Sandy Hall Been Here All Along

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Been Here All Along“ von Sandy Hall

Gideon always has a plan. It includes running for class president, becoming head of the yearbook committee, and having his choice of colleges. It does NOT include falling head over heels for his best friend, Kyle. It’s a distraction, it’s pointless―Kyle is already dating the head cheerleader, Ruby―and Gideon doesn’t know what to do. Kyle finally feels like he has a handle on life. He has a wonderful girlfriend, a best friend willing to debate the finer points of Lord of the Rings, and social acceptance as captain of the basketball team. So when both Ruby and Gideon start acting really weird, just as his spot on the team is threatened, Kyle can’t quite figure out what he did wrong. Sandy Hall, the author of A Little Something Different, is back with her signature wit in this quirky and heartfelt LGBT YA novel.

Wieder einmal eine richtig süße Geschichte von Sandy Hall, mit zwei unheimlich sympathischen Charakteren!

— jess020

[4/5] Tolle Geschichte, die keine Klischees bedient. Charaktere und Handlung sind nicht prototypisch. Und Gideon ist ein sehr süßer Nerd.

— JenniferKrieger
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Been here all along – Sandy Hall

    Been Here All Along

    JenniferKrieger

    05. September 2016 um 15:51

    Klappentext:Gideon always has a plan. His plans include running for class president, leading the yearbook committee, and having his choice of colleges. They do not include falling head over heels for his best friend and next-door neighbor, Kyle. It’s a distraction. It’s pointless, as Kyle is already dating the gorgeous and popular head cheerleader, Ruby. And Gideon doesn’t know what to do ...Kyle finally feels like he has a handle on life. He has a wonderful girlfriend, a best friend willing to debate the finer points of Lord of the Rings, and social acceptance as captain of the basketball team. Then both Ruby and Gideon start acting really weird, just as his spot on the team is threatened, and Kyle can’t quite figure out what he did wrong ...Einordnung:Das Buch ist kein Teil einer Reihe.Rezension:Der Klappentext deutet darauf hin, dass in diesem Buch alle Klischees zu Romanzen mit schwulen Protagonisten und zu Geschichten, die an der High School spielen, erfüllt werden: Der heiße Captain des Basketballteams ist mit der hübschen, aber auch arroganten und verwöhnten Cheerleaderin zusammen, der unscheinbare Nerd verliebt sich in den Basketballer, der sich aber leider für heterosexuell hält, und als er dann herausfindet, dass er das nicht ist, gibt es ein riesiges Drama. Mit dieser Konstellation habe ich gerechnet, sodass mich das Buch immer wieder positiv überrascht hat, denn obwohl all diese Klischees in gewisser Weise angesprochen werden, werden sie trotzdem nicht bedient. In dieser Geschichte bedeutet Captain des Basketballteams zu sein nicht automatisch, der beliebteste Junge an der Schule zu sein. Dem ganzen riesigen „Oh Gott, ich bin schwul“ Problem wird schon im ersten Kapitel der Wind aus den Segeln genommen, da sich Kyle seiner Bisexualität bereits bewusst und auch schon vor einigen Menschen geoutet ist. Und so sehr ich mich auch angestrengt habe, die manchmal wirklich gemeine und hinterhältige Ruby unsympathisch zu finden, konnte ich doch nicht anders als sie irgendwo auch zu mögen. Allein dadurch, dass Handlung und Charaktere nicht so prototypisch sind, ist das Buch sehr erfrischend.Mich persönlich hat es außerdem gepackt, da ich mich wunderbar mit Gideon identifizieren konnte. Obwohl er ein richtiger Nerd ist, hat er trotzdem soziale Kontakte und kann mit diesen auch gut umgehen, sodass er nicht völlig abgedreht ist. Außerdem teile ich seine Begeisterung für die „Herr der Ringe“ Trilogie und habe sie, genau wie er, auch gelesen und nicht nur gesehen. Seine Diskussionen mit Kyle über eigentlich vollkommen unwichtige Details sind ebenso amüsant wie herzerwärmend. Gleiches gilt für Gideons Angewohnheit, Listen für alles zu schreiben, um seine Gedanken und Gefühle zu ordnen. Das ist nicht nur sehr sympathisch, sondern manchmal auch richtig witzig, wenn er beispielsweise in seinem Gefühlschaos eine Liste mit dem Titel „Am I gay or Kyle-sexual?“ (S. 41) anfertigt. Da die Geschichte jedoch nicht nur aus Gideons, sondern auch aus Kyles, Rubys und Ezras Perspektive geschildert wird, gibt es auch für andere Leser genügend Möglichkeiten, sich mit einem Erzähler zu identifizieren.Im Nachhinein betrachtet sind es vor allem diese lustigen Szenen, die mich wirklich gepackt haben, während das in anderen Momenten leider nicht immer der Fall war. Traurigkeit und Resignation konnte ich mit Gideon und den anderen Charakteren erleben, dafür kamen Aufregung, Nervosität und Herzklopfen nicht immer bei mir an. Manchmal wurden die Situationen einfach zu sachlich geschildert und die emotionale Ebene der Charaktere wurde in der Beschreibung vernachlässigt. An anderen Stellen bin ich mir aber nicht sicher, ob mich tatsächlich einfach die Stimmung nicht erreichen konnte oder ob mir da nicht die englische Sprache ein wenig im Weg stand. Insgesamt ist das Buch keineswegs emotionslos, ich habe häufig mit den Charakteren gefühlt, das hätte für meinen Geschmack nur manchmal ein wenig intensiver sein können.Fazit:Obwohl der Klappentext etwas anderes vermuten lässt, kommt dieses Buch völlig ohne Klischees aus. Weder die Handlung noch die Charaktere entsprechen den Prototypen für schwule Romanzen und High School Geschichten. Das macht sie alle sehr sympathisch, auch wenn sie dem Glück der Protagonisten manchmal im Weg stehen. Ich persönlich konnte mich besonders mit Gideon von der ersten Seite an wunderbar identifizieren, denn er ist eine herrliche Mischung aus Streber, Nerd und Listenschreiber. In einigen Szenen hätten die Emotionen gerne noch etwas intensiver sein können, aber insgesamt ist „Been here all along“ ein tolles Buch, das vier Schreibfedern bekommt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks