Sanne Aswald Tod auf dem Titisee

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod auf dem Titisee“ von Sanne Aswald

Eigentlich will sich Clarissa
doch nur für ihr nächstes
Buch zum Thema Wellness und
Genuss inspirieren lassen. Aber
die Ruhe findet ein jähes Ende,
als sie einen Toten an Bord eines
Bootes auf dem Titisee entdeckt.
Unglücklicherweise gerät
sie selbst ins Visier des Ermittlers.
Um sich zu entlasten, begibt
sich Clarissa höchstpersönlich
auf Spurensuche. Dabei stößt sie
hinter der trügerisch heilen Welt
auf ausgesprochen unschönen
Bodensatz.

Garantiert kurzweiliges Lesevergnügen!

— Monika58097

Stöbern in Krimi & Thriller

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

Zorn - Lodernder Hass

wieder mehr Zorn, was mich sehr gefreut hat, auch wenn ich Schröder mag.

harakiri

Niemals

"Niemals" ist sehr detailreich, dass das Buch sehr spannend machen aber auch in die Länge ziehen lässt

LauraLey

Geister der Nacht

fesselnde Geschichte

Linnea_Draconis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein humorvoller Krimi ...

    Tod auf dem Titisee

    Angela2011

    14. December 2015 um 12:24

    Clarissa Kleinschmidt ist Sachbuch-Autorin, und nimmt eine über zehn stündige Autofahrt von Hamburg bis zum Titisee in Kauf, um nach einer letzten Auseinandersetzung mit ihrem Ex ihr inneres Gleichgewicht wiederzufinden. Ihre Reise in den Schwarzwald beinhaltet auch die Recherche zu ihrem neuen Sachbuch (Thema Kulinarik und Wellness). Desweiteren spielt sie mit dem Gedanken, ihre Reise für einen dauerhaften Ortswechsel als Start in ein neues Leben zu sehen. Eines Tages entdeckt sie einen toten Mann in einem Boot, und wird somit zu einer der Hauptverdächtigen. Um die Anschuldigungen des Kommissars ins rechte Licht zu rücken, beschließt Clarissa auf eigene Faust zu ermitteln.  Die Autorin hat ihre Protagonisten wunderbar beschrieben. Sie werden durch ihren Schreibstil und ihrer Beschreibungen sehr lebendig. Besonders Clarissa hat mir gefallen, denn mit ihren kleinen Macken hat die Autorin dem Krimi die richtige Portion Humor/Witz verabreicht. Sei es ihren dunkelblauen Mini Pauline zu taufen, oder ihrem Notebook den Namen Hektor zu verpassen ... Sie redet gerne mit sich selbst bzw. ihrem "Stimmchen" im Kopf, und auch mit Gegenständen. Mal gedanklich aber auch mal laut ausgesprochen - ihre witzige Art und das "Stimmchen" im Kopf,  machen aus ihr einen besonderen Charakter wie ich finde. Auch die Kräuterfrau Ellen mit ihrem badischen Dialekt oder Kommissar Hübchen, haben mir in ihren "Rollen" gut gefallen.  Sanne Aswald machte mich auch sehr neugierig auf die Schwarzwald-Idylle. Eines Tages werde ich hoffentlich einmal dorthin kommen, und das nicht nur wegen der "Schwarzwälder Kirschtorte" ;-) Die Autorin schaffte es auch, mir als Leser Steine in den Weg zu legen, um den Täter zu finden.  Die Kapitel enden mit E-Mails, die Clarissa ihrer Freundin Sarah schreibt. Diese beinhalten auch leckere Rezepte zum nachkochen, und das ein oder andere, habe ich mir auch schon mit Post-Its markiert. Diesen Krimi kann ich jedem empfehlen, der auch mal einen humorvollen Krimi lesen möchte, und sich gerne mal in den Schwarzwald entführen lassen möchte.

    Mehr
  • Garantiert kurzweiliges Lesevergnügen!

    Tod auf dem Titisee

    Monika58097

    22. July 2015 um 10:53

    Clarissa fährt in den Schwarzwald. Dort will sie ein kulinarisches Buch über den Schwarzwald schreiben. Wenn es ihr so richtig gut gefällt, möchte sie sogar ganz dort ihre Wurzeln schlagen. Doch dann kommt alles ganz anders. Von wegen Ruhe und Erholung! Als sie ganz früh Morgens aufbricht, um den wunderschönen Titisee im Nebel zu genießen, entdeckt sie einen Toten in einem Boot auf dem See! Für die Polizei ist sie selbst hoch verdächtig, denn was sucht sie so früh draußen am See? Clarissa freundet sich mit der Frau des Toten an, einer richtigen Kräuterfrau, die ihr auch bei ihrem Buch mit Rezepten und Rat und Tat zur Seite stehen soll. Gemeinsam versuchen die beiden patenten Frauen, den wahren Täter zu überführen und lernen schnell, dass der Schwarzwald alles andere als nur heile Welt darstellt. "Tod auf dem Titisee" - ein garantiert kurzweiliges Lesevergnügen! Krimi? Vergnügen? Ein eindeutiges Ja, denn hierbei handelt es sich um einen heiteren Krimi. Clarissa und Ellen, zwei Frauen, die schnell zu Freundinnen werden. Die eine von ihrem Ex-Verlobten verfolgt, die andere mal eben zur Witwe geworden. Die Handlung schreitet leicht und unterhaltsam voran. Mit einer Portion Humor und dem Herz auf dem richtigen Fleck, werden die beiden Freundinnen zu Ermittlerinnen. Man muss kein Schwarzwald-Kenner sein, um sich in der Geschichte zurecht zu finden. Es kann jedoch gut sein, dass dieses Buch zu einem Aufenthalt in den Schwarzwald verführen kann, was nicht nur an den Landschaftsbeschreibungen der Autorin liegt. Sie verführt vor allen Dingen mit leckeren Rezepten, die ganz wie nebenbei im Buch auftauchen. "Tod auf Titisee" - viel zu schnell war der Fall gelöst. Vielleicht gibt es ja irgendwann weitere Fälle für die beiden Freundinnen? Ich würde mich freuen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks