gut wie nie etwas passiert, außer Kaffee trinken und Menschen anhimmeln oder hassen, gab es auch immer wieder Rechtschreibfehler etc., die mich aus dem halb vorhandenen Lesefluss gerissen haben.
    Ich habe weitergelesen, in der Hoffnung, dass doch noch etwas passiert und mich bangen, hoffen, zweifeln lässt. Nichts. Es war eintönig und leer bis zum Schluss.
    Das Ende war leicht offen gehalten, machte einen kurzen Augenblick neugierig und war dann wieder vergessen. Ganz ehrlich? Ich weiß jetzt schon nicht mehr, wie es ausgeht. Alles war mehr oder weniger vorhersehbar, schwach und unspektakulär. Genau wie der Rest der Geschichte, den ich im Übrigen auch schon beinahe vergessen habe. Ein Buch, das nachklingt, ist anders.
    Es war ein Buch zum durchgleiten, sich treiben lassen, aber eher wie auf dem toten Meer. Ohne Anstrengung und ohne Sorgen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ev1901s avatar
    Ev1901vor einem Jahr
    Bisher nicht überzeugend

    Nach der PAN-Trilogie wollte ich gerne mehr von Sandra Regnier lesen. Sie hat einen schönen, humorvollen Schreibstil - das gefällt mir. Sie schafft es einem beim Lesen ein Lächeln zu entlocken. Die Charaktere des Buches gefallen mir sehr gut. Meredith "Mere" ist ein Mathe- und Physiknerd mit Freunden, die unterschiedlicher nicht sein können. Ihr bester Freund Colin hat merkwürdige Fähigkeiten, welche sich sehr früh grundlegend ändern. Brandon und Elisabeth sind interessant und man kann die Geheimnisse regelrecht mitfühlen. Allerdings zu lange. Die Spannung schlägt irgendwann in Langeweile um. Ein bisschen kürzer mit ein wenig mehr Fakten hätte mir besser gefallen. Auch wird das Verhältnis zwischen Meredith und Colin ziemlich ausgereizt. Dafür, dass immer wieder betont wird wie nah die sich stehen, ist ziemlich viel ungesagt. Dafür oftmals gleiche Dialoge. Natürlich kann man meinen, dass ist "Jammern auf hohem Niveau", aber die Story hat mich nicht so richtig gepackt und dann stören sicher bereits Kleinigkeiten :) Trotzdem ist die Geschichte nett, lustig und sympathisch erzählt - da ich die nächsten Teile schon zu Hause habe, werde ich selbstverständlich weiter lesen und hege die große Hoffnung, dass der zweite Band vieles verdeutlicht und die Spannung wieder aufleben lässt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Schnudls avatar
    Schnudlvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine nicht vorhersehbare Liebesgeschichte, mit viel Charme, Witz und natürlich Fantasy.
    Zauberhaft und wunderschön.

    Nach der Pan-Trilogie, war ich so von Sandra Regniers Schreibstil fasziniert, dass ich es gar nicht erwarten konnte endlich die Zeitlos-Trilogie zu lesen.
    Nach lange Warten auf Band 3, habe ich mir alle Bücher gleichzeitig gekauft und gelesen.
    Auch diese Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen sehr leichten Schreibstil, sodass man die Bücher echt schnell lesen kann.
    Die Geschichte von Meredith, Colin, Elisabeth und Brandon ist wirklich zauberhaft und wunderschön. Nicht vorhersehbar ist die Liebesgeschichte zwischen den Charakteren, was mir sehr gut gefallen hat.
    Ein Muss für jeden Sandra Regnier Fan.

    Band 1 einer zauberhaften Trilogie.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SkadiLanges avatar
    SkadiLangevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Humorvoll (englischer Humor genauer gesagt), aus dem Leben gegriffen, wissenschaftlich angehaucht, aber zu wenig Fantasy
    Zu wenig Fantasy


    Diese Rezension wird nicht besonders positiv verlaufen... das tut mir im Herzen weh... aber seine Meinung wird ja hier gefragt und nicht ein Abklatsch von irgendetwas.
    Mir ist das Buch leider zu lang gezogen für ein Fantasybuch, wo die Fantasy kaum aufgegriffen wird. Es ist zwar schön humorvoll, wortgewandt geschrieben, aber für mich ist der erste Teil irgendwie nicht ausreichend genug. Ich habe mich trotzdem entschlossen den zweiten Teil zu lesen, aber wenn sich dort nichts grundlegend ändern wird, wird ich die Trilogie nicht zu Ende lesen. Für meinen Geschmack könnte man den ersten Teil in eine Hälfte eines Buchen einfassen und dann auf den Punkt der eigentlichen Fantasystoryline kommen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SandraRegniers avatar
    Zum Welttag des Buches

    verlose ich 5 Exemplare zu Band 1 der Zeitlos-Trilogie. Wahlweise als Taschenbuch oder eBook. 
    Dafür müsst ihr nur eine Frage beantworten:
    Was reizt euch an der Geschichte?

    Viel Glück!
    Zur Buchverlosung
    katja78s avatar

    Willkommen zur  "Tour der Elemente" von Sandra Regnier

    Vom 20.-27.3.2015 solltet ihr folgende Blogger fest im Blick haben denn neben vielen Infos, winken auch tolle Preise für euch. Wir alle freuen uns schon tierisch darauf, euch den neuen Reihenauftakt "Das Flüstern der Zeit" von Sandra Regnier vorzustellen.


    Kommentiert unter den einzelnen Blogposts und schon seid ihr im jeweiligen Lostopf für den Bloggewinn und den Hauptpreis!


    20.3. Buchvorstellung
    Nadja
    www.schlunzenbuecher.blogspot.de


    21.3. Meredith, Colin & Brandon
    Julia
    www.lielan-reads.blogspot.de


    22.3. Zeitsprünge - Einbildung oder Wirklichkeit?
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.de


    23.3. Themen/Welten/ Orte - Der Schauplatz des Geschehens
    Sonja
    www.lovinbooks4ever.blogspot.de


    24.3. Die Elemente
    Nina
    www.nothingbutn9erz.blogspot.co.at

    25.3. Interview mit Sandra Regnier
    Manja
    http://manjasbuchregal.blogspot.de


    26.3. Zukünftige Projekte
    Katja & Sandra
    www.kasasbuchfinder.de



    27.3.
    Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs im Laufe des Tages
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Liebe ist zeitlos!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks