Sandy Palmer Denn das Glück lässt sich nicht kaufen: Liebesgeschichte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Denn das Glück lässt sich nicht kaufen: Liebesgeschichte“ von Sandy Palmer

Eine alleinerziehende Mutter hat’s nicht leicht, aber Kornelia glaubt, dass sie alles im Griff hat und ihr Sohn glücklich ist. Welch riesiger Irrtum das ist, erkennt sie allerdings erst nach einem verhängnisvollen Telefonat mit einem Fremden...

Ein Buch, welches sich ganz einfach Lesen lässt und für eine kurze Unterhaltung gut ist.

— Ramona1979
Ramona1979

Stöbern in Romane

Mirabellensommer

"Mirabellensommer" ist ne nette Lektüre für einen kurzweiligen Nachmittag auf dem Liegestuhl. Unterhaltend, kommt aber nicht an 1. Band ran.

talisha

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ziemlich experimenteller französischer Roman mit ernsten Ansätzen, aber mir fehlte die klare Linie und Aussage

vanessabln

Was man von hier aus sehen kann

Wunderbar. Gelacht, geweint und in einem Zug gelesen.

BarbaraWuest

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch, welches sich ganz einfach Lesen lässt und für eine kurze Unterhaltung gut ist.

    Denn das Glück lässt sich nicht kaufen: Liebesgeschichte
    Ramona1979

    Ramona1979

    14. January 2015 um 10:17

    Sandy Palmer eine Autorin, die sehr darum bemüht ist, in der Autorenwelt mithalten zu können. Was ihr bestimmt mit der Zeit auch gelingen kann. Ich möchte nicht alles schlecht machen, denn ich habe keine Ahnung wie viel Erfahrung Sandy Palmer als Autorin hat!? Dennoch möchte ich diese Kurzgeschichte auch rezensieren. Zum Cover: Ich persönlich finde die Farbwahl sehr schön, das Buch komplett in warme Farben zu verpacken ist in diesem Fall eine sehr schöne Idee. Mein Tipp für die Zukunft, den Text nicht so allzu groß machen, denn dadurch wird das wunderschön, zum Träumen verleitende Hintergrundbild zu sehr versteckt. Den Autoren-Namen einfach etwas kleiner und den Titel ebenfalls kleiner halten und mittig setzen. Das wäre meiner Meinung besser. Dies ist aber einfach nur meine Meinung und zeigt meinen Geschmack. Zum Inhalt: Eine kurze aber gut überschaubare Geschichte. Die Geschichte an sich finde ich nicht außergewöhnlich spannend. Allem gesamt ist die Geschichte einfach geschrieben und für zwischendurch ganz nett. Der Schreibstil von Sandy Palmer ist angenehm und leicht verständlich. Ich finde, dass der Ansatz eigentlich ganz gut ist. Vielleicht sollte Sandy Palmer sich die Zeit nehmen und statt eine solch kurze Geschichte zu veröffentlichen, sich einfach mal an eine länger auszuprobieren. Eine unterhaltsame und spannende Kurzgeschichte zu schreiben ist sehr schwer und erfordert bestimmt einiges an Erfahrung. Ich werde aber ein weiteres Buch von Sandy Palmer kaufen und lesen, denn jeder entwickelt sich weiter. Mein Fazit: Ein Kurzgeschichte, die man gut lesen kann, wenn man nicht allzu große Anforderungen an die Geschichte stellt und offen für alles ist. Was ich aber noch kurz hier rein schreiben möchte: An alle Leser & Blogger, die Bücher rezensieren. BITTE vergebt nicht einfach nur wenig Sterne und setzt dann einen nicht gerade aussagekräftigen Satz darunter. Schreibt doch, was euch nicht gefallen hat, denn nur so kann ein Autor sich weiter entwickeln und es zeigt auch, dass ihr euch mit dem Buch wirklich befasst habt! Kurze überflüssige Bewertungen helfen dem Autor und den Leser nicht, welche sich über die Rezensionen informieren möchten! Also, wenn wenige Sterne vergeben werden, dann bitte dazu eine ehrliche, nicht beleidigende und hilfreiche Rezension dazu schreiben!!!!!!!!!!

    Mehr
  • Ein Buch, welches sich ganz einfach Lesen lässt und für eine kurze Unterhaltung gut ist.

    Denn das Glück lässt sich nicht kaufen: Liebesgeschichte
    Ramona1979

    Ramona1979

    14. January 2015 um 10:01

    Sandy Palmer eine Autorin, die sehr darum bemüht ist, in der Autorenwelt mithalten zu können. Was ihr bestimmt mit der Zeit auch gelingen kann. Ich möchte nicht alles schlecht machen, denn ich habe keine Ahnung wie viel Erfahrung Sandy Palmer als Autorin hat!? Dennoch möchte ich diese Kurzgeschichte auch rezensieren. Zum Cover: Ich persönlich finde die Farbwahl sehr schön, das Buch komplett in warme Farben zu verpacken ist in diesem Fall eine sehr schöne Idee. Mein Tipp für die Zukunft, den Text nicht so allzu groß machen, denn dadurch wird das wunderschön, zum Träumen verleitende Hintergrundbild zu sehr versteckt. Den Autoren-Namen einfach etwas kleiner und den Titel ebenfalls kleiner halten und mittig setzen. Das wäre meiner Meinung besser. Dies ist aber einfach nur meine Meinung und zeigt meinen Geschmack. Zum Inhalt: Eine kurze aber gut überschaubare Geschichte. Die Geschichte an sich finde ich nicht außergewöhnlich spannend. Allem gesamt ist die Geschichte einfach geschrieben und für zwischendurch ganz nett. Der Schreibstil von Sandy Palmer ist angenehm und leicht verständlich. Ich finde, dass der Ansatz eigentlich ganz gut ist. Vielleicht sollte Sandy Palmer sich die Zeit nehmen und statt eine solch kurze Geschichte zu veröffentlichen, sich einfach mal an eine länger auszuprobieren. Eine unterhaltsame und spannende Kurzgeschichte zu schreiben ist sehr schwer und erfordert bestimmt einiges an Erfahrung. Ich werde aber ein weiteres Buch von Sandy Palmer kaufen und lesen, denn jeder entwickelt sich weiter. Mein Fazit: Ein Kurzgeschichte, die man gut lesen kann, wenn man nicht allzu große Anforderungen an die Geschichte stellt und offen für alles ist. Was ich aber  noch kurz hier rein schreiben möchte: An alle Leser & Blogger, die Bücher rezensieren. BITTE vergebt nicht einfach nur wenig Sterne und setzt dann einen nicht gerade aussagekräftigen Satz darunter. Schreibt doch, was euch nicht gefallen hat, denn nur so kann ein Autor sich weiter entwickeln und es zeigt auch, dass ihr euch mit dem Buch wirklich befasst habt! Kurze überflüssige Bewertungen helfen dem Autor und den Leser nicht, welche sich über die Rezensionen informieren möchten! Also, wenn wenige Sterne vergeben werden, dann bitte dazu eine ehrliche, nicht beleidigende und hilfreiche Rezension dazu schreiben!!!!!!!!!!

    Mehr