Sandy Hall Klar ist es Liebe

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(4)
(10)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klar ist es Liebe“ von Sandy Hall

Eine Liebesgeschichte, wie sie noch nie erzählt wurde Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer, die Starbucks-Bedienung oder die örtliche Parkbank. Aber den richtigen Augenblick scheinen sie stets zu verpassen, die richtige Geste wird falsch verstanden, das richtige Wort fehlt. Bis die Anziehungskraft zwischen ihnen beinahe unerträglich ist. Können Lea und Gabe jemals zueinander finden? Eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden, beobachtet und erzählt von vierzehn wunderbaren Stimmen: Simon Jäger (Mitbewohner Casey), Inka Löwendorf (Mitbewohnerin Maribel), Elias Emken (großer Bruder Sam), Tanja Geke (Dozentin Inga), Mechthild Großmann (Parkbank), Jacob Weigert (Victor), Cathlen Gawlich (Eichhörnchen), Detlef Bierstedt (Busfahrer), Dirk Kauffels (Danny), Karin David (Kellnerin Maxine), Ulrike Kapfer (Pam), Britta Steffenhagen (Barista Charlotte), Vera Teltz (Hilary) und Nils Nelleßen (Frank).

Total niedlich. Nur etwas langgezogen. Das Hörbuch lohnt sich total, weil die verschiedenen Sprecher echt alles geben & das super machen.

— schokigirl

Dieses Hörbuch erzählt eine Liebesgeschichte auf eine luftig-locker-amüsante Art. Die hervorragenden Sprecher tragen sehr zum Gelingen bei!

— Ichbinswieder

Als Hörbuch weitaus eher zu empfehlen, die vielen Leser machen es aus!

— Ayleen256

Als Hörbuch eher zu empfehlen als Buch, aber erwartet keine große Handlung

— sjule

Ein gelungenes Buch, dass mich aber leider durch die wenige Handlung nicht so besonders begeistern konnte wie andre Liebesgeschichten.

— Julie_Fray

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich wirklich überzeugt hat.

— Raindrops

Interessantes Hörbuch mit vielen Sprechern, Liebesroman mal anders ...

— lenisvea

Als Hörbuch ein wahrer Genuss! Man kann mit Gabe und Lea mitfühlen, auch wenn nur über sie erzählt wird. Schöne Geschichte!

— lesebiene27

Langsame Entwicklung der Geschichte, flotte Umsetzung durch die tollen Sprecher!! http://irveliest.wordpress.com

— Irve

Das Hörbuch ist gegenüber der Druckversion die bessere Wahl, denn die Sprecher hauchen den Erzählern erst Leben ein.

— katha_dbno

Stöbern in Jugendbücher

Königlich verliebt

Wahnsinnig schöne Geschichte zum Träumen und Staunen

Booknerdsbykerstin

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Leider nicht das meinige. Hatte irgendwie etwas anderes erwartet. Zu viel Gewalt, zu wenig Märchen.

faanie

Boy in a White Room

Insgesamt ein recht spannendes Jugendbuch, das vor allem durch sein Spiel mit den Wahrheiten punkten kann und für einen Denkanstoß gut ist.

parden

Herz über Klick

Eine sehr schöne, locker leichte & spaßige kleine Liebesgeschichte. Das kribbeln im Bauch kommt definitiv auf.

schokigirl

Forever 21

Das Potential ist da... wurde aber nicht voll ausgeschöpft!

LisaChristina

The Hate U Give

Werde ich aufjedenfall ein zweites mal lesen.

Gracey15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zum Hörbuch "Klar ist es Liebe"

    Klar ist es Liebe

    Traumkatze

    05. January 2016 um 10:40

    Rezension zum Hörbuch "Klar ist es Liebe" Klappentext: Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer, die Starbucks-Bedienung oder die örtliche Parkbank. Aber den richtigen Augenblick scheinen sie stets zu verpassen, die richtige Geste wird falsch verstanden, das richtige Wort fehlt. Bis die Anziehungskraft zwischen ihnen beinahe unerträglich ist. Können Lea und Gabe jemals zueinander finden? Cover: Das Cover finde ich echt schön, vorallem für eine Liebesgeschichte wie diese. Ich liebe es ja sowieso, wenn man nur die Umrisse von Personen etc. erkennt, das macht das ganze irgendwie mysteriöser ^^ Auf dem Cover sieht man wie auf der einen Seite eines Baumes ein Junge und auf der anderen ein Mädchen an den Baum lehnt. Ich denke, dass das Gabe und Lea sein sollen. Es passt so toll zur Geschichte, da die beiden sich so nah sind, sich jedoch nicht beachten und trotzdem wissen alle, dass sie verliebt sind, eben als ob der Baum zwischen ihnen ein Herz darstellen würde. Also das ist natürlich eine sehr freie, persönliche Interpretation des Cover ;) Auf jeden Fall finde ich auch, dass das Gesamtbild des Covers schön wirkt, nämlich so niedlich und frisch. Also, meiner Meinung nach, ist das Cover sehr gut gewählt. 4.5/5 Sterne Titel: Auch der Titel ist gut gewählt, denke ich, da es ja für alle in der Geschichte offensichtlich ist, dass "es Liebe ist", außer für die beiden selbst. Und der Titel könnte ein Zitat von den Beobachtern/Erzählern sein, da es für sie ja wirklich klar ist. Der Titel klingt natürlich sofort nach einem typischen Liebesroman, also er ist jetzt nicht soo besonders, aber trotzdem gut gewählt. Und vorallem fällt mir jetzt auch der Gegensatz von Titel und Cover auf, da die beiden sich auf dem Cover ja keinerlei Beachtung schenken, dann aber da steht "Klar ist das Liebe" 4/5 Sterne Sprecher: Es handelt sich um ein Hörbuch, dass von vierzehn Stimmen erzählt wird, weshalb es mir eher wie ein Hörspiel vorgekommen ist, was mir aber wirklich gut gefallen hat. Durch die Stimmen wurden die Charaktere einfach noch etwas realer. Und vorallem hat es Abwechslung in die Geschichte gebracht :) Die Stimmen: Simon Jäger (Mitbewohner Casey), Inka Löwendorf (Mitbewohnerin Maribel), Elias Emken (großer Bruder Sam), Tanja Geke (Dozentin Inga), Mechthild Großmann (Parkbank), Jacob Weigert (Victor), Cathlen Gawlich (Eichhörnchen), Detlef Bierstedt (Busfahrer), Dirk Kauffels (Danny), Karin David (Kellnerin Maxine), Ulrike Kapfer (Pam), Britta Steffenhagen (Barista Charlotte), Vera Teltz (Hilary) und Nils Nelleßen (Frank). 5/5 Sterne Inhalt: Das Buch hat mein Intresse eigentlich ausschließlich durch die verschiedenen Perspektiven geweckt, da ich eine Liebesgeschichte noch nie aus so vielen Perpektiven geschildert bekommen habe. Und auch aus diesem Grund habe ich mich bei dieser Geschichte für das Hörbuch entschieden, obwohl ich viel lieber lesen. Allerdings war das auf jeden Fall die richtige Wahl, denn durch die verschiedenen Stimmen hat es mir echt ganz gut gefallen, obwohl es an Inhalt wirklich gefehlt hat. Man kommt schnell in die Geschichte rein und lernt Lea und Gabe schnell kennen. Die Sprecher wechseln schnell und oft hintereinander, was manchmal etwas verwirrend war, da ich nicht mehr wusste, wer jetzt wer war, was dann aber irgendwann ging. Es geht die ganze Zeit darum, dass Lea und Gabe verliebt sind, sich jedoch einfach nicht trauen und das war im Prinzip der komplette Inhalt. Ich weiß, dass wir von einer Liebesgeschichte reden, wo es meistens immer so ein "hin und her" gibt, aber ein bisschen mehr Tiefe hätte dem Buch nicht geschadet. Also dem Buch hat einfach ein bisschen "John Green" oder "Colleen Hoover" gefehlt, wie ich finde, da einfach die Gefühle oder die Tiefe, wie schon gesagt, gefehlt hat. Ich finde einfach, dass hier das Potenzial lange nicht ganz ausgeschöpft wurde. 2.5/5 Sterne Zusammenfassung: Es handelt sich um ein besonderes Hörbuch, da es von vierzehn Sprechern vertont wurde und so eher wie ein Höspiel wirkt. Vorallem besonders ist es, da es sich um eine Liebesgeschichte handelt, die von so vielen Erzählern und ausschließlich von außenstehenden Personen erzählt wird. Das Ganze wird viel mit Humor erzählt, vorallem das Eichhörnchen und die Parkbank bringen noch etwas Pepp in die Geschichte. Jedoch fehlt es deutlich an Inhalt! Das ständige "hin und her" ist hier der einzige Inhalt und die Tiefe in der Geschichte fehlt komplett, weshalb die ganze Geschichte sehr flach ist. Also wer Lust auf eine locker Liebesgeschichte für Zwischendurch hat sollte damit zufrieden sein. Allerdings durch die Besonderheit der vielen Sprecher in der Geschichte ist es ein tollen Hörerlebnis, jedoch empfehle ich ausschließlich das Hörbuch!!! 3/5 Sterne

    Mehr
  • Ein sehr gelungenes Hörbuch

    Klar ist es Liebe

    Ichbinswieder

    12. October 2015 um 14:17

    Es könnte eine ganz typische Uni-Romanze sein... Lea und Gabe treffen aufeinander, sie sind sich sympathisch und jeder kann sofort erkennen, dass diese Beiden scheinbar für einander bestimmt sind. Wirklich jeder... das Problem ist nur, dass sie selbst das nicht sehen oder zumindest vom Anderen nicht glauben, dass er es so sehen könnte. Ab da begann eine sehr amüsante Meinungs- und Verkupplungsreise, die mich quer durch alle „Bekannten“ führte. Jeder hatte zu dieser (Liebes-)Beziehung eine Meinung und tat sie mir auch unumwunden kund. Die Wortmelder hätten dabei nicht unterschiedlicher sein können, und das macht auch einen Teil des Reizes der Geschichte aus. Alle erschienen mir sehr authentisch und reagierten der Situation angemessen nicht nur mitfühlend, sondern auch schon mal etwas unwirsch/verständnislos: von der Freundin, über den Busfahrer, bis hin zur Parkbank... ja, richtig gelesen ;-) Ich muss zugeben, dass sich die Geschichte hier und da etwas im Kreis drehte. Daher bin ich auch nicht sicher, ob mir das Buch genauso gut gefallen hätte. Da ich mich aber für das Hörbuch entschieden habe, muss ich das zum Glück ja auch nicht beurteilen. Was mich auch ein wenig stutzen ließ war die Tatsache, dass immer wieder ein Geheimnis um Gabes Vergangenheit und sein vermeintliches Handycap gemacht wurde. Als ich der Lösung dann aber auf den Grund kam, blieb der geglaubte „AHA-Effekt“ weitgehend aus und wich eher einem „Ja und“. Ein wenig schade war das schon. Was die Geschichte wieder raus riss war die abwechslungsreiche Darstellung der Handlung, denn die Geschichte wird aus vielerlei Perspektiven erzählt. Insgesamt 14 SprecherInnen sind beteiligt und hauchen den Figuren Leben ein. Hierbei übertrifft einer den anderen, so dass man einfach gerne zuhört. Ich wollte schon immer mal wissen was eine Parkbank so denkt, denn sie erlebt ja recht viel in ihrem Leben, und Verkäuferin bei Starbucks möchte ich auch nicht unbedingt sein ;-) Ein sehr gelungenes Hörbuch, welches auf eine luftig-locker-amüsante Art eine (vielleicht) beginnende Liebesgeschichte erzählt.

    Mehr
  • Hab mir irgendwie mehr erwartet ...

    Klar ist es Liebe

    tootsy3000

    04. October 2015 um 21:09

    Das Cover ist mir bei diesem (Hör)Buch sofort ins Auge gestochen. Es ist richtig schön und romantisch gestaltet. Auch der Klappentext ist ansprechend und ließ auf eine nette Liebesgeschichte hoffen. Lea und Gabe, zwei junge Erwachsene, lernen sich auf dem College kennen. Sie finden sich sympathisch und jeder in ihrem Umfeld erwartet sich, dass die zwei ein Paar werden. Leider kommen die Beiden irgendwie nie auf einen Nennen. Entweder ist er zu schüchtern um sie anzusprechen, oder sie hat den Eindruck er will nichts von ihr wissen. Oder er sieht sie mit jemand anderen und sie sieht ihn ebenfalls mit jemand anderen. Die Freunde, die Mitbewohner, sogar die Parkbank und ein Eichhörnchen verzweifeln schier an den Zweien, die einfach nicht zueinander finden wollen. Irgendwie geht immer alles schief, bis Gabe endlich mit der Wahrheit herausrück, die besonders sein Verhalten in ein anderes Licht rückt ……. Wirklich aufregend fand ich die Geschichte am Ende dann doch nicht. Lea und Gabe machten für mich in ihrem Verhalten einen viel jüngeren, beinahe kindlichen Eindruck. Durch die Erzählweise konnte ich zu ihnen aber auch nicht viel Nähe aufbauen. Lea’s und Gabe’s Geschichte wird aus 14 unterschiedlichen Sichtweisen – die der Freunde, Mitbewohner, andere Personen des täglichen Studentenlebens, einer Parkbank und eines Eichhörnchens – erzählt. Das macht die Geschichte einerseits irgendwie interessant, andererseits kriegt man die Zwei aber nicht wirklich zu fassen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten – bei so vielen unterschiedlichen Stimmen – konnte ich der Handlung dann aber doch gut folgen. Leider zog sich dieses einander näheren/wieder entfernen ziemlich in die Länge. Der Roman spielt ja über mehrere Monate und es geht immer nur so hin und her, ohne dass sich zwischen Lea und Gabe wirklich etwas tut, außer dass beide Gefühle füreinander haben. Irgendwie konnte ich dieses Kribbeln und Sausen in der Bauchgegend bei keinem der Beiden spüren. Lag vielleicht aber auch an dieser zu viele Personen Sichtweise. Auch wenn mich die ein oder andere Stimme in der jeweilig zugedachten Rolle nicht immer überzeugen konnte – Simon Jäger z. B. ein grandioser Sprecher, aber für meine Ohren einfach zu alt und väterlich unterwegs für eine derart jugendliche Rolle – waren alle Grandios. Mechthild Großmann mit ihrer rauchigen dunklen Stimme überzeugte als Parkbank ebenso wie Cathlen Gawlich als Eichhörnchen. Toll auch Jacob Weigert als Victor. Seine Stimme liebe ich, da könnte ich stundenlang zuhören, wenn er ein Hörbuch einspricht. Mein Fazit: In Buchform wäre mir die Handlung zu langweilig. Das Hörbuch hat mich dank der unterschiedlichen Stimmen gut unterhalten, auch wenn der ein oder andere Abschnitt doch eher kindisch wirkliche und ich mich wie in einem Zeichentrickfilm fühlte – Eichhörnchen und Parkbank.

    Mehr
  • Als Hörbuch weitaus eher zu empfehlen, die vielen Leser machen es aus!

    Klar ist es Liebe

    Ayleen256

    04. October 2015 um 12:52

    Lea und Gabe sind das perfekte Paar, nur merken sie selbst es nicht, sondern alle Menschen um sie herum. Seien es die besten Freunde, die Mitbewohner, die Dozentin, die Mitschüler, der Lieferservice, die Starbucks-Bedienung oder der Busfahrer. Selbst die örtliche Parkbank oder das Eichhörnchen im Park kommen hier zu Wort und schildern die Momente, in denen Lea und Gabe aufeinander treffen. Mit kleinen Hilfestellungen versucht Leas und Gabes Umfeld, den beiden bei dem zu helfen, was allen anderen bereits klar ist… Die Beschreibung des Buches fand ich absolut großartig. Tolle Leser wie Simon Jäger haben den Figuren ihre Stimmen geliehen. So erzählen 14 Leser und Figuren, wie sie Leas und Gabes Zusammenkommen erleben. Es scheint ganz so wie im echten Leben; Menschen, um uns herum, die einen beobachten und sich mitunter eine ganz eigene Lebensgeschichte im Kopf zusammenspinnen. Diese Herangehensweise an einen Liebesroman fand ich sehr gelungen. Die Sprecher sind großartig, mal etwas übertrieben (die Zicke Hillary oder Leas klischeebehafteter, schwuler Freund), mal sehr erheiternd – oder hast du schon mal eine Parkbank sprechen gehört? Nach ein paar Startschwierigkeiten mit dem Auseinanderhalten der einzelnen Figuren, konnte ich dem Hörbuch gut folgen. Wer eine große Liebesgeschichte erwartet wird jedoch enttäuscht sein. Anders ausgedrückt: Das Verhalten von Lea und Gabe ist schon recht kindisch. Vermutlich hätte mir das Buch im Teenageralter mehr zugesagt. Beide können nicht voneinander lassen, Gabe ist sehr schüchtern und dann gibt es natürlich noch die unvermeidbaren Missverständnisse, die jeglichen Fortschritt wieder nach hinten werfen. Gegen Ende des Buches hätte ich mir einfach etwas mehr Handlung gewünscht, da diese ab der Hälfte des Buches regelrecht stagnierte. Hätte ich lediglich das Buch gelesen, wäre ich vermutlich enttäuscht gewesen. Darum empfehle ich ganz klar das Hörbuch, wenn man sich für „Klar ist es Liebe“ interessiert. Tolle Sprecher, die von außen das Geschehen kommentieren – ein toller Ansatz für weitere Romane. 4 Sterne von mir für das Hörbuch!

    Mehr
  • Wenig Handlung, viele Sprecher

    Klar ist es Liebe

    sjule

    19. September 2015 um 15:54

    Klappentext : Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden? Das Besondere am Buch oder auch am Hörbuch die Geschichte wird aus 14 verschiedenen aussenstehenden Sichten erzählt. Mitunter eine Parkbank und ein Eichhörnchen. In der Hörbuchvariante gibt es somit auch 14 verschiedene Sprecher. Erst einmal zum Inhalt: Das Geschehen um Lea und Gabe beginnt direkt mit einem Zusammentreffen. Von da an vergehen bis zum Ende des Buches 9 ! Monate. Wenn viel geschehen würde, wäre es ein guter Zeitraum, so aber echt lang. Das man die Geschänisse um die beiden nur von außen sieht, habe ich auch keine richtige Verbindung aufbauen können. Anderseits erfährt man so vielleicht sogar noch ein wenig mehr, als aus ihrer Sicht gesehen. Trotzdem sind Lea und Gabe aber durch aus sympathisch, wenn auch ein wenig anstrengend. Da ist schon der nächste Punkt. Zwischenzeitlich fand ich die beiden einfach nur noch anstrengend, denn das Buch zieht sich grad in der Mitte mit dem "Ein Schritt vor , Zwei Schritte zurück" - Prinzip doch ein wenig. Anderseits denke ich, dass es diese Situation wirklich geben könnte. Diese große Schüchternheit und das kleine Problem von Gabe, um das am Anfang viel zu viel Geheimniss drum gemacht wird, können schon zu einem so langen Zeitraum führen. Die Kapitel / Titel mit je einem Sprecher /Erzähler sind recht kurz gehalten und enden meistens im letzten Satz noch mit einem Schmunzler für den Zuschauer. Nur muss ich hierzu noch sagen, dass ich persönlich glücklich drüber war, dass ich das Hörbuch habe, denn durch die verschiedenen Stimmen, konnteman die Personen bald schon gut auseinander halten und wusste wer da spricht. Doch hätte ich das Buch gehabt, wäre ich wahrscheinlich das Eine oder andere Mal verwirrt. Zu den Sprechern im Hörbuch: Einige Sprecher kennt man von der Stimme her aus TV oder anderen Hörbüchern. Bsp. Die Lehrerin Inga gesprochen von Tanja Geke alias die deutsche Synchronstimme von Rizzoli aus "Rizzoli & Isles". Eigentlich sagen mir alle Stimmen zu , wobei die Stimme der "Parkbank" Mechthild Großmann (extrem tief und rauchig) und des "Eichhörnchens" Cathlen Gawlich (extrem piepsig und anstrengen verstellt) doch am gewöhnungsbedürftigen war. Grade letztere hätte ich gerne mal weiter geschaltet, obwohl das gesagte recht witzig war. Fazit: Das Hörbuch ist von der Geschichte eher mittelmäßig gewesen, da es zu viele Längen aufweist. Die 14 Erzählweisen sind für ein Buch zu viel, durch die verschiedenen Sprecher macht es das Hörbuch aber zu etwas besonderen und kann dadurch noch ein Pluspunkt sammeln. Auch bleibt die Nähe zu den Hauptfiguren bei mir eher aus. Daher 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichte, geniale Sprecher

    Klar ist es Liebe

    lesebiene27

    Lea und Gabe lernen sich am College kennen und man merkt als Hörer gleich, dass die beiden einander mögen werden. Die Luft scheint zu knistern, doch beide merken sie nichts von den Gefühlen des jeweils anderen. Im Gegensatz zu all den anderen Menschen um sie herum: der Busfahrer, die Seminarleiterin, der beste Freund, der Bruder, die Sturbucks-Bedienung, uvm. Und für all diese Menschen stellt sich nun die Frage: können die beiden jemals zueinander finden? Das Hörbuch ist in seiner Art einzigartig, weil es von 14 verschiedenen Charakteren gesprochen wird, die alle die Geschichte zwischen Gabe und Lea aus ihrer Perspektive erzählen. Dadurch bekommt das Hörbuch eine Objektivität, die nichts mit Gleichgültigkeit zu tun hat. Ich habe mich mehr als Voyeurin gefühlt, als ich wie die Protagonisten die Liebesgeschichte der beiden verfolgt habe. Und dennoch steht man wie ein Außenstehender bei der Geschichte, die einen trotzdem nicht loslässt. Mir ging es so, dass ich mit den beiden mitfühlen konnte und mit ihnen gehofft habe, dass sich die Liebe weiterentwickelt. Gesprochen wird dieses Werk von Simon Jäger, Inka Löwendorf, Elias Emken, Tanja Geke, Mechthild Großmann, Jocob Weigert, Cathlen Gawlich, Detlef Bierstedt, Dirk Kauffels, Karin David, Ulrike Kapfer, Britta Steffenhagen, Vera Teltz und Nils Nelleßen - und ich habe ihnen allen unglaublich gerne gelauscht. Manche Stimmen fand ich persönlich angenehmer als andere, doch es war kein Sprecher dabei, der seine Sache nicht so gut gemacht hätte, dass ich sagen würde, den würde ich nicht gerne noch einmal hören. Ein bisschen Schwierigkeiten kann es zwar für den ein oder anderen zu Beginn geben, die einzelnen Stimmen einer Person zuzuordnen, aber mir persönlich ist das schon nach einigen Tracks gut gelungen. Die Geschichte ist zwar nicht unbedingt spannend, aber sie fesselt auf eine andere Weise, da man unbedingt wissen möchte, ob die beiden nun endlich zusammen finden. Vor allem fand ich sie aber unfassbar schön. Auch der Sprachstil des Buches hat mir gut gefallen, weshalb ich dem Hörbuch ruhigen Gewissens 5 von 5 Sternen geben kann. Ich kann das (ungekürzte) Hörbuch „Klar ist es Liebe“ mit einer Laufzeitlänge von 337 Minuten auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Klar ist es Liebe

    Klar ist es Liebe

    Julie_Fray

    16. September 2015 um 16:30

    Klar ist es Liebe von Sandy Hall- Hörbuch Inhalt: Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden Cover: Das Cover passt perfekt. Grade mit den Schnörkeln und dem Verspielten stimmt es auf die romantische Liebesgeschichte ein. Auch die Pastellfarben, in dem das Cover gehalten ist, gefallen mir persönlich sehr gut. Meiner Meinung nach ist es perfekt auf das Buch/ den Inhalt abgestimmt. Meinung: Ich hab mich wirklich auf die Liebesgeschichte gefreut, aber auch vor allem auf die Tatsache, dass die Liebesgeschichte zwischen Lea und Gabe aus der Perspektive von Personen aus ihrem Umfeld erzählt wird, hat mich gespannt gemacht und mich vor allem dazu gebracht dieses Buch zu hören. Besonders ist, dass wirklich viele Personen aus ihrem Umfeld in die Geschichte mit rein gebracht wurden und zwar nicht nur ihre Freunde oder Geschwister, sondern auch Bedienungen aus Cafe´s, die Seminarleiterin Inga aus dem Kurs von Lea und Gabe oder sogar ein Eichhörnchen. Ich habe noch nie ein Buch mit dieser Herangehensweise gelesen, finde sie aber durchaus sehr unterhaltsam. Aber durch diese Herangehensweise wusste man leider nicht, was in den Köpfen von Lea und Gabe vorging. Das war aber eigentlich gar nicht so schlimm, da man sehr viel über sie von den anderen erfahren hat. Ganz besonders ist dabei, wie die Erzähler zu Lea oder Gabe stehen. Denn die Bedienungen von Cafe´s oder der Busfahrer haben eine ganz andere Auffassung von Lea oder Gabe, als ihre Freunde oder Geschwister. Das macht die Geschichte sehr abwechslungsreich und verlieh dem allen eine besondere Note. An Lea und Gabe hat mich nur ein bisschen genervt, dass beide so unglaublich schüchtern sind, besonders Gabe und bis die beiden auch endlich ein Gespräch zusammen führen konnten, hat es schon viel länger gebraucht als normal. Ziemlich einfallsreich waren auch die Parkbank und das Eichhörnchen. Wie ich vorhin auch schon erwähnte, brauchten Gabe und Lea sehr lange, um sich erstmal richtig kennen zu lernen. Die Handlung hat also nicht viel bieten können und die Geschichte tanzte oft mehr als weniger auf der Stelle. Man musste sehr lange warten bis endlich mal wieder zwischen ihnen etwas passierte und die kleinen Zusammentreffen waren vielleicht anfangs noch sehr süß, wurden auf Dauer aber sehr langweilig. Und das war größtenteils wegen ihrer Schüchternheit. Sprecher: Die Sprecher haben mir alle sehr gut gefallen. Alle waren sie sehr gut ausgewählt und haben gut zu ihrem Charakter gepasst. Zudem gefällt mir, dass alle Stimmen sehr unterschiedlich sind und somit Abwechslung in die Geschichte bringen. Fazit: Das Buch hat mir im Allgemeinen gut gefallen. Die verschiedenen Erzählperspektiven sind wirklich der Bonuspunkt in dieser Liebesgeschichte, die sie zu etwas Besonderem macht. Ich denke, als Hörbuch gefällt mir die Geschichte wesentlich besser, da die Stimmen erst pep mitreinbringen. Allen im allen ein gelungener Roman, der mich durch die wenige Handlung leider nicht ganz so begeistern konnte wie andere Liebesgeschichten.

    Mehr
  • Klar ist es Liebe , das sieht doch jeder

    Klar ist es Liebe

    Raindrops

    14. September 2015 um 13:28

    “Sie sitzen fast eine Stunde lang an dem Tisch am Fenster. Sie reden nicht viel, aber sie sehen sich immer wieder über ihre Bücher hinweg an. Irgendwie flirten sie ohne Worte.Es wäre ekelhaft, wenn es nicht so süß wäre.” (Seite 157, Charlotte) Inhaltsangabe: Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und MitleidenLea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden? ( Quelle: Buchrücken ) Die Autorin: Sandy Hall lebt in New Jersey, USA. Sie arbeitete als Bibliothekarin und schrieb nebenbei ›Klar ist es Liebe‹. Auf der größten amerikanischen Internetplattform für Liebesgeschichten wählten es viele begeisterte Leserinnen zum Favoriten. Als Sandy Hall das überraschende Angebot des Verlags bekam, ihren Roman als gedrucktes Buch zu veröffentlichen, war sie gerade dabei, Schnee zu schaufeln. Nun konzentriert sie sich vollkommen auf das Schreiben. ( Quelle: fischerverlag.de ) Erster Satz: „Ich besorge uns falsche Ausweise“, verkünde ich Lea, als wir an unserem ersten College-Tag über den Campus gehen. Das Cover: ... ist so romantisch und wunderschön. Das Cover zeigt einen Baum, an dem Lea und Gabe gelehnt stehen, ohne sich zu bemerken. In der Baumkrone ist ein Eichhörnchen was die Beiden heimlich beobachtet und sich seinen Teil zu der ganzen Geschichte denkt.Die Farben sind gut auf einander abgestimmt und harmonieren miteinander sehr gut. Die Sprecher: ... fand ich fantastisch. Mir persönlich haben die Sprecher der einzelnen Charaktere, wirklich sehr gut gefallen. Sie haben meiner Meinung, die Gefühle und die Charakterzüge der einzelnen Figuren, sehr gut wiedergegeben.Am besten haben mir die Sprecher des Eichhörnchens, von Danny und Victor gefallen. Hier die Sprecher: Gesprochen wird dieses Werk von Simon Jäger, Inka Löwendorf, Elias Emken, Tanja Geke, Mechthild Großmann, Jocob Weigert, Cathlen Gawlich, Detlef Bierstedt, Dirk Kauffels, Karin David, Ulrike Kapfer, Britta Steffenhagen, Vera Teltz und Nils Nelleßen. Die Charaktere: ...waren mir in außergewöhnlicher Weise, sehr sympathisch. Mir haben die einzelnen Personen in dem ( Höhr-)Buch, sehr gut gefallen.Da sie auf unterschiedlichster Weise, Gabe's und Lea's Liebesgeschichte erzählt haben. Dies kommt durch die, unterschiedlichen Eindrücke und Gefühle gegenüber den Beiden. Am Ende bleibt mir aber die Frage: Wer genau eigentlich, die Nebenfiguren in diesem erfrischenden Buch waren? Gabe und Lea? Oder die eigentlichen Erzähler? Meine Meinung: Für mich war die Geschichte eine wirkliche Abwechslung.Sie hat mich von Anfang an gefesselt und sehr gut unterhalten. Zu empfehlen für kleine Romantiker wie mich, die eine Liebesgeschichte mal anders erleben wollen.Von mir gibt es *****. Fazit: Eine ganz besondere Liebesgeschichte, die einen zum lächeln und lachen bringt!

    Mehr
  • Klar ist es Liebe

    Klar ist es Liebe

    lenisvea

    12. September 2015 um 14:50

    Zum Inhalt: Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden? Meine Meinung: Sehr interessant fand ich, dass es 14 Erzähler gab, man kam aber trotzdem sehr schnell mit den vielen verschiedenen Charakteren zurecht.  Ich muss aber sagen, dass ich das Eichhörnchen etwas nervig fand, ansonsten haben mir die Erzähler aber alle gut gefallen.  Die Geschichte selbst hat mir gut gefallen, das Thema Liebe wurde mal ganz anders angegangen, fand ich sehr interessant. Man lernt die beiden Hauptprotagonisten Lea und Gabe nur über die Erzählungen der anderen Beteiligten kennen. Ich fand es im Mittelteil nur etwas langatmig, weil sich nicht wirklich etwas getan hat.  Insgesamt gesehen ließ sich das Hörbuch superschnell hören, eine schöne lockerleichte Liebesgeschichte, mal etwas anders erzählt, für Zwischendurch. Ich kann es daher auf jeden Fall weiter empfehlen.  Ich fand es auch sehr hilfreich, auf diese Weise 14 verschiedene Hörbuchsprecher/innen kennenzulernen.  Von mir bekommt das Hörbuch 4 Sterne.  

    Mehr
  • *+* Lamgsame Entwicklung, flotte Umsetzung durch tolle Sprecher *+*

    Klar ist es Liebe

    Irve

    09. September 2015 um 12:31

    Liebe Lesefreunde, Lia und Gabe sind Studenten im zweiten Semester und treffen im Kurs „Kreatives Schreiben“ aufeinander. Hier ist nicht nur der Name Programm, auch die Leiterin geht mit einer sehr witzigen Aktion in jeden neuen Kurs. Sie pickt sich immer ein Paar aus ihrer Truppe heraus - zwei Menschen, von denen sie sich sicher ist, dass sie gut zueinander passen und ein gutes Paar abgeben müssten. In diesem Jahr fiel es ihr leicht, denn ohne großes Zögern wählte sie für dieses kleine Spielchen Lia und Gabe aus. Glücklicherweise behielt sie ihren persönlichen Spaß zum Kursstart für sich ;-) Aber nicht nur die Dozentin sah auf einen Blick, wie gut die beiden Studenten zusammenpassten. Auch andere Menschen um Lia und Gabe herum spürten den Zauber, den die beiden ausstrahlten und selbst leider nicht wahrnahmen..... Bis zum Schluss war ich hin- und hergerissen, ob die beiden es schaffen würden, sich zu finden, oder ob ihre Antennen die Schwingungen auch weiterhin nicht aufzuspüren vermochten. Diese Art von Geschichte ist nicht neu – Schüchternes Mädchen und noch schüchterner Junge kommen über Umwege am Schluss zusammen, oder eben auch nicht – aber die Umsetzung habe ich in dieser Form noch nie erlebt. Denn in diesem Buch kommt das gesamte Umfeld des Pärchens zu Wort.... Die Dozentin, Gabes Bruder, die besten Freunde, Zimmerkollegen, die Starbucks-Bedienung und viele weitere Personen – aber auch das Eichhörnchen, das manchmal Lia oder Gabe in verzweifelten Phasen als Seelentröster dient und die Parkbank, die schon sehr viel erlebt und gehört hat ;-) Alle äußern sich, nur was Lia und Gabe von der ganzen Sache halten, erfährt man nicht. Zumindest nicht direkt von ihnen selbst, denn sie sind keine der 14 Sichtweisen, aus denen ihre Geschichte erzählt wird. Diese zarte, sanfte Lovestory war ganz niedlich. Jedoch verlief sie in manchen Phasen sehr langsam und schien hin und wieder überhaupt nicht voranzukommen. Die beiden standen sich oft so sehr selbst im Weg, dass sie es nicht schafften, aufeinander zuzugehen und ich hegte mehr als einmal Zweifel, ob überhaupt je etwas aus Lia und Gabe würde werden können. Auch die Freunde waren da oft keine große Hilfe. Sie beobacheten und kommentierten mehr, als dass sie den beiden mal einen ordentlichen Schubs gegeben hätten. Andererseits....würde man es selbst wollen, dass andere sich zu massiv einmischen??? Die Geschichte nahm also mal langsamer, mal schneller ihren Lauf und dem Leser wird diese Zerreißprobe an Geduld durch die facettenreiche Perspektiven-Vielfalt sehr versüßt. Die Autorin hat eine tolle Kombination an Erzählern zusammengemischt. Da gibt es Menschen, die mir sowas von unsympathisch waren, aber auch ganz, ganz viele Charaktere, die mir ganz schnell ans Herz gewachsen waren. Auch die „Grauzone“ ist vertreten – ein sehr realistischer Mix, wie aus dem Leben gegriffen. Diese 14 Charaktere erzählen abwechselnd in unregelmäßiger Reihenfolge, wie sich die Dinge entwickeln. So wurden manchmal auch Szenen mehr als einmal übermittelt – eine interessante Art und Weise, um die verschiedenen Blickwinkel noch besser kennenzulernen. Die verschiedenen Hörbuch-Sprecher waren ein absolutes Highlight. Dadurch, dass ich gerne Audiobooks höre, kenne ich einige Sprecher, aber durch dieses Buch wurde dieser Kreis noch ein gutes Stück erweitert. Für die Protagonisten des Buches wurden gute Vertoner gewählt. Ob die verschiedenen Menschen im Dunstkreis des potentiellen Paares, oder auch beispielsweise das Eichhörnchen, die Sprecher haben es geschafft, den Charakter jedes einzelnen Erzählers herauszustreichen und ihn so sehr glaubhaft und interessant umzusetzen. Durch diesen kurzweiligen Erzählstil und die wechselnden Erzähler fliegen die Kapitel nur so, und das Hörbuch ist schneller aus als man anfangs denkt. Wie es mit Lia und Gabe ausgeht? Verrate ich nicht!

    Mehr
  • Wunderbare Sprecher, fade Story

    Klar ist es Liebe

    katha_dbno

    08. September 2015 um 17:09

    Rezension auf Svenjas BookChallenge Cover Ich persönlich finde das Cover ziemlich perfekt. Es ist romantisch und verspielt und bringt einen gleich in die richtige Stimmung. Silhouetten haben es mir, wie ich schon öfter angemerkt habe, einfach angetan und auch der verschnörkelte "Liebesbaum" sieht wirklich toll aus. Was will man mehr? Meine Meinung Zur Story Abgesehen von der Liebesgeschichte hat mich vor allem die Tatsache geködert, dass die Annäherung von Lea und Gabe aus der Perspektive von ihren Freunden oder Menschen in ihrem Umfeld erzählt wird. Dabei kommen nicht nur Geschwister (wie Gabes Bruder Sam) oder Studienmitbewohner (wie Mirabel) zu Wort, sondern auch Bedienungen in Cafés oder Inga, die Seminarleiterin des Schreibkurses, bei dem sich Lea und Gabe überhaupt erst kennenlernen. Eine solche Herangehensweise habe ich im Ansatz schon einmal bei Liane Moriartys Roman Drei Wünsche frei erlebt und war schon damals so begeistert davon, dass ich mir ein Buch gewünscht habe, das gänzlich so aufgebaut ist. Mit Klar ist es Liebe würde dieser Wunsch endlich erfüllt.  Wie ich finde, fügt es der Geschichte (nicht nur dieser speziellen, sondern allgemein jeder Geschichte) eine besondere Note hinzu, wenn man das Geschehen aus dem Blickwinkel von Außenstehenden mitverfolgt. Man weiß dadurch nicht, was in den Köpfen der eigentlichen Hauptakteuere vorgeht (außer sie teilen es mit), und nimmt alles durch deren Filter wahr. Dabei spielt natürlich deren jeweiliger Gemütszustand, ihre Beziehung zu den Personen, ihre Persönlichkeit und dergleichen eine wesentliche Rolle, was das Ganze unglaublich abwechslungsreich macht. So ist das auch in diesem Fall. Man erlebt das „Balzverhalten“ der beiden nicht nur aus der Sicht von Leuten, die ihnen wohlgesonnen sind (also Freunden und Verwandten), sondern auch aus der Sicht von denen, die von ihrer extremen Schüchternheit (denn damit sind sie Lea und Gabe gleichermaßen gestraft) eher genervt sind. Anfangs habe ich gegen letztere eine gewisse Abneigung empfunden, da man sich ja automatisch auf die Seite der zwei Hauptpersonen stellt, aber mit der Zeit schließt man selbst sie irgendwie ins Herz. Das betrifft speziell Victor, ein Kommilitone, und Charlotte, die Barista bei Starbucks. Die beiden haben einen so trockenen Humor und sind so herrlich anti-romantisch veranlagt, dass ich irgendwann nur noch über ihre Kommentare grinsen musste. Meine Favoriten waren jedoch Casey und Sam, die mich mit ihren witzigen und coolen Sprüchen und ihrer lebensfrohen, offenen und gechillten Haltung sofort für sie eingenommen haben. Sehr einfallsreich fand ich außerdem, dass zusätzlich auch ein Eichhörnchen und eine Parkbank ihre Beobachtungen zum Besten gegeben haben. Die Länge der einzelnen Beiträge war auch immer angemessen dosiert: nicht zu kurz und nicht zu lang.  Der Nachteil dieser Erzählweise ist, dass man zu Gabe und Lea keinen richtigen Draht bekommt. Obwohl sie den Kern jeder Erzählung bilden, bleibt ihr Innenleben weitgehend unbeleuchtet. Das ist das paradoxe: die zentralen Figuren werden zu schwach skizzierten Randcharakteren, die Nebencharaktere zu ausgeformten Hauptakteuren.  Was mich außerdem gestört hat, war, dass die Handlung irgendwann stagnierte. Es ging nicht vorwärts und nicht rückwärts, an Geschehen wurde nur wenig geboten, sondern immer wieder die jeweiligen Gefühle füreinander diskutiert – allerdings immer mit Außenstehenden und nicht miteinander, da Gabe und Lea sich lediglich aus der Entfernung anhimmeln. Das war anfangs noch recht süß, weil man ja nicht immer gleich in die Vollen gehen muss, aber auf Dauer hat es mich gelangweilt. Das einzige, was mich bei der Stange gehalten hat, war Gabes Vergangenheit, über die er beharrlich schweigt. Nach deren Enthüllung habe ich allerdings die Geheimniskrämerei nicht ganz verstehen können, denn es war nichts, wofür man sich schämen müsste. Sie hat insgesamt den Fortgang der Beziehung und der Handlung nur unnötig behindert. Hätte ihr „Publikum“ nicht gemeinschaftlich darauf hingearbeitet, die zwei miteinander zu verkuppeln, dann wären jede romantischen Gefühle irgendwann im Sande verlaufen.  Zu den Sprechern Bei der Wahl der Vorleser hingegen hat man alles richtig gemacht. Das Zuhören hat mir wirklich Freude bereitet und ich bin gar nicht mit meinen Gedanken abgedriftet, wie es mir sonst öfter bei einem Hörbuch passiert.  Jeder Erzähler hat einen anderen Sprecher bekommen, von denen die meisten auch recht bekannt sein dürften (bspw. die von Casey und dem Busfahrer). Keine der Stimmen glich der anderen, sodass man sie sehr gut voneinander unterscheiden konnte. Sie alle haben sich super in ihre Rolle eingefühlt, sodass sich in ihrer Betonung die jeweilige Persönlichkeit und die (emotionalen) Zustände wieder gespiegelt hat. Besonders die Imitation von Betrunkenen war ziemlich komisch.  Summa sumarum empfand ich alle Sprecher sehr passend und angenehm – nun ja, zumindest fast. Die Tonlage des Eichhörnchens hat mir öfter Schmerzen in den Ohren bereitet, da sie ziemlich kieksig ist, was angesichts des süßen Erzählinhalts etwas schade war, und Danny hat mir zu sehr wie der Klischee-Schwule geredet. Das war irgendwie übertrieben. Ansonsten war ich aber sehr zufrieden. Fazit Hätte ich die Druckversion von Klar ist es Liebe gehabt, dann wäre ich wohl ziemlich enttäuscht gewesen. Die unterschiedlichen Erzählperspektiven fand ich zwar spitze, aber das tatsächliche Geschehen selbst ist von einem so geringen Umfang, dass ich es mich nicht durchgängig hätte fesseln können. Auch Gabe und Lea sind als Charaktere zu fad, als dass sie mich in ihren Bann hätten ziehen können. Im Endeffekt hat der Roman bei meiner Einschätzung enorm von der Hörbuchversion profitiert. Auch wenn ich normalerweise lieber selber lese, so muss ich doch sagen, dass die Audiofassung hier die bessere Wahl ist. Erst die Sprecher machen die Geschichte zu etwas Besonderem, weil sie ihr das nötige Leben einhauchen. Die Vortragsweisen der Sprecher lassen automatisch Bilder der Personen im Kopf des Hörers erscheinen und verleihen dem Geschehen die nötige Würze, können aber die mäßige Handlung nicht retten.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Klar ist es Liebe

    Klar ist es Liebe

    resa82

    07. September 2015 um 18:27

    Kurzbeschreibung: Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden? Stimmen: Simon Jäger (Mitbewohner Casey), Inka Löwendorf (Mitbewohnerin Maribel), Elias Emken (großer Bruder Sam), Tanja Geke (Dozentin Inga), Mechthild Großmann (Parkbank), Jacob Weigert (Victor), Cathlen Gawlich (Eichhörnchen), Detlef Bierstedt (Busfahrer), Dirk Kauffels (Danny), Karin David (Kellnerin Maxine), Ulrike Kapfer (Pam), Britta Steffenhagen (Barista Charlotte), Vera Teltz (Hilary) und Nils Nelleßen (Frank). Erster Satz: „Ich besorge uns falsche Ausweise“, verkünde ich Lea, als wir an unserem ersten College-Tag über den Campus gehen. Cover: Das CD sowie Buch Cover sind wunderschön gestaltet, und Optisch ist es im Regal auf jeden Fall ein Blickfang. Die Pastellfarben und das Pärchen , ach das ist richtig romantisch... Meine Meinung: Ich fand die Idee mit den 14 Erzähler wirklich interessant und hab mich sehr gefreut, die Story als stiller Beobachter zu verfolgen . Pluspunkt ist das, das Hörbuch auch von 14 verschiedenen Stimmen gesprochen wird. Das erleichtert dem Hörer die vielen Charaktere auseinanderzuhalten und ist auch sehr abwechslungsreich. Ein Großteil der Erzähler waren wirklich toll und unterhaltsam, aber eine Erzählperspektive war mir zu kurios die Parkbank. Wenn ich richtig toll fand, war der Busfahrer seine Sicht war einfach toll und die Stimme war so angenehm und beruhigend, von ihm hätte ich gerne mehr gehört. Das Eichhörnchen ist wirklich Süß aber die Erzählstimme mit diesem kieks Geräusch fand ich sehr nervig. "Klar ist es Liebe" ist eine lustige und amüsante Gesichte ohne frage aber ich muss sagen das mir persönlich für eine Love Story das Gefühl gefehlt hat. Das Knistern und funken sprühen, das zu einer Liebesgeschichte gehört ist leider bei mir leider nicht angekommen. Ich hätte so gerne einfach mal Leas oder auch Gabes Sicht gehört, ich denke, das hätte dem ganzen einfach mehr Gefühl verliehen. Auch das große Geheimnis von Gabe fand ich eher unspektakulär. Ich kann leider nicht weiter drauf eingehen aber, wer das Buch gelesen hat weiß was ich meine. Fazit: Die Geschichte ist Sweet und auch außergewöhnlich aber für meinen Geschmack hätte ich mir mehr Handlung gewünscht , die Story plätschert so vor sich hin ohne wirklich auf den Punkt zu kommen. Ich denke, wenn man mal was zum Abschalten und schmunzeln hören möchte ,ist es genau das richtige. Aber wenn man doch eher was mit Große Gefühle und Handlung hören will, ist man hier leider Falsch . 3,5 von 5 Sterne http://resas-welt.blogspot.de/

    Mehr
  • Zuckersüße Liebesgeschichte ohne viel Dramatik

    Klar ist es Liebe

    Lilli33

    07. September 2015 um 16:23

    Audio CD Verlag: Argon Sauerländer Audio; Auflage: 1 (20. August 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3839847091 Originaltitel: A Little Something Different Preis: 19,99 € Sprecher: Simon Jäger (Mitbewohner Casey), Inka Löwendorf (Mitbewohnerin Maribel), Elias Emken (großer Bruder Sam), Tanja Geke (Dozentin Inga), Mechthild Großmann (Parkbank), Jacob Weigert (Victor), Cathlen Gawlich (Eichhörnchen), Detlef Bierstedt (Busfahrer), Dirk Kauffels (Danny), Karin David (Kellnerin Maxine), Ulrike Kapfer (Pam), Britta Steffenhagen (Barista Charlotte), Vera Teltz (Hilary) und Nils Nelleßen (Frank) Zuckersüße Liebesgeschichte ohne viel Dramatik - Hörbuchrezension Inhalt: Lea und Gabe lernen sich im College kennen. Es ist Liebe auf den ersten Blick und damit könnte die Geschichte schon wieder zu Ende sein. Doch ganz so einfach machen die beiden Protagonisten es sich nicht. Denn sie sind beide super schüchtern und wagen nicht, den anderen anzusprechen. Stattdessen lassen sich von Freunden oder dem Bruder Tipps geben und vermasseln doch immer wieder alles. Meine Meinung: Zwar wirkt die Handlung auf mich sehr realistisch, aber trotzdem konnte ich mich nicht hundertprozentig dafür begeistern. Auch ich kenne Leute, die so schüchtern sind wie Lea und Gabe und sich und ihrem Umfeld das Leben dadurch unnötig schwermachen. Aber wenn ich ein Buch lese oder in diesem Fall höre, will ich meinem Alltag entfliehen und nicht das lesen, was ich täglich sowieso erlebe. Dass ich die Liebesgeschichte zwischen Lea und Gabe trotzdem als zuckersüß empfunden habe, liegt zum einen an den humorvollen Momenten und zum anderen an dem besonderen Erzählstil. Die Protagonisten selbst kommen gar nicht zu Wort, dafür aber zwölf Personen aus ihrem Umfeld, ein Eichhörnchen und eine Parkbank. Durch deren Beobachtungen nehmen wir als Leser wahr, wie Lea und Gabe sich ganz langsam gegenseitig nähern, was zuweilen schon etwas meine Geduld strapazierte. Ein bisschen mehr Tempo und etwas Dramatik hätte nicht geschadet. Die häufigen Perspektivwechsel haben den Mangel an Handlung etwas ausgeglichen. Hier möchte ich vor allem die Sprecher loben, die wirklich alle gut gelesen haben. Auch die Auswahl ist gelungen, denn die Stimmen unterscheiden sich charakteristisch und stellen die jeweilige Person nahezu perfekt dar. Es wird zwar vor jedem Kapitel gesagt, wer nun spricht, aber auch ohne diese Information hätte ich schon bald die Stimmen von allein zuordnen können. Meine Favoriten waren die Parkbank und der Busfahrer. Das Eichhörnchen fand ich dagegen ziemlich nervig mit seiner kieksigen Stimme und seinem Getue, was natürlich perfekt zu einem Eichhörnchen passt. Aber mir war das einfach zu unangenehm. Obwohl ich mich sonst gar nicht so für Hörbücher begeistern kann, finde ich dieses Medium hier besser als das gedruckte Buch, weil durch die verschiedenen Stimmen einfach noch ein bisschen Pepp reinkommt. Außerdem ist es dadurch so abwechslungsreich, dass man nicht so leicht mit den Gedanken abschweift, was für mich sonst ein Problem bei Hörbüchern ist. Fazit: Eine nette Liebesgeschichte für zwischendurch ohne viel Dramatik und Tiefgang. Einfach lockere Unterhaltung.

    Mehr
  • Hörbuch in Perfektion

    Klar ist es Liebe

    MaxSanders

    31. August 2015 um 17:38

    Klar ist es Liebe ist ein Hörbuch, von dem man denkt, die Autorin selbst habe Regie geführt. Jedes einzelne Wort ist in einer solch erstklassigen Betonung gesetzt, dass man glaubt, so und nur so muss Sandy Hall es sich beim Schreiben auch gedacht haben. Die verschiedenen Sprecher bringen jede Person (auch die Bank und das Eichhörnchen ;-) in einer Weise an den Hörer, die so nuanciert ist, so liebevoll und wunderschön interpretiert. Und das Erstaunliche ist, dass alle Sprecher die beiden Protagonisten, die zwar nie selbst "zu Wort kommen", in einer Konstanz verkörpern, die absolut besonders ist. Lea und Gabe werden ja von vielen Charakteren durch eine wörtliche Rede gesprochen wie zum Beispiel von Danny oder Sam. Sie sind dabei zwar von der jeweiligen Rolle beeinflusst, aber man erkennt ganz deutlich, wer da gerade spricht. So kann man, obwohl man sie von 14 Personen erzählt bekommt, ganz genau die Charaktere von Lea und Gabe erkennen. Und es sind ganz wunderbare Stimmen und die Interpretation der Sprecher ist so schön, dass man an jedem Charakter gefallen findet. Zum Beispiel Victor, der nun wirklich nicht der Sympathischste ist, hat mich, von Jacob Weigert gesprochen, so zum Lachen bringen können. Man muss ihn einfach lieben. Oder auch Hillary, die von Vera Teltz super getroffen wurde. Und dann das Eichhörnchen, das von Cathlen Gawlich (ja, das ist die deutsche Stimme von Rose aus Two and a half Men) gesprochen wird. Einmalig. Einfach toll. Wenn ihr mal ein großartiges und perfekt gelesenes Hörbuch hören wollt, hört Klar ist es Liebe. Außerdem ist es mit ganz viel Liebe zum Detail gestaltet und einfach etwas ganz Besonderes. Die Story ist dabei auch ganz ganz toll. Sie ist gefühlvoll, drückt aber nicht auf die Tränendrüse sondern ist unterhaltsam, witzig und charmant. Das beste Hörbuch, das ich bisher gehört habe!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks