Sandra Schümann Der erste Satz

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der erste Satz“ von Sandra Schümann

Im Mittelpunkt der Kurzgeschichten steht der Anfang einer jeden Geschichte: Der erste Satz. Die Autorin bat Menschen in ihrem Umkreis, ihr einen ersten Satz zu schenken. Aus diesen ersten Worten schrieb sie jedem von ihnen eine Geschichte. So vielfältig wie die ersten Sätze und die dahinter stehenden Menschen sind, so vielfältig sind auch die Geschichten. Sie handeln von Liebe, Selbstfindung, Fantasie, Humor und sind teilweise auch für Kinder gedacht.

Sehr bewegende Kurzgeschichten

— Vampir989

Lebendig, vielfältig und nah am Menschen, wunderbares Buch.

— blaues-herzblatt

Eine Sammlung an schönen Geschichten, die Freude machen beim Lesen

— EvelynM

Wunderschön erzählte Kurzgeschichten!

— lieberlesen21

Einzigartiges Buch, was genauso einzigartige Geschichten in sich trägt.

— C3sca

Schöne Kurzgeschichtensammlung!

— Danion

Stöbern in Romane

Die Außerirdischen

Was passiert, wenn eine fremde Macht das Böse im Menschen hervorkehrt...

smayrhofer

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Einfach nur unglaublich schön!!

FreizeitPrinzessin

Fever

Ein postapokalyptischer Roman mit einem Protagonisten, der an das Gute im Menschen glaubt. Wahnsinnig spannend und fesselnd!

TanyBee

Das saphirblaue Zimmer

New York, 3 Zeitepochen 3 Frauen wunderbarer Roman!

Katze2410

Vintage

Dass Hervier verstanden hat, dass Musikgeschichte nicht ohne Thematisierung von Rassismus auskommt, hat mich besonders positiv überrascht.

eelifant

Kleines Land

Schönes autobiographisches Debüt

HannahsBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der erste Satz" von Sandra Schümann

    Der erste Satz

    Spica_Verlag

    Unsere nächste Leserunde dreht sich um die Kurzgeschichten „Der erste Satz“ unserer Autorin Sandra Schümann. Die Autorin wird selbst an der Leserunde teilnehmen und sich all euren Fragen stellen.Im Mittelpunkt der Kurzgeschichten steht der Anfang einer jeden Geschichte: Der erste Satz.Die Autorin bat Menschen in ihrem Umkreis, ihr einen ersten Satz zu schenken. Aus diesen ersten Worten schrieb sie jedem von ihnen eine Geschichte. So vielfältig wie die ersten Sätze und die dahinter stehenden Menschen sind, so vielfältig sind auch die Geschichten. Sie handeln von Liebe, Selbstfindung, Fantasie, Humor und sind teilweise auch für Kinder gedacht.Wir verlosen 10 Print-Exemplare hier exklusiv auf LovelyBooks im Rahmen der Leserunde und freuen uns auf Eure lebhaften Beiträge und Meinungen. Wer neugierig auf „Der erste Satz“ ist: Einfach das Los in die Trommel werfen. Wir drücken die Daumen! Alle Teilnehmer der Leserunde möchten wir darauf hinweisen, dass ihr euch auch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Diskussion in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension verpflichtet.

    Mehr
    • 144
  • Sehr bewegende Kurzgeschichten

    Der erste Satz

    Vampir989

    10. August 2017 um 06:32

    Klapptext:Im Mittelpunkt der Kurzgeschichten steht der Anfang einer jeden Geschichte: Der erste Satz.Die Autorin bat Menschen in ihrem Umkreis, ihr einen ersten Satz zu schenken. Aus diesen ersten Worten schrieb sie jedem von ihnen eine Geschichte. So vielfältig wie die ersten Sätze und die dahinter stehenden Menschen sind, so vielfältig sind auch die Geschichten. Sie handeln von Liebe, Selbstfindung, Fantasie, Humor und sind teilweise auch für Kinder gedacht." Der erste Satz"- ist eine Kurzgeschichtensammlung von der Autorin Sandra Schuhmann.Die ersten Worte erhält die Autorin von Personen aus Ihrem Umfeld.Daraus schreibt Sie dann einen Geschichte.Die Idee finde ich nicht schlecht und Sandra Schzhmann hat Sie auch perfekt umgesetzt.Die einzelnen Geschichten lesen sich sehr angenehm .Dabei wird auf die unterschiedlichsten Themen eingegangen.Diese wären Freundschaft,Liebe,Harmonie,Sehnsucht und Trauer.Jede Geschichte hat ihren eigenen Inhalt.Auf sehr bewegende und beeindruckende Erzählweise versteht es die Autorin uns zum Nachdenken anzuregen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt.Teilweise wurde ich förmlich in die Geschichten hinein gezogen.Emotionen und rührende Momente kamen in mir hoch.Ich habe es sehr genossen dieses Büchlein zu lesen.Eine wunderschöne Lektüre und ich kann Sie nur empfehlen.

    Mehr
  • Für jeden Topf einen Deckel

    Der erste Satz

    blaues-herzblatt

    02. August 2017 um 14:25

    Ein Buch von oben bis unten voll gestopft mit Kurzgeschichten. Das besondere daran:  jede Geschichte hat ihren Ursprung in einem geschenkten Satz.   Aus diesen Sätzen hat die Autorin Sandra Schümann ein wunderbares und inhaltlich sehr vielfältiges Werk geschaffen und eine interessante Idee verwirklicht.  Der Spielraum zwischen den verschiedenen Geschichten könnte nicht größer sein. Die eine hört sich an wie ein Märchen, die nächste wie ein vergangenes Liebesdrama und die dritte wie eine Ode  an das Leben. Eines vereint sie alle, hinter jeder steht eine Bedeutung, die es zu ergründen gilt.  Und auch sprachlich hat mich dieses Buch glücklich gemacht. Zum einen hört sich nicht jede Geschichte gleich an, sondern sprachlich sind deutlich Abstufung zu erkennen, zum anderen hat die Autorin wunderbar farbige (Sinn)Bilder und Metaphern entwickelt, die mich gedanklich immer auf eine kurze Reise mitgenommen haben.  Die Geschichten haben viele verschiedene Gefühle in mir angesprochen, von Trauer,Freude, Mitgefühl und Leere über Jauchzen und Liebe war alles dabei.  Ein Buch bei dem für jeden eine Geschichte enthalten ist. Wie ein Deckel passen zum Topf sind so viele Situation hier lebendig dargestellt, dass jeder Mensch sich in mehr als einer Situation wieder finden wird. 

    Mehr
  • Schöne und bisweilen märchenhafte Erzählungen

    Der erste Satz

    EvelynM

    31. July 2017 um 19:20

    Auf der Suche nach dem ersten Satz für ihre Kurzgeschichten hat die Autorin auf die Hilfe ihrer Freunde und Bekannten gesetzt. Sie ließ sich von ihnen einen ersten Satz schicken und erzählte im Anschluss daran ihre kleinen, zauberhaften Geschichten. Mit bewundernswerter Leichtigkeit und viel Fantasie versteht es die Autorin, den Leser für eine kurze Zeit aus dem Alltag zu holen. Dabei sind nicht alle Geschichten so fantasievoll, sondern auch mitten aus dem Leben gegriffen. Ich finde, dass Sandra Schümann eine gute Mischung gelungen ist und sie Emotionen schön beschrieben hat. Ihr Schreibstil ähnelt sich in ihren unterschiedlichen Erzählungen, doch das tut der Qualität keinen Abbruch und ist im Gegenteil ein Erkennungsmerkmal. Dieses kleine Buch ist keine Lektüre, die man in einem Rutsch durchlesen sollte. So habe ich nach einigen nur wenige Seiten langen Geschichten kurz innegehalten, um sie nachwirken zu lassen. Besonders berührt hat mich folgender erster Satz „Sie stand an seinem Grab und weinte bittere Tränen.“ und die sprechenden Bäume sowie die Feen und Babys fand ich ganz wunderbar. Die Idee, die dahintersteckt, ist einfach schön. Sicherlich hätte die eine oder andere Erzählung das Potential zu einem Roman. Vielleicht komme ich ja noch in den Genuss. Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses kleine Büchlein mich berührt hat und ich einzelne Geschichten bestimmt nochmals lesen werde.

    Mehr
  • Interessante Erzählungen aus einem Satz

    Der erste Satz

    Florian_Andrews

    28. July 2017 um 13:06

    Interessant, was die Autorin aus einem jeweiligen ersten Satz macht. So kommt es häufig zu Themensprüngen, die man so nicht erwartet hätte. Dennoch liest sich der Roman flüssig und sanft.
    Der Schreibstil ist auch wunderbar feministisch geprägt, sodass man jederzeit das Gefühl gepflegte Literatur zu genießen. Ich vergebe 5 Sterne, da man das Buch jederzeit, überall lesen kann.

  • Wunderschöne Kurzgeschichten

    Der erste Satz

    lieberlesen21

    20. July 2017 um 09:17

    „Der erste Satz“ ist eine Kurzgeschichten-Sammlung von der Autorin Sandra Schümann. Das Besondere an dem kurzen Band (unter 200 Seiten) ist, dass der Anfang einer Geschichte ein Satz bildet, den jemand anderst formuliert hat und den die Autorin als Aufhänger ihrer Geschichten nimmt und weiterentwickelt. So kommen natürlich ganz unterschiedliche Geschichten ins Buch. Diese Anfangsidee gefällt mir sehr gut und ich hab schon mal überlegt, welchen ersten Satz ich formulieren würde. ********************************************************************* Durch den angenehmen Schreibstil lesen sich die Geschichten sehr gut. Unter dem Blickwinkel, dass der erste Satz nicht von der Autorin stammt, ist es interessant zu lesen, was sich daraus ergibt oder zu überlegen, was man vielleicht selbst daraus gemacht hätte. ******************************************************************** Für Liebhaber von wunderschönen Kurzgeschichten ist dieser dünne Band sehr zu empfehlen!

    Mehr
    • 2
  • Fabelhafte Idee und eine gute Umsetzung

    Der erste Satz

    Xynovia

    12. July 2017 um 12:34

    Die Idee des Buches „ Der erste Satz“ von Sandra Schümann gefällt mir außerordentlich gut. Das Buch ist erschienen im SPICA Verlag. Inhalt: Im Mittelpunkt der Kurzgeschichten steht der Anfang einer jeden Geschichte: Der erste Satz. Die Autorin bat Menschen in ihrem Umkreis, ihr einen ersten Satz zu schenken. Aus diesen ersten Worten schrieb sie jedem von ihnen eine Geschichte. So vielfältig wie die ersten Sätze und die dahinter stehenden Menschen sind, so vielfältig sind auch die Geschichten. Sie handeln von Liebe, Selbstfindung, Fantasie, Humor und sind teilweise auch für Kinder gedacht Meine Meinung Ein erstes Wort, ein erster Satz so fängt es häufig im Leben an, in vielen Situationen. Genau das hat die Autorin Sandra Schümann genutzt um ihr Kurzgeschichtenbuch „ Der erste Satz“ zu schreiben. Sie hat verschiedene Personen gebeten ihr einen Satz zu schenken. Viele haben sich daran beteiligt und die Autorin hat zu jedem Satz eine Kurzgeschichte geschrieben. Diese Idee fand ich sehr gut, daher war ich sehr gespannt wie das umgesetzt wurde. Die Umsetzung ist mehr als nur gelungen. Die verschiedenen Kurzgeschichten spielen alle im Jetzt und handeln über die Themen Freundschaft, Liebe, Sehnsucht. So ähnlich auch die Themen sind, so unterschiedlich sind aber die Inhalte der einzelnen Kurzgeschichten. Gemeinsamkeiten haben , so empfinde ich das, aber alle auch : sie haben ein offenes Ende und sind alle sehr emotional geschrieben. Ich brauchte nach jeder Geschichte etwas Zeit zum Luft holen und nachdenken – daher ist es keine „leichte Sommerlektüre“. Die Geschichten haben mich unterschiedlich stark angesprochen, es gab einige die mir extrem gut gefallen haben, wie z.B. die Geschichte zum Satz von Christine, andere haben mich nicht ganz so emotional angesprochen. Der Schreibstil von Sandra Schürmann hat mir richtig gut gefallen und somit das Lesen der einzelnen Handlungen leicht gemacht. Eine starke Idee mit einer gut gelungenen Umsetzung, daher von mir 4 Sterne. Ich kann das Buch weiterempfehlen an alle die sehr gerne emotionale Geschichten lesen.

    Mehr
  • Ein besonderes Buch

    Der erste Satz

    Andrea-Leseratte

    12. July 2017 um 12:31

    Das Buch enthält gefühl- und liebevoll erzählte Kurzgeschichten, welche unter anderem von Liebe, Trauer, Harmonie oder auch Freundschaft handeln. Einige regen zum Nachdenken an, bei anderen musste ich schmunzeln und manche der Geschichten sind auch für Kinder geeignet. Der Schreibstil ist wunderbar und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Geschichten. Der erste Satz steht dabei stets im Mittelpunkt. Die Autorin hatte Personen aus ihrem Umfeld gebeten, ihr erste Sätze für Kurzgeschichten zu nennen und sie hat dann jeweils eine passende Geschichte dazu geschrieben. Eine tolle Idee. Fazit: Mir hat das Buch mit den kurzen Geschichten gut gefallen und ich kann es weiterempfehlen. Von mir erhält es 4,5 Sterne.  

    Mehr
  • Der erste Satz

    Der erste Satz

    winddoors

    08. July 2017 um 12:36

    Ein bezauberndes Buch der Autorin. Die Erzählungen sind sehr einfühlsam von der Autorin Sanda Schümann geschrieben. Sie handeln von Freundschaft, von Liebe , von Sehnsucht. Das Ende ist immer offen. Die Erzählungen sind zum lachen , aber auch traurige Geschichten.Besonders gefallen haben mir "Sie stand an seinem Grab und weinte bittere Tränen." und "Ich sah aus dem Fenster und versank in der atemberaubenden Schönheit des Sonnenuntergangs".Ich vergebe auch 4 Sterne.

    Mehr
  • Einzigartig, Einprägsam, Emotional

    Der erste Satz

    C3sca

    05. July 2017 um 22:12

    Der erste Satz ist entscheidend. Nicht nur im Leben und bestimmten Situationen, sondern auch in Geschichten. So prägen sie sich doch in die Gedächtnisse der Leser ein und entscheiden auch meist schon, wie die Geschichte verlaufen wird und ob dem Leser diese Geschichte auch zusagt. Sandra Schümann bat Leute aus ihrem Umkreis ihr einen „ersten Satz“ zu schenken, damit sie eine Geschichte beginnen kann. Den ersten Satz zu finden, ist nämlich nicht immer so einfach. Dennoch nutzte sie die Sätze ihrer Freunde und Bekannten und formte zahlreiche Kurzgeschichten dazu. Diese sind so unterschiedlich, dass jede einzigartig ist – auf ihre Weise. „Der erste Satz“ ist ein Sammelband von Kurzgeschichten, der für jedermann ist. Man findet in den unterschiedlichen Geschichten wirklich die verschiedensten Themen, die jung und alt ansprechen. Das Buch erschien in der Erstauflage bereits 2014 im Spica-Verlag und ist die Erstveröffentlichung der Autorin, die sich vorerst auf Kurzgeschichten festgelegt hat. Für 10,80 Euro kann man das Buch erwerben und seine Freude daran haben. Allein das Buchcover ist schon so wunderschön, dass es einen regelrecht schon zum Kauf anspricht und wenn man dann die Geschichte hinter dem Buch kennt, was aus zahlreichen Geschichten besteht, dann ist eigentlich schon eine Investition wert. Meine Meinung Das Buch ist ein optisches Highlight und spiegelt schon im Cover wieder, wiewichtig doch ein erster Satz ist. Mit dem aufgeschlagenen Buch auf dem Cover, aus welchem Buchstaben geflogen kommen, die schließlich in den Titel des Buches übergehen, bildet es einen direkten Bezug zum Buchthema. Auch die Idee hinter dem Buch ist toll. Sich einen ersten Satz schenken lassen und daraus eine Geschichte erzählen. So unterschiedlich die Menschen, die die Sätze gegeben haben, sein werden, so unterschiedlich sind auch die Geschichten und dennoch haben sie alle ein was gemein: Sie sind alle voller Emotionen und sprechen die Seele an. Ich habe mindestens zehn Geschichten gefunden, die mich so sehr berührt haben, dass ich sie so gerne mit euch teilen würde. Eine Geschichte erinnerte mich sogar an Peter Pan und hat mich somit noch mehr begeistert. Eine andere erinnerte mich, an mich selbst und die Ängste, die ich in meinem Leben habe. Aber ich habe einen leichten Denkanstoß am Ende der Geschichte erhalten. Am Ende hätte ich mir noch ein richtiges Fazit der Autorin gewünscht, fand aber die Geschichte auch niedlich und die Lehre, die man daraus ziehen konnte. Ich mochte, dass man deutlich merkte, dass es Kurzgeschichten waren und habe jede einzelne davon genossen. Anfangs war ich etwas skeptisch, weil ich Kurzgeschichten eigentlich nur aus dem Deutschunterricht kannte und sie mir gerade am Ende nur noch ein Dorn im Auge waren. Das lag aber vor allem daran, dass man in diese Geschichten so viel deuten musste. Dieses Buch hat mir auch gezeigt, dass man Kurzgeschichten genießen kann. Bei einigen würde ich mir gerne einen ausführlicheren Umfang wünschen und das die Autorin vielleicht noch einmal einige Geschichten aufgreift und zu einem Roman formt. Alles in allem war ich aber sehr zufrieden mit dem Buch und mochte auch den Schreibstil der Autorin sehr. Mit 184 Seiten ist es eins der schmaleren Bücher in meinem Regal, aber das erzählt ja nicht von der Qualität. Ich war wirklich positiv überrascht und kann das Buch allen nur ans Herz legen. Aus diesem Grund vergebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen und eine ganz ganz dicke Empfehlung. Ich möchte mich auch noch einmal dafür bedanken, dass ich ein Rezi-Exemplar erhalten habe und an der Leserunde bei LovelyBooks damit teilnehmen durfte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks