Sandy Hall

 4 Sterne bei 233 Bewertungen
Autorin von Klar ist es Liebe, Klar ist es Liebe und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sandy Hall

Sandy Hall lebt in New Jersey und arbeitet als Buchhändlerin. Nebenbei schrieb sie ihren Debütroman „Klar ist es Liebe“, den sie auf einer amerikanischen Internetplattform für Liebesgeschichten veröffentlichte. Als sie das überraschende Angebot eines Verlages bekam, beschloss sie sich hauptberuflich dem Schreiben zu widmen.

Alle Bücher von Sandy Hall

Sandy HallKlar ist es Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Klar ist es Liebe
Klar ist es Liebe
 (197)
Erschienen am 20.08.2015
Sandy HallKlar ist es Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Klar ist es Liebe
Klar ist es Liebe
 (23)
Erschienen am 20.08.2015
Sandy HallA Little Something Different
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
A Little Something Different
A Little Something Different
 (9)
Erschienen am 28.08.2014
Sandy HallBeen Here All Along
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Been Here All Along
Been Here All Along
 (3)
Erschienen am 30.08.2016
Sandy HallSigns Point to Yes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Signs Point to Yes
Signs Point to Yes
 (1)
Erschienen am 20.10.2015

Neue Rezensionen zu Sandy Hall

Neu
Bambi-Ninis avatar

Rezension zu "Klar ist es Liebe" von Sandy Hall

Süße Liebesgeschichte mit ungewöhnlicher Erzählweise
Bambi-Ninivor 9 Monaten

 Lea ist neu am College. In ihren Kurs für Kreatives Schreiben sitzt auch der ruhige Gabe, den Lea sofort interessant findet. Doch obwohl die zwei sich ständig überall begegnen, kommen sie nicht wirklich ins Gespräch. Dabei sieht jeder in ihrem Umfeld, dass die zwei an einander interessiert sind...

Die Erzählweise ist ungewöhnlich. Zwar handelt die Geschichte von Lea und Gabe, doch die zwei kommen selbst als Erzähler gar nicht zu Wort. Stattdessen gibt es abwechselnd kurze Kapitel aus der Ich-Perspektive von 14 Figuren (z.b. Freunde, Cafémitarbeiter, aber auch eine Bank und ein Eichhörnchen), die über mehrere Monate hinweg Situationen mit den Protagonisten erleben oder die zwei beobachten.

Dennoch bekommt man dabei einen sehr guten Eindruck von Gabe und Lea. Beide sind recht schüchtern und unsicher, wie sie aufeinander zugehen sollen und so schmachten sie sich erst mal wochenlang nur aus der Ferne an. Besonders Gabe fällt es schwer, auf andere Menschen zuzugehen. Um den Grund wird ein großes Geheimnis gemacht, dennoch deutet es sich bereits lange vorher an, sodass Gabes Geständnis dann nicht mehr wirklich eine Überraschung ist.

Mir hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen. Zwar musste ich mich zwischen den wechselnden Erzählern erst zurechtfinden, doch da sich diese stetig wiederholen, findet man zu ihnen und den zwei Hauptfiguren schnell einen Draht, auch wenn man über die eigentlichen Erzähler insgesamt nur wenig erfährt. Die Beschreibungen sind bildhaft und flüssig und mit vielen Dialogen versehen, sodass sich der Text zügig lesen lässt.

Der Ausgang der Geschichte ist wenig überraschend – wie so oft ist der Weg das Ziel. Und sie zwei machen es sich wirklich schwer. Es ist eine Geschichte zum mitfiebern und mitzittern. Wie die 14 Erzähler wird auch der Leser zum Beobachter, der weißt, wie gut die zwei zusammenpassen würden und daher ebenso mitleidet, weil keiner den ersten Schritt wagt. Die Handlung kommt ohne große Überraschungen und übertriebene Dramatik aus, langweilig fand ich das Buch dennoch zu keiner Zeit. Neben vielen aufgewühlten, gefühlvollen Momenten bietet die Handlung einige sehr witzige Momente.

Fazit
Das Buch bietet keine große Spannung oder Dramatik, aber die Geschichte ist unglaublich süß. Trotz des ungewöhnlichen Erzählstils erhält man tiefe Einblicke in die Gefühle von Gabe und besonders Lea, die etwas gesprächiger ist, sodass man mitfiebern kann, ob bzw. wie die zwei zueinander finden werden.

Kommentieren0
1
Teilen
FleurDeVies avatar

Rezension zu "Klar ist es Liebe" von Sandy Hall

Zwiegespalten
FleurDeVievor 10 Monaten

Hilfe, Verzweiflung! 
Ich denke nun schon eine ganze Weile über dieses Buch nach und weiß immer noch nicht, ob ich es mit 2 oder doch mit 5 Sternen bewerten soll. Ich kann dieses Buch einfach nicht einschätzen. Deshalb hier meine ausführliche Meinung, die in jedem Fall bedeutsamer ist als die Bewertung, die ich am Ende (gezwungenermaßen) geben werde. 
Zuallererst: Die Idee, eine Liebesgeschichte ausschließlich aus anderen Blickwinkeln zu erzählen, fand ich sehr erfrischend. Ich war zuvor skeptisch, auch, weil in einigen Rezensionen bemängelt wurde, dass auf diese Weise keine richtigen Gefühle transportiert werden. Mir ging das völlig anders, ich hatte nie den Eindruck, dass die Gefühle des eigentlichen "Paares" gefehlt hätten. Ganz im Gegenteil. 
Ich habe mich für das Hörbuch entschieden, das ich jedem wärmstens empfehlen will. Durch die vielen verschiedenen Stimmen entsteht eine ganz besondere Stimmung. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt. An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ein Großteil meines positiven Eindruckes tatsächlich auf die Sprecher zurückzuführen ist. Alle haben hier einen tollen Job geleistet und ihrer Figur Leben eingehaucht. So fühlte ich mich immer mitten in der Geschichte. Ich musste auch wirklich oft schmunzeln oder sogar lachen, was jedoch mit Sicherheit auch hauptsächlich an der Leistung der Sprecher lag. Ich weiß nicht, ob ich gelacht hätte, wenn ich es gelesen hätte. Ehrlich gesagt, wohl eher nicht. Ich glaube auch nicht, dass ich mich so in die Geschichte "eingelebt" und mitgefühlt hätte, hätte ich mich nicht für das Hörbuch entschieden. Deshalb fällt es mir schwer, ein faires Urteil über die eigentliche Geschichte zu fällen. Die war zwar nett, aber doch recht flach. Manchmal dachte ich mir schon, wie man so komplett bescheuert sein kann, aber da ich selbst eher schüchtern bin, verstand ich das doch meistens irgendwie. Einige Situationen waren mir allerdings schlichtweg zu blöd, zu ausgeleiert, zu langweilig. Ansonsten plätscherte es halt so vor sich hin. Auf der anderen Seite war es fast wieder klasse, wie hier sämtliche College-Lovestory-Klischees ausgepackt wurden. Manchmal tut so eine Geschichte schließlich einfach gut. 
Mein Fazit: Wer Lust auf eine leichte, liebevoll erzählte Liebesgeschichte hat, der kann guten Gewissens zu diesem Buch greifen. Man sollte sich aber definitiv auf das Hörbuch einlassen! Es zählt zu den besten Hörbücher, die ich je gehört habe und macht auf jeden Fall Spaß. Entspannen, träumen, wohlfühlen! 

Kommentieren0
32
Teilen

Rezension zu "Klar ist es Liebe" von Sandy Hall

Mir war es zu albern....
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

"Seid ihr nicht zusammen ?"
"Zusammen?", fragte Lea.
"Ja."
Sie wirft meinem Bruder einen Seitenblick zu. "Wir sind nicht zusammen."
"Aber statistisch gesehen...seid ihr voneinander angezogen."
"Das ist das seltsamste Gespräch, das ich je gehört habe", sage ich zu Antonio.
//S.196-197//

Meine Meinung:
Das Cover ist ja ein Traum und dabei kann ich rosa und so echt nicht leiden, aber ich fand dieses Cover so schön.
Zusammen mit dem Klappentext bekam ich richtig Lust auf dieses Buch.
Da ich aber auch etwas skeptisch war, leihte ich es mir vorsichtshalber aus meiner Stadtbücherei aus...was für ein Glück...

Denn "Klar ist es Liebe" fand ich von der Idee her echt super, aber die Umsetzung einfach zu schnarschig und verwirrend...
Es ist interessant, dass die Autorin ihre Geschichte nicht in der Perspektive der beiden Hauptprotagonisten Lea und Gabe geschrieben hat, sondern aus den Perspektiven der Freunde, Lehrer, Familienmitglieder und sogar aus der einer Bank und eines Eichhörnchens...

Es ist interessant...ja...aber zum größten Teil auch unglaublich langweilig und mitunter einfach daneben....
Ich meine, ich fand es einfach blöd, wenn immer mal wieder ein paar Seiten eben aus der Sicht der Bank im Park oder des Eichhörnchens geschrieben wird...
Die einen mögen das lustig oder so finden, ich kam mir dabei aber echt dümmlich vor...und diese "Protagonisten" hätte die Autorin gerne weglassen können...völlig überflüssig.

Schade fand ich es auch, dass weder Gabe noch Lea ein einziges Kapitel hatten und es nur aus der Sicht ihres Umfelds geschrieben wurde.

Irgendwie fand ich die Story einfach nur langweilig und es berührte mich null.
Es gab ein paar witzige Szenen, die mir gefielen, aber das war es auch...
Für mich ist es so ein "typischer" Frauenroman, das nur von Geplänkel lebt...
So sehe ich das...

Der Schreibstil konnte mich auch nicht überzeugen, er war mir einfach zu lahm...

Bewertung:
Insgesamt einfach nicht mein Buch...es überzeugte mich beinahe gar nicht und teils fand ich es einfach nur affig...Wenigstens gab es ein, zwei gute Szenen...
Von mir gibt es:

2 von 5 Sterne

Kommentieren0
123
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar

Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden

"Klar ist es Liebe" von Sandy Hall ist ein zauberhafter Roman über die Liebe, der mit seinen besonderen Details und der außergewöhnlichen Erzählform einfach nur begeistert. Und egal, ob ihr euch lieber auf dem Papier oder aber über eure Ohren verzaubern lasst, hier seid ihr genau richtig. Zusammen mit em FISCHER Sauerländer Verlag und Argon suchen wir 25 Testleser und 15 Testhörer für diese wunderschöne Liebesgeschichte.

Mehr zum Inhalt:
Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden?
>> Leseprobe

Über das Hörbuch:
Passend zu den 14 großartigen Erzählern in "Klar ist es Liebe" dürft ihr euch beim Hörbuch auch auf 14 tolle Sprecher und Sprecherinnen freuen, die diesen Jugendroman mit Leben erfüllen. Simon Jäger,  Inka Löwendorf,  Mechthild Großmann,  Detlef Bierstedt und ihre wunderbaren Kollegen machen dieses Hörbuch zu einem wahren Hörgenuss.

###YOUTUBE-ID=dsT-19fF9Us###

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Lese- und Hörrunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen bzw. das Hörbuch gehört habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
JohnnyLukes avatar
Letzter Beitrag von  JohnnyLukevor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sandy Hall im Netz:

Community-Statistik

in 361 Bibliotheken

auf 54 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks