Sandy Kien 39 Kinder und ein Mann

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „39 Kinder und ein Mann“ von Sandy Kien

Robin Hunt hat neben dem riesigen Tal in den Bergen Colorados, das er zu einem Dorf hat werden lassen, einer diktatorischen Mutter, mit steinzeitlichen Erziehungsmethoden und der unglaubliche Zahl von neununddreißig Kindern, nun auch eine Nanny. Eine Supernanny, die mit ihrer natürlichen, selbstsicheren und resoluten Art das ganz normal verrückte Leben in das Dorf bringen soll. Was er seit ihrem Eintreffen aber nicht mehr hat, ist Ruhe in der Hütte. Die Großmutter der Kids und die Nanny befeuern sich gegenseitig mit allem, was sie zu bieten haben, aber Panda Campbell erkennt sehr schnell, dass sie den Kürzeren ziehen wird, möchte wieder abreisen, wenn dieser bescheuerte Vertrag dies nicht verhindern würde. Verbissen versucht sie sich durchzuboxen und ahnt nicht im Entferntesten, dass ihre Vergangenheit sie dabei einholen wird.

..irgendwann stolpert man über Sandy Kien und liest, und liest...

— Edith_Hornauer
Edith_Hornauer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein etwas anderes Buch...

    39 Kinder und ein Mann
    Edith_Hornauer

    Edith_Hornauer

    19. June 2017 um 13:52

    Sandy Kien habe ich schon viel gelesen. Nun dieses Buch. Ja, es reißt einen mit, bleibt irgendwie immer spannend, wenn dann nicht diese vulgären, drastischen Ausdrücke wären. Sie wirken auf mich abstoßend, weil oft auch Kinder dabei sind.Dann wird die Nanny mit Drogen vollgepumpt, deren Erklärung für mich einfach nur haltlos, ja, fast primitiv ist. Ich hoffe, im zweiten Teil, der noch folgen soll, ändert sich das.Ansonsten, die Handlung, sie ist nachvollziehbar. Wir wissen, in Romanen ist viel erlaubt...

    Mehr