Sandra Velásquez Die Brücke zu dir

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Brücke zu dir“ von Sandra Velásquez

Eltern begleiten ihre Kinder ins Leben. Wie gut dies gelingt, hängt davon ab, wie sie ihre Identität für sich selbst und vor ihren Kindern definieren und leben. Für Sandra Velásquez gibt es keine „schwierigen Kinder“ oder „schlechten Eltern“. Erziehung ist kein Reparatursystem, sondern Selbstfindungsarbeit. Persönliche Erfahrungen und Prägungen haben einen großen Einfluss auf den Umgang mit dem eigenen Kind. Eltern, die bewusst ihre Stärken und Schwächen und die daraus resultierenden Erwartungen an sich und den Nachwuchs reflektieren, lösen Konfliktsituationen anders und finden den Weg aus der Sackgasse. Die Brücke der Elternschaft ist die Verbindung zwischen Kindern und Eltern. Sie hilft Kindern dabei, stark zu werden und den Weg ins Leben zu finden. Und sie zeigt Eltern, wie sie ihre Ressourcen finden und nützen, um ihre Kinder bestmöglich dabei zu unterstützen.

Stöbern in Sachbuch

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Persönliche Erfahrungen zu einem wichtigen Thema

strickleserl

Generation Kohl

Leider nicht gut.

blaues-herzblatt

Das geheime Leben der Seele

Alles über unser unsichtbares Organ

Frau_J_von_T

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Brücke zu dir" von Sandra Velásquez

    Die Brücke zu dir

    WinfriedStanzick

    11. May 2011 um 10:51

    Mit dem Bild der Brücke versucht die 1966 in Nicaragua geborene und in Wien lebende und arbeitende Familientherapeutin Sandra Velasquez Eltern, die an der Erziehung ihrer Kinder und insbesondere an ihrem eigenen Verhalten ihnen gegenüber etwas verändern bzw. verbessern wollen, eine Anleitung an die Hand zu geben, die es ihnen ermöglichen soll, bewusst ihre Stärken und Schwächen und die daraus resultierenden Erwartungen an sich selbst und an ihre Kinder zu reflektieren. Denn Eltern, die so auf ihre oft durch die eigene Kindheit und eigene Erfahrungen und Prägungen gewachsenen und verfestigten Erwartungen haben großen Einfluss auf die Erziehung. Wenn man lernt sie zu erkennen und zu reflektieren, dann lernen Eltern erstens, dass es keine schwierigen Kinder und auch keine schlechten Eltern gibt, und zweitens, dass Erziehung kein Reparatursystem ist, sondern ein Selbstfindungs- und wie ich aus persönlicher Erfahrung finde, manchmal auch ein Selbsterfindungsprozess. Eltern, die sich auf diesen Brückenweg begeben, den Velasquez aus ihrer langjährigen familientherapeutischen Arbeit entwickelt und mit viel praktischen Beispielen illustriert hat, lösen dann Konfliktsituationen anders und finden so oder so immer wieder einen Weg aus den Sackgassen, in die Beziehungen zwischen Eltern und Kindern immer wieder kommen. So helfen sie ihren Kindern, selbst stark zu werden, ihre Stärken zu identifizieren und zu nutzen. Anschaulich geschrieben und durch die Beispiele und Merkkästen gut aufgelockert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks