Sandy A. Farmer Das Portal der Schatten

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(3)
(2)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Portal der Schatten“ von Sandy A. Farmer

Sie ist eine Wächterin Sie begegnet dem Schatten Er könnte ihren Tod bedeuten Schon seit ihrer Kindheit leidet Lena unter Visionen, ahnt nicht, welche verborgenen Kräfte in ihr schlummern. Da tritt ein Mann in ihr Leben, der unglaubliche Dinge behauptet und genau zu wissen scheint, wer sie ist und was sie kann. Sie wird in eine ihr unbekannte Welt katapultiert. Es fällt ihr schwer, sich darin zurecht zu finden und dann sind da noch Gefühle, die sie gar nicht haben dürfte. Hoffnung, Liebe, Freundschaft und Ängste begleiten Lena bei ihrer Ausbildung zur Wächterin der Finsternis. Dann lernt sie Dimitri kennen und ein Strudel der Leidenschaft öffnet sich. ,,Ich liebe die Story“ Bea-Te Majewski – Unsere Bücherecke

Interessante Grundidee, leider mit einer schwachen Umsetzung

— Meine_Magische_Buchwelt

Eine sehr spannende Geschichte, leider ist der hektische Erzählstil sehr störend.

— Vivi300

Eine sehr gelungene, mitreißende und spannende Geschichte. Nur leider mit ein paar gravierenden Mängeln, die ich nicht ignorieren konnte.

— Lucy-die-Buecherhexe

Toller 1ter Teil der Fantasy-Reihe

— engel-07

Ein spannendes Buch, was einen fesselt!

— SteffiDe

nicht meins - die Geschichte kam mir oberflächlich erzählt vor, sodass ich weder einen Zugang zur Handlung, noch zu den Charakteren fand

— annlu

Eine sehr schöne Story

— alex912

Stöbern in Fantasy

Das Lied der Krähen

Einfach nur toll!!!!

suniii

Cainsville – Zeit der Schatten

Das Buch konnte mich leider nicht wirklich begeistern, 3,5 Sterne von mir

lenisvea

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Hammer krasse Plottwists ,super gur:3

josiw

Gwendys Wunschkasten

King kann auch kurz. :)

Lexy_Koch

Die Verzauberung der Schatten

Besser als Band 1! An manchen Stellen aber leider so lang gezogen ansonsten sehr gut!

Sylinchen

Göttin der Dunkelheit

Ein Buch mit sehr viel ungenutztem Potenzial. Schade. Für mich eine sehr große Enttäuschung.

Lucy-die-Buecherhexe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Konnte mich leider nicht überzeugen

    Das Portal der Schatten

    Meine_Magische_Buchwelt

    08. July 2017 um 01:25

    Schon seit ihrer Kindheit leidet Lena unter Visionen, ahnt nicht, welche verborgenen Kräfte in ihr schlummern. Da tritt ein Mann in ihr Leben, der unglaubliche Dinge behauptet und genau zu wissen scheint, wer sie ist und was sie kann. Sie wird in eine ihr unbekannte Welt katapultiert. Es fällt ihr schwer, sich darin zurecht zu finden und dann sind da noch Gefühle, die sie gar nicht haben dürfte. Hoffnung, Liebe, Freundschaft und Ängste begleiten Lena bei ihrer Ausbildung zur Wächterin der Finsternis. Dann lernt sie Dimitri kennen und ein Strudel der Leidenschaft öffnet sich.Meine Meinung: Das Cover und der Klappentext haben mir gut gefallen und mich irgendwie neugierig gemacht, da die Grundidee wirklich interessant war. Leider hat mich das Buch aber ziemlich enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach gehalten. Durch die extrem kurzen Kapitel konnte man sich nicht richtig auf die einzelnen Szenen einlassen und es wirkte die ganze Zeit über eher wie eine Aufzählung der Ereignisse. Die Charaktere waren recht flach und es fehlte ihnen leider deutlich an Tiefe. Ich konnte keinerlei Verbindung zu ihnen aufbauen. Lena wird immer wieder von Albträumen und Visionen geplagt, ohne zu wissen, was sie dagegen tun kann. Als sie einen Mann kennenlernt, fühlt sie sich bei ihm besser. Doch dann hält er plötzlich Abstand zu ihr. Als sie schließlich erfährt, dass sie eine Wächterin ist, verändert sich ihr Leben schlagartig. Florian hat schon seit langem Gefühle für Lena, doch darf er diese nicht zulassen. Und dann ist da noch der düstere Dimitri, der Lena in einen Strudel der Leidenschaft zieht.Drei Protagonisten, in die ich mich einfach nicht reinversetzen oder gar ihre Handlungen nachvollziehen konnte. Ebenso erging es mir leider auch mit der Handlung, die seicht dahin plätscherte. Sie konnte mich weder fesseln, noch gelang es mir, überhaupt in die Geschichte einzutauchen. Ich hatte das Gefühl, als wenn sich zwischendurch auch zeitliche Lücken auftaten, in denen etwas verschluckt wurde. Wirklich sehr schade.Fazit: Eine interessante Grundidee, jedoch war die Umsetzung etwas schwach, wirkte lieblos und hat mich sehr enttäuscht. Die Fortsetzung dieser Reihe werde ich daher nicht weiter verfolgen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Portal der Schatten (Lux Bellatorius, Band 1)" von Sandy A. Farmer

    Das Portal der Schatten

    sandyafarmer

    Sie ist eine WächterinSie begegnet dem SchattenEr könnte ihren Tod bedeutenLiebe Leseratten,Ihr habt Lust auf eine spannende Fantasystory? Da seid Ihr bei unserer Leserunde genau richtig…Schon seit ihrer Kindheit leidet Lena unter Visionen, ahnt nicht, welche verborgenen Kräfte in ihr schlummern. Da tritt ein Mann in ihr Leben, der unglaubliche Dinge behauptet und genau zu wissen scheint, wer sie ist und was sie kann. Sie wird in eine ihr unbekannte Welt katapultiert. Es fällt ihr schwer, sich darin zurecht zu finden und dann sind da noch Gefühle, die sie gar nicht haben dürfte. Hoffnung, Liebe, Freundschaft und Ängste begleiten Lena bei ihrer Ausbildung zur Wächterin der Finsternis. Dann lernt sie Dimitri kennen und ein Strudel der Leidenschaft öffnet sich.Falls ich nun Euer Interesse geweckt habe und Ihr eins der 10 E-Books (im Wunschformat) gewinnen möchtet, dann bewerbt Euch ganz schnell und beantwortet einfach folgende Frage: Warum möchtet Ihr an dieser Leserunde teilnehmen? Ich freue mich auf Eure zahlreiche Teilnahme. Die Verlosung geht bis Mittwoch, 14.6.2017 um 23:59 UhrIch wünsche Euch viel Glück... Noch etwas Wichtiges am Rande...Solltet Ihr ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtet Ihr Euch zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 6 Wochen.

    Mehr
    • 129
  • Ein Buch mit zwei Seiten...

    Das Portal der Schatten

    Little-Cat

    03. July 2017 um 18:38

    Rezension zu dem Buch „Das Portal der Schatten“ von Sandy A. Farmer Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.05.2017 , Aktuelle Ausgabe : 12.05.2017 , Verlag : Amazon Media , ISBN: B06XSCCVLZ , E-Buch Text 200 Seiten , Sprache: Deutsch Zum Inhalt: Lena ahnt nichts von dem was ihr vorher bestimmt ist. Als Lena Florian besser kennen lernt, erzählt er ihr von Ihrer wahren Bestimmung. Sie ist eine Wächterin der Schatten und somit hilft sie ein Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkel her zu stellen. Aber dadurch ist Sie selbst ständiger Gefahr ausgesetzt. Meine Meinung: Die Gestaltung des Covers ist richtig gut gelungen. Es passt sehr gut zur Geschichte. Die Geschichte bestand für mich quasi aus zwei Teilen. Teil 1 der Anfang war sehr gelungen und hatte richtiges Suchtpotenzial. Ich war von der ersten Seite an total begeistert. Teil 2 (Mitte bis Ende) hat mir nicht mehr so gut gefallen. Es wurde nicht langweilig, aber war wesentlich weniger spannend. Es tröpfelte etwas dahin. Dies lag hauptsächlich an der Hauptcharaktärin Lena. Sie war im ersten Teil toll und machte dann solch eine krasse Wendung das es einfach nicht mehr zur Geschichte passte. Die anderen Charaktere wirkten sehr authentisch und ihre Handlungen waren Ihrer Rolle im Buch angemessen. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Es wurde auch mit viel Liebe zum Detail geschrieben. Mein Fazit: Aufgrund der doch recht krassen Wendung der Geschichte und somit die Einteilung in zwei Hälften vergebe ich leider nur 3 von 5 Sternen! Leider konnte mich auch das Ende nicht mitreißen.

    Mehr
  • Spannende Geschichte mit einigen Schwächen.

    Das Portal der Schatten

    Vivi300

    02. July 2017 um 23:50

    Vielen Dank an Sandy Farmer für das Rezensionsexemplar, ich habe mich sehr gefreut, an der Leserunde teilnehmen zu können :)  Story Lena ahnt nicht, welche Kräfte in ihr schlummern. Für sie sind ihre Visionen, die sie schon seit ihrer frühesten Kindheit plagen eine Bürde. Sie sieht nämlich nahende Unglücke voraus, ohne die Möglichkeit zu haben, diese zu verhindern. Florian tritt in ihr Leben und offenbart ihr, dass sie eine Wächterin der Finsternis ist. Dann lernt sie auch noch den geheimnisvollen Dimitri kennen und gerät damit in einen Konflikt zwischen Leidenschaft und Pflicht.  Die Idee ist einfach der Hammer und konnte mich natürlich sofort mitreißen. Es ist wirklich furchtbar spannend und man will wirklich alles ganz genau wissen. Lichtkrieger, Schattenkrieger, Portal, Wächter der Schatten… Jede Information darüber habe ich aufgesogen und es konnte mich auch fesseln. Außerdem wird man mit einem gemeinen Cliffhanger zurückgelassen und viele offene Fragen bleiben unbeantwortet, dass man sich schnell Band zwei herwünscht.  Die Geschichte liest sich wirklich sehr gut und schnell weg. Sie steigt gleich spannend und rasant ein und hält auch das Tempo das ganze Buch über. Für einige mag es wohl eine große Stärke sein, für mich aber eine große Schwäche, denn das Buch ist so unglaublich hektisch.  Man wird in die Geschichte mit reingerissen und es wird ihr kaum Raum gegeben, sich vernünftig zu entfalten.  Alles in allen wirkt sie ein wenig oberflächlich. So, als ob da immer noch mehr Tiefgang da wäre, aber sich nicht so richtig getraut wurde, den Leser mit angeblich unnützen Details zu langweilen.  Aber ein bisschen mehr Feinschliff und Detailliebe wären hier wohl ganz gut gewesen. Ich rede damit nicht von ellenlangen, ausufernden Beschreibungen einer Haarspange im Haar einer x-beliebigen Passantin, die Lena auf der Straße begegnet, sondern ein gewisses Gefühl für Feinheiten.   Charaktere Durch diese fehlende Feinheiten konnte ich auch sehr lange nichts mit der Protagonistin Lena anfangen, ich hatte dadurch eine Art Distanz zu ihr und ihrer Gefühlswelt, dass mich ihre Emotionen seltsam kalt ließen.  Am schlimmsten fand ich den Umschwung ihrer Gefühle von Florian zu Dimitri. Das ist wirklich absolut unrealistisch und hat mich auch ein wenig betrübt, denn ich finde Florian ist auf jeden Fall ein extrem sympathischer Charakter. Seine Gefühle konnten mich richtig erreichen und ich habe ihn auch als anfängliches Gegenstück zu Lena sehr ernstgenommen.  Dimitri finde ich sehr interessant, will aber aus Spoilergefahr nicht weiter auf ihn eingehen.  Schreib-/Erzählstil Der Schreibstil ist wirklich sehr schön. Am meisten mochte ich, wie atmosphärisch die Albtraum-Sequenzen beschrieben wurden. Da kam richtig düstere Stimmung bei mir auf. Was mir absolut nicht gefallen hat, war der ständige abrupte Wechsel der Perspektiven. Das wirkte alles nicht sehr rund. Zwar hatte ich keine Probleme dabei zu wissen, um wen es sich hierbei nun handelte, aber es hat mich beim lesen gestresst und mich ab und zu einen Abschnitt noch einmal lesen lassen. Mein Fazit An sich ist es ein gutes und solides Buch, ich hatte auf jeden Fall Spaß dabei es zu lesen. Der zweite Teil wird auch auf jeden Fall gekauft. Ich mochte viel an dem Buch, aber es gab leider auch einiges, was mich gestört hat. Das meiste davon ist allerdings rein subjektiv und ich würde es trotzdem jederzeit weiterempfehlen, denn die Geschichte hält, was sie verspricht. 

    Mehr
  • Tolle, spannende Story mit der ich leider hier und da meine Probleme hatte

    Das Portal der Schatten

    Lucy-die-Buecherhexe

    02. July 2017 um 20:23

    Seit ihrer Kindheit leidet Lena unter furchtbaren Visionen, die ihr kurz bevorstehende Unglücke offenbaren. Nur leider kann sie sich keinem anvertrauen, denn niemand glaubt an ihre Visionen. Obwohl es eine Person gibt. Ihre beste Freundin kennt zumindest einen teil der Wahrheit. Doch selbst Lena ahnt noch nicht welche Kräfte in ihr verborgen liegen. Als ein Mann in ihr Leben tritt und ihr offenbart das sie eine Wächterin der Finsternis ist, wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt. Und als wäre das Chaos noch nicht komplett gibt es da noch diese Gefühle die sie eigentlich nicht haben darf und versucht zu verdrängen. Doch dann lernt sie zudem auch noch den attraktiven und geheimnisvollen Dimitri kennen und gerät in damit in einen Konflikt zwischen Leidenschaft und Pflicht.Zu Beginn möchte ich mich dafür bedanken, dass ich eine der Glücklichen sein durfte die eine Leseexemplar von der lieben Sandy erhielten. Die Geschichte ist wirklich von Beginn an absolut spannend und hat mich nicht mehr losgelassen. Ich hatte zwar hier und da meine Probleme Lena besser kennen zu lernen, aber das löste sich im Laufe der Geschichte. Sie hat mir als Hauptfigur wirklich gut gefallen und auch die anderen Charaktere sind wirklich schön gestaltet und ansprechend.Die Autorin Sandy A. Farmer hat einen sehr schönen Schreibstil durch den sie ihre Leser dazu anregt einfach immer weiter lesen zu wollen. Leider muss ich aber auch die negativen Dinge erwähnen. Die Geschichte wirkt leider sehr oberflächlich und es werden sehr viele Sachen einfach übersprungen und ignoriert. An einigen Stellen fehlten mir dadurch wichtige Zusammenhänge um Lenas Gefühlswelt und ihre Entscheidungen besser verstehen zu können.Zudem kam es teilweise zu plötzlichen Perspektivwechseln mitten auf einer Seite, die mir leider weniger gefallen. Man weis zwar immer sofort wem man die Gedanken oder Sätze zuordnen muss, aber leider reißen sie einen doch schnell aus dem Lesefluss. Allerdings muss ich auch sagen, dass diese Meinung rein subjektiv ist und dem nächsten wahrscheinlich super gefallen wird.Zudem kommt der plötzlich Umschwung ihrer Gefühle für Florian zu Dimitri, der für mich leider kaum nachvollziehbar war. Ich hatte eigentlich den Eindrück Lena würde ihn wirklich mögen, doch irgendwie wurde er dann doch ziemlich schnell abgeschrieben und durch einen anderen ersetzt. Zu guter letzt muss ich aber trotz all meiner Kritik sagen: Ich habe das Buch ohne Schwierigkeiten durchgelesen. Ja sogar sehr gern und habe mich jeden Tag gefreut, wenn ich ein Stück mehr erfahren konnte. Ich glaube das spricht für sich selbst und zeigt wie sehr eine spannende Geschichte und ein guter Schreibstil den Lesespaß erhalten. Normalerweise hätte ich ein Buch mit solchen Mängeln beiseite gelegt, aber nicht bei diesem und es lag nicht daran das ich an einer Leserunde teilgenommen habe, sondern dem Buch und seine positiven Eigenschaften.Zu meiner Bewertung muss ich allerdings auch noch etwas sagen. Ich hätte Sandy wirklich gerne 4 Stern für ihr Buch gegeben, aber aufgrund meiner bisher gelesenen und bewerteten Büchern kann ich ihr leider mit gutem Gewissen nur 3 geben. Ich habe schon besseren Büchern nur 4 Sterne gegeben und fände es nicht gerecht diese auf die gleich Stufe stellen.Fazit: Eine Geschichte mit sehr viel Potenzial, die ihre Leser mit sich zieht und so schnell nicht wieder loslässt. Leider sind doch teilweise für mich gravierende Probleme vorhanden, die ich nicht ignorieren konnte. Allerdings freue ich mich trotzdem auf Band 2 und hoffe auf etwas mehr Tiefsinn.

    Mehr
  • Wandeln zwischen den Schatten

    Das Portal der Schatten

    LadySamira091062

    01. July 2017 um 18:11

    Lena leidet seit ihrere Kindheit unter Visionen ,die zunehmend schlimmer werden.Selbst besuche beim Psychiologen brachten nichts.Können sie auch nicht denn Lena ist eine Wächterin ,die in die Schatten geht,doch das erfährt sie erst nachdem ein geheimnisvoller Mann in ihr Leben tritt.Florian begleitet Lena schon lange auf ihrem Weg,anfangs ohne ihr Wissen ,dann sucht er den Kontakt zu ihr nachdem die Visionen schlimmer werden,denn Florian ist ein Lichtkämpfer und  quasie  Lenas Aufpasser.Beide verlieben sich ineinander doch das darf nicht sein und so muss Florian Abstand nehmen von Lena,dabei müsste er ihr noch so vieles beibringen um gefahrlos zwischen den Schatten zu wandeln.Und dann lernt Lena Dimitri kennen ,groß,düster und sehr sexy und sehr um Lena bemüht.Doch welche Ziele verfolgt er? Kann das gut gehen mit den beiden ?Der Schreibstil ist locker und man kommt schnell ins Buch rein ,.Die Charaktere sind sympatisch,dürften aber  noch  etwas mehr Ecken und Kanten haben,doch das kann sich ja noch  ändern.Die Spannung  ist  auch gut   und es liest sich  wirklich schnell und zügig,denn man  will ja genau wie Lena wissen wie es mit ihren Fähigkeiten und  den beiden Männern ,die ihr viel bedeuten , weiter geht.Das Cover gefiel mir auf Anhieb gut und ich denke es passt zu Lena und Florian sehr gut.Ich bin jedenfalls gespannt wie es mit Lena und Dimitri und Florian weiter geht,denn die Gefahr ist  groß und nah doch wer ist die größerer Gefahr für Lena : Florian oder Dimitri ?

    Mehr
  • Toller 1ter Teil der Fantasy-Reihe

    Das Portal der Schatten

    engel-07

    29. June 2017 um 10:38

    Sandy A.Farmer hat hier einen tollen Einstieg in ihre Fantasy-Reihe geschaffen.Lena hat seit ihrer Kindheit eine Gabe. Allerdings betrachtet sie es eher als Fluch, denn sie kann sehen wie schreckliche Dinge passieren ohne dass sie es verhindern kann. Eines Tages erfährt sie warum dies so ist und nichts ist mehr wie vorher.Durch den lockeren und leichten Schreibstil fällt es einem nicht schwer in die Geschichte hineinzufinden. Der Autorin gelingt es, auch ohne actionreiche Szenen, die Spannung aufrecht zu erhalten. Ich konnte das Buch schwer aus der Hand legen. Fazit: Ein sehr gelungener 1ter Teil. Ich warte schon ungeduldig auf den den 2ten Teil.

    Mehr
  • Das Portal der Schatten

    Das Portal der Schatten

    SteffiDe

    28. June 2017 um 16:30

    Cover:Das Cover ist in einem schönen Farbton gestaltet wurden und es passt einfach zum Buch / zur Handlung der Geschichte.Klappentext:Sie ist eine Wächterin Sie begegnet dem Schatten Er könnte ihren Tod bedeuten Schon seit ihrer Kindheit leidet Lena unter Visionen, ahnt nicht, welche verborgenen Kräfte in ihr schlummern. Da tritt ein Mann in ihr Leben, der unglaubliche Dinge behauptet und genau zu wissen scheint, wer sie ist und was sie kann. Sie wird in eine ihr unbekannte Welt katapultiert. Es fällt ihr schwer, sich darin zurecht zu finden und dann sind da noch Gefühle, die sie gar nicht haben dürfte. Hoffnung, Liebe, Freundschaft und Ängste begleiten Lena bei ihrer Ausbildung zur Wächterin der Finsternis. Dann lernt sie Dimitri kennen und ein Strudel der Leidenschaft öffnet sich.Meinung:Ich habe das Buch verschlungen, der schöne flüssige Schreibstil fesselt einen und man wird in den Bann des Buches gezogen. Eine echt gute Geschichte mit tollen Charakteren, die alle sehr gut beschrieben sind. Ich kann dieses Buch echt empfehlen! Ich freu mich schon auf Band 2!

    Mehr
  • nicht meins

    Das Portal der Schatten

    annlu

    04. June 2017 um 15:22

    Es gab eine Zeit, da wünschte er sich sehnlichst Lena endlich kennenzulernen. Auch heute, wenn er sie sag, versetzte es ihm einen Stich in der Herzgegend. Wie nah und unerreichbar diese wunderschöne Frau gleichzeitig für ihn war. Die siebenundzwanzigjährige Lena wird seit ihrer Kindheit von Träumen und Visionen geplagt. Nun ist sie in Gefahr, da ein Schattenkrieger diese Visionen nutzen will um in die Welt zu kommen. Als Krieger des Lichts wurde Florian ihr an die Seite gestellt, der sie beschützen soll. Nichts davon ahnend, welche Aufgabe er hat und dass er schon lange in sie verliebt ist, lernt sie ihn kennen und findet ihn gleich interessant. Er aber darf sich seinen Gefühlen nicht hingeben um sie nicht in Gefahr zu bringen. Die Geschichte ist locker geschrieben – für mich allerdings manchmal schon zu locker. Zwar gibt es zu allen Charakteren kurze Hintergrundinformationen, sodass ich sie gleich in die Geschichte einordnen konnte, diese wurden aber nur distanziert genannt. Dadurch konnte ich mir kein richtiges Bild der Personen machen. Gerade die fantastischeren Elemente waren für mich sehr oberflächlich beschrieben. Auch die Visionen und Träume, die eigentlich den Schrecken Lenas wiedergeben sollten, kamen mir einfach nur klischeehaft und lieblos geschrieben vor. In Verbindung mit einigen Handlungen der Geschichte, die mir nicht gefielen konnte ich der Geschichte von Beginn an nicht sehr viel abgewinnen. Da ich weder mit Lena mitleiden konnte, noch mir Florians Sehnsucht nahe ging, bleiben die Charaktere sehr farblos für mich. Auch die Tatsache, dass Florian schon seit Jahren immer in Lenas Nähe ist und auch über ihren Schlaf wacht, hatte in Verbindung mit seinem Begehren doch etwas stark Stalkermäßiges an sich. Zwar waren ihre Handlungen nachvollziehbar, die Beschreibungen dieser aber so, dass ich nicht mitleben konnte. Fazit: Der Plot hatte Potenzial sich in zwei Richtungen zu entwickeln – reines Klischee oder gute Geschichte. Leider war die Geschichte weder das eine noch das andere, sondern eine oberflächliche Erzählung, die viel Potenzial verschenkt hat.

    Mehr
  • Eine sehr schöne Story

    Das Portal der Schatten

    alex912

    18. May 2017 um 20:00

    Lena und Sabine sind beste Freundinnen und tun sich super ergänzen indem sie in einer WG zusammen wohnen.Dann tritt ur-plötzlich ein Mann in Lena's Leben auf, der unglaublicheDinge behauptet und weiß angeblich ganz genau wer sie ist.Lena verbirgt über eine besondere Gabe, Visionen und hellseherische Kräfte.Sie wird in eine andere Welt versetzt, wo sie dem Schatten begegnet.Wird es ihr gelingen und wird sie sich zurechtfinden bei ihrerAusbildung zur Wächterin der Finsternis.Hoffnung, Freundschaft, Liebe und Ängste begleiten sie während dessen durch diese Zeit.Bis auf einmal Dimitri in ihrem Leben auftaucht.....Eine sehr schöne Story in der beim Lesen viel Spannung steckt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks