Sangma Francis

 5 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Everest.

Alle Bücher von Sangma Francis

Cover des Buches Everest (ISBN:9783314104763)

Everest

 (5)
Erschienen am 07.02.2019

Neue Rezensionen zu Sangma Francis

Neu

Rezension zu "Everest" von Sangma Francis

Ganz viele spannende Informationen mit tollen Bildern
Ramgardiavor 4 Monaten

Das Buch ist etwas größer als Din A 4 und auf dem Cover sehen wir den großen Berg auf dunklem Grund umgeben von aufgesetzten roten und blauen Sternen, der Titel ist vertieft eingestanzt. Sehr hochwertig und ansprechend gestaltet. Ich persönlich tue mich etwas schwer mit dem matten Papier, aber das wird in letzter Zeit häufig genutzt, ich vermute, dass es umweltfreundlicher hergestellt wird.

Doch jetzt erst mal zum Inhalt. Es beginnt mit der Entstehung des Himalayas und es erklärt, wie man Berge vermisst. Das Leben am Fuß des Berges stellt uns neu entdeckte Tiere vor, wie den blau leuchtenden Zwerg-Schlangenkopffisch, der sein Luft von der Wasseroberfläche saugt. Es werden die Religionen vorgestellt, die den Berg als heilige Stätte verehren. Die Sherpas, die zu der Besteigung des Berges großes beigetragen haben, lernen wir kennen. Tiere im Hochgebirge werden vorgestellt, da fand ich den Himalaya-Pfeifhasen ganz interessant, einen Hasen ohne Schwanz, der die Kälte liebt. Natürlich ist auch hier der Klimawandel ein Thema. Yaks sind besondere Tiere, die nur hier leben. Dazwischen finden wir Geschichten aus der Mythologie, die spannend zu lesen sind.

Dann kommen wir zu dem Bergsteigern und ihrer Technik und Ausrüstung. Routen, Jahreszahlen und Namen finden wir hier. Wusstet ihr, dass Nylon und Daunenjacken für den  Everest erfunden wurden? Die Bergsteiger, die den Berg immer wieder erobern hinterlassen auch Müll und eine Gruppe namens "Eco Everest" stellt extra Teams zusammen, die diesen Müll beseitigen.

Auf der letzten Doppelseite ist ein Glossar, dass einige Worte erklärt. So bezeichnet "Gipfel"  den höchsten Punk eines Berges.

Das ist wieder ein sehr gelungenes Sachbuch über ein faszinierendes Thema.

Kommentieren0
9
Teilen
W

Rezension zu "Everest" von Sangma Francis

Ein kritisches Sachbilderbuch zum Entdecken und Staunen
WinfriedStanzickvor 5 Monaten


 

Der höchste Berg der Welt, der Mount Everest im Himalaya und die Geschichte seiner Besteigungen, die in diesem schönen und lehrreichen Sachbilderbuch aus dem NordSüd Verlag in Zürich erzählt wird, hat mich schon als kleines Kind begeistert. Damals war die Erstbesteigung durch Edmund Hillary und Tensing Norgay erst wenige Jahre her und Informationen darüber in Bilderbüchern rar.

 

Nun haben Sangma Francis und die Illustratorin Lisk Feng heutigen Kindern ein Buch geschenkt, das nicht nur die lange Geschichte der Besteigungen des  berühmten Berges beschreibt, sondern auf den ersten 40 Seiten viele verständlich und kindgerecht erläuterte Informationen über das Gebirgsmassiv des Himalaya und seine Entstehung und Geologie vermittelt. Die Natur dieser lange unzugänglichen Welt wird beschrieben und zahlreiche Mythen und Legenden, die sich um den in vielen Kulturen als heilig verehrten Ort ranken, werden erzählt.

Sangma Francis erforscht anschaulich die Geschichte des Mount Everest, ein Berg, der den Menschen nicht nur alles abverlangt, sondern sie auch immer wieder zu neuen Erfindungen inspiriert hat. Sie erklärt den Kindern,  durch die Bilder von Lisk Feng verständlich dargestellt, was es für eine erfolgreiche Expedition alles braucht, und gibt einen Einblick in das gefährliche Leben der Sherpas.

 

Auch aktuelle Umweltprobleme durch den massiven Bergsteigertourismus im Himalaya werden angesprochen. Denn:

„So stark und standhaft der Mount Everest erscheinen mag, er gehört zu einem zarten Geflecht von Leben auf unserem Planten, von dem auch wir ein Teil sind. Die Veränderungen, die wir der Welt des Everest zufügen, verändern auch die Geschichten, die er erzählen wird.“

 

Ein kritisches Sachbilderbuch zum Entdecken und Staunen für alle, die sich für Berge interessieren.

 

 

 

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Everest" von Sangma Francis

Geniales Sachbuch über den Mount Everest
Brigitte_Wallingervor 6 Monaten


Leselevel: ♦♦♦◊◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ◊◊◊◊◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
Zielgruppe: ab 6 Jahren
80 Seiten, gebundene Ausgabe um € 20

Themen: Mount Everest, Himalaya, Berge, Bergsteigen, Flora, Fauna, Umweltschutz, Abenteuer, Erfindungen

Ich stehe in Flammen: Sangma Francis und Lisk Fengs Erstlingswerk Everest ist genial!

Der Text der in Berlin lebenden Sangma Francis ist dermaßen spannend, dass man es kaum glauben kann: Er präsentiert in kurzer, verständlicher und trotzdem fesselnder Weise die interessantesten Everest-Informationen aus den Bereichen Geologie, Geographie, Biologie, Theologie, Anthropologie, Mythologie, Umweltschutz, Meteorologie, Bergsteigen, Geschichte, Abenteurertum und Erfindungen. Everest stellt zum Beispiel den Zwerg-Schlangenkopffisch vor, der Kiemen besitzt und Luft von der Wasseroberfläche ansaugt (Seite 21). Es erklärt auch, was mit dem Müll auf dem Mount Everest passiert (aufgrund der eisigen Temperaturen verrottet dort nämlich nichts, Seite 66-67). Oder man erfährt, was ein Bergsteiger können muss, um den Everest zu bezwingen (Seite 40). Was mich an diesem Buch auch fasziniert ist, dass es Kinder genauso wie Erwachsene und ältere Menschen anspricht: Die vorgestellten Geheimnisse rund um den höchsten Berg der Welt interessieren jede Generation.

Natürlich tragen auch die gewaltigen Illustrationen der aus China stammende, nun in den USA lebenden Künstlerin Lisk Feng zum Erfolg des großformatigen, hochwertigen Sachbuches bei. Die Illustratorin wurde trotz ihrer jungen Jahre schon mehrfach mit prestigeträchtigen Preisen ausgezeichnet, und ihre im Sfumato-Stil gezeichneten Ölbilder sind herausragend. Einen verschneiten Berg von allen möglichen Winkeln stets neu, abwechslungsreich, farbenfroh und verzaubernd zu zeigen ist eine Meisterleistung.

Zum herausragenden Buchgenuss trägt neben den einnehmenden Sachtexten und den wunderschönen Illustrationen auch die ansprechende Haptik des Buches bei (samt hochwertigem Papier und rauem, geprägtem Buchdeckel).

Das Buch wurde übrigens aus dem Englischen übersetzt. Und zwar perfekt. Wann ist eine Übersetzung perfekt? Wenn man beim Lesen keine einzige Sekunde darüber nachdenkt, dass der Text aus einer anderen Sprache ins Deutsche übertragen worden ist, wenn die Worte harmonisch und natürlich über die Seite mäandern und eins nach dem anderen verlangt. So ist es bei dieser Übersetzung. Und angesichts der verschiedenen Themengebiete, die im Buch behandelt werden, ist das ein besonderes Bravourstück. Hut ab vor Harald Stadler, der in München lebt und ein vielgereister, vielseitiger Künstler sowie versierter Übersetzer und Autor ist.

Ich kann nur allen empfehlen, dieses herausragende Sachbuch zu lesen. Ein Buch der Extraklasse, das den Bologna Ragazzi Award in der Kategorie Erstlingswerk zwar nicht gewonnen hat, aber dafür eine lobende Erwähnung erhalten hat. Everest ist absolut großartig und spornt zu eigenen Gipfelstürmen, Naturabenteuern und Expeditionen an.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Sangma Francis?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks