Santiago Sierra Santiago Sierra

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Santiago Sierra“ von Santiago Sierra

Seit Anfang der 1990er Jahre provoziert der in Mexiko-Stadt lebende Spanier Santiago Sierra (*1966) mit gesellschaftskritischen Aktionen. Seit der Biennale Venedig 2003, bei der er den spanischen Pavillon zumauern und ihn - von Sicherheitskräften bewacht - nur nach Vorlage eines spanischen Passes betreten ließ, gilt Sierra als einer der meist diskutierten zeitgenössischen Künstler. Sein jüngstes Projekt für die kestnergesellschaft in Hannover besteht aus einer Performance am Maschsee Forma de 800 x 400 x 20 cm arrojada sobre un lago und der Installation Embarramiento in der kestnergesellschaft. Letztere verbindet in einem spektakulären Eingriff die Historie der Institution mit der Stadtgeschichte Hannovers. Gleichzeitig thematisiert Sierra jedoch auch hier die Frage nach der »Bewertung« von Arbeit, eine Konstante in seinem bisherigem Werk. Der Band ist bedeutender Teil des Projektes selbst. Er umfasst historisches Text- und Bildmaterial zur Entstehung des Maschsees sowie eine fotografische Dokumentation des Projektes und erläuternde Textbeiträge. Ausstellung: kestnergesellschaft, Hannover 10.2.-10.4.2005

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • House of mud

    Santiago Sierra

    Minerva

    19. March 2013 um 13:18

    Meinung: Santiago Sierra, spanischer Konzeptkünstler, ließ 2005 in Hannover ein leerstehendes Haus mit Schlamm füllen. Er bediente sich der Mitarbeit von schlecht bezahlten Menschen, die somit seine Gesellschaftskritik, Armut & Entlohnung, aufgreifen. Der Betrachter partizipiert hier mit dem Werk, da er das schlammige Haus mit Gummistiefeln betritt und so seine Erfahrungen macht. Gute Abbildungen, Daten und Hintergrundwissen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks