Sandra Winkler

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(4)
(10)
(7)
(4)
(0)
Sandra Winkler

Lebenslauf von Sandra Winkler

Sandra Winkler wurde 1973 geboren und arbeitet heute als Journalistin in Berlin. Ihre Texte sind u. a. in Welt am Sonntag, Vanity Fair, Stern und Zeit erschienen. Während ihr erstes Buch »Männerpolitur« von den Marotten der Männer handelt, beschäftigt sie sich in ihrem aktuellen Buch mit den eigenen Macken und wie sie sie wieder loswird.

Bekannteste Bücher

Er nannte mich Fräulein Gaga

Bei diesen Partnern bestellen:

Männerpolitur

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Sandra Winkler
  • Wer hat sie nicht: Macken

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    AddictedToBooks

    AddictedToBooks

    10. February 2014 um 11:18 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Klappentext: »Ich mag meine Macken eigentlich – mein Freund anscheinend nicht …« Manche Menschen haben spezielle Ticks: In David Beckhams Kühlschrank steht immer eine gerade Anzahl an Getränkedosen, Jessica Alba bekommt Kurzschlusspanik, sobald sich ein Elektrogerät im selben Raum befindet – und Sandra Winkler prüft täglich, ob die Fußmatten der Nachbarn im rechten Winkel liegen. Beim Autofahren denkt sie ständig, sie könnte jemanden totfahren, sie muss immer die Knöpfe herumliegender Hosen schließen und kann's kaum ertragen, ...

    Mehr
  • Lustige Geschichte mit viel Ironie

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    Jarven

    Jarven

    20. January 2014 um 20:58 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Jeder Mensch hat Macken. Solche hat auch Sandra Winkler, die zum Beispiel beim Autofahren daran denken muss, dass sie jemanden überfährt oder Fußmatten immer im rechten Winkel liegen müssen. Doch mit diesen Macken soll nun zu Liebe ihres Freundes Schluss sein, weil dieser ihr ein Ultimatum setzt und sie sich für ihn oder ihre Macken entscheiden muss. Darauf beginnt der Abgewöhnungs Marathon, wo sie wirklich alle Möglichkeiten versucht sich ihre Macken ab zu gewöhnen. Das funktioniert aber leider nur oberflächlich und man kann ...

    Mehr
  • Wenn Macken den Partner nerven

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    Bücherwahnsinn

    Bücherwahnsinn

    18. January 2014 um 13:10 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Das Cover find ich jetzt nicht der Reisser. Aber was hätte man an Stelle dieses langweiligen Covers sonst nehmen können? Eine Coutch? Warum nicht... Aber was sollst, das Cover ist nicht das wichtigste an einem Buch, bei mir auf alle Fälle nicht. Der Titel sagt aus um was es geht... das ist alles und das reicht ja hier auch.  Zum Thema, ich fand es wirklich sehr spannend, denn wer von uns hat nicht auch schon seine lieben Macken, Marotten, Ticks...? Eben, wer im Glashaus sitz sollte nicht mit Steinen werfen ;)! Doch je länger ich ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    SandraWinkler

    SandraWinkler

    zu Buchtitel "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Liebe Lovelybooker, in meinem neuen Buch „Er nannte mich Fräulein Gaga“ dreht sich alles um Macken. Also um die kleinen Eigenarten, die uns ausmachen, aber auch ziemlich nervig sein können – für uns selber, aber vor allem auch für unsere Mitmenschen.  Und da ja jeder so seine Spleens hat, möchte ich mit euch eine Leserunde starten, in der wir über das Thema Macken und wie man mit ihnen umgeht anhand des Buches diskutieren können.  In „Er nannte mich Fräulein Gaga“ versuche ich meine Macken (also zumindest die schlimmsten) ...

    Mehr
    • 181
  • Rezension: "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    Anchesenamun

    Anchesenamun

    13. January 2014 um 21:19 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    2,5 von 5 Sternen (kaufmännisch aufgerundet auf 3) Zum Inhalt: „Du musst deine Macken bis zu meiner Rückkehr in den Griff bekommen. So kann es nicht weitergehen.“ Mit dieser SMS verabschiedet sich Sandra Winklers Freund Martin für mehrere Monate nach Australien. Zugegeben, Sandra hat tatsächlich ein paar kleinere Macken... und gerade hätte Martin fast seinen Flug verpasst, weil sie mal wieder eine Panikattacke am Steuer des Autos bekommen hat. Sandra rückt die Fußmatten ihrer Nachbarn zurecht, räumt die Schreibtische ihrer ...

    Mehr
  • Operation Mackenfrei

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    Yuina

    Yuina

    13. January 2014 um 09:03 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Wer kennt sie nicht - die kleinen Macken, die jeder, auch man selbst, hat und die einen doch angeblich ausmachen. Doch was, wenn diese Macken anderen plötzlich zu viel werden und sich herausstellt, dass sie gar nicht nett und liebenswürdig, sondern gar respektlos sind? Das hat sich Sandra Winkler in Er nannte mich Fräulein Gaga gefragt, als ihr Freund Martin ihr eröffnet, dass es so mit ihrer Beziehung nicht weitergehen kann. Während er vier Monate im Ausland verbringt, versucht Sandra also ihre Macken in den Griff zu kriegen: ...

    Mehr
  • Macken, Ticks und Anderes

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    marielu

    marielu

    07. January 2014 um 14:03 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Die Autorin Sandra Winkler, soll ihren Freund Martin früh am morgen zum Flughafen bringen, da er für 4 Monate beruflich ins Ausland muss. Leider scheitert das Ganze an ihrer Fahrangst und ihr Freund verpasst fast den Flieger. Als Sandra eine SMS von ihm bekommt sie solle sich mal Gedanken machen, ahnt Sandra schlimmes. Eine Krisensitzung mit ihren Freundinnen, den 3 Ans ( Annabelle, Annie und Anke) bringt erschreckendes zu Tage, schonungslos wird eine Liste ihrer Macken zusammen gestellt. Sandra ist entschlossen, die Macken in ...

    Mehr
  • Sympathisches Tagebuch über den Versuch, mackenfrei zu werden

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    Isador

    Isador

    06. January 2014 um 14:59 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Dieses Buch ist ein Erfahrungsbericht der Autorin Sandra Winkler. Sie hat einige Macken, an denen sie selbst sich nicht stört, aber ihre Umwelt umso mehr, vor allem ihr Freund, der ihr schließlich eine Art Ultimatum setzt. Der Zeitpunkt ist perfekt: Der Freund verlässt für 4 Monate das Land und Sandra Winkler beginnt sich zu informieren, welche Möglichkeiten sie hat. Ihr Ziel ist, rechtzeitig zur Rückkehr ihres Freundes "mackenfrei" zu sein, d.h. sie hat ganze 111 Tage Zeit, um die Hebel in Bewegung zu setzen. In ihrem Buch ...

    Mehr
  • Nimm mich, wie ich spinn!

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    LiberteToujours

    LiberteToujours

    06. January 2014 um 12:26 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Sandra hat schon die eine oder andere, kleinere oder größere Macke - aber eigentlich lebt sie ganz gut damit. Ihr Umfeld hat damit auch keine Probleme - dachte sie. Bis ihr Freund sie in einer SMS darum bittet, ihre Macken doch bitte in den Griff zu bekommen. Macken oder er - so startet also das Projekt "Mackenfrei in 3 Monaten". Sandra Winkler beschreibt auf eine sympathische und sehr humorvolle Art und Weise ihre Macken - und die sind zahlreich. Die Fußmatten müssen im rechten Winkel liegen (auch die der Nachbarn), Lärm ist ...

    Mehr
  • Normal oder doch übertrieben?

    Er nannte mich Fräulein Gaga
    Larischen

    Larischen

    02. January 2014 um 16:39 Rezension zu "Er nannte mich Fräulein Gaga" von Sandra Winkler

    Sandra hat viele Eigenheiten und lebt gut mit ihnen - bis ihr Freund sie vor die Wahl stellte: die Ticks oder er. Nach einem anfänglichen Schock beginnt Sandra sich mit ihren Macken auseinander zu setzen. Die sind, anders als von ihr bisher angenommen, tatsächlich für ihr Umfeld anstrengend und nicht unbedingt liebenswürdig. Fußmatten müssen im Rechten Winkel liegen ( auch bei den Nachbarn), der Schreibtisch muss aufgeräumt sein (auch bei den Kollegen), Pünktlichkeit Ist keine Tugend und Autofahren ist böse. Nicht zu vergessen ...

    Mehr
  • weitere