Sanna Sevendeers , Sanna Seven Deers Shaheylah - mein glücklicher Ort

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shaheylah - mein glücklicher Ort“ von Sanna Sevendeers

Alexandra, eine junge Frau aus Hamburg, verlässt ihr gesichertes Leben. Sie fühlt eine innere Leere und Sinnlosigkeit, die so stark ist, dass sie sich auf den Weg macht, um mit sich selbst ins Reine zu kommen. Der Zufall führt sie in ein kleines Dorf in Kanada: Shaheylah. Dieser Name bedeutet soviel wie „glücklicher Ort“. Alexandra findet einen Job als Kindermädchen auf einer Farm. Sie lernt die Naturnähe, findet Freunde und schließlich auch die Liebe. Einige Abenteuer, die das Leben in der Wildnis mit sich bringen, helfen ihr in Einklang mit sich und ihrer Welt zu kommen. Auch Angriffe von ihr feindlich gesinnten Personen sowie ein Zerwürfnis mit Ihren Eltern bringen sie nicht von ihrem neuen Lebensweg ab, den sie als den richtigen erkannt hat. Schöne und ansprechende Landschaftsbeschreibungen runden die schöne Liebesgeschichte ab. Mystik und indianische Tradition verleihen dem Buch ein zauberhaftes Flair und ziehen den Leser in den Bann. Alexandra wird in ihrem „glücklichen Ort“ Shaheylah glücklich.

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

Eine sehr bewegende Rückkehr zu den eigenen Wurzeln.

AmyJBrown

Unorthodox

wirklich lesenswert! die aufrüttelnde Geschichte einer außergewöhnlichen jungen Frau die ausbricht.

Gwenliest

Victoria & Abdul

Eher ein Sachbuch als ein Roman. Trotzdem eine schöne Geschichte.

Nora_ES

Ich mag mich irren

Ein Leben mit Geheimagenten, der Weltpolizei und Außerirdischen. Definitiv lesenswert und hochinteressant!

Kunterbuntegrunewelt

Der Lukas Rieger Code

Ein spannender Einblick, zauberhaft gestaltet, mit allerdings übertriebener Sprache.

ErikHuyoff

Ein deutsches Mädchen

Haut dieses Buch jedem Rassisten um die Ohren!

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "BLACKOUT - Morgen ist es zu spät" von Marc Elsberg

    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

    Daniliesing

    Wir haben den Countdown überstanden und zumindest hier ist der Strom noch da! Bei euch auch? Dann lasst uns in eine spannende Leserunde zum Buch "BLACKOUT - Morgen ist es zu spät" aus dem Blanvalet Verlag starten! Aus den Mutigen unter euch wählen wir in einer Woche 30 Testleser für den fesselnden Roman von Marc Elsberg aus. Der Autor wird die Leserunde außerdem begleiten. Hier etwas mehr zum Inhalt: Ist Fortschritt ein Rückschritt? - Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es bald nicht mehr. Der Countdown läuft ... An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eins klar: Ihr Gegner ist ebenso raffiniert wie gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben. Ihr möchtet unbedingt dabei sein, euch mit anderen Lesern hier über das Buch austauschen & abschließend eine Rezension schreiben? Dann beantwortet diese Frage bis 25. März unter "Bewerbung zur Leserunde": Was wäre eure Reaktion auf einen Stromausfall? Wie würdet ihr nach einer Stunde, nach einem Tag und nach einer Woche ohne Strom reagieren? Was wäre wohl anders, je länger der Stromausfall dauert? Viele Infos zum Buch, Autor und ein Quiz zur Vorbereitung auf den Notfall findet ihr auf der Webseite zum Buch!

    Mehr
    • 706
  • Rezension zu "Shaheylah - mein glücklicher Ort" von Sanna Sevendeers

    Shaheylah - mein glücklicher Ort

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. August 2009 um 21:59

    Das Buch liest sich sehr gut, trotz des einen oder anderen kleinen Stolperers. Schön sind die Beschreibungen der Landschaft, die bildhafte Sprache bringt sie einem sehr gut nahe, man kann sich schnell an diesen Ort versetzen und ihn sich gut vorstellen. Zwei, drei Mal sind die Handlungsabläufe etwas schnell, oder es folgt eine Andeutung, aber danach kommt erst mal eine Weile nichts, die Spannung flacht dadurch leider etwas ab. Mehrheitlich wird diese jedoch gut aufgebaut und gehalten. Die Lesenden erfahren zudem einiges über Indianer und ihre Sitten, Rituale und deren Magie – den grossen Geist, Great Spirit – für mich hätte es davon deutlich mehr haben dürfen, auch kommt die Problematik der Indianerreservate etwas zu kurz. Fazit Ein schön zu lesenden Buch, das einem eine herrliche, aber auch raue Landschaft mit vielen netten Menschen und zwei weniger netten Leuten zeigt. Dazu eine junge Frau – Alexandra – die sich auf den Weg macht, zu sich selber zu finden, ihren Weg zu gehen und für sich selber einzustehen - und das auch tut. Das geht zwar nicht schmerzfrei von sich, aber es ist der richtige Schritt. Und sie ist nicht die Einzige, die sich weiter entwickelt… Über die Autorin Sanna Seven Deers, Ehefrau des Bildhauers David Seven Deers, schrieb diesen Roman auf der Basis ihrer eigenen Erlebnisse. Längst ist sie Kanadierin geworden und lebt mit Mann und vier Kindern in einem Holzhaus ohne Elektrizität in der kanadischen Wildnis. Ihre Bücher schreibt sie beim Schein der Petroleumlampe. Anmerkung der Autorin im Buch "Shaheylah" ist ein Roman. Die frei erfundenen Charaktere sind nicht identisch mit ähnlichen lebenden Personen. Die Schauplätze des Romans sind so geschildert, wie ich sie in Erinnerung habe. Gleichzeitig sollte der Leser wissen, dass die Ereignisse frei erfunden sind, sich aber an selbst Erlebtes ahnlehnen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks