Bilqiss

von Saphia Azzeddine 
4,0 Sterne bei6 Bewertungen
Bilqiss
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

SallyAnderss avatar

Dieses Buch macht "keine Gefangenen", wie man so schön sagt.

miss_mesmerizeds avatar

Ein Blick unter die Burka - eine Frau ist angeklagt, das Volk wartet auf die Steinigung. Hat der Richter doch Mitleid?

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bilqiss"

Wie irre muss man sein, um in einer Aubergine einen Phallus zu sehen und ihren Kauf nur zerstückelt zu erlauben? Das fragt Bilqiss, die widerspenstige Heldin dieses tragikomischen Romans. Man hat sie verurteilt, man hat sie verdammt, man wird sie steinigen. Bilqiss jedoch lässt sich den Mund nicht verbieten, sie verteidigt sich selbst vor dem überforderten Richter. Tags im Gerichtssaal, nachts in ihrer Zelle, wo er sie bald regelmäßig besucht. Rhetorisch geschickt und außerdem klug erzwingt sie den Aufschub ihrer Hinrichtung.
Die Weltöffentlichkeit verfolgt das Ganze in Echtzeit, schon ziert das Antlitz der Angeklagten amerikanische Solidaritäts-Tassen.
Wütend, witzig und weise erzählt dieser Roman die Geschichte einer freien Frau in einem islamischen Land. Saphia Azzeddine schreibt mit viel Ironie und leichter Hand, dabei ist es ihr bitterernst.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783803127815
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Wagenbach, K
Erscheinungsdatum:21.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    miss_mesmerizeds avatar
    miss_mesmerizedvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Blick unter die Burka - eine Frau ist angeklagt, das Volk wartet auf die Steinigung. Hat der Richter doch Mitleid?
    Saphia Azzeddine - Bilqiss

    Ein Land, in dem die Männer herrschen, das Frauen unter Burkas versteckt und den Koran auf teilweise absurde Weise interpretiert. Bilqiss ist angeklagt, das Urteil – öffentliche Steinigung auf dem Dorfplatz – steht schon fest, nur der Richter lässt sich ungewöhnlich viel Zeit. Ihr Vergehen: sie hat den Platz des unpässlichen Muezzins übernommen und den Adhan deklamiert. Eine Frau, den geheiligten Ruf. Der Richter erkennt in ihr seine erste Ehefrau wieder, ebenso wie Bilqiss widerspenstig, eigensinnig und die Gesetze des misogynen Staates nicht einfach hinnehmend. Er verliebt sich und weiß doch, dass er ihr Schicksal besiegeln muss. An diesem nimmt zwischenzeitlich die ganze Welt dank Videos des Prozesses Anteil und lockt sogar die amerikanische Reporterin Leandra in das ferne Land, das sonst nur amerikanische Soldaten betreten. Aber kann die junge, in Sicherheit und Wohlstand aufgewachsene Frau wirklich verstehen, wie sich die Situation für die Frauen vor Ort darstellt?

    Einmal mehr zeigt Saphia Azzeddine ihr Talent für die Außenseiter, die Unterdrückten, die aber mit einer unglaublichen Stärke ausgestatte sind. Wie auch Polo in „Mein Vater ist Putzfrau“, der sich im Pariser Vorstadtdschungel durchschlagen muss, ist Bilqiss vom Leben nichts geschenkt worden. Als 13-Jähige mit einem 30 Jahre älteren Mann verheiratet und in der Ehe die Hölle auf Erde erlebend, weiß sie sich zu befreien. Von ihrer Lehrerin lernt sie zu fragen, zu hinterfragen und sich ihres Verstandes zu bedienen und so dem Richter ebenbürtig zu werden in der Auslegung der Geschehnisse. Clever kontert sie, stellt in Frage, was dieser im Land der extrem Gläubigen nur nachbetet, aber nicht hinterfragt. Unterstützer hat sie keine, dafür ist ihr Verhalten zu renitent und noch dazu lockt das Spektakel einer Steinigung. Der Richter erkennt die Intelligenz dieser Frau, im harten Kontrast zu seiner zweiten Gattin, die nicht einmal lesen und schreiben gelernt hat und lediglich für das leibliche, nicht aber für das intellektuelle Wohl sorgen kann.

    Bilqiss‘ Rolle in der afghanischen Gesellschaft – auch wenn das Land nie konkret genannt wird, liegt der Handlungsort aufgrund der Burka und der amerikanischen Soldaten doch nah – und ihr ganz eigener Widerstand ist ein interessanter Aspekt des Romans. Eine zweite Dimension erhält er jedoch in der Spiegelung mit der idealistischen Journalistin. Dass diese Jüdin ist, mag nur ein kleiner Faktor am Rande sein, viel spannender ist der Versuch zu verstehen und der unbändige Glaube, etwas bewirken zu können. Bilqiss beschreibt sie schon recht spät im Roman mit folgenden Worten:

    „Ich argwöhnte, dass sie einen Hang zum Exotismus hatte, irrtümlicherweise dachte sie wohl, dass das Tragen einer Burka dem Eintauchen ins Land förderlich wäre. Da diesem nichts Endgültiges anhing, trug Leandra sie wie eine Verkleidung, wohingegen sie für uns eine zweite Haut darstellte.”

    Sie versucht, das Leben der afghanischen Frauen nachzuempfinden, es gelingt ihr aber nicht, dies wirklich zu erfassen. Die Bedeutung der Burka, Bilqiss Kampf gegen die aufgezwungenen Farben selbiger als Symptom des Widerstands gegen diesen Staat, gegen die Dominanz der Männer und die Absurdität des Daseins – diese Dimensionen bleiben der Amerikanerin verborgen. Nicht das einzelne Schicksal zählt; einzelne Episoden ergeben noch kein vollständiges Bild und ein kurzer Abstecher in die Ferne helfen noch lange nicht, zu verstehen.

    Der Roman besticht vor allem durch die Dialoge, das Ausfechten der Deutungshoheit zwischen Bilqiss und ihrem Richter. Darunter verborgen offenbart sich jedoch noch weitaus mehr, das derzeit einen dunklen Schatten über weite Teile dieser Welt legt. 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Packender Roman über falsche Verurteilungen, starke Frauen und die Freiheit.
    "Bilqiss" von Saphia Azzeddine

    Autorin: Saphia Azzeddine
    Titel: Bilqiss
    Gattung: Roman, Gesellschaftskritk, Erzählung
    Erschienen: 2015
    Gelesene Ausgabe: Wagenbach, 2016
    ISBN: 978-3-8031-3281-9
    Gelesen auf: Deutsch (Französisch)
    Gelesen im: November 2016

     

    Zum Buch:

    Eine junge arabische Frau wird verurteilt, weil sie den morgigen Ruf des (betrunkenen) Muezzins übernahm. Als junge Make-up tragende Witwe, die sich für Poesie interessiert fordert ihr Dorf schnell ihre Hinrichtung. Doch der zuständige Richter verschiebt das Urteil nicht nur Tag für Tag sondern besucht die Verurteilte auch in ihrer Zelle. Schnell lenkt dieses unübliche Verhalten die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich - unter anderem einer amerikanischen Journalistin. Und so treffen Staatsdiener und Schuldige, Ost und West aufeinander, unsicher was die Zukunft bringt. Packend, berührend und provakant erzählt Saphia Azzedine von einer uns fremden Kultur, von Willkür im Gerichtssystem und von starken Frauen. Mich hat der Roman unheimlich berührt und so kann ich ihn nur wärmstens empfehlen.

     

    Eine der Lieblingsstellen:
    Zitat:
    "Hier zieht jede Frau eine Fülle von üblen Bezeichnungen hinter sich her, alle gleichermaßen lasterhaft, giftig oder manipulativ. Ich verkörperte all diese Frauen zugleich. Ich sollte für all diese Frauen zugleich büßen."[1]

    Stil und Sprache: Einfache, kurze, kraftvolle Sätze.
    Zitat: "Am Abend stattete der Richter mir erneut einen Besuch ab. Es war das fünfte Mal innerhalb einer Woche. Er räsonierte alleine vor sich hin, während ich lediglich nickte, wenn sein Tonfall es mir signalisierte."[2]

    Schlüssigkeit der Handlung: Absolut vorhanden, fast chronologische Erzählung, zwischendurch Rückblenden.

     

    Das hat mir gefallen: Die ehrliche Geschichte einer fast unbeugsamen Frau.
    Das hat mir nicht gefallen: Teilweise etwas zu flache Charaktere.


    In One Sentence: Packender Roman über falsche Verurteilungen, starke Frauen und die Freiheit.

    Sterne: 4

     


    [1] S.9
    [2]
    S.31

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    SallyAnderss avatar
    SallyAndersvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Dieses Buch macht "keine Gefangenen", wie man so schön sagt.
    Kommentieren0
    S
    Siegmund_Froschvor 5 Monaten
    lesemauss avatar
    lesemausvor 2 Jahren
    andrea1978s avatar
    andrea1978vor 2 Jahren

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    abas avatar


    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.
    Und auf euch warten tolle Gewinne.

    Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!

    Liest du gerne Bücher mit Niveau?
    Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.

    15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.

    Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
    Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.

    Die Regeln:
    1. Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.
    2. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.
    3. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.
    4. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind!
    Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Nimmst du die Herausforderung an?

    Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2016 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.
    Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.


    Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

    Teilnehmer:

    19angelika63
    AgnesM
    AmayaRose
    anushka
    Arizona
    aspecialkate
    ban-aislingeach
    Barbara62
    Blaetterwind
    blauerklaus
    bonniereadsbooks
    BookfantasyXY
    bookgirl
    Buchgespenst
    Buchina
    Buchraettin
    Cara_Elea
    Caroas
    Corsicana
    crimarestri
    cyrana
    czytelniczka73
    Deengla
    dia78
    DieBerta
    digra
    Eeyorele
    erinrosewell
    Farbwirbel
    Federfee
    Fornika
    FrauGonzo
    FrauJott
    freiegedanken
    frlfrohsinn
    gefluegeltermond
    Gela_HK
    GetReady
    Ginevra
    Girl56
    Gruenente
    Gwendolina
    hannelore259
    hannipalanni
    Heldentenor
    Igela
    Insider2199
    JoBerlin
    K2k
    katrin297
    krimielse
    leniks
    lesebiene27
    Lesefantasie
    leselea
    lesenbirgit
    leseratteneu
    LibriHolly
    lisibooks
    Literatur
    maria1
    Marika_Romania
    Maritzel
    marpije
    Martina28
    Mauela
    Mercado
    Miamou
    miss_mesmerized
    naddooch
    Nadja_Kloos
    naninka
    Nepomurks
    Nightflower
    Nil
    Nisnis
    parden
    Petris
    Pocci
    PrinzessinAurora
    schokoloko29
    serendipity3012
    Sikal
    sofie
    solveig
    sommerlese
    StefanieFreigericht
    sternchennagel
    Sumsi1990
    suppenfee
    sursulapitschi
    TanyBee
    Tintenfantasie
    TochterAlice
    umbrella
    vielleser18
    wandablue
    wilober
    wortjongleur
    zeki35
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks