Neuer Beitrag

Danion

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin

Liebe Sandra,
ich habe heute früh dein Buch zu Ende gelesen. Dabei wollte ich schon lange ein paar Fragen stellen:
1) Welche Geschichte oder eher welcher Satz war für dich in diesem Band besonders schwer? Ich meine, für welchen Satz hast du am meisten Zeit gebraucht, bis eine Geschichte daraus entstand?
2) Welche Geschichte fiel dir am einfachsten? Wie schnell kann so eine Geschichte entstehen? Wie oft passiert es so, dass du einen Satz liest und ohne lange zu überlegen weißt, was du daraus machst?
3) Wie schaffst du es, jede Geschichte so besonders zu schaffen? Was inspiriert dich, woher kommen so viele verschiedene Ideen?
4) Gab es einen Satz, mit dem du überhaupt nichts anfangen konntest oder wolltest?
5) Planst du etwas Größeres? Einen Roman? :-)
6) Was ist deine Lieblingsgeschichte aus diesem Band und bei welcher Geschichte kannst du selbstkritisch sagen "Das ist leider nichts geworden"?
Ich würde mich auf deine Antworten freuen!
LG Denis

Sandra_Schuemann

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin
@Danion

Lieber Denis,

1) Besonders schwer sind die "Natursätze" - Ich saß am See u.ä. Von den Buchsätzen waren die Sylter Badenixen am schwersten. Aber Jürgen als Satzgeber wollte unbedingt das ganze ABC in seinen ersten Satz bringen. Überprüft habe ich es nicht... Und Sätze wie "Es war einmal..." sind natürlich sehr breit gefächert und daher aber auch schwer. Ich möchte ja gerne, dass der Satzgeber seine Geschichte mag :).

2) Eine Geschichte kann sehr schnell entstehen, wenn die Idee wie ein Blitz einschlägt. Das war bei den Sätzen meiner Tochter Wiebke der Fall. Zwei davon sind ja in diesem Buch. Wenn die zündende Idee noch auf sich warten lässt, braucht auch die Geschichte länger. Wenn ich anfange zu schreiben, weiß ich oft nicht, wie es enden wird. Das kommt dann im Laufe des Schreibens.

3) Ich lasse mich auf den Satz ein, denke an den Satzgeber und oft ist es wie Intuition, welches Thema beschrieben werden will. Ich hörte oft von Menschen, die ich nicht gut kenne, woher ich so viel von ihnen weiß. Das ist manchmal wie Magie :).

4) Diese Geschichten sind nicht im Buch. Als ich mich entschieden habe, ein Buch zu veröffentlichen, hatte ich ungefähr 80 Geschichten fertig. 40 davon sind im Buch.

5) Ich habe mein Lieblingstier, das Schaf, als Romanhelden auserkoren. 80 Seiten sind fertig, aber es schlummert schon eine Weile vor sich hin. An Vollendung ist momentan nicht zu denken. Ich bin weitergelaufen, mein Schaf blieb irgendwie zurück...

6) Ganz klar der Ausklang. Allerdings gab es dafür keinen ersten Satz. Mit Satz wäre es "Saßen drei auf einer Bank". Das ist eine biographische Geschichte, vermutlich deshalb.

Leider nichts geworden? .... Die Geschichten kenne nur ich ;).

C3sca

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin

Da ja Danion schon ziemlich Fragen "weggeommen" hat, die mir auch heiß unter den Nägeln gebrannt haben, stelle ich halt die, die noch nicht gestellt wurden.
1) Könntest du dir vorstellen, neben deinem Schafroman - Bezieht der sich eigentlich auf Johannes und Friedrich? - auch eine der Kurzgeschichten, aus diesem Sammelband auszuschmücken und als Inspiration für einen richtigen Roman nehmen?
2) Hast du vor noch einen weiteren Sammelband herauszubringen? Immerhin sind ja noch einige Geschichten fertig, wie ich vorhin in deiner Antwort an Danion gelesen habe,
3) Ist diese Wiebke, die die Sätze zu den letzten beiden Geschichten (wenn man den "Ausklang" nicht mit einbezieht) eine so feenhafte Gestalt, dass sie zwei zauberhaft schöne Feengeschichten bekommen hat?

Meine restlichen Fragen sind mir jetzt entweder entfallen oder wurden schon gestellt. Aber egal. DIe Gestellten reicher ja erst einmal.

Sandra_Schuemann

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin
@C3sca

Liebe C3sca,

1) Meine Hauptschafe in der langen Geschichte, die ich angefangen habe, sind Johannes und Friedrich. Über andere Kurzgeschichten, die länger werden sollten, habe ich noch nicht nachgedacht. Franz und Elisabeth wären wohl auch für mehr Seiten gut, wie ich hier lesen konnte :). Ich höre oft, dass es schade ist, dass die Geschichten so kurz sind. Wenn ich Bücher lese, frage ich mich, ob ich es auch hinbekommen würde, tatsächlich etwas Längeres zu schreiben. Mir fehlen, glaube ich, die Geduld und die Kunst, etwas so auszuschmücken, dass es eben lang werden kann. Aber was nicht ist, kann ja vielleicht noch werden :).

2) Ich habe inwischen etwas über 100 Geschichten, mit denen ich einen neuen Band füllen könnte. Allerdings bin ich im Moment "Themenschreiber". Ich bin in einer Schreibgruppe von Fünfen, die über bestimmte Themen Gedichte oder Geschichten machen. Unser letztes Thema war "Besuch". Damit sind wir sogar in einem lokalen Radiosender gelandet gemeinsam mit einer befreundeten Schreibgruppe. Ich denke auch, dass ich neue Sätze bräuchte. Wenn jemand von euch 15 mir einen Satz geben mag, dann versuch ich mein Glück :).

3) Wiebke ist meine Tochter und das zauberhafteste Wesen der Welt ♥.

C3sca

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin
@Sandra_Schuemann

1) Das ist wirklich interessant. War die Kurzgeschichte dann nur ein kleiner Einblick in das Leben der beiden? Und wie weit bist du mittlerweile mit dem Buch über genau diee beiden?

2) Auch diese Information klingt sehr interessant. Es freut mich, dass eure Gruppe bereits im Radio auftreten durfte, das ist schon mal ein Erfolg.
Wenn ich einen Satz ins Rennen schicken sollte, wäre es:
"Eliza stand gedankenverloren am Fenster und starrte zum wolkenverhangenen Himmel, der den ersten Schnee ankündigte."

3) Das erklärt auch die Liebe, die man deutlich in den beiden Geschichten verspürt. Mag deine Tochter denn Feen?

Sandra_Schuemann

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin
@C3sca

1) Die Kurzgeschichte war zuerst da. Dann kam irgendwann die Idee, eine Schaferzählung zu machen. Da habe ich Johannes und Friedrich in die Geschichte mitgenommen. 80 Seiten sind es. Es ist aber lange schon nichts mehr dazugekommen. Vielleicht ist die Zeit drüber hinweggegangen...

2) Danke für den Satz :).

3) Ja, meine Tochter mag Feen sehr gerne.

Lolipop

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin

Liebe Sandra,

1) Wenn sie einen besonderen ersten Satz in dieses Buch bringen müssten welcher wäre das?

2) Seit ich dieses Buch angefangen habe überlege ich manchmal welche Sätze Leute
(in meinem Umkreis oder manchmal die auf der Straße) sagen/schreiben würden.
Denken sie auch manchmal daran?

3) Ich fände es toll wenn die die hier dabei sind ihre ersten Sätze schreiben würden.
Und vielleicht könnten sie irgendwann wenn sie Zeit und Lust haben dazu Kurzgeschichten schreiben.
Könnten wir so etwas machen?
Es macht aber nichts wenn nicht,
ich bin nämlich sehr neugierig auf die anderen Sätze.

Sandra_Schuemann

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin
@Lolipop

Liebe Lolipop,

1) Das ist der erste Satz meiner ersten Geschichte. Da ging es um eine Frau, das Meer und eine Strandhütte. Die konnte aber leider nicht ins Buch, weil ich natürlich die Satzgeber vorher gefragt habe, ob ihre Geschichte ins Buch darf. Hier konnte ich nicht fragen...

2) Ich frage oft nach Sätzen, bekomme von einigen aber keine, weil sie Bedenken haben, was daraus wohl wird.

3) Oben habe ich schon gesagt, dass ich von euch 15 gerne Sätze nehmen würde. Also wenn Ihnen auch einer einfällt, sagen Sie ihn mir :).

Lolipop

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin
@Sandra_Schuemann

Danke für die Antworten! ;)
Ich werde über meinen ersten Satz mal nachdenken und hofge das ich ihn heute noch fertig habe.

Danion

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin

Wenn ich darf, liebe Sandra, würde ich dir gleich ein paar Sätze "schenken" und bin sehr gespannt, was daraus wird. Hmmm, vielleicht schreibe ich dann auch meine Geschichten dazu und schaue, wie weit unsere Ideen auseinandergehen :-)

1. "Nie im Leben!" schrie sie ihm ins Gesicht, schmiss die Tür zu und ging, um nie zurückzukommen.
2. Zum ersten Mal seit vielen Jahren konnte Martin von seinem Rollstuhl aufstehen und einen winzigen Schritt nach vorne machen.
3. "Das kann doch nicht dein ernst sein!" sagte sie entgeistert und gab den Verlobungsring ihrer besten Freundin zurück.

Andrea-Leseratte

vor 3 Monaten

Fragen an die Autorin
@Sandra_Schuemann

Das ist aber schön; gerne auch von mir ein erster Satz:
"Da Mami, schau mal" rief ihre kleine Tochter Hailey aufgeregt und deutete auf eine kleine getigerte Katze, die auf die beiden zukam.

Yogine

vor 2 Monaten

Fragen an die Autorin

Liebe Sandra,

leider ist mir die Zeit ein wenig weggelaufen und ich habe erst am Wochenende begonnen, dein Buch zu lesen.

Als ich die ersten Geschichten gelesen habe, fielen mir spontan folgende "erste Sätze" ein, die ich dir gerne schenken möchte:

1. Er blickte überrascht auf und fragte sich, warum sie genau das wissen wollte.
2. Er lief durch den Regen und versuchte, noch einen letzten Blick auf die immer kleiner werdende Gestalt am Ende der Straße zu erhaschen.
3. Paul betrat das Wohnzimmer und setzte sich schüchtern an den Tisch.
4. Die Luft war erfüllt von einem freudigen Flirren und Surren und sie alle wussten, so glücklich wie jetzt, würden sie sich nie mehr in ihrem Leben fühlen.
5. Frau Betge grüßte mit einem wortlosen Nicken und verließ zielstrebig den Tante Emma-Laden. Sie hatte sich für den Nachmittag viel vorgenommen und wollte ihre Zeit gut nutzen.

Vielen Dank auch an die anderen Leser, die dir bereits so viele schöne Fragen gestellt haben :-)
Ich fand das sehr informativ und habe den Thread gerne verfolgt.
Etwas irritiert hat mich, dass dir manche Menschen keinen ersten Satz schenken wollten, weil sie nicht wissen, was du daraus machen wirst. Ich wäre jedenfalls sehr gespannt, was du mit meinen ersten Sätzen erzählen würdest. Ich habe ja selber schon eine ungefähre Vorstellung im Kopf und da ist es eben auch spannend zu sehen, was anderen Menschen einfällt.

Während des Lesens habe ich mich sehr gefreut, dieses schöne Buch gewonnen zu haben :-)

Lieben Gruß, Yogine

Ausgewählter Beitrag

Lolipop

vor 2 Monaten

Fragen an die Autorin

Ich denke mein erster Satz wäre:
Sie kletterte auf den Baum, ihr lief eine Träne ins Gesicht und sie fragte sich wie jedes Jahr an Mariekes Todestag was wohl wäre, wenn ihre beste Freundin noch da wäre.

Ich würde mich sehr über eine Kurzgeschichte dazu freuen!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks