Sandy Powers Süße Babyträume: Häkelmode für die Kleinsten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Süße Babyträume: Häkelmode für die Kleinsten“ von Sandy Powers

An den bezaubernden 20 Häkelmodellen und -outfits kommt keine Mutter vorbei: Liebevoll verzierte Mützen und Schuhe, kuschelige Schlafsäcke und Decken, niedliche Kleidchen oder Pullover ermuntern zum Griff nach Wolle und Häkelnadel. Jedes Modell wird in vier Größen von 0-24 Monaten vorgestellt und lässt sich anhand der genauen Anleitungen problemlos nacharbeiten. Hilfreich für alle, die sich zum ersten Mal ans Häkeln wagen, sind Angaben zum Schwierigkeitsgrad und Detailfotos zu einzelnen Häkel- und Ausarbeitungsschritten. So hübsch behäkelt wird jeder kleine Schatz die Blicke auf sich ziehen!

Super süße Häkelideen für die Kleinsten!

— Yoyomaus
Yoyomaus

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super süß, aber nichts für reine Anfänger

    Süße Babyträume: Häkelmode für die Kleinsten
    78sunny

    78sunny

    24. October 2015 um 18:13

    Ich arbeite in einer Mutter-Kind-Einrichtung und leite dort auch einen Häkelkurs. In die Bewertung ist daher auch die Meinung von 5 Müttern eingeflossen. Die Aufmachung des Buches ist toll. Es ist hochwertig gebunden, die Seiten sind stabil und die Bilder wunderschön arrangiert und super süß. Die Häkelprojekte sind sehr abwechslungsreich und von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Man findet hier verschiedene Mützen, Schlaf- und Pucksäcke, Jacken, Strümpfe, Stulpen, Windelhöschen, Kleidchen, Lätzchen und Decken. Sowohl für Jungen als auch für Mädchen ist hier vieles dabei. Von meinem persönlichen Geschmack her reichen die Objekte von mega süß bis naja, aber die schönen Objekte überwiegen und ich würde nichts von den Häkelobjekten als richtig hässlich bezeichnen. Auch die Mütter waren durchweg begeistert und keine konnte etwas als wirklich hässlich bezeichnen. Ich hatte ja schon einige Rezis auf Amazon gelesen, die die Objekte als albern und sogar erniedrigend beschrieben. Das kann ich nicht nachvollziehen und gerade die Objekte (Zeitungsjungen-Mütze und Affenmütze) waren teilweise die beliebtesten unter den jungen Müttern. Es ist wahrscheinlich wirklich Geschmackssache und jeder sollte sich selbst ein Bild machen. Die Sinnhaftigkeit mancher Häkelobjekte ist etwas fraglich. Das gehäkelte Lätzchen und eine ellenlange Elfenmütze, die man nur unter Beaufsichtigung seinen Baby aufsetzten darf, sind da noch harmlos. Hier gibt es aber auch einen rot-unterlegte Warnung im Buch. Problematisch fand ich die Knöpfe an einigen Objekten. Diese lassen sich aber leicht durch andere Accessoires ersetzen. Die einzelnen Häkelobjekte werden je durch mindestens ein großes Baby-Foto unterlegt. Diese Fotos sind wie schon erwähnt unglaublich schön und niedlich arrangiert. Sehr hochwertig und professionell. Neben den Baby-Häkelobjekt-Fotos gibt es immer auch mehrere Fotos von bestimmten Schritten der Häkelanleitung. Diese Fotos sind leider nur sehr wenig hilfreich, selbst Fortgeschrittene können teilweise kaum etwas daraus erkennen. Da hätte man anhand von Zeichnungen das ganze anschaulicher gestalten können. Überhaupt ist das Buch nicht für absolute Anfänger geeignet. Es enthält keinerlei Beschreibung der Grundlagen, Maschenarten oder sonstige Erklärungen. Man muss also mindestens alle Maschenarten, einschließlich Reliefstäbchens, beherrschen. Die Anleitungen an sich sind sehr verständlich, auch für Anfänger. Es werden sogar bei jeder einzelnen Anleitung nochmal die Abkürzungen erklärt. Ebenfalls sehr übersichtlich ist der Schwierigkeitsgrad und das benötigte Material aufgelistet. Der Schwierigkeitsgrad wird zusätzlich noch mit einen hübschen Symbol am oberen Rand angegeben, sowie für welches Alter die Häkelobjekte gedacht sind. Bei Objekten mit großer Altersspanne, gibt es in der Anleitung unterschiedliche Angaben für Babys von 0-3, 3-6, 6-12 und 12-24 Monaten. Dies wurde super gelöst indem die Maschenzahl für die einzelnen Altersgruppen in Klammern stehen. Auch die Mütter aus dem Häkelkurs, die Anfänger waren, haben das System sehr schnell verstanden. Zum Vernähen gibt es auch keine ausführliche Anleitung und auch da sollte man somit schon einiges an Erfahrung mitbringen. Wenn man die Maschenprobe beherrscht ist dies natürlich ebenfalls sehr hilfreich, auch das wird hier nicht erklärt, aber Maschenproben werden angegeben. Die Muttis meines Häkelkurses sind fast alle pure Anfänger und brauchten daher extra Anleitung. Eine fortgeschrittene Mutti kam gut mit den Anleitungen zurecht und brauchte nur ab und zu Unterstützung. Hier zeige ich euch noch zwei der Projekte, die ich gehäkelt habe. Dies ist eine abgeänderte Variante der 'Mütze mit Locken'. Abgeändert habe ich sie, weil ich nicht die passende Wolle hatte, sie etwas länger haben wollte und die gelbe Blume habe ich noch als kleines Accessoire zugefügt. Die Anleitung war für einfach deklariert und da kann ich voll und ganz mitgehen. Leider hat sich in die Anleitung ein kleiner Fehler eingeschlichen, der sich dann aber logisch erklärt. Leider war es trotzdem ärgerlich, dass man es erst bei der zweiten Locke merkte. (Fotos nur auf meinem Blog zu sehen! http://78sunny.blogspot.de/2015/10/rezi-sue-babytraume-sandy-powers.html ) Dies sind die 'Babyschuhe für Jungen'. Das ist der mittlere Schwierigkeitsgrad und auch da kann ich zustimmen. Die Reliefstäbchen werden hier zwar versucht zu erklären, aber so richtig Sinn ergab das aus meiner Sicht nicht. Da muss man Grundkenntnisse haben. Ich habe sie hier einmal mit Knöpfen und einmal mit meiner Sicherheitsvariante mit Puschel gemacht. *Fazit:* 5 von 5 Sternen Ich finde das Buch sowohl vom Umfang und von der Aufmachung als auch von der Auswahl der Projekte super. Für Anfänger ist das Buch absolut nicht geeignet, aber für Fortgeschrittene bietet es viele schöne Häkelprojekte für Babies. Ich kann es absolut empfehlen.

    Mehr
  • Super süße Häkelideen für die Kleinsten!

    Süße Babyträume: Häkelmode für die Kleinsten
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    04. April 2015 um 15:34

    Wer für Bekannte oder für den eigenen Knirps etwas häkeln möchte, wird hier fündig. Kleine niedliche Mützen, Schlafsäcke und Jäckchen, da ist einfach für jeden etwas dabei. Die Anleitungen sind gut verständlich geschrieben und im Handumdrehen hat man etwas wunderschönes geschaffen. Ich kann das Buch wirklich nur weiter empfehlen. Selbst für Anfänger ist da etwas dabei!