Sandro Fetscher

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Sandro Fetscher

Sandro Fetscher hat Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung Marketing und Banken an der Fachhochschule Pforzheim studiert und anschließend fast 20 Jahre selbständig im Finanzbereich gearbeitet. In dieser Zeit hat er gut 5000 Gespräche mit Endkunden geführt sowie in über 1000 Seminaren und Vorträgen mehr als 30.000 begeisterten Teilnehmern die komplexe Welt der Finanzen näher gebracht. Sein großes Anliegen ist nicht nur die fachliche Weiterbildung der Sparer, vor allem geht es ihm darum, das Vertrauen der Menschen in sich selbst zu stärken, um eigenständig und insbesondere ohne Berater die richtigen finanziellen Entscheidungen zu treffen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sandro Fetscher

Cover des Buches Hilfe, wir sparen uns arm! (ISBN:9783959721844)

Hilfe, wir sparen uns arm!

 (1)
Erschienen am 20.02.2019

Neue Rezensionen zu Sandro Fetscher

Neu

Rezension zu "Hilfe, wir sparen uns arm!" von Sandro Fetscher

Ein wichtiges Buch über Geldanlage - einfach erklärt.
sddsinavor 6 Monaten

Ich gebe es gerne zu: Ich gehöre zu den Personen, die keine Lust haben über Geldanlage nachzudenken. Mein angespartes Geld liegt auf einem Tagesgeldkonto, ich zahle monatlich etwas in die Riesterrente und in eine private Altersvorsorge. Dass dies nicht unbedingt der optimale Weg ist, war mir schon klar, aber ich habe mich trotzdem recht sicher damit gefühlt. Mit so Ausreden wie "ich mache immerhin noch mehr als andere Leute die ich kenne" kommt man gut über die Runden. 

Nun hat sich aber wohl doch etwas schlechtes Gewissen bei mir geregt. Da das Buch irgendwie "locker" aussieht und nicht so langweilig verkrampft wie viele andere mit dem Thema habe ich zugegriffen und das Lesen nicht bereut.

Der Autor schafft es sehr einfach anhand einer Beispielfamilie zu erklären, warum jeder sich mit dem Thema Geldanlage auseinandersetzen muss. Ich kannte das Problem der Inflation, das Problem der Rentenlücke und vieles andere was hier beschrieben wird und trotzdem hat mich erst dieses Buch aufgeweckt. Wenn man wirklich mal vor Augen gehalten bekommt, dass man sein ganzes Leben arbeitet, immer fleißig Geld anspart und am Ende im Alter alles schneller weg ist als man gucken kann... das macht ganz schön Angst. Ja, in der Theorie wusste ich das alles auch schon vorher. Aber erst durch das Lesen ist mir klargeworden, dass sich das Problem leider nicht löst, in dem ich es einfach ignoriere...

Ich komme aus einer Familie, wo die Eltern genau einmal in Aktien investiert haben - ein Haufen Geld ging verloren und ich wurde somit von klein auf mit der Weisheit: Geldanlage ist Teufelszeug aufgezogen. Da muss man jetzt natürlich erstmal ganz schön umdenken.
Das Buch macht einem das schlechte Gewissen, um das Anlegen muss man sich aber immer noch selbst kümmern. Zwar gibt es zum Ende des Buches noch eine Internetseite mit an die Hand über die man sein Geld anlegen kann - ich habe sie aber nicht genutzt. Mir ist es wichtig mich da nicht komplett auf andere zu verlassen, sondern selbst zu entscheiden. Und auch wenn das Buch wirklich überzeugend ist, war es die Internetseite für mich nicht so wirklich.

Ich würde das Buch jedem empfehlen, der das Gefühl hat, sich doch einmal über sein Geld und seine Zukunft Gedanken machen zu müssen. Man bekommt so viel bei Versicherungen und Banken aufgeschwatzt (da hab ich auch noch so einige Verträge laufen) und im Prinzip bringt es einem nichts.
Zwar bekommst du hier keinen Tipp was du kaufen musst um reich zu werden, aber du bekommst ein schlechtes Gewissen und den dringenden Wunsch etwas zu tun. Ich habe nun zumindest in Sachen Geldanlage etwas getan und bin gespannt wie sich meine Entscheidungen auswirken.

Ich bin froh, dass ich das Buch gelesen habe, denn zum Glück bin ich noch jung genug um einiges zu ändern. Ich setze nicht alles aus dem Buch um, aber ich finde es gibt wichtige Impulse um das eigene Handeln zu überdenken.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks