Zurück zum guten Bauchgefühl - Folgewunder als Seelenretter?

von Sandra Wiedemann 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Zurück zum guten Bauchgefühl - Folgewunder als Seelenretter?
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

bibiiis avatar

Ein Seelenstrip der besonderen Art.

GabiRs avatar

Sie ist grundehrlich in ihren Büchern und erzählt einfach, wie es ihr ging und geht.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zurück zum guten Bauchgefühl - Folgewunder als Seelenretter?"

* Falls nicht auf Lager: Sandras Buch wird direkt nach Bestelleingang produziert und ist dann prompt verfügbar *

Nach einem Schwangerschaftsabbruch aufgrund tödlicher Fehlbildungen des Kindes beginnt für Sandra der lange, schmerzhafte Weg der Verarbeitung. Phasenweise verzweifelt sie am Leben und glaubt, ihr Urvertrauen sei für immer zerstört worden.
Zur Trauer um die verlorene Wunschtochter gesellt sich das zähe Warten auf eine Folgeschwangerschaft. Sandra ist der Überzeugung, unbedingt noch einmal schwanger werden zu müssen. Nur davon verspricht sie sich Heilung, und nur eine erneute Schwangerschaft scheint die letzte und einzige Rettung zu sein.
Als es endlich dazu kommt, muss Sandra erkennen, dass sie vom Seelen­frieden noch weit entfernt ist. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt. Wieder „guter Hoffnung zu sein“ gibt ihr zwar neuen Lebensmut, ist aber erst der Anfang einer aufregenden Reise mit ungewissem Ausgang.
Wird das Schicksal ihr diesmal gnädig sein? Darf sie am Ende ein gesundes Kind im Arm halten?
***
Sandras erstes Buch heißt „Am Ende aller guten Hoffnung - Sterbehilfe im Mutterleib?“ und ist ebenfalls bei edition riedenburg erschienen (ISBN 978-3-902943-61-3). www.editionriedenburg.at
***
Suchworte: Folgeschwangerschaft, Spätabbruch, Abtreibung, wieder schwanger nach Verlust, Sternenmama, Sternenmutter, Sternenmütter, Sternenkinder, Kindergrab, Trost, Hoffnung, Zuspruch, Erfahrungsbericht, Erlebnisbericht einer Mutter, Autobiographie, Roman, medizinische Indikation, Trisomie 13, Trisomie 21, Down Syndrom, Behinderung, Austragen, krankes Baby austragen, Entscheidung gegen Schwangerschaftsabbruch, Schwangerschaftsabbruch, Abbruch, Baby behalten, gesundes Kind, Pränataldiagnostik, pränatale Diagnose, Warten auf Pränataldiagnose

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783903085442
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:184 Seiten
Verlag:edition riedenburg
Erscheinungsdatum:31.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    bibiiis avatar
    bibiiivor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Seelenstrip der besonderen Art.
    Ein Seelenstrip der besonderen Art.

    Dieses Buch redet nichts schön,oder verpackt schlimme Dinge in kuschelige Worte um es mal hart auszudrücken.
    Die Autorin hat meinen allergrößten Respekt verdient,denn im ersten Buch beschreibt sie in einem wirklich ehrlichen Seelenstriptease wie es ihr und ihrer Familie erging als sie die schreckliche Nachricht bekam,das ihr Kind nicht lebensfähig ist.

    Nun im zweiten Buch wünscht sie sich ein weiteres Kind und legt wieder verdammt ehrlich einen Seelenstriptease hin. Ich glaube niemand der nicht die selbe Erfahrungen gemacht hat,kann auch nur einen kleinen Funken nachempfinden wie es ihr ergangen ist.Der Schritt damit an die Öffentlichkeit zu gehen,war sicherlich nicht leicht und die Autorin verdient meinen größten Respekt.

    Volle verdiente 5*

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    GabiRs avatar
    GabiRvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sie ist grundehrlich in ihren Büchern und erzählt einfach, wie es ihr ging und geht.
    Bereits das erste Buch der Autorin hat mich fasziniert

    Sandra verarbeitet den Schwangerschaftsabbruch wegen tödlicher Fehlbildungen ihrer Tochter und erzählt, wie schwer ihr das *normale* Leben danach fiel. Und wie sehr sie schnell wieder schwanger werden will. Sie braucht das für sich, um sich klarzuwerden, dass es nicht an ihr lag, dass die geliebte ersehnte Tochter nicht lebensfähig war, dass sie richtig gehandelt hat, als sie sich für den Abbruch entschieden hat, dass ihre Seele gesunden kann.


    Bereits das erste Buch der Autorin hat mich fasziniert, hat mich mit ihr freuen und leiden lassen und auch jetzt war ich ihr ganz nahe, konnte ihre Beweggründe verstehen und nachvollziehen. Sie ist grundehrlich in ihren Büchern und erzählt einfach, wie es ihr ging und geht. Dafür erneut meinen tief empfundenen Dank und alles alles Gute für die Familie, Fünf Chaospunkte.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks