Sandy Curtis

 3.4 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Im Meer der Furcht, Das Tal der Angst und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sandy Curtis

Sandy CurtisDas Tal der Angst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Tal der Angst
Das Tal der Angst
 (5)
Erschienen am 01.01.2003
Sandy CurtisIm Sog der Täuschung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Sog der Täuschung
Im Sog der Täuschung
 (4)
Erschienen am 10.04.2007
Sandy CurtisDer Sturm der Rache
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Sturm der Rache
Der Sturm der Rache
 (4)
Erschienen am 16.06.2009
Sandy CurtisAm Abgrund der Vergeltung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Am Abgrund der Vergeltung
Am Abgrund der Vergeltung
 (3)
Erschienen am 08.04.2006
Sandy CurtisIm Meer der Furcht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Meer der Furcht
Im Meer der Furcht
 (5)
Erschienen am 02.11.2009
Sandy CurtisDer Fluss des Vergessens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Fluss des Vergessens

Neue Rezensionen zu Sandy Curtis

Neu
Walking_in_the_Cloudss avatar

Rezension zu "Am Abgrund der Vergeltung" von Sandy Curtis

Buchrezension Sandy Curtis - Am Abgrund der Vergeltung
Walking_in_the_Cloudsvor einem Monat

Die Handlung fliegt nur so dahin. In ähnlicher Geschwindigkeit bahnt sich das Verhältnis zwischen Conor und Libby an. Eine gelegentliche Atempause hätte ganz gutgetan. Diesen Schwachpunkt macht Sandy Curtis aber durch Einfallsreichtum wieder wett. Das Ende dürfte selbst für geübte Thrillerfans eine handfeste Überraschung sein.

Kommentieren0
2
Teilen
StMoonlights avatar

Rezension zu "Das Tal der Angst" von Sandy Curtis

Durch den Sturm
StMoonlightvor einem Jahr

Emma ist Ärztin im australischen Hochland. Auf ihrer kleinen Farm hat sie eigentlich alles was sie braucht, doch die Erinnerung an ihren gerade gestorbenen Vater wiegt schwer. Als ein schwerer Sturm aufzieht, taucht auf einmal ein Mann bei ihr auf. Es ist verletzt, hat merkwürdige Zeichen an seinen Händen und Füßen. Es scheint fast so, als wäre er gekreuzigt worden! Leider kann sich der Besucher an nichts erinnern - oder spielt er vielleicht ein gefährliches Spiel? ...

Emma, die Hauptfigur dieses Romans, wuchs mir sofort ans Herz. Ich hatte Angst um sie, litt mit ihr und freute mich mit ihr. Es war als würde ich hinter ihr stehen, ihr über die Schulter blicken, und ihr zurufen wollen. Ein sehr schönes Gefühl.Drew wirkt geheimnisvoll. Er taucht mitten in einem Sturm auf und das auch noch verwundet. Weiß er wirklich nicht was ihm widerfahren ist oder verschweigt er es einfach nur? Und wenn ja, warum? Je mehr Emma über ihn erfährt, desto mehr erfährt auch der Leser. Auf diese Art fühlt man sich wieder mit der Ärztin verbunden.

Das Gefühlschaos dem Emma ausgesetzt ist zieht sich von Anfang bis Ende durch den Roman. Hier hat die Autorin den Faden in der Hand behalten und zu einem Knäuel gesponnen: Da die Ärztin ihren kranken Vater gepflegt hatte war sie an die Farm gebunden, doch sie träumt davon sich „Ärzte ohne Grenzen“ anzuschließen und dort zu helfen, wo sie wirklich gebraucht wird. Jetzt, wo ihr Vater nicht mehr da ist, könnte sie diesen Traum verwirklichen – doch dann sind da plötzlich diese Gefühle für Drew. – als Leser spürt man förmlich Emmas Zwiespalt.

Wie es sich für einen guten Thriller gehört hat auch dieser einen durchgeknallten Psychopathen. Er hört die Stimme Gottes und handelt in seinem Auftrag! – Genau das mag ich besonders, wenn sich der wahre Horror im Kopf der Menschen abspielt. So habe ich stets das Gefühl es könnte ein Funken Wahrheit dran sein.
Dieser Roman fesselt von Anfang bis Ende. Ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Die Handlung spielt in Australien, jedoch sind Land und Leute nur soviel wie nötig beschrieben, dennoch bekommt man einen guten Eindruck. Ich fand diese Mäßigkeit sehr gut, denn wenn ich mehr über Down Under wissen möchte kaufe ich mir einen Reiseführer.

Die Geschichte ist sehr spannend. Leider zieht sich die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten stark durch das gesamte Buch. - Für meinen Geschmack hätte es hier gerne weniger sein dürfen.

Kommentieren0
1
Teilen
Rushs avatar

Rezension zu "Im Meer der Furcht" von Sandy Curtis

Rezension zu "Im Meer der Furcht" von Sandy Curtis
Rushvor 8 Jahren

Samantha will ihrem Vater helfen der unberechtig des Mordes angeklagt wird. Um de Existenz Ihres Vaters zu retten und seine Unschuld zu beweisen übernimmt sie das Fischerboot des Vaters und sucht nach Beweisen. Mit an Bord ist ein verdeckter Ermittler der neben dem Mord auch einem Drogenhändler das Handwerk legen möchte. Die beiden verlieben sich recht schnell in einander was aber in vielen Situationen nicht unbedingt hilfreich ist.
Sehr gutes Buch in meinen Augen. Läßt sich flüssig lesen und ist an vielen Stellen auch richtig spannend. Echte Überraschungen gab es leider in dem Buch nicht, vieles war also schon vorherzusehen. Trotzdem ein gelunges Buch und eine Autorin die ich gerne weiterempfehlen möchte.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks