Santiago García-Clairac Das unsichtbare Buch

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(7)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das unsichtbare Buch“ von Santiago García-Clairac

Der 10-jährige César ist total schlecht gelaunt ═ schon wieder musste er mit seiner Familie umziehen. Und das nur, weil sein Vater Kinderbuchautor ist und nicht zwei Bücher in einer Stadt schreiben kann. Und dann setzt sich in der Schule auch noch ausgerechnet Lucía neben ihn, die selbst Schriftstellerin werden will. Schlimmer hätte es nicht kommen können. Doch ist das Lesen wirklich so furchtbar, wie César glaubt? Vielleicht können Lucía und das »Unsichtbare Buch« seine Meinung ändern ...

Eine kleine Geschichte über Freundschaft und die Liebe für Bücher.

— Michaela11

Ein nettes Buch für Zwischendurch...nicht nur für kleine Kinder. ;-)

— Bella233

Der Autor hat es geschafft ein Buch in einem Buch zu verstecken.

— Drei-Lockenkoepfe

Ein wunderbar märchenhaftes Buch über die Magie der Bücher und der Liebe am Lesen.

— Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Propeller-Opa

Ein großer Spaß - aber auch nachdenklich stimmend... Einfühlsames Kinderbuch über Demenz.

Smilla507

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buch im Buch

    Das unsichtbare Buch

    Silliv

    02. April 2017 um 10:40

    Das unsichtbare Buch vom Vater hat mir sehr gefallen. Die Geschichte drumherum fand ich etwas verwirrend, warum der Vater jetzt nicht mehr umziehen will, bleibt mir ein Rätsel.
    Die Aussage:
    Es gibt viele Bücher zu entdecken.
    Das will ich auch!

  • Das unsichtbare Buch

    Das unsichtbare Buch

    Lenny

    14. August 2014 um 22:11

    Ich muss es zugeben, ich habe mir dieses Buch gegriffen weil ich dieses Cover so unglaublich schön finde! Es ist ein Kinderbuch mit wenig Seiten und großer Schrift. Im Buch steht noch ab 10 Jahre, doch ich würde sagen, das ich schon ab 6 Jahre, denn es ist einfach und auch nicht wirklich spannend. Eine niedliche kleine Geschichte um einen Schriftsteller und die Entstehung seines Buches und der Neugier der Kinder, die es nicht abwarten können die Geschichte zu lesen......

    Mehr
  • Rezension zu "Das unsichtbare Buch" von Santiago García-Clairac

    Das unsichtbare Buch

    Rana

    07. March 2011 um 22:38

    Geschichte voller Freundschaft, Abenteuer und der Liebe zu Büchern Zum Inhalt: César ist schon wieder neu an einer Schule, muss sich wieder an eine neue Stadt gewöhnen, weil sein Vater für seine Bücher immer wieder eine andere Umgebung braucht, um kreativ zu sein. Dementsprechend mag César Bücher nicht besonders und die seines Vaters interessieren ihn erst recht nicht. In der Schule lernt er Lucía kennen, die ihn vom ersten Moment an unheimlich nervt. Lucía will Schriftstellerin werden und ist sehr neugierig auf Césars Vater und das Buch, an dem der gerade schreibt. Als Lucía César in einer brenzligen Situation hilft, bringt er ihr zum Dank ein paar Seiten aus dem neuesten Werk seines Vaters mit. Zusammen fangen sie an, die Geschichte zu lesen und erleben neben dem Gelesenen ihr ganz eigenes Abenteuer. Sprache, Stil, Figuren: Erzählt wird aus der Ich-Perspektive von César in der Gegenwartsform, so erfährt man unmittelbar seine Sicht der Dinge. Durch zahlreiche Dialoge ist man auch schnell über die anderen Figuren wie Lucía und Césars Bruder Javier im Bilde. Der Stil ist schlicht, umgangssprachlich und nah an der Zielgruppe der 8-9 Jährigen, sodass Kinder sich schnell mit den beiden Hauptfiguren identifizieren können, sei es der zurückhaltende und eher mürrische César oder die vorlaute, neugierige und mutige Lucía. In Einschüben, die kursiv dargestellt sind, findet man Auszüge aus dem Buch von Césars Vater, die ebenfalls eher einfach gehalten sind, jedoch mit wenigen Worten eine schöne Geschichte zaubern. Fazit: Mit seinen 144 Seiten ist das Buch ein schöner Happen für zwischendurch - die Geschichte ist sehr kindlich, liest sich aber trotzdem flott und unterhaltsam durch und hat ein pfiffiges Ende. Eine feine Geschichte voller Freundschaft, Abenteuer und der Liebe zu Büchern. Ausstattung: Das schmale Hardcover hat ein tolles Eyecatcher-Cover, das mich gleich begeistert hat. Im Innenteil befinden sich einige einfache, comicartige Zeichnungen, die die Geschichte illustrieren. Ingesamt eine rundum gelungene Ausstattung.

    Mehr
  • Rezension zu "Das unsichtbare Buch" von Santiago García-Clairac

    Das unsichtbare Buch

    roseF

    25. September 2010 um 10:49

    Wunderbares Kinderbuch über die Magie und Freude beim Lesen und das Wunder der Freundschaft. Sehr empfehlenswert, da es jede Menge Botschaften beinhaltet, die auch wir Erwachsenen ab und zu mal überdenken sollten. Cesar ist 11 Jahre und nirgends so wirklich zu Hause. Das liegt daran, dass sein Vater Schriftsteller ist und nur ein Buch an einem Ort schreiben kann. Bei einem neuen Buch muss er sofort den Wohnort wechseln, da ihm sonst die Inspiration fehlt. Daher muss Cesar schon seit Jahren ständig die Schule wechseln, was ihm natürlich überhaupt nicht gefällt, denn so fällt es ihm auch schwer, Freundschaften zu knüpfen. Das Buch beginnt nun mit einem weiteren ERSTEN Schultag Cesars, der für ihn wieder mal den schlimmsten Tag seines Lebens darstellt. Noch dazu muss er nun in der Schule neben einem sehr hässlichen Mädchen mit dicker Brille sitzen, die auch noch total nervig ist. Dann will sie auch noch Schriftstellerin werden und ist hin und weg, als sie vom Beruf Cesars Vater hört!! Doch wie es das Schicksal will, beschützt Lucia ihn, als er am ersten Tag beinahe von drei Mitschülern verprügelt wird und zum Dank läd er Lucia in die Eisdiele ein und zeigt ihr die ersten Seiten vom aktuellen Buch seines Vaters. Dieses trägt den Titel "Das unsichtbare Buch". Damit nimmt die Geschichte seinen Lauf und es beginnt sich eine Freundschaft zwischen den beiden zu entwickeln sowie eine gemeinsame Liebe zu Büchern zu entwickeln. Wirklich ein tolles Buch, bei dem auch das Cover sofort überzeugt und in seinen Bann zieht!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks