Sandra Regnier Die dunkle Prophezeiung des Pan

(937)

Lovelybooks Bewertung

  • 683 Bibliotheken
  • 32 Follower
  • 17 Leser
  • 86 Rezensionen
(523)
(297)
(100)
(13)
(4)

Inhaltsangabe zu „Die dunkle Prophezeiung des Pan“ von Sandra Regnier

Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des 18. Jahrhunderts erwacht

Tolle Fortsetzung des ersten Bandes :) Ich liebe diese Trilogie!

— Lilo1

mir war das zu langweilig

— AnnabethAphrodiete97

Ich war leider wieder nur so mittelmäßig begeistert. Für Jugendliche ist diese Geschichte bestimmt sehr schön.

— Seitenglanz

Nicht ganz so stark wie der erste Band, aber trotzdem lesenswert!

— Lesemaus19

Habe es verschlungen, kann es kaum abwarten den letzten Teil zu lesen 😍

— Fareth

Es war einfach super ich liebe es

— julias_wonderland

Spannender, kurzweiliger zweiter Teil mit der richtigen Portion Humor, Drama und Liebe. Macht Lust auf Band 3 :)

— Somaya

Tolle Fortsetzung :)

— Tatsodoshi

Super! :)

— _Wolfskind_

Schließt sich perfekt an Band 1 an.

— AnnaLange

Stöbern in Jugendbücher

Als das Leben mich aufgab

Ein Buch über das Leben und Sterben zum Nachdenken. Gelungen!

k_sara

Manipuliert

Dieses Buch hat absolutes Suchtpotenzial!!! :o)

MissMarple83

Wir zwei in neuen Welten

Übertrifft Band 1 in vielen Punkten

SelectionBooks

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Toller, lustiger erster Band mit coolen neuen Charakteren die neues Leben in die Welt rund um Percy und Co. bringen.

BuecherherzEva

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Großartige Geschichte

SteffiDe

Fanatisch

Ein Buch das genau in die heutige Zeit passt.

PettiP

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es war einfach super ich liebe es

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    julias_wonderland

    02. February 2018 um 20:51

    Sandra Regnier schreibt, mit sehr viel Witz und Gefühl. Ich habe mich förmlich in ihren schreibstil verliebt, denn ich konnte mich sehr schnell in die Figuren hineinversetzen. Fay ist eine sehr starke und taffe Person sie ist witzig und die kleinen stichelleihen macht aus dem Buch eine lockere Atmosphäre aufkommt, an manchen Stellen musste ich echt lachen und oder schmunzeln.Ich sage den jetzt was zu den Entwicklungen der PersonenIch Fang den mit Fay an, sie ist eigentlich eine die am größten sich Verändert. Im ersten buch ist sie eher ein graues Mäuschen und hat so gar kein Selbstbewusstsein. Im zweiten band ändert sich es, denn sie hat abgenommen und sie trägt keine Zahnspange mehr. Ich finde da durch das sie sich äußerlich verändert hat und auch das Lee ihr hilft zu sich selbst zu finden ist ihr Selbstbewusstsein gestiegen. Nicht umsonst stehen viel gutaussehende Männer auf sie. Sie ist sehr in den Schauspieler Richard Cosgrove verknallt. Lee entfiendet natürlich auch was für sie was fay aber egal ist. Das Selbstbewusstsein das fay aufgebaut hat steht ihr sehr gut den sie kann sich jetzt durchsetzen und ihre Meinung sagen.Denn kommen wir zu Lee. Ich finde das er sich auch voll verändert hat. Da ich nicht spoilern will kann ich euch leider keine Details sagen wie und warum und wann es passiert aber ich kann sagen das es passiert. So ich sage mal was Allgemeines zu ihm.Lee aka Leander ist ein halb elf und der Neffe vom Elfen König. Er ist der bestaussehendste Mann in London. Lee und fay sind beste freunde geworden im ersten band. Er empfindet was für fay das bemerkt man sehr den er achtet nur sie und beschützt sie so gut er konnte. Lee ist ja ein halb elf als halbelf kann er in der zeit springen bis zur seiner geburt weiter nicht. Er gehört zu den FISS das bedeutet Fairy Intelligence Secret Service heist.Er springt in der zeit und beeinflusst manchmal die Geschichte oder verhindert gravierende Intrigen.Ciaran ist Lees Cousin (also der Neffe von König wie Lee) Er ist auch ein halb Elf und sieht wie kann’s glauben auch super gut aus. Er gehört natürlich auch zum FISS. Ciaran spielt hier eine große Rolle. Denn er ist fast das ganze Buch an Fays Seite. Aber das sage ich nicht denn ihr sollt das selbst herausfinden Ich finde das sich alle Charaktere verändert habenWas ich an diesen Buch (also den zweiten Teil) sind ersten der spanend geschriebene Schreibstil. Der Schreibstil ist einfach spannend von der ersten bis zur letzten Seite ich wollte und konnte nicht weglegen.Zweitens die Charaktere sie sind einfach klasse ich finde sie einfach perfekt und ich finde sie alle so sympathisch.Die ganze Handlung ist einfach klasse die ganze Zeit war Spannung dar und auch Ungewissheit. Ich habe mich immer und immer wieder was passiert den als nächstes. Ganz viele Situationen wurden durch Witze und Lacher aufgelockert. Das fand ich echt toll den ich mag keine spießigen Handlungen wo ich einfach nicht lachen oder schmunzeln kann.Das Ende war für mich einfach so überraschen ich konnte nicht glauben und was, warum, wieso und weshalb. Was ich echt schei… fand war der Cliffhänger deswegen habe ich sofort den zweiten teil gelesenCover :Das Cover sieht den vorherigen sehr Ähnlich was ich nicht schlimm finde den die Farbe und er Hintergrund ändern sich. Denn der Hintergrund ist nicht mehr London, sondern Versailles ist. Die Farbe ist auch nicht mehr Grün und grau sondern, Lila und grau ist. Die Elfe ist aber die gleiche nur die Farbe des Kleides ist anders was ich echt toll finde aber der schnitt ist der gleich ich glaube es ist allgemein die gleiche Elfe nur mit einer anderen Farbe.Zitate :»Er [Lee] fasste in seine Tasche und zog diesen kleinen goldenen Gegenstand heraus, der wirkte wie ein alter Kompass, aus Gold und mit Edelsteinen besetzt. Sein Karfunkel, ein Telemedium. Lee konnte das Aufblitzen der Edelsteine lesen, wie ich eine SMS auf meinem Handy. Sein Gesicht wurde blass. "Was ist los?", fragte ich erschrocken. Er sah mich an. „Der Kronrat hat deine Verhaftung ausgesprochen. Sie wollen dich holen. Ein Trupp ist auf dem Weg hierher."«»Ich fragte mich, ob ich nicht doch in ihn [Lee] verliebt war. Vielleicht. Ein kleines bisschen. Aber wenn ich daran dachte, wie sehr Richard Cosgrove mein Herz zum Pochen brachte, dann musste ich ganz deutlich sagen: Das schaffte Lee nicht. Mir fehlte mein bester Freund. So einfach war das. «  Fazit Dieses Buch war einfach so gut so wie das erste. Es war an vielen Stellen super lustig und witzig. Die Protagonistin ist einfach super sie war mir einfach super sympathisch sie ist einfach eine perfekte Protagonistin. Sie ist sehr charmant und witzig.Die Gesichte war von Anfang bis ende spannend und nicht vorhersehbar. Ich brauche band 3

    Mehr
  • grandiose Fortsetzung!

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    xxxSunniyxxx

    12. January 2018 um 11:56

    Gott sei dank musste ich nachdem Ende nicht ewig auf den nächsten Band warten und konnte beherzt zu diesem Teil greifen. Auch wie im ersten Teil fand ich den Schreibstil wieder sehr überzeugend, er ist erfrischend, locker und sehr humorvoll gehalten sodass ich nicht nur einmal schmunzeln musste. Aber auch viele Herz klopf Momente waren dabei." [...] Wenn du dich auf mich festlegst, will ich, dass du mich genauso liebst wie ich dich. Ich möchte mich nicht ewig fragen, ob es nur durch diesen Kuss dazu gekommen ist oder ob du wirklich etwas für mich empfindest. [...] "Wer diese Reihe schon gelesen hat oder noch dabei ist, weiß das Lee einfach ein absoluter Traummann ist.Auch wenn er ein wenig zu sehr von sich überzeugt ist, hat so eine tolle und charmante Art an sich das man ihn einfach lieben muss. Bei ihm ist auch der Effekt das der erste Eindruck täuschen kann, denn gerade im ersten Teil verhält er sich ja zeitweise ein wenig rücksichtslos.Felicity hat sich doch schon, so im Vergleich, echt verändert. Sie hat ein stärkeres Selbstbewusstsein bekommen, ihr äußeres Erscheinungsbild hat sich geändert (da sie mehr auf sich und ihren Körper achtet) und hat endlich ihre Naive Art abgelegt. Sie lässt sich nicht mehr so leicht etwas gefallen wie vorher und das macht sie in meinen Augen zur einer starken Persönlichkeit. Aber nicht nur das sie geht auch besser mit Lee und Ciaran um und sie ist auch ziemlich schlagfertig wenn es um die Anmach versuche von Lee geht.Da ich vom ersten Teil ja schon sehr viel geschwärmt habe wird es wohl mit diesem zweiten Band wohl so weitergehen. Denn auch mit diesem Fortgang der Geschichte konnte sie mich komplett überzeugen. Gerade durch die rasante und spannende Handlung habe ich es kürzester Zeit inhaliert. Aber nicht nur die Handlung kann sich sehen sondern auch die Charaktere die durch mehr Tiefe trumpfen können. Aber auch das ein oder andere Geheimnis oder Rätsel wartet auf einen das gelöst werden will. Dies sorgt dafür das die Handlung spannend und interessant bleibt. In diesem Band lernt man auch Ciaran näher kennen, der im ersten Teil schon einen kurzen Auftritt hatte. Er ist schon etwas mysteriöser, unberechenbarer als Lee wie ich finde, klar ist er ganz sympatisch aber ich wusste trotzdem nicht was ich genau von ihm halten sollte. Zudem sollte man ihn auf keinen Fall unterschätzen. Natürlich gibt es so ein paar Dinge die einen noch überraschen mit denen man so nicht gerechnet hätte, aber da möchte ich euch nicht zuviel verraten." [...] Ich habe mich in dich verliebt. Und wenn das nicht der Fall wäre, hätte ich mir die ganze Diskussion hier sparen können, indem ich dich vorhin einfach geküsst hätte. Aber das ist mir nicht genug. Nicht mehr. Nicht, seitdem ich dich richtig kenne. [...] "Zudem gibt es viele neue Handlungstränge die langsam aber sich auf das große und ganze hinauslaufen. Ich bin sehr gespannt wie die Autorin dieses alles im dritten Band zusammenfassend wird. Es gibt natürlich auch in diesem Band wieder viele neue Fragen die aufgeworfen werden und die Geschichte spannender und lebendiger machen. Aber ich denke es soll uns Leser auch ein wenig Anregen darüber zu grübeln. Und das hat sie geschafft! Und gerade das Ende, puh, war einfach grandios und spektakulär! Man konnte zwar schon etwas ahnen aber dennoch fand ich es toll gemacht.Für mich ist "die dunkle Prophezeiung des Pan" eine grandiose Fortsetzung dieser Reihe die Lust auf mehr macht. Es ist wirklich eine zauberhafte Welt die die Autorin da geschaffen hat. Sie bietet Geheimnisse, Intrigen, Freundschaft und eine Prise Romantik. Absolut Empfehlensswert!

    Mehr
  • Mittelmäßig begeistert.

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Seitenglanz

    09. January 2018 um 11:38

    „Die dunkle Prophezeiung des Pan“ von Sandra Regnier ist der zweite Band ihrer Trilogie. Das Buch ist in Ordnung. Nicht überragend gut, aber auch nicht schlecht. Die Sprache und Wortwahl ist für den Leser leicht, spannend, elfenhaft und mystisch. Dazu kommt, dass die einzelnen Kapitel eine gute und angenehme Länge haben. Die Welt, in der die Trilogie spielt, ist von der Autorin schön beschrieben worden, so dass der Leser sich beim Lesen alles gut vorstellen kann. Das Thema. In der „PAN“-Reihe geht es um Elfen und ihre Welt. Mit diesem Buch bin ich zum ersten Mal in die Welt der Elfen abgetaucht und ich war schnell bezaubert. Die Elfen, ihre magischen Fähigkeiten und ihre Geheimnisse fand ich angenehm spannend und vor allem hochinteressant. Die Reihe dreht sich allerdings auch noch um andere Fabelwesen. Die Drachen sind in dieser Geschichte die Feinde der Elfen und somit lernt der Leser auch einen Teil der Drachenwelt kennen. Der Schreibstil von Sandra Regnier ist angenehm, flüssig und schön zu lesen. Ich muss allerdings sagen, dass es Jugendbücher gibt, die durchaus auch etwas für junge Erwachsene sind, doch dieses Buch wird meiner Meinung nach wirklich nur Jugendliche ansprechen. Es ist schon noch recht kindlich geschrieben. Die Protagonistin Felicity hat sich so langsam mit ihrer neuen Rolle als Retterin der Elfenwelt abgefunden und schon steht sie vor dem nächsten Problem. Der Elfenkönig möchte sie hinrichten lassen. Ja, Felicity steht in der Elfenwelt unter Mordverdacht und nun kann ihr nicht einmal mehr Leander helfen. Felicity lernt neben diesem Problem allerdings auch noch die Feinde der Elfen, die Drachen, kennen. Und sind es wirklich die Drachen, die die Bösen sind? Es bleibt spannend! Fazit Auch für das zweite Buch kann ich nur drei Sterne geben. Ich war leider wieder nur so mittelmäßig begeistert. Für Jugendliche ist diese Geschichte bestimmt sehr schön, doch mich hat die Autorin nicht richtig einfangen können. Die Welt hat mir zwar weiterhin sehr gut gefallen, doch die Handlungen der Protagonisten bleiben zu vorhersehbar. Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Mehr
  • Gute Fortsetzung - mit einigen Längen

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    jaymixtape

    03. January 2018 um 23:36

    Meine Meinung Handlung Es ist schon lange her, dass ich den ersten Teil der Pan-Trilogie gelesen habe. Immer wieder dachte ich daran weiterzulesen und als der zweite Band in den Kindle-Deal kam, habe ich meine Chance ergriffen. Felicitas, die Auserwählte der Elfen, steht plötzlich unter Mordverdacht. Glücklicherweise steht Lee an ihrer Seite, der unter allen Umständen ihre Unschuld beweisen will. Oder? So sicher ist sie sich seiner Absichten nicht. Alles erzählt er ihr schließlich nicht. Als sie dann im Frankreich der Vergangenheit erwacht, muss sie sich selbst helfen. Obwohl ich eine sehr lange Pause zwischen den Teilen eingelegt habe, kam ich ziemlich gut zurück in die Geschichte. Die gröbsten Plotpunkte waren mir in Gedächtnis geblieben, der Rest wurde gut miteingebunden, sodass man sich als Leser schnell zurechtfinden kann. Insgesamt finde ich die Idee immer noch wunderbar, muss ich aber dazu sagen, dass ich an manchen Stellen das Gefühl hatte, dass wir uns etwas im Kreis drehen. Erst zum Ende hin habe ich das Gefühl, dass wir tatsächlich neue Informationen bekommen. Vorher werden uns nur Happen serviert, die uns bisher nicht viel bringen. Ein bisschen mehr Geschwindigkeit in der Handlung hätte es aus meiner Sicht noch besser gemacht. Schließlich war der Rest nicht langweilig, denn mir gefällt die Welt und die dazugehörenden Charaktere. Was mir auch gefallen und mich zeitgleich in den Wahnsinn getrieben hat? Die Undurchsichtigkeit der Charaktere. Ich weiß auch jetzt nicht, wem ich genau trauen und glauben möchte und wem nicht. So sehr es mich aufregt, so sehr mag ich es, denn dadurch wird das Ganze nicht langweilig.  Die Welt der Elfen wird uns ebenfalls ein bisschen näher gebracht, ob ich es so sympathisch finde, weiß ich noch nicht, aber in einem dritten Teil werde ich mir bestimmt darüber eine Meinung machen, denn diesmal werde ich nicht so lange warten, bis ich ihn lese. Doch es sind nicht die einzigen Probleme: Familien- und die typischen Teenagerprobleme erwarten uns ebenso. Charaktere Felicitas war schon im ersten Teil eine ungewöhnliche Heldin. Sie entwickelt sich immer weiter und nicht alle finden das gut. Daher gibt es einige zwischenmenschliche Probleme, die sich aus ihrer Veränderung ergeben. Mir ist sie noch immer sympathisch. Ab und an wollte ich sie anschreien, endlich die Punkte zu verbinden, aber irgendwann hat sie es ja geschafft. Das, was mich etwas gestört hat, dass so viele gutaussehende Männer um sie herumschleichen ... dafür gibt es hoffentlich einen guten Grund, denn bisher nervte es mich leider. Lee hat mich wahnsinnig überrascht! Was er von sich gegeben hat und was ihn bewegt. Er ist sehr viel mehr, als es bisher den Anschein hatte. Schreibstil Mir gefiel der Schreibstil von Sandra Regnier sehr gut. Er hat die Elfenwelt und die Probleme rund um Felicitas lebendig werden lassen. Mein Fazit: "Die dunkle Prophezeiung des Pan" ist ein guter zweiter Teil. Die Idee kann mich noch immer begeistern, ebenso die Charaktere. Ab und an hatte ich leider das Gefühl, dass sich die Handlung im Kreis dreht und ich hätte mir etwas mehr an Tempo und Informationen gewünscht.

    Mehr
  • einfach klasse

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    julias_wonderland

    17. December 2017 um 15:40

    lovelybooks nimmt mal wieder meine rezi net an also kommt der link zu der rezi von meinen blog hier rein
    http://juliaskleinesbuecherwunderland.blogspot.de/2017/11/die-dunkle-prophezeiung-des-pan-pan-2.html

  • Ich hatte ihr Unrecht getan

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Icemariposa

    09. October 2017 um 08:23

    Rückentext: Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des 18. Jahrhunderts erwacht Meine Meinung: Die Geschichte vom hässlichen Entlein zum wunderschönen Schwan, passt zur Beschreibung von Felicity. Im zweiten Teil verändert sich ihr Leben um einiges. Sie wird des Mordes verdächtigt, trifft auf Lee’s Cousin der gleichzeitig ihr Lehrer wird, arbeitet nicht mehr im Pub ihrer Mutter, ihr neuer Freund Lee verschwindet für einen großen Zeitraum. In diesen Band verändert sich ihre Welt um 180 Grad und sie selbst auch. Plötzlichen haben viele andere Jungs an ihr Interesse und sie fängt eine Beziehung mit dem Filmstar Richard Cosgrove an. Für mich zu viel des guten. An einigen Stellen, wirkt ihre Positive Veränderung etwas unglaubwürdig. Laufe der Geschichte erfährt Felicity mehr über Lee und ihre eigenen Kräfte. Sie macht ein paar Zeitreisen durch und muss versuchen mit diesen Klar zu kommen. In diesen Band rückt das High School leben langsam in den Hintergrund und die Elfenwelt wird ein wichtiger Teil in dieser Geschichte. Wir erfahren von Drachen und einigen weiteren Dingen. Die Geschichte war am Anfang nicht spannend und zog sich in die Länge. Trotzdem hatte man nie das Bedürfnisse das Buch weg zulegen - dank des Schreibstyl. Im späteren Verlauf stieg die Spannung und am Ende taucht ein großer Cliffhänger auf, der auf das nächste Band neugierig macht. Fazit:  Eine schöne Fortsetzung zum ersten Band. Die Fantasy Elemente werden langsam nach vorne gerückt und die Geschichte wird im späteren Verlauf nicht langweilig. Jedoch gibt es noch Potenzial nach oben.

    Mehr
  • Der 2. Teil

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    PiaPhee

    29. June 2017 um 00:01

    Man muss gleich vorab sagen, das dieser Teil nicht ganz so gelungen ist wie der erste. Er ist zwischendurch sehr langatmig und dann passiert wieder sehr schnell etwas. Mal verbringt Fay fast ein Kapitel an einem Ort und dann braucht sie nur 10 Seiten um an 5 Worten mit 10 Leuten zureden. Es ist zwischendurch wirklich sehr kompliziert, aber der Schreibst an sich ist einfach nicht zu übertreffen. Es wird in diesem Buch auch nicht ganz klar was Felicity eigentlich wirklich ist. Sie ist die Halbschwester von einem Drachen und einem Elfen versprochen, aber dessen Cousin ist gleichzeitig auch ein Drache. Also Lee = halb Mensch halb Elf Fay = Mensch oder doch halb Drache oder doch halb Elf ?und Ciaran = halb Elf oder halb Drache oder beides zusammen ?Auch wenn ich die Trilogie schon einmal gelesen habe, freue ich mich sehr auf das nächste Buch. 

    Mehr
  • Fay ist auf der Suche...

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Haeviness

    29. April 2017 um 13:05

    Da mir der erste Teil nicht so gut gefallen hat, war ich anfangs skeptisch diesem gegenüber. Aber das hat sich ganz schnell gelegt.Fay und Lee sind jetzt viel sympatischer. Das mangelnde Selbstvertrauen spielt fast keine Rolle mehr. Dass Lee allerdings nicht mit dem Flirten aufhört war uns wohl allen klar ;) Fay hat im ersten Teil eine charakterliche Verwandlung durchgemacht, die ihr sehr gut steht.Achtung Spoiler!Dieser Band dreht sich größtenteils um Felicity, unter anderem auch, weil Lee während seiner Mission verschwindet und niemand weiß, wo er sich befindet. Aber auch ohne Lee hat Felicity genug andere Sorgen: ihre Freunde sind wegen ihrem neuen Verhalten verstimmt, der neue Geschichtslehrer ist kein Unbekannter und dann wäre da noch die Sache mit Richard, die Zeitsprünge, familiäre Probleme und vieles mehr.Besonders gefallen hat mir das schnelle Fortkommen in der Geschichte. In jedem Kapitel passiert etwas wichtiges und Feli kann einem mit all ihrem Problem echt leid tun. Am besten finde ich die Zeitreise-Abschnitte. Als Feli plötzlich in Versailles auftaucht, war ich selbst ganz aufgeregt. Dort entdeckt sie auch eine neue Fähigkeit von sich, die letzten Endes dazu führt, Lee wieder zu finden.Die Liebesgeschichte rund um Richard hat mir nicht ganz so gut gefallen. Ich habe ihm von Anfang an nicht über den Weg getraut und leider nimmt die Sache auch kein glückliches Ende.Ich könnte jetzt noch ewig weiter schreiben, aber zu viel möchte ich natürlich nicht verraten. Es bleibt auf jeden Fall spannend, vor allem der Schluss, der nochmal viele Fragen aufwirft.Fazit: Auch wenn ihr - wie ich - den ersten Teil nicht ganz so toll fandet, kann ich Band 2 definitiv empfehlen. Alles, was dem ersten gefehlt hat, wird hier eingebaut und an Spannung mangelt es auch nicht. Ich stürze mich gleich in den finalen Teil und hoffe auf das Beste.

    Mehr
  • Gute Mischung aus Fantasy und Liebe

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Schnudl

    16. March 2017 um 14:39

    Band 2 der Pan-Trilogie. Das erste Buch habe ich mir damals gekauft, weil es 4,99 € nur gekostet und mich das Cover fasziniert hat. Ich dachte mir zum reinlesen passt das. Ich habe innerhalb wenigen Stunden, das Buch verschlungen und mir auch gleich Band 2 und 3 geholt, weil ich natürlich wissen wollte, wie es mit Felicity und Leander  in der Elfenwelt weiter geht. Es ist eine sehr witzige und doch faszinierende Geschichte, die mich gefesselt und nicht mehr losgelassen hat. Durch den super leichten Schreibstil, konnte ich auch schnell lesen. Die Charaktere sind besonders und haben eine starke Persönlichkeit, schade finde ich es allerdings, dass auf die Feen nicht wirklich eingegangen wird. Ich finde es ist eher ein Jugendbuch, als ein Kinderbuch.

    Mehr
  • spannend aber nicht so packend

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Chiawen

    16. March 2017 um 07:35

    „Die dunkle Prophezeiung des Pan“ von Sandra Regnier ist der zweite Teil einer Fantasie-Trilogie.Der Mordverdacht wiegt schwer auf Felicity. Selbst wenn sie die Prophezeite ist, scheint die gesamt Elfenwelt hinter ihr her zu sein. Lee versucht alles um ihre Unschuld zu beweisen und wagt eine Zeitreise. Doch er kehrt nicht innerhalb der versprochenen zwei Wochen zurück.Felicity ist nicht mehr die kleine Außenseiterin. Sie hat sich gemausert. Denn sie hat etwas abgenommen, arbeitet nicht mehr nachts und schaut etwas mehr auf ihr äußeres als früher. Sie selbst bemerkt die Veränderung nicht so. Sie muss allerdings aufpassen, dass sie Lee nicht zu hoch über ihre anderen Freunde stellt.Die Charaktere entwickeln sich weiter und man lernt Neues von ihnen kennen. So bekommt man einen noch besseren Einblick in Felis Freundeskreis und in Ciaran, Lees Cousin. Sie überraschen einen auch. Lee selbst kommt gar nicht so viel im Buch vor, auch wenn sich vieles um ihn dreht.Wer sich auf tolle Zeitreisen und historische Schauplätze freut, wird ein wenig enttäuscht. Es gibt zwar Sprünge, aber sie landen wieder alle in Versailles. Sie sind gut gemacht und passen in die Geschichte, keine Frage. Aber man sieht eben keinen neuen Schauplatz. Sandra Regnier wirft aber auch die Frage auf, was passiert wenn man die Vergangenheit manipuliert. Was sich alles ändert oder eben gar nicht passieren wird.Über die Welt der Elfen erfährt man etwas mehr und das sagenumwobene Avalon wird eingebunden in die Geschichte. Es gibt also einiges zu entdecken für den Leser. Die Spannung kommt durch den Mordverdacht und Lees verschwinden zu Stande und wird durch verschiedene Wendungen immer wieder weiter aufgebaut.Doch es zieht sich ab und an etwas und der Leser wird nicht ganz so dolle ans Buch gefesselt. Man kann zwar nicht sagen, dass es langweilige Szenen gibt. Dennoch fehlt es manchmal an dem richtigen Schwung.Es gibt sonst die typischen Probleme von Teenagern, Liebe, Schule und Stress mit der Familie. So ist es eine gelungene Mischung aus Fantasy, Zeitreise und Jugendbuch.Das Cover ist lila und zeigt wieder ein fliegendes Mädchen mit Libellenflügeln. Man erkennt auch noch ein Schloss mit Hof. Somit passt es super zu Band 1.Band 1 habe ich schon vor einiger Zeit gelesen. Dennoch kam ich gut wieder in die Geschichte, auch wenn nichts wiederholt wird. Es war schön zu lesen, aber es hat mich nicht ganz so gepackt wie erhofft.Deswegen gibt es 4 von 5 Wölfen!

    Mehr
  • Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    maxis-bookworld

    25. February 2017 um 11:08

    Titel: Die dunkle Prophezeiung des Pan Autor: Sandra Regnier Verlag: Carlsen Genre: Fanatsie Band: 2/3 Preis: 8,99€ Seiten: 416 Inhalt: Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des achtzehnten Jahrhunderts erwacht … Inhalt mit eigenen Worten: Felicitys Leben hat eine große Wendung genommen und auch ihre Freunde schienen dies zu bemerken. Sie erlebt Zeitsprünge und muss sich mit Dingen auseinander setzen, mit denen kein normaler Teenager konfrontiert wird, wie zum Beispiel mit Verdacht auf Mord... Meine Meinung: Das Buch an sich fand ich sehr schön. Die ersten 150 Seiten ließen sich gut lesen und waren spannend. In der Mitte des Buches gab es meiner Meinung nach nicht viel Spannung und für mich ergaben die Geschehnisse keinen großen und wichtigen Zusammenhang mit der Story. Allgemeine Hinweise und Ratschläge an Felicity, die auf einmal eine Elfe ist, haben mir zusätzlich gefehlt. Es gab leider an sich zu wenig Hinweise darauf. Zum Ende hin stieg die Spannung glücklicherweise und das Ende hat mir trotz allem sehr gut gefallen. Zum Schreibstil: Der Schreibstil ist flüssig geschrieben. Außerdem gefiel mir das Geschehen aus Leanders Perspektive am Anfang des Buches sehr. Das Lesen an sich wurde durch den leichten Schreibstil vereinfacht und gab das Buch leicht zu verstehen. Zu den Charakteren: Felicity gefiel mir in diesem Band viel besser als im ersten. Ich mag ihre Veränderung zum positiven und ihre Einstellung. Leander ist einfach zum anbeißen süß und bringt mich zusätzlich oft zum grinsen. Er hat eine tolle Art an sich. Felicitys Freunde, also Corey, Nicole, Phyllis und den Rest vertausche ich von den Namen leider noch immer. Die Namen sind für mich nicht alle vom Geschlecht eindeutig bestimmbar und brachten mich deswegen des öfteren zum stutzen. In vielen Momenten sind sie mir leider auch nicht alle sympathisch erschienen. Die unsympathischsten Charaktere waren aber ihre Mutter und ihr großer Bruder Philipp, das Benehmen und der Umgang hat für mich nichts mit Familie zu tun. Trotz allem vergebe ich 3/5 Sterne.

    Mehr
  • Sandra Regnier - Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Chrissy87

    26. January 2017 um 12:45

    Was soll ich sagen, der zweite Teil der Trilogie ist genauso gut wie der erste. Immer mehr Geheimnisse werden gelüftet, aber es entstehen genauso viele neue Fragen und ich konnte es gar nicht erwarten den letzten Teil zu lesen, damit endlich alles aufgeklärt wird.

  • Sehr gute Fortsetzung

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Kunterbuntestagebuch

    18. January 2017 um 12:02

    Es ist nicht wirklich leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Schon gar nicht, als sie plötzlich unter Mordverdacht steht und der Elfenkönig persönlich hinter ihr her ist. Da ist es manchmal gar nicht so schlecht, einen attraktiven Elfen an seiner Seite zu haben. Doch als Felicity plötzlich im Versailles des 18. Jahrhundert erwacht, kann Leander ihr leider auch nicht mehr weiterhelfen ... Fazit: Wie auch schon im ersten Teil der Trilogie war der Schreibstil sehr angenehm zu lesen und man war sofort wieder im Geschehen drin. Die Fortsetzung knüpft genau da an, wo wir unsere beiden Protagonisten Felicity und Lee im ersten Band verlassen haben. Damit bekommt man das Gefühl nichts zu verpassen. Vom Inhalt her hat mir dieser Band sogar noch ein kleines bisschen mehr gefallen, es gab mehr Action und Felicity kommt langsam hinter das Geheimnis von Lee und natürlich auch sich selbst. Besonders gut gefällt mir, das sie seinen Reizen immer noch nicht erlegen ist - sie ist im Moment noch unerreichbar für sie. Was aber auch daran liegt, dass Lee endlich mit offenen Karten spielt und ihr sagt, das ein Kuss sie für immer an ihn binden würde. Natürlich zögert Felicity, sie will sich erst ganz sicher sein, was ihre Gefühle angeht. Da gibt es ja auch noch so viele andere Jungs, die plötzlich Interesse an ihr haben. Allen voran Richard, mit dem sie ein paar schöne Stunden verbringt. Doch irgendwann entpuppt er sich als Fehlgriff und sie merkt, dass die beiden nicht auf einer Wellenlänge sind. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, immerhin steht Fee unter Mordverdacht. Doch Lee versucht alles, um ihre Unschuld zu beweisen, denn er glaubt an sie. Als er allerdings für ungewöhnlich lange Zeit verschwindet, macht Felicity sich zunehmend Sorgen. Wird sie herausfinden, was mit ihm passiert ist? Und was hat es mit dem neuen Lehrer auf sich, der ebenfalls ein Auge auf sie geworfen hat? Das alles müsst ihr natürlich selbst heraus finden. Klare Leseempfehlung von mir. Steffi G.

    Mehr
  • Es wird langsam spannend... :)

    Die dunkle Prophezeiung des Pan

    Natalie23

    02. January 2017 um 13:12

    Meine Meinung über Band zwei. Inhalt: Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des 18. Jahrhunderts erwacht Cover: Nicht wirklich viel anders als beim ersten Band xD, deswegen: schöner Einband, der eine nachdenkliche, düstere Stimmung verspricht. :) Geschichte: Ging nun endlich etwas voran, was mich sehr gefreut hat. Außerdem bin ich ein Freund vom Zeitreisen, - obwohl ich wirklich zugeben muss das es ziemlich... unlogisch war manchmal, was die Art der Akulation betrifft, denn die Menschen in der Vergangenheit würden niemals so reden... aber naja. Aber dennoch: Zeitreisen , die unsre liebe Felicity nicht kontrollieren kann, die Reise nach Anderswo und das erste „beschnuppern“ was nun auf sie zukommen könnte. Und am Humor wurde auch nicht gespart, genau wie bei dem Feeling wenn sie durch die Gegend reißt. Außerdem liebe ich es wie alles verdreht wird und man sich nun fragen muss, wer denn nun wirklich zu ihr steht und wer nicht, da es irgendwo ein Verräter zu geben scheint.... Charaktere: Felicity begann mir in manchen Fällen nun etwas auf die Nerven zu gehen, was erstens daran liegen könnte das nun jedes männliche Wesen auf sie steht , zumindest fühlte es sich meistens so an. Genau so hat mir das ständige Rumgejammere der anderen genervt : Du hast dich geändert, damals warst du besser , blablabla... es ist einfach nur so unlogisch, da ihr jeder in Band eins ans Herz gelegt hat, dass sie mehr Selbstbewusstsein entwickeln soll und nun soll es doch nicht so sein? Häh? Ansonsten habe ich viel Charakterentwicklung gesehen: Sie wird etwas eitler (worüber sich auch alle beschweren, aber ich versteh nicht warum es ein Fehler sein soll...) sie lässt sich nicht mehr alles gefallen, weder von der Familie noch von dem Zickenclub, da sie durch ihr neues Selbstbewusstsein den anderen nun endlich die Stirn bietet – und ihr sarkastischer Humor bleibt der gleiche. :D Was nun Lee betrifft: Er hat mir wie jeder andere Kerl leidgetan, da er wie eigentlich jeder andere gefriendzoned wird, doch anders als die anderen rennt er ihr zumindest bis zum Ende des Buches nicht hinterher und bleibt er selbst: Freundlich, etwas arrogant und immer für einen Flirt zu haben, der kleine aber sehr sympathische Womenizer. (Mehr darf ich bei ihm nicht verraten, weil sonst Spoilere ich zu sehr) Die Nebencharaktere: Gingen mir mal wieder mehr als nur auf die Nerven, weil jeder wieder einmal nur dafür da war, um den Lesern zu demonstrieren wie mutig Felicity ist , und wie schwer es sie doch hat: Freunde jammern an ihr herum, weil sie es wagt ein eigenes Leben zu führen. Mutter belügt sie weiterhin, genau so wie ihr Bruder. Alle anderen sind sauer auf sie, weil sie nicht mehr zu allem ja und Amen sagt und weil sie ja so oder so nichts im Leben erreichen kann, obwohl sie jetzt ja so ein heißes Schnittchen ist. Außerdem ging mir so ziemlich neuer Elf/ Elb auf den Keks mit dem arroganten Gehabe, denn die meisten hatten nichts charmantes an sich, so wie zum Beispiel Lee. Fazit: Es bleibt spannend! Bzw. es verspricht noch spannender zu werden! Und ich freue mich trotz den Charakteren , die sich wahrscheinlich nicht mehr ändern werden, auf die weiteren Zeitreisen und die Ankunft auf Anderswo, genau so wie auf die Auflösung was unsre Felicity nun zur „Prophezeiten“ macht! *^*

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks