Neuer Beitrag

Medu_Verlag

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Leserunde „Malory“ 

Die Autorin Sandra Schumacher freut sich auf einen regen Austausch mit Euch, und lädt deshalb alle Interessierten herzlich dazu ein, sich an der Leserunde Ihres Titels „Malory“ zu beteiligen. Sandra Schumacher ist für Fragen und Anregungen offen und wird zeitnah auf Eure Beiträge eingehen.

Wenn Ihr eines von 10 Exemplaren gewinnen und demnach aktiv an der Leserunde teilnehmen wollt, antwortet einfach auf folgende Frage:

Wie steht Ihr zu (Nacht-)Träumen? Träumt Ihr und wenn ja, wie viel Bedeutsamkeit schenkt Ihr dem Geträumten?  

Zum Inhalt: Malory Sullivan steckt mitten in der Renovierung ihres beliebten Cafés in der herrlichen Bucht von Cattysbourgh, als ihr Alltag plötzlich von mysteriösen Ereignissen aus den Angeln gehoben wird. Ausgerechnet an ihrem 26. Geburtstag begegnet ihr ein kleines Mädchen, das ihr seltsam ähnlich sieht. Zunächst glauben alle an einen Wachtraum. Doch als Malory wenige Tage später mitten auf der Straße bewusstlos zusammenbricht, muss auch der attraktive Notarzt Steven Carter schnell begreifen, dass es für den Zustand seiner Patientin keine überzeugende medizinische Erklärung mehr gibt. Kann er ihr dennoch helfen? Wird die zielstrebige junge Geschäftsfrau von ihrer Vergangenheit, von dem viel zu frühen Tod der Mutter eingeholt? Und wer ist dieses kleine Mädchen, das ihr zunehmend Angst einjagt?

Die Bewerbungsfrist endet am Mittwoch, den 24.07.2013 um 23:59 Uhr.

Die Leserunde läuft bis Ende August 2013.

Unter allen eingegangen Bewerbungen verlosen wir je eins von 10 Exemplaren.

Bücher werden nur an Adressaten aus Deutschland versandt.

 Viel Glück und viel Spaß!

http://www.medu-verlag.de

http://www.sandra-schumacher.com

 

 

Autor: Sandra Schumacher
Buch: Malory - Der Schlüssel der Seele

Talitha

vor 4 Jahren

Ja, ich träume und kann mich auch manchmal dran erinnern. Manchmal sehr konfus, so dass ich danach dann drüber grübele und manchmal auch ganz klar, z. B. wenn eine Entscheidung ansteht. Ich verlasse mich dann auch auf die Entscheidung im Traum und bin gut damit gefahren bislang.

Ich würde gerne mitlesen und hüpfe in den Lostopf. :-)

Helli

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Träume sind schön, wenn man sie beim aufwachen noch weißt, meist passiert mir das leider, dass ich nicht mehr weiß was ich geträumt habe. Schade.

Würde gerne mitlesen und bewerbe mich um eins der Exemplare.

Beiträge danach
105 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

irismaria

vor 4 Jahren

Wir sind gespannt auf ... Eure Rezensionen!

Vielen Dank für das Buch!

Dadurch, dass die Leserunde zum Buch nur schleppend in Gang kam und immer wieder stockte, habe ich das Buch in mehreren Teilen mit Abstand dazwischen gelesen und kam nie so richtig in die Geschichte rein. Schade, aber das Buch kann ja nichts dafür.

Meine Rezi ist hier: http://www.lovelybooks.de/autor/Sandra-Schumacher/Malory-1029036587-w/rezension/1058174040/

Sandra_Schumacher

vor 4 Jahren

Wir sind gespannt auf ... Eure Rezensionen!

Die "offizielle" Zeit der Leserunde ist nun zuende und so ist es auch für mich Zeit, ein Résumé zu ziehen.

Ich danke noch einmal herzlich den drei Rezensentinnen für ihr abschließendes Urteil und allen, die auch nur teilweise dabei waren für ihr Mitmachen.

Bitte denkt immer daran, dass auch wenn ein Team - eine Leserunde - aus mehreren Teilnehmer(innen) besteht, es auf jeden einzelnen ankommt! Wartet nicht erst, bis andere den ersten und zweiten Schritt getan haben, sondern seid vielleicht bereit, selbst diese zu tun :-)

Sicher könnt Ihr Euch vorstellen, dass das Starten so einer Leserunde für den Verlag mit einer sehr gern gegebenen Investition und für mich als Autorin mit ganz schönem Herzklopfen verbunden war. Die Zeit hat mich ruhiger werden lassen. Aufmerksam, innerlich sehr mit Euren Worten beschäftigt, aber auch ruhig.

Dass sich jeder Autor während der Zeit des Schreibens wünscht, sein Werk würde nach der Fertigstellung einem breiten Markt viel Freude bereiten, ist wahrscheinlich selbstverständlich.

Schon während der Suche nach einem Verlag - eine Veröffentlichung ist lange nicht selbstverständlich - und auch in der Zeit danach wird die Kritikfähigkeit in vielen Fällen sehr stark auf die Probe gestellt. Denn aus eigener Erfahrung kann ich sagen, von zehn Lesern haben selten drei genau die gleiche Meinung. Was dem einen super gefällt, findest der Nächste so lala, stößt bei dem Dritten völlig auf - und umgekehrt. Während die einen den Schreibstil klasse finden, gibt er anderen viel Raum für Missfallen. Das ist ganz normal. Auch die größten Bestseller-Autoren dieser Welt haben ihre Kritiker. Sie haben nur den Weg schon gemeistert, diejenigen Leser zu finden, deren Geschmack sie vollkommen erfüllen ...

Ich lese in meiner Freizeit auch super gerne und so viel ich kann.
Manche Bücher, die schon irre viele Preise gewonnen haben, finde ich gigantisch, andere lege ich zur Seite, weil ich eine der wenigen zu sein scheine, die der Inhalt einfach nicht genug erreicht.
Manchmal lese ich zufällig entdeckte, eher unbekannte Geschichten und ich finde sie im Gegesatz zu anderen so genial, dass ich ganze Serien davon verschlingen könnte.

Warum sage ich Euch das?
Naja, weil ich irgendwie eine von Euch bin. Neben dem Lesen bringe ich nur unglaublich gerne auch Worte, Gedanken und Geschichten zu Papier. Mein Traum ist es natürlich, andere - Euch - damit zu berühren, zu begeisten, tolle Lesestunden zu schenken.

Während es in dieser Leserunde immer stiller wurde, hatte ich Zeit, in mich hineinzuhorchen.
Ich muss kein Geheimnis daraus machen, dass ich, je mehr die Zeit verstrich, Sorgen hatte, "Malory" würde dem Hauptteil der Gewinnerinnen unter Euch so schlecht gefallen, dass die Rezensionen in den ein oder zwei Sterne Bereich absinken würden.
Genausowenig muss ich ein Geheimnis daraus machen, dass ich traurig bin, dass sich mehr als die Hälfte der Gewinnerinnen in anderen Leserunden "tummeln" und Malory schon längst aus ihrer "ich lese gerade" Liste wieder verschwunden ist, ohne hier je ein Wort von sich hinterlassen zu haben. Ich möchte diesen gerne sagen, dass Schweigen auch eine ankommende Rezension sein kann. Vielleicht eine gar nicht beabsichtigte.

Aber auch bei diesen möchte ich mich mit ehrlichem Herzen bedanken. Denn nur so konnte ich herausfinden, was ich wirklich möchte.
Nur so konnte ich in den vergangenen Wochen tief genug kommen, herauszufinden, ob meinem Debüt weitere "Sandra Schumacher's" folgen sollen, oder ob ich Stift und Block auf unbestimmte Zeit beiseite legen möchte. Meine Antwort war ein klares: "Ich möchte weitermachen - das Schreiben erfüllt mich genauso wie atmen. Ich kann gar nicht ohne" :-)

Vielen Dank allen für ihre konstruktive Kritik - die ich sehr ernst nehme - und danke auch der ganzen Runde.

Danke natürlich auch an alle, die zu späterer Zeit noch einen Blick in den Roman werfen werden.
Ich wünsche Euch viel Spaß in einer Welt aus Liebe, Spannung und einem Hauch Mystik. Ich wünsche Euch vor allem viel Spaß beim Entdecken des Körnchens Wahrheit, den "Malory" umhüllt :-)

Liebe Grüße!
Sandra

irismaria

vor 4 Jahren

Wir sind gespannt auf ... Eure Rezensionen!
@Sandra_Schumacher

Hallo Sandra,
vielen Dank für deinen Kommentar, an den ich immer denken werde, wenn ich mal in einer Leserunde "hänge" oder versucht bin, das Buch einfach wegzulegen.
Ich wünsche dir alles Gute für dein Schreiben und dein ganzes Leben.

Nalany

vor 4 Jahren

Wir sind gespannt auf ... Eure Rezensionen!
@Sandra_Schumacher

Vielen Dank für den Kommentar :). Mir hat die Leserunde trotz der geringen Beteiligung sehr viel Spaß gemacht :)

danzlmoidl

vor 4 Jahren

Wir sind gespannt auf ... Eure Rezensionen!
@Sandra_Schumacher

Hallo Sandra,

vielen lieben Dank für deine tollen Worte! Bitte lasse dich nicht entmutigen weiter zu schreiben! Das Buch ist wirklich toll gelungen! Umso mehr schade ist es, dass die Leserunde so schlecht besucht wurde.

Ich komme manchmal auch erst später dazu ein Buch zu lesen, aber trotzdem mache ich es. Wenn mir ein Buch absolut nicht zusagt, dann sage ich das auch und schweige nicht einfach.

Von mir aus kann ich nur sagen, dass ich auf ein weiteres Buch von dir hoffe und mich schon darauf freue.

Viele liebe Grüße
Sonja

MissStrawberry

vor 4 Jahren

Für mein Schweigen möchte ich mich hier noch mal entschuldigen - ich habe der Autorin ausführlich geschildert, woran es bei mir liegt. Öffentlich hat das nichts zu suchen.
Aber auch hier möchte ich unbedingt erwähnen, dass ich das Buch definitiv lesen werde und auch hier und auf Amazon eine ehrliche, faire Rezension schreiben werde.
Die Leserunde ist leider wirklich unglücklich gelaufen, aber sie bleibt in meinem "ich folge" und ich werde zu den Leseabschnitten auch schreiben.
Es tut mir leid, dass ausgerechnet dieses Buch so viel Pech hier bei LB hat. Das hat es nicht verdient.
Ich bin in anderen Leserunden aktiver als hier, warum, habe ich Sandra Schumacher mitgeteilt. "Malory" ist kein Buch, das unberührt lässt. Dafür brauche ich einen freien Kopf. Sobald ich den habe, bin ich auch mit dem Herzen dabei und das ist mir bei diesem Buch außerordentlich wichtig.

Sandra_Schumacher

vor 4 Jahren

Ihr Lieben,

herzlichlichen Dank für Eure lieben Worte und guten Wünsche!

Und liebe MissStrawberry, Deine Nachricht hat mich heute Morgen erreicht und natürlich berührt! Ich werde gleich auf privatem Weg antworten.

Euch und uns allen eine tolle gemeinsame Zeit hier bei LovelyBooks!

Neuer Beitrag