Neuer Beitrag

Spica_Verlag

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Unsere nächste Leserunde dreht sich um die Kurzgeschichten „Der erste Satz“ unserer Autorin Sandra Schümann. Die Autorin wird selbst an der Leserunde teilnehmen und sich all euren Fragen stellen.


Im Mittelpunkt der Kurzgeschichten steht der Anfang einer jeden Geschichte: Der erste Satz.
Die Autorin bat Menschen in ihrem Umkreis, ihr einen ersten Satz zu schenken. Aus diesen ersten Worten schrieb sie jedem von ihnen eine Geschichte. So vielfältig wie die ersten Sätze und die dahinter stehenden Menschen sind, so vielfältig sind auch die Geschichten. Sie handeln von Liebe, Selbstfindung, Fantasie, Humor und sind teilweise auch für Kinder gedacht.


Wir verlosen 10 Print-Exemplare hier exklusiv auf LovelyBooks im Rahmen der Leserunde und freuen uns auf Eure lebhaften Beiträge und Meinungen. 

Wer neugierig auf „Der erste Satz“ ist: Einfach das Los in die Trommel werfen. Wir drücken die Daumen! 


Alle Teilnehmer der Leserunde möchten wir darauf hinweisen, dass ihr euch auch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Diskussion in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension verpflichtet.

Autor: Sandra Schümann
Buch: Der erste Satz

Tigerbaer

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Das klingt ja nach einer spannenden Idee und erinnert mich an ein Spiel aus den Kindertagen, wo man bei einer Geschichte immer nur den letzten Satz gesehen hat und dann einen neuen dazu schreiben musste. Es war immer lustig, was am Ende dabei heraus kam ;-)

Tigerbaer

vor 6 Monaten

Cover

Das Cover gefällt mir richtig gut, da es den Buchinhalt auf den Punkt bringt und gleichzeitig sehr schön in Szene setzt.

Beiträge danach
134 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

blaues-herzblatt

vor 4 Monaten

Leseabschnitt 2: S. 47 bis S. 120

Nachtrag: Auch die Geschichte mit dem Mädchen und der Nähe zu Tieren fand ich berührend und schön erzählt (:

EvelynM

vor 4 Monaten

Fazit & Rezensionen

Herzlichen Dank für das schöne kleine Buch. Die Idee des ersten Satzes finde ich spannend und es sind dabei ganz zauberhafte Geschichten entstanden. Hier nun meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Sandra-Sch%C3%BCmann/Der-erste-Satz-1344479190-w/rezension/1476960226/

Yogine

vor 4 Monaten

Fragen an die Autorin

Liebe Sandra,

leider ist mir die Zeit ein wenig weggelaufen und ich habe erst am Wochenende begonnen, dein Buch zu lesen.

Als ich die ersten Geschichten gelesen habe, fielen mir spontan folgende "erste Sätze" ein, die ich dir gerne schenken möchte:

1. Er blickte überrascht auf und fragte sich, warum sie genau das wissen wollte.
2. Er lief durch den Regen und versuchte, noch einen letzten Blick auf die immer kleiner werdende Gestalt am Ende der Straße zu erhaschen.
3. Paul betrat das Wohnzimmer und setzte sich schüchtern an den Tisch.
4. Die Luft war erfüllt von einem freudigen Flirren und Surren und sie alle wussten, so glücklich wie jetzt, würden sie sich nie mehr in ihrem Leben fühlen.
5. Frau Betge grüßte mit einem wortlosen Nicken und verließ zielstrebig den Tante Emma-Laden. Sie hatte sich für den Nachmittag viel vorgenommen und wollte ihre Zeit gut nutzen.

Vielen Dank auch an die anderen Leser, die dir bereits so viele schöne Fragen gestellt haben :-)
Ich fand das sehr informativ und habe den Thread gerne verfolgt.
Etwas irritiert hat mich, dass dir manche Menschen keinen ersten Satz schenken wollten, weil sie nicht wissen, was du daraus machen wirst. Ich wäre jedenfalls sehr gespannt, was du mit meinen ersten Sätzen erzählen würdest. Ich habe ja selber schon eine ungefähre Vorstellung im Kopf und da ist es eben auch spannend zu sehen, was anderen Menschen einfällt.

Während des Lesens habe ich mich sehr gefreut, dieses schöne Buch gewonnen zu haben :-)

Lieben Gruß, Yogine

Yogine

vor 4 Monaten

Leseabschnitt 1: Anfang bis S.46
Beitrag einblenden

Ich bin sehr gut in das Buch hineingekommen und mag den feinen und "leisen" Schreibstil sehr! In mir kam Freude auf, dass ich dieses schöne Buch gewonnen habe, die mich durch die folgenden Seiten begleitet hat.

Ich ging auch davon aus, dass der Sinn war, spontane Sätze von anderen zu erhalten, die dann zu einer entsprechenden Geschichte ausgebaut wurden. Mir sind auch spontan "erste Sätze" eingefallen, ohne dass ich darüber nachgedacht habe.

Wie gesagt, die Sprache gefällt mir sehr gut, die Geschichten sind leicht und flüssig zu lesen. Ich mag vor allem Geschichten mit einem tieferen Sinn. So gefallen mir "Ilka" und "Ines" am besten. Vor allem die Idee der persönlichen Melodie des Einzelnen gefällt mir sehr gut. Und auch die Hoffnung, die in der Geschichte vermittelt wird, dass man seine Melodie wiederfinden kann, selbst wenn nur noch ein einziger Ton zu hören ist. Gleichzeitig wird vermittelt, dass man sich nach "Innen" wenden muss, um sein wahres selbst zu finden. Wunderbar leicht erzählt.

Yogine

vor 4 Monaten

Leseabschnitt 1: Anfang bis S.46
Beitrag einblenden

Danion schreibt:
... Die Geschichten sind zwar intensiv und emotional, aber nach einigen Stunden erinnere ich mich kaum an sie. Nur wenn ich meine Notizen lese - dann ja. Aber keine der Geschichten beschäftigt mich am folgenden Tag, so wie es mir meistens geht, wenn ich Romane, Thriller oder Krimis lese. Liegt das daran, dass es eben KURZ-Geschichten sind, dass der Leser kaum die Chance bekommt, sich in eine Geschichte einzuleben, sich damit zu identifizieren? Ist eine Kurzgeschichte zu kurz, um einen landwierigen Eindruck zu hinterlassen? Oder liegt das bloß an meinem Gedächtnis und es wäre Zeit für mich, Hilfe zu suchen? :-) Nichtsdestotrotz finde ich diese kleinen Werke bewundernswert und würde gerne eine oder andere von diesen Geschichten in einem größeren Format lesen - so wie man es schnell erkennen kann, würde es der Autorin nicht an Ideen fehlen!

Ich denke, wenn die Aussage der Kurzgeschichte für mich wichtig oder treffend ist, dann bleibt sie auch im Gedächtnis.

Ich habe kürzlich eine Kurzgeschichte eines anderen Autors gelesen, die mir sehr stark im Gedächtnis geblieben ist. Und hier, von Sandras Geschichten, ist es "die Melodie des Lebens" (Ines), deren Aussage ich wunderschön finde und die mich sicherlich sehr lange begleiten wird.

Ansonsten kenne ich das aber auch, dass ich mich einfach nicht an viele Einzelheiten erinnern kann, oder mir Geschichten lange im Gedächtnis bleiben.

Schön zu lesen, dass es anderen ebenso geht :-)

Vampir989

vor 4 Monaten

Fazit & Rezensionen

Danke das ich diesea Büchlein lesen durfte.Es hat mir sehr gut gefallen.Hier ist meine Rezension die ich noch auf verschiedenen anderen Portalen gepostet habe.

https://www.lovelybooks.de/autor/Sandra-Sch%C3%BCmann/Der-erste-Satz-1344479190-w/rezension/1479346528/

Lolipop

vor 4 Monaten

Fragen an die Autorin

Ich denke mein erster Satz wäre:
Sie kletterte auf den Baum, ihr lief eine Träne ins Gesicht und sie fragte sich wie jedes Jahr an Mariekes Todestag was wohl wäre, wenn ihre beste Freundin noch da wäre.

Ich würde mich sehr über eine Kurzgeschichte dazu freuen!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks