Sandro Veronesi

 3,4 Sterne bei 150 Bewertungen
Autor von Der Kolibri - Premio Strega 2020, XY und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sandro Veronesi (© Mark Tambara)

Lebenslauf von Sandro Veronesi

Sandro Veronesi wurde im Jahre 19959 in Florenz, Italien geboren und arbeitet als freier Autor und Architekt. In Italien wird er zu den bedeutendsten Autoren seiner Generation gezählt und bekam den wichtigsten Literaturpreis Italiens, den Premio Campiello verliehen. Für seinen Roman »Sein anderes Leben« erhielt er den Premio Viareggio Preis. Für seinen Roman »Caos calmo« erhielt er u.a. den Premio Strega und dem Prix Femina Étranger Preis.

Alle Bücher von Sandro Veronesi

Cover des Buches Der Kolibri - Premio Strega 2020 (ISBN: 9783552072527)

Der Kolibri - Premio Strega 2020

 (83)
Erschienen am 23.08.2021
Cover des Buches XY (ISBN: 9783608939606)

XY

 (43)
Erschienen am 11.08.2011
Cover des Buches Stilles Chaos (ISBN: 9783442739417)

Stilles Chaos

 (11)
Erschienen am 09.03.2009
Cover des Buches Fluchtwege (ISBN: 9783608980356)

Fluchtwege

 (2)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Die Berührten (ISBN: 9783608939934)

Die Berührten

 (3)
Erschienen am 11.04.2014
Cover des Buches Bingo! (ISBN: 9783570008188)

Bingo!

 (0)
Erschienen am 07.09.2004

Neue Rezensionen zu Sandro Veronesi

Cover des Buches Der Kolibri - Premio Strega 2020 (ISBN: 9783552072527)
L

Rezension zu "Der Kolibri - Premio Strega 2020" von Sandro Veronesi

wie der Flug des Kolibri
lili_anvor 6 Monaten

Zuerst hat mir das Buch eigentlich gut gefallen. Die Geschichte, die erzählt wird - Marcos Lebensgeschichte- klang wie eine bunte MIschung aus allem: Glück, Trauer, Schicksalsschläge, Liebe, Betrug...
Alles in allem ist die Geschichte an sich auch schön.

Was mich leider schon nach ein paar Seiten gestört hat, sind die enorm langen und absurd verschachtelten Sätze. Teilweise über mehrere Seiten lang überspannen sie zig Themen und Exkurse. Ich fühlte mich in meine Abi-Zeit zurück versetzt, als man Kohlhaas lesen musste. Irgendwo zwischendrin bin ich immer ausgestiegen und konnte dem Erzählten beim besten Willen nicht mehr folgen.
Auch die vielen Zeitsprünge haben mich im Lesefluss etwas aus dem Trott gebracht; auch wenn das eigentlich ein übliches Stilmittel ist.

Trotz allem sind die Charaktere sympathisch und gut ausgestaltet und man kann gut mit Marco mitfühlen.

In Summe ist der Titel sehr treffend: Das Buch ist wie der Flug des Kolibri. Sprunghaft, mal vorwärts mal rückwärts, hektiscch und doch statisch zugleich und im Grundwesen hübsch anzusehen.

Nochmal lesen würde ich es allerdings nicht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Kolibri - Premio Strega 2020 (ISBN: 9783552072527)
FerrAbbss avatar

Rezension zu "Der Kolibri - Premio Strega 2020" von Sandro Veronesi

was uns bleibt...
FerrAbbsvor 8 Monaten

Eine Familiengeschichte geschrieben in einer Eigenartigkeit, die man entweder mag oder verflucht. Literarisch, offen und unentschlossen werden hier die Beziehungen des Protagonisten dargestellt. Der Schreibstil wirkt wie ein Versuch der Bindung des Lesers zum Protagonisten auf emotionaler Ebene. Sicherlich ist dieses Werk nichts für Leser, die nicht gern Familientragödien oder Beziehungsgeschichten lesen. Worin der Fehler der Protagonisten lag, war interessanter Weise, sehr wortgewandt aufgemacht, nie das, was man erwartet hatte. Den Schriftsteller kannte ich noch nicht, dennoch sieht das Buch harmloser aus als es versucht zu sein oder zu scheinen. Das Ende ist sowohl sinnvoll als auch rührend realistisch und schmerzhaft ernst. Was am Ende eine "gute Familienbeziehung" aus? Auf jeden Fall das, was wir an Menschen und Erinnerungen hinterlassen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Kolibri - Premio Strega 2020 (ISBN: 9783552072527)
Casaplancas avatar

Rezension zu "Der Kolibri - Premio Strega 2020" von Sandro Veronesi

Schwierig zu lesen
Casaplancavor einem Jahr

"Der Kolibri" von Sandro Veronesi ist ein Roman, mit dem ich mich etwas schwer getan habe. Es geht hier um die Familiengeschichte von dem Augenarzt Marco Carrera. Ich muss zugeben, er hatte sicher ein sehr interessantes Leben mit vielen Schwierigkeiten und Mißerfolgen, aber die Art und Weise wie das hier erzählt wird, ist schwer zu fassen.Die Lebensgeschichte von Carrera wird bis in kleinste Einzellheiten zerlegt und analysiert, teilweise auch auf amüsante Art und Weise. Allerdings geschieht das nicht in chronologischer Reihenfolge, sondern in Rückblenden. Diese Rückblenden springen aber auch in der Zeit hin und her und werden dann noch von Briefen mit verschiedenen Absendern und Empfängern unterbrochen. Auf diese Weise fand ich es sehr mühsam und zäh mir diese Geschichte zusammenzusetzen und zu erschließen.Die Schreibweise war innerhalb der einzelnen Abschnitte gut und bildhaft, aber mir fiel es mit jedem Wechsel schwer, mich wieder zu orientieren, mit wem ich grade wann unterwegs bin. Der Bogen hat sich schon geschlossen und der Roman machte auch Sinn, vielleicht hatte ich mir etwas leichteres, schwebenderes erwartet unter dem Titel. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 194 Bibliotheken

von 26 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks