Sandy Curtis Das Tal der Angst

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Tal der Angst“ von Sandy Curtis

In einem wilden, abgelegenen Tal des australischen Hochlandes lebt die Ärztin Emma auf der Farm ihrer Eltern. Mitten in einem Sturm taucht eines Tages ein verwundeter Mann auf, dessen Hände und Füße Wundmale aufweisen. Da der Kontakt zur Außenwelt abgeschnitten ist, pflegt Emma ihn. Drew kann sich nicht erinnern, wer ihn so verletzt hat, doch es wird bald deutlich, dass jemand ihn töten will - und nicht nur ihn.

Spannender Roma mit (ein wenig zu viel) Liebesgeschichte

— StMoonlight
StMoonlight

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

Die Bestimmung des Bösen

Ein spannender Einblick in die biologischen Analysen eines Kriminalfalles

Caro_Lesemaus

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

Alte Sünden

Gutes Buch!

Jinscha

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ich bin etwas hin und hergerissen, hatte mir mehr von versprochen, daher von mir 3,5 Sterne

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Durch den Sturm

    Das Tal der Angst
    StMoonlight

    StMoonlight

    14. August 2017 um 13:25

    Emma ist Ärztin im australischen Hochland. Auf ihrer kleinen Farm hat sie eigentlich alles was sie braucht, doch die Erinnerung an ihren gerade gestorbenen Vater wiegt schwer. Als ein schwerer Sturm aufzieht, taucht auf einmal ein Mann bei ihr auf. Es ist verletzt, hat merkwürdige Zeichen an seinen Händen und Füßen. Es scheint fast so, als wäre er gekreuzigt worden! Leider kann sich der Besucher an nichts erinnern - oder spielt er vielleicht ein gefährliches Spiel? ...Emma, die Hauptfigur dieses Romans, wuchs mir sofort ans Herz. Ich hatte Angst um sie, litt mit ihr und freute mich mit ihr. Es war als würde ich hinter ihr stehen, ihr über die Schulter blicken, und ihr zurufen wollen. Ein sehr schönes Gefühl.Drew wirkt geheimnisvoll. Er taucht mitten in einem Sturm auf und das auch noch verwundet. Weiß er wirklich nicht was ihm widerfahren ist oder verschweigt er es einfach nur? Und wenn ja, warum? Je mehr Emma über ihn erfährt, desto mehr erfährt auch der Leser. Auf diese Art fühlt man sich wieder mit der Ärztin verbunden. Das Gefühlschaos dem Emma ausgesetzt ist zieht sich von Anfang bis Ende durch den Roman. Hier hat die Autorin den Faden in der Hand behalten und zu einem Knäuel gesponnen: Da die Ärztin ihren kranken Vater gepflegt hatte war sie an die Farm gebunden, doch sie träumt davon sich „Ärzte ohne Grenzen“ anzuschließen und dort zu helfen, wo sie wirklich gebraucht wird. Jetzt, wo ihr Vater nicht mehr da ist, könnte sie diesen Traum verwirklichen – doch dann sind da plötzlich diese Gefühle für Drew. – als Leser spürt man förmlich Emmas Zwiespalt.Wie es sich für einen guten Thriller gehört hat auch dieser einen durchgeknallten Psychopathen. Er hört die Stimme Gottes und handelt in seinem Auftrag! – Genau das mag ich besonders, wenn sich der wahre Horror im Kopf der Menschen abspielt. So habe ich stets das Gefühl es könnte ein Funken Wahrheit dran sein.Dieser Roman fesselt von Anfang bis Ende. Ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Handlung spielt in Australien, jedoch sind Land und Leute nur soviel wie nötig beschrieben, dennoch bekommt man einen guten Eindruck. Ich fand diese Mäßigkeit sehr gut, denn wenn ich mehr über Down Under wissen möchte kaufe ich mir einen Reiseführer. Die Geschichte ist sehr spannend. Leider zieht sich die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten stark durch das gesamte Buch. - Für meinen Geschmack hätte es hier gerne weniger sein dürfen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Tal der Angst" von Sandy Curtis

    Das Tal der Angst
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. July 2009 um 19:35

    In einem abgelegenen Tal Australiens lebt die Ärztin Emma. Mitten in einem Sturm taucht ein verwundeter Mann auf, dessen Hände und Füße aussehen als wäre er gekreuzigt worden. Sie plegt ihn und bringt sich damit in große Gefahr. - Ein Roman um einen Mann der galubt Gottes Stimme folgen zu müssen - und auch vor dem Töten nicht zurückschreckt. Spannender Roman mit einer durchzogenen Liebesgeschichte.

    Mehr