Sandra Roth

 4.8 Sterne bei 70 Bewertungen

Neue Bücher

Lotta Schultüte

 (6)
Neu erschienen am 04.10.2018 als Hardcover bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Sandra Roth

Lotta Wundertüte

Lotta Wundertüte

 (64)
Erschienen am 15.08.2013
Lotta Schultüte

Lotta Schultüte

 (6)
Erschienen am 04.10.2018

Neue Rezensionen zu Sandra Roth

Neu
Kellerbandewordpresscoms avatar

Rezension zu "Lotta Wundertüte" von Sandra Roth

Lotta Wundertüte
Kellerbandewordpresscomvor 22 Tagen

Meine Buchbewertung:

Von der Schwangerschaft bis zum Kindergarten wird die Geschichte der Lotta mit allen Höhen und Tiefen sehr emotionsvoll von Sandra Roth erzählt.

Welche Sorgen, Gedanken und Aufregungen mit einer „Wundertüte“ geschehen können erfuhr ich in diesem Buch.

Ich schaute mal wieder in mein eigenes Leben mit dem Zusammentreffen von eingeschränkten Kindern. Mein Großer hatte im Kindergarten ein Mädchen mit T21, die aber von allen eingebunden wurde und die ein großes Selbstvertrauen und eine Betreuungsperson mitbrachte.

In meiner Kindheit passte meine Mutter auf eine Tochter ihrer Freundin auf, die 4 Jahre älter sein sollte als ich. Aber das war sie eigentlich gar nicht. Als wir mit ihr spielen sollten sabberte sie nur herum und spielte nervös mit einen klappernden Plastikspielschlüsselbund in den Fingern rum. Wir versuchten mit ihr zu spielen und lachten zusammen und sie war einfach dabei. Das tat ihr wahrscheinlich alleine schon gut.

Eigentlich eine Herausforderung für meine Mutter und eine tolle Kindheitserfahrung für mich.

Das Buch öffnet eine Tür für alle Eltern mit kranken Kindern und für ale anderen, die wissen wollen was alles dahintersteckt.

Ich freue mich das Folgebuch „Lotta Schultüte“ ab dem Erscheinungstag 04.10.2018 lesen zu können.

Mehr Buchtipps bei www.kellerbande.wordpress.com

Kommentieren0
3
Teilen
isabellepfs avatar

Rezension zu "Lotta Schultüte" von Sandra Roth

Ein schwer mehrfachbehindertes Mädchen freut sich auf die Schule
isabellepfvor einem Monat

"Lotta Schultüte - Mit dem Rollstuhl ins Klassenzimmer" ist das zweite Buch von Sandra Roth, in dem sie authentisch, berührend und humorvoll vom Leben mit ihrer schwer mehrfachbehinderten Tochter erzählt.

Lotta ist sechs Jahre alt, schwer mehrfachbehindert, freut sich jedoch genauso wie jedes Kind in ihrem Alter, sehr auf die Schule. Gut aufgehoben und behütet ist Lottas Kita ein Musterbeispiel, wie gut das Zusammenspiel von Kindern mit und ohne Behinderung gelingen kann. Doch bei der Suche nach der richtigen Schule für Lotta, stossen ihre Eltern immer wieder auf Ablehnung. Entweder fehlt es an Sonderpädagogen, fehlende Mittel oder die Klassenzimmer sind überfüllt.
Nicht nur bei der Schulsuche, sondern auch in vielen Alltagssituationen beschreibt Sandra Roth deutlich, das es noch ein sehr weiter Weg bis zu einer Inklusiven Gesellschaft ist.

Sandra Roth hat eine sehr berührende, liebevolle aber auch witzige Art zu Schreiben die abwechseln bewegt, erschüttert und Mut macht. Sie beschreibt rührend alltägliche Situationen mit Lotta, Erlebnisse und Ausflüge, das Zusammenspiel mit Lottas Kita aber auch wie liebevoll Ben mit seiner Schwester umgeht. Doch auf dem Weg zu einer Inklusiven Gesellschaft stösst Sandra Roth auch immer wieder auf Ablehnung und Unverständnis nicht nur im Schulsystem. Sie kämpft für Lotta wie eine Löwenmutter das mich total berühren konnte.
Sie zeigt auf wie sich die Gesellschaft nicht nur gegenüber Lotta sondern allen Menschen mit Behinderung verhält und wünscht sich dabei einfach nur das man Lotta als Mensch Beachtung schenkt und nicht nur ihre Behinderung. Vieles regt zum Nachdenken aber auch umdenken an. Begegnen wir einem Mensch mit einer Behinderung im Alltag richtig oder sehen auch wir nur wie es dazu kommen konnte, ohne den Mensch dahinter zu sehen.
Ich sehe nach Lottas Buch vieles mit anderen Augen und hoffe nicht nur für Lotta sondern für alle Menschen, das sich in unserer Gesellschaft noch vieles ändern möge.

Eine sehr bewegende und liebevoll dargestellte Geschichte von Lotta, ihrem Leben und ihrer Familie. Dabei gewährt Sandra Roth liebevolle Einblicke in ihr Leben, interessante Einblicke in unterschiedliche Schulformen und beschreibt die Inklusion als eine brisante Thematik zum nachdenken. Für mich ein lesenswertes, unterhaltsam und interessantes Buch.

Kommentieren0
28
Teilen
Leseratte83s avatar

Rezension zu "Lotta Schultüte" von Sandra Roth

Tolles zweiter Buch über Lotta
Leseratte83vor einem Monat

Lotta ist sechs Jahre alt und kann nicht laufen, sehen oder sprechen. Ihr zwei Jahre älterer Bruder Ben ist überzeugt, sie werde mal eine richtig gute Schülerin. Doch was ist eine gute Schule für ein schwer mehrfach behindertes Kind wie Lotta? Wie kann sie ein glückliches Schulkind werden? Während Lottas Kita ihren Eltern täglich zeigt, wie gut Inklusion gelingen kann, stößt Sandra Roth bei der Schulsuche für ihre Tochter auf Ablehnung. »Ich mag Lotta, doch ich hätte Angst, sie bei mir im Klassenzimmer zu haben«, sagt eine befreundete Lehrerin und steht mit dieser Meinung nicht alleine da. Und nicht nur bei der Schulsuche, auch in vielen Alltagssituationen merken Lottas Eltern, wie viel noch fehlt zu einer wirklich inklusiven Gesellschaft. Inklusion ist ein Menschenrecht – aber wie können wir es umsetzen? Wie müsste eine Welt aussehen, die Lotta mehr sein lässt als nur behindert? Die sie sehen könnte, wie sie ist – behindert, schön, unbekümmert, fröhlich und charmant? Am Ende entscheiden sich Lottas Eltern dafür, Lotta in eine Förderschule zu geben – trotz und gerade wegen der Hoffnung, dass sie mal in einer inklusiveren Gesellschaft als jetzt leben wird. Denn Lotta blüht zwar auf in der Förderschule – und doch vermisst sie ihre Kita-Freunde … (Kurzbeschreibung vom Buchrücke).

Eingentlich ist das kein Buch das ich lese. Aber eine Freundin hat es mir empfohlen und ausgeliehen und die hatte recht. Das Buch muss man einfach lesen. Zwar ist es kein spannener Thriller, aber trotzdem konnte ich das Buch nur kaum aus den Händen legen. Der Text ist flüssig geschrieben und die Personen so toll dargestellt. Am liebsten würde ich Lotta und ihre Familie gerne persönlich kennen lernen. Ich bewundere alle aus der Familie von Lotta über ihren Brunder und natürlich auch Lottas Mutter die um einen Schulplatz für Lotta kämpft. Leider klappt es immer noch nicht mit der Integration von Behinderten und Nichtbehinderten. Aber vielleicht hilft dieses Buch etwas dazu bei das es besser wirde. Ich kann das Buch nur sehr empfehlen zu lesen, aber ich finde es ist auch ein sehr schönes Geschenk.

Kommentieren0
31
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Good Luck Chuck"  von Peter Pastuszek (Bewerbung bis 4. Dezember)
- Leserunde zu "Eine außergewöhnliche Lady" von Helena Heart (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Drinnen ist Krieg" von Dana Friede (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Can Am Story" von Oliver Rill (Bewerbung bis 17. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 86 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks