Sara-Maria Lukas

 4.5 Sterne bei 76 Bewertungen

Neue Bücher

Sweet Christmas: Rache unterm Weihnachtsbaum

Neu erschienen am 28.11.2018 als E-Book bei Plaisir d'Amour Verlag.

So long, Butterfly! (Hard & Love 4)

 (2)
Neu erschienen am 31.10.2018 als E-Book bei Plaisir d'Amour Verlag.

Alle Bücher von Sara-Maria Lukas

Sortieren:
Buchformat:
Die Entführung des Kolibris

Die Entführung des Kolibris

 (11)
Erschienen am 31.03.2016
Die Zähmung der Haselnuss

Die Zähmung der Haselnuss

 (8)
Erschienen am 31.08.2016
Shut up, Kätzchen!

Shut up, Kätzchen!

 (7)
Erschienen am 04.12.2016
Ein Macho fürs Mäuschen

Ein Macho fürs Mäuschen

 (7)
Erschienen am 16.12.2016
Kein Safeword für die Fledermaus

Kein Safeword für die Fledermaus

 (6)
Erschienen am 06.05.2016
Keep calm, Lady!

Keep calm, Lady!

 (6)
Erschienen am 28.01.2017
Eiskalte Blicke - Mitten ins Herz

Eiskalte Blicke - Mitten ins Herz

 (5)
Erschienen am 22.06.2018

Neue Rezensionen zu Sara-Maria Lukas

Neu
Thommy28s avatar

Rezension zu "Ein Macho fürs Mäuschen" von Sara-Maria Lukas

Kleines erotisches BDSM-Pra­li­né - anregend und locker unterhaltsam
Thommy28vor einem Monat

Einen kleinen Blick auf das Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:


Das Buch ist der vierte Teil der "Hard & Heart-Reihe". Die Geschichte spielt teilweise parallel zur Handlung aus dem dritten Buch "Die Zähmung der Haselnuss". Das ergibt ein paar schöne Erinnerungen.

Ansonsten entspricht das Grundkonzept den bisherigen Buchkonzepten: Ein neues Paar aus einer devoten Frau und einem dominanten Mann findet zusammen. Dabei werden einige der üblichen BDSM-Praktiken geschildert, wie Fesselungen und insbesondere das Thema Lustschmerz. 

Das vorliegende Buch ist deutlich kürzer; es umfasst noch nicht einmal halb soviel Seiten wie die übrigen Bücher. Demzufolge ist auch die Rahmenhandlung sehr gestrafft. 

Zusammenfassend kann gesagt werden: Ein kleines Schmankerl für zwischendurch....!

Kommentieren0
37
Teilen
Thommy28s avatar

Rezension zu "Die Zähmung der Haselnuss" von Sara-Maria Lukas

Schöner erotischer Roman zum Thema BDSM - unterhaltsam, aber nicht zu hart
Thommy28vor einem Monat

Einen Blick auf das Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:


Dies ist der dritte Band der Reihe "hard & Heart" und dem Leser begegnen einige der Protagonisten der vergangenen Bücher wieder.
Wie auch in den ersten Büchern geht es wieder um ein Pärchen, das den Weg in die Welt des BDSM und zueinander findet.

Die BDSM-Praktiken werden mit deutlichen, aber gefühlvollen Worten beschrieben. Dabei geht es hauptsächlich um das Thema Unterwerfung und Dominanz in Form von Fesselungen und in besonderem Maße um Lustschmerz. Neben Peitschen kommen auch Nippelklemmen zum Einsatz. Und natürlich auch eine Menge Sex.

Die Schreibweise ist leicht und locker, die Story an sich etwas dürftig aber noch in Ordnung.

Das Buch kann dem Leser ein paar schöne, lustvolle Lesestunden bescheren.

Kommentieren0
28
Teilen
Priseas avatar

Rezension zu "So long, Butterfly! (Hard & Love 4)" von Sara-Maria Lukas

Leseempfehlung
Priseavor einem Monat

So long, Butterfly!
von Sara-Maria Lukas
Plaisir d'Amour Verlag
Cover:
Ich weiß nicht recht, die Frau wirkt für mich irgendwie unmodern. 
Rezension:
„Jason Carter hat in New York als Undercover-Cop gearbeitet. Nachdem er während eines Einsatzes bei der Entführung und Vergewaltigung einer jungen Touristin aktiv teilnehmen musste, hat er den Job gekündigt und ist mit seinen Brüdern nach Deutschland ausgewandert. Bis heute belastet es ihn, dass er damals auf seine Vorgesetzten gehört hat, und nicht sofort eingeschritten ist.
Einige Jahre später läuft ihm die Frau, für deren Leiden er sich verantwortlich fühlt, und die körperlich und psychisch von den damaligen Geschehnissen gezeichnet ist, in Hamburg über den Weg. Jason sucht den Kontakt zu ihr, und sie verliebt sich in den attraktiven Master, in dessen Armen sie sich endlich wieder geborgen fühlt.
Doch wie wird sie reagieren, wenn sie erfährt, wer er wirklich ist?
Teil 4 der romantischen BDSM-Reihe "Hard & Love".“
Dieses Buch ist für mich das erste aus dieser Reihe und ich war sehr gespannt darauf. Der Einstieg fiel mich nicht so leicht, da ich mich erst an die Art des Schreibens gewöhnen musste. Ich kann nicht mal so genau sagen woran es lag, vielleicht an der Art wie alles generell geschrieben wurde, vielleicht aber auch daran, dass man mitten im Text immer zwischen den Gedanken und Gefühlen der Protagonisten hin und her wechselte. Das war für mich gewöhnungsbedürftig, da man ja sonst meist nur aus der Sicht einer Person liest oder aber in jeweiligen Kapiteln aus der Sicht einer anderen Person. Dies war hier nicht der Fall.
Aber ich kam in den Textfluss nach einer Weile hinein und konnte mich mehr auf die Geschichte und deren Inhalt konzentrieren. Die Protagonisten (besonders die Jason und seine Brüder) fand ich super interessant und auch beeindruckend. Ihnen nahm ich ihre Dominanz durchaus ab. Aber auch ihre Persönlichkeit hat mich sehr angesprochen und neugierig gemacht, so dass mir schon nach kurzer Zeit klar wurde, dass ich auch die anderen Bücher lesen möchte. Rosie hingegen ist irgendwie ein zerrissener Mensch. Schon als junge Frau, als ihr diese Entführung das Leben auf den Kopf stellt, wirkt sie auf mich unsicher und widersprüchlich. Allein schon in einer solchen Situation einfach „blind“ jemand fremden zu vertrauen und sich auf dieses Spiel einzulassen, zeugt davon, dass sie ein unsicherer Mensch ist. Selbst wenn sie bestimmte Phantasien hat und es ums Überleben geht, kommt mir die Reaktion etwas unlogisch vor und ich kann sie nur mit dem Stockholmsyndrom beschreiben. Auch später ist sie ein gebrochener Mensch, der sich nicht allein gegen ihre Süchte wehren kann und einer starken Führung bedarf. 
Wie Jason, seine Brüder und deren Frauen sie dann wirklich dazu bringen, endlich eine Entscheidung zu treffen und sich sich selbst zu stellen, fand ich einfach nur atemberaubend und absolut glaubwürdig und sehr schlau. WOW, das war wirklich Klasse. Was den BDSM in diesem Buch angeht, ist er wohl eher nebenrangig zu betrachten, da die Szenen weder zu explizit noch allzu häufig waren. Sie waren eher seicht und zart im Gegensatz zu vielen anderen Büchern dieses Genres. Aber ich denke, das ist bei diesem Buch auch kein Problem, denn hier standen eindeutig andere Dinge im Vordergrund. Die Abhängigkeit von Tabletten, Alkohol, Drogen und Zigaretten. Das Gefühl allein zu sein und nicht ernst genommen zu werden, der Verlust etwas sehr wertvollen und die verlorene Liebe und der damit verbundene Halt im Leben. Das war auch genau der Aspekt des Buches, der es für mich zu einem wertvollen und guten Buch gemacht hat. Denn die Weise auf welche Jason und seine Familie, durch ihre dominate Art, dieser jungen Frau endlich Halt im Leben und die Liebe gaben, nach der sie sich verzehrte war wirklich wundervoll und glaubhaft.
Alles in allem gab es bis auf meine Schwierigkeiten in den Lesefluß zu kommen, nichts negatives an diesem Buch zu kommentieren. Daher habe ich diesem Buch gute 4/5 Sterne gegeben.
Die Story ist glaubwürdig und die Charaktere sind wirklich sehr interessant und ansprechend.
Ich bedanke mich bei Netgalley und Plaisir d'Amour Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks