Sara B. Elfgren

 4.2 Sterne bei 719 Bewertungen
Autorin von Zirkel, Feuer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sara B. Elfgren (© Magnus Liam Karlsson)

Lebenslauf von Sara B. Elfgren

Mystery-Thriller für junge Leser: Der schwedischen Autorin Sara B. Elfgren, Jahrgang 1980, gelang nach ihrem Master-Studium an einer Filmhochschule mit ihrer Buchveröffentlichung „Cirkeln“ (2011, dt.: „Zirkel“, 2012) der Durchbruch, vor allem bei jüngeren Lesern. Bereits bei diesem Publikumserfolg zeichnete Mats Strandberg als Mitautor, mit dem Sara Bergmark Elfgren – so ihr vollständiger Name – bei anderen Romanen und künstlerischen Projekten ebenfalls schon gearbeitet hatte. So landete das Duo im Jahre 2016 mit einer als Mockumentary – einer fiktiven Reportage – angelegten Produktion für das Radio einen Publikumshit. „Voices of the Dead“ sorgte auch außerhalb Schwedens für Aufsehen und wurde für den Prix Europa nominiert, eine der bedeutendsten Auszeichnungen für Medienproduktionen. Mit „Zirkel“ legten Sara B. Elfgren und Co-Autor Mats Strandberg den ersten Band der „Engelfors“-Trilogie vor, dem die ebenso erfolgreichen Titel „Feuer“ (2014) und „Schlüssel“ (2015) folgten. Sara B. Elfgrens Leidenschaft für Horror-und Mysterystoffe liegt vielleicht darin begründet, dass sie sich unter anderem zu ihrem Faible für Computerspiele bekennt. Der erste von ihr allein verfasste Roman erschien unter dem Titel „Norra Latin – Die Schule der Träume“ im Sommer 2018 in deutscher Übersetzung. Neben Romanen verfasst die in Stockholm lebende Autorin Kinderbücher und Drehbücher.

Alle Bücher von Sara B. Elfgren

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Zirkel (ISBN: 9783841502773)

Zirkel

 (427)
Erschienen am 01.02.2014
Cover des Buches Feuer (ISBN: 9783841502780)

Feuer

 (162)
Erschienen am 01.11.2014
Cover des Buches Schlüssel (ISBN: 9783841503992)

Schlüssel

 (103)
Erschienen am 01.12.2015
Cover des Buches Norra Latin - Die Schule der Träume (ISBN: 9783038800170)

Norra Latin - Die Schule der Träume

 (20)
Erschienen am 31.08.2018
Cover des Buches Zirkel (ISBN: 9783837306057)

Zirkel

 (6)
Erschienen am 28.02.2012
Cover des Buches Feuer (ISBN: 9783837306767)

Feuer

 (1)
Erschienen am 01.01.2013
Cover des Buches Fire (ISBN: 9781468310078)

Fire

 (0)
Erschienen am 03.02.2015
Cover des Buches The Circle (ISBN: 9780099568537)

The Circle

 (0)
Erschienen am 07.06.2012

Auf einen Kaffee mit...

Sara Bergmark Elfgren gelang mit ihrer Engelfors-Trilogie, die sie zusammen mit Mats Strandberg schrieb, der internationale Durchbruch als Jugendbuchautorin. Die Schwedin schreibt darüber hinaus Kinderbücher, verfasst Drehbücher und arbeitet derzeit an ihrem ersten Computerspiel - ihrer größten Leidenschaft. Kurz vor der Veröffentlichung ihres ersten alleinigen Romans "Norra Latin - Die Schule der Träume" in Deutschland hat uns Sara B. Elfgren einen Einblick in ihr neues Buch gegeben, über erste Hilfe bei Schreibblockaden geplaudert und verraten, worum sie Gandalf bei einem Treffen bitten würde...

Kära Sara, was ist das schönste Kompliment, das du von deinen Lesern erhalten hast?

Ich freue mich jedes Mal wieder, wenn Leser sagen, dass sie mögen, was ich geschrieben habe. Manchmal höre ich, dass das, was ich geschrieben habe, jemandem in einer schwierigen Zeit viel bedeutet hat. Das ist groß! Das schwindelerregendste jemals war aber, dass einige Leser tatsächlich ihre Kinder nach Figuren aus Mats Strandbergs und meinen Engelfors-Büchern benannt haben. Und es gibt eine Menge Engelfors-Tattoos da draußen...

Wann kommen dir die besten Ideen?

Sie können jederzeit auf mich springen, egal ob ich im Kino bin, mit jemandem zu Mittag esse oder unter der Dusche stehe. Aber für gewöhnlich passiert wirklich viel in meinem Kopf, wenn ich draußen bin und spazieren gehe.

Hast du ein Lieblingswort?

"Mångata" ist ein magisches Wort. Ich weiß nicht, ob es das Wort im Deutschen gibt. Wörtlich übersetzt heißt es "Mondstraße" und ist das Wort dafür, wenn das Mondlicht langgezogen auf dem Wasser gespiegelt wird, so dass es wie ein Pfad zum Mond auf dem Meer aussieht.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich war neulich für Recherchezwecke im Vergnügungspark "Gröna Lund" in Stockholm. Ich würde so gerne ausprobieren, ein Geist im Geisterhaus zu sein und hinter einem Gitter zu stehen und die Leute zu erschrecken. Es wär wirklich aufregend, diese Seite an mir selbst zu erforschen.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Als ich "Norra Latin" geschrieben habe, habe ich unangenehm viel Candy Crush gespielt. Jetzt versuche ich, in meiner Prokratination ein bisschen konstruktiver zu sein und stattdessen abzuwaschen und Fernsehserien zu schauen. Das funktioniert bislang ganz gut. Aber ich sage immer, dass das Herumprokrastinieren auch ein Teil des Schreibprozesses ist. Das Gehirn arbeitet ja die ganze Zeit. Die Lösung für ein Schreibproblem kommt selten, wenn man herumsitzt und auf die leere Seite starrt. Es kann also sogar hilfreich sein, aufzustehen und etwas anderes stattdessen zu machen. Sogar Candy Crush zu spielen.

Kannst du uns eine gute Fernsehserie empfehlen?

Meine Lieblingsserie aller Zeiten ist "Die Sopranos". Die letzte Serie, die ich gesehen habe, und wirklich mochte, ist "Halt and Catch Fire". Ich mag auch gerne Comedy-Serien wie "The Good Place", "Brooklyn 99" und "Parks and Recreation". "Buffy - Im Bann der Dämonen" wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Im Moment verschenke ich gerne die Roman Trilogie "Der Ring des Generals" von Selma Lagerlöf. Ich habe gerade erst wieder etwas darüber gelesen und finde die Bücher unglaublich gut.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Wenn du dich selbst heraufordern willst: Buch eine Fährüberfahrt von Schweden nach Finnland und lies auf der Reise Mats Strandbergs "Die Überfahrt". Ansonsten bin ich sehr für Nahreisen; einfach mit dem Bus oder Zug zu schönen Plätzen in der Umgebung zu fahren und sie zu genießen.

Wenn du ein Tier wärst...

Im Moment wäre es ja nicht so toll, ein Tier zu sein, wenn man bedenkt, was der Mensch Tieren und der Natur antut. Aber in einer perfekten Welt wäre ich gerne ein Blauwal, der majestätisch und mystisch durch die Weltmeere gleitet und Plankton siebt.

Gibt es etwas, das du gerne lernen würdest?

Ich liebe es, für meine Bücher Recherche zu betreiben und dabei massenhaft notwendige und unnötige Fakten zu lernen. Ich finde das super spannend und es fühlt sich an, als würde ich mit den Jahren wissbegieriger und wissbegieriger werden. In der Schule war ich eine sehr leistungsfähige Schülerin, aber der Leistungsdruck hat dann doch die Lust zu lernen ein wenig getötet. Jetzt kann ich mein Wissen mehr genießen.

Hast du eine heimliche Leidenschaft?

Popcorn zu essen und im Bett zu lesen. Obwohl ich mich eigentlich überhaupt nicht "schuldig" deshalb fühle. Manchmal finde ich, dass ich zu viel Konsolenspiele gespielt habe, aber nun schreibe ich tatsächlich selbst eins und kann mir einreden, dass alles notwendige Recherche war.

Was ist das Besondere an schwedischer Literatur?

Dass alle die ganze Zeit deprimiert sind? Haha, nein, das weiß ich, ehrlich gesagt, nicht. Das ist für mich eine wirklich schwer zu beantwortende Frage.

Dein Lieblingsort in Schweden:

Es gibt viele Orte, die mir eine Menge bedeuten. Meine Mutter hat ihre Wurzeln in Lainio, ein kleines Dorf hoch im Norden, außerhalb von Kiruna, und dieses Gebiet in Lappland hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. Aber wenn ich wählen müsste, würde ich doch immer Stockholm nehmen. Ich bin hier geboren und aufgewachsen.

Ein Satz über dein neues Buch:

Große Träume, komplizierte Liebe und dunkle Geheimnisse an einer renommierten Schule in Stockholm.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"Vielleicht ist es wahr, was eine bestimmte Person mir gesagt hat, dass das, was manche Zufall oder Schicksal nennen, eine Art Magie ist." Das ist der letzte Satz aus Tamaris erstem Kapitel,

Zu guter Letzt: Welchen Charakter aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen und was würdet ihr unternehmen?

Gandalf. Ich würde ihn bitten, sich um jeden Balrig zu kümmern, der gerade in der Welt wütet.

Neue Rezensionen zu Sara B. Elfgren

Neu

Rezension zu "Zirkel" von Sara B. Elfgren

Schwierig, düster, bedrohlich, kalt…
Buechergartenvor 8 Monaten

》INHALT:

In der schwedischen Kleinstadt Engelsfors werden eines Nachts sechs junge Mädchen, wie magisch, im Wald zusammen geführt: Linnéa, Rebecka, Ann-Karin, Vanessa, Ida und Mínoo. Auf den ersten Blick scheinen die sechs nichts gemein zu haben und erst recht keine Sympathie füreinander zu empfinden. Sie gehen nur zur gleichen Schule – und werden plötzlich in einen Kampf gegen das Böse hinein gezogen! Über Sieg oder Niederlage wird entscheiden, ob die Mädchen es schaffen miteinander auszukommen, ihre Kräfte zu entwickeln und zu vereinen, und nicht Opfer zu werden. Opfer von dem, was Elias, der sich vermeintlich umgebracht hat, mit aufgeschlitzten Pulsadern auf der Schultoilette zurück gelassen hat…


》EIGENE MEINUNG:

Das Cover von Zirkel sticht für mich nach wie vor deutlich aus der Masse an Jugendfantasy-Büchern heraus! Auf grauem Grund findet sich der Titel in Blutroter Schrift. Mittig sind händisch zwei rote Kreise gezeichnet. Diese umgebend sieht man Vögel, Blutspritzer, Schnörkel und die Porträts sechs verschiedener Mädchen. Bei den beiden Folgebänden – Feuer und Schlüssel – wird dieses Bild passend weiter entwickelt, welches für mich bereits die Stimmung im Buch andeutet.


Zirkel ist der Auftaktband der Engelsfors-Trilogie mit einem empfohlenen Lesealter von 14 bis 17 Jahren. Durch enthaltene Themen wie Suizid, Alkoholabhängigkeit, Drogen, Sex etc. kann ich dies nur unterschreiben. Außerdem sollte man sich vor Lesebeginn bewusst sein, dass dieses Buch eine extrem düstere Stimmung verbreitet, teilweise sehr negativ wirkt und nichts bezaubern magisches an sich hat. Es war für mich alles andere als ein Wohlfühlbuch:

  • Die Magie erreicht nicht alle Mädchen gleich und sorgt für Neid, Zwist, Unsicherheit, Machtmissbrauch etc. Es ist keine nette kleine Hexen- oder Einhorn-Zauberei.
  • Die Figuren sind fast durchgehend eher unsympathisch angelegt, wenn auch alles andere als oberflächlich! Selbst nach kleinen Lichtblicken wird es einem wieder schwer gemacht Bezugspersonen unten ihnen zu finden. Gerade zu Beginn sind die vielen Personen auch etwas verwirrend, aber sehr gut ausgearbeitet.
  • Auch die Erwachsenen sind oft keine beschützende Instanz und tragen zu Hoffnungs- und Trostlosigkeit bei. Für mich war Einsamkeit auch ein zentrales Thema des Buches. Es gibt „normale“ Teenagerprobleme, aber vieles davon geht für mich klar darüber hinaus!
  • Hinzu kommt Mobbing, angeblicher Selbstmord, Depression, Magersucht und weitere harte Szenen, die detailliert beschrieben sind. Dafür wird, vor allem anhand dieser, auch immer wieder die feine Entwicklung der Figuren deutlich.


Man kann dem Buch aber, bei aller Härte, nicht einen gewissen Realismus absprechen: Gescheiterte Ehen, Gewalt, Abhängigkeit, aber auch Liebe, Fürsorge, ebenso Ehrgeiz, leise Hilfsangebote, gefolgt vom konsequenten Sterben – auch im Bereich wichtiger Charaktere.


Mir passiert das selten, aber nach diesem Buch habe ich beschlossen die Reihe nicht weiter zu verfolgen, obwohl mich das Buch noch beschäftigt. Es gäbe in der Geschichte zwar einige tolle Grundideen und auch Fragen, deren Auflösung mich doch interessieren würde, aber mich hat die Stimmung zu sehr gedrückt.


Hinzu kommt, dass der Schreibstil mich zwar immer wieder fesseln konnte (gerade auch durch Perspektivwechsel), mir allgemein aber zu düster und teils schleppend war. Gerade die ersten paar hundert Seiten war es durchaus anstrengend. Gegliedert ist es in 5 Teile, mit insgesamt 60 Kapiteln. Für mich findet sich hier weniger Jugendfantasy, als Coming-of-Age, Krimi bzw. Thriller. 


Das Ende war etwas mager und der Zwist konnte mich nicht wirklich überraschen. Man muss jedoch keine Angst vor großen Cliffhangern haben.



》FAZIT:

Eine Geschichte mit toller Grundidee, sehr gut ausgestalteten (leider fast durchgängig unsympathischen) Charakteren, aber einem sehr düstereren, kalten Setting mit vielen schweren Themen. Die Magie im Buch hat keinen zauberhaften Touch. Für mich mehr Coming-of-Age mit Gesellschaftsdrama und Mystery.

Kommentieren0
40
Teilen

Rezension zu "Zirkel" von Sara B. Elfgren

Recht langweilige Geschichte
incrediblemimivor 10 Monaten

Inhalt:

6 Mädchen. 1 Prophezeiung.

Die sechs vollkommen unterschiedlichen Mädchen werden durch eine Prophezeiung zusammengeführt und müssen von nun an zusammenarbeiten und mit ihren entfachten Kräften das Böse besiegen.

Meinung:

Ich kam mit dieser Geschichte gar nicht zurecht.

Das Buch wird aus den Sichtweisen fast aller Mädchen erzählt. Was stellenweise sehr verwirrend war. Trotz dessen blieben die Charaktere und die Geschichte ziemlich oberflächlich. Die gesamte Handlung war mir zu sprunghaft und undurchdacht.

Viele Gedanken wurden nur angerissen und nicht zu Ende gedacht. Einige Stellen wirken wie Lückenfüller oder nachträglich eingefügt und bringen die Geschichte in keinem Punkt voran. Natürlich muss man Bedenken, dass es sich bei dem Buch um den Auftakt einer Trilogie handelt. Für mich bietet dieser Teil jedoch keinen Anreiz die Reihe weiterzulesen.

Fazit:

Oberflächliche Charaktere, oberflächliche Handlung, nicht gut durchdacht.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Norra Latin - Die Schule der Träume" von Sara B. Elfgren

Drama, Liebe, Jugend, Schauspiel und eine urbane Legende
roveenasdunkelbunteslebenvor einem Jahr

Norra Latin - Die Schule der Träume von Sara B. Elfgren war ein absoluter Spontan-Kauf. Ich sah es im Regal stehen und fand den Titel auf dem Buchrücken interessant. Dann zog ich es heraus und das Cover mit dem leicht unheimlichen Anblick, sorgte für größeres Interesse.

Die Atmosphäre des Covers ist für mich, wie bei alten Grusel-Storys über Häuser mit unheimlichen Bewohnern und Phänomenen. Vom Klappentext her wusste ich, dass es um eine Schule mit einem bekannten Theaterzweig geht. Die Story erzählt von einer Gruppe von Schülern, die gerade frisch dort anfangen und sich dem Schauspiel widmen wollen.
Die Charaktere und ihre Hintergründe sind sehr verschieden. Natürlich gibt es auch die ersten Liebesgeschichten, Neid und anstrengende Lehrer. Die ganz normalen Sorgen von jungen Leuten. Naja, wobei ganz normal nun auch nicht. Denn zwei Schüler sind schon etwas bekannter. Tim ist der Sohn eines bekannt / berüchtigten Schauspielers und Clea, hatte bereits einige Rollen und ist über Insta und Co. immer in Kontakt mit ihren Fans. Tamar kommt dagegen aus anderen Verhältnissen und hat viel für diesen Schulplatz aufgegeben.
Tamar und Clea scheinen anfangs sehr verschieden, doch sie haben einen gemeinsamen Traum. Beide fangen im Laufe der Ausbildung an zu Straucheln und zu Zweifeln. Während Tamar scheinbar von einer unheimlichen Präsenz beeinflusst wird, lässt Clea sich von ihrem Freund manipulieren.

An dieser Schule gibt es aber auch eine Legende von einer Theatervorstellung der Schule, bei der ein Lehrer starb und ein Schüler verschwand. Die neuen Schüler hören natürlich auch von der unheimlichen Geschichte, die es in vielen Varianten gibt. Diese urbane Legende lässt vor allem Tamar nicht los. Spielte sich das Drama doch während der Aufführung von "Ein Sommernachtstraum" ab und sie hat sich mit einem Monolog des Puck aus diesem Theaterstück an der Schule beworben. Tamar fühlt sich immer öfter beobachtet und beginnt mit der Recherche zu dieser Legende.

Clea dagegen kämpft gegen ihre eigenen Dämonen. Liebe, Selbstaufgabe und Erkenntnis werden in ihrem Leben eine große Rolle spielen. Wie oft traut sie ihrem Freund nicht, weil er sich mit einer Fremden trifft, wie oft lässt er sie als Verrückte dastehen, um in nächstem Moment wieder die große Liebe zu schwören.

Die alltäglichen Dramen der Schüler stehen im Vordergrund der Story und für einige Leser hatten sich diese zu sehr gezogen. Ich konnte das aber nicht bestätigen. Das Buch erzählt in einem ruhigen Stil und gibt allem genug Raum. Der mysteriöse Teil ist sehr geschickt eingewoben und tritt dann und wann zu Tage. Das sorgt weiterhin für Spannung beim Lesen. 

Wer Cleas Freund Tim im Buch kennenlernt, wird direkt eine Hasskappe auf den Knaben schieben. Keiner ist unsympatischer als er. Ich mag es, dass diese Geschichte nicht hektisch erzählt wird. Sie wirkt gerade durch die Ruhe. Sie erschlägt nicht, sie entfaltet sich.

Norra Latin hat mich jedenfalls nicht losgelassen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
D
Bei mir bahnt sich gerade eine kleine Leseflaute an, nachdem ich in den letzten Wochen eigentlich recht viel gelesen habe. Deshalb würde ich gern mal etwas ausprobieren - es wäre ganz toll, wenn der erste, der das hier liest (wirklich nur der erste) ein Buch von meinen noch ungelesenen Büchern nennt, das er ganz toll fand. Das möchte ich dann direkt als nächstes lesen. Ich möchte erstmal wirklich nur eine Empfehlung, denn wenn es ganz viele werden, kommt wieder das Problem, dass ich mich nicht entscheiden kann ;-) Vielleicht kennt das der ein oder andere von euch. Sollte es ein Buch sein, das ich z.B. gerade verliehen habe, sage ich noch mal Bescheid.

So, jetzt bin ich echt gespannt, wer zuerst einen Buchtipp hat und wie mir das Buch dann gefällt. Ich berichte dann hier. Sollte es gut klappen, frage ich danach hier vielleicht wieder nach einem Tipp.

Meine ungelesenen Bücher findet ihr übrigens hier:
http://www.lovelybooks.de/bibliothek/Daniliesing/ungelesen/

Bisher gelesen:

1. Der Schatten des Windes (empfohlen von SueMei) - 3 Sterne
2. Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (empfohlen von Mone80) - 3 Sterne
3. Deine Seele in mir (empfohlen von LeseJulia) - 4 Sterne
4. Saeculum (empfohlen von Annilane) - 5 Sterne
5. The Homelanders - Stunde Null (empfohlen von Buchrättin) - 3 Sterne
6. Zirkel von Sara B. Elfgren (empfohlen von Annilane) - 4 Sterne
7. Davon, frei zu sein von Meg Rosoff (empfohlen von fireez) - 4 Sterne
8. Liebe unter Fischen von René Freund (empfohlen von britta70) - 4 Sterne
9. Elefanten sieht man nicht von Susan Kreller (empfohlen von Madam Swann) - 5 Sterne

Ich lese gerade:

235 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Norra Latin - Die Schule der Träume

Wer ist der mysteriöse Schatten von »Norra Latin«?


Willkommen zu einer neuen Leserunde aus dem Arctis Verlag. Mit dem neuen Jugendbuch von Sara B. Elfgren nehmen wir euch mit nach Stockholm.
Bist du bereit deine Träume zu entdecken?
Dann bewerbe dich direkt zur Leserunde »Norra Latin - Die Schule der Träume«

Autoren oder Titel-Cover
Tamar und Clea haben die Aufnahmeprüfung der renommierten Stockholmer Schauspielschule Norra Latin bestanden. Die beiden sind grundverschieden, doch sie verbindet der Traum von einer Schauspielkarriere. Aber dass der Schulalltag so aufregend wird, hätten sie nie gedacht. Denn es gibt Gerüchte über eine Tragödie, die sich dort vor Jahrzehnten ereignet hat. Was ist damals bei einer Shakespeare-Aufführung passiert? Und wer ist der mysteriöse »Schatten« von Norra Latin? Je tiefer Tamar und Clea in die Vergangenheit eintauchen, desto größer scheint das Rätsel zu werden – und die Gefahr.

Autoren oder Titel-Cover
Sara B. Elfgren, geboren 1980 in Stockholm, absolvierte ein Filmstudium und schrieb gemeinsam mit Mats Strandberg die von der Kritik gefeierte Engelfors-Trilogie. Bd. 1 Der Zirkel wurde in 25 Sprachen übersetzt und verfilmt. Norra Latin ist ihr erster eigener Roman.



Wir suchen insgesamt 15 Leser, die Lust haben, dieses Jugendbuch von Sara B. Elfgren »Norra Latin - Die Schule der Träume« zu lesen. Wir vergeben dafür 15 Bücher in Print.   

Aufgabe:   Spekuliere, was dich bei diesem Jugendbuch erwarten könnte!

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks
283 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Sandra1978vor 2 Jahren
Ich kann mich den anderen nur anschließen, ich hatte mir hier deutlich mehr und irgendwie etwas anderes erwartet. Meine Rezi erscheint auf meinem Blog: https://buchfeeteam.blogspot.com/2018/10/rezension-norra-latin-von-sara-b-elfgren.html Sowie auf Amazon, Lovelybooks, wasliestdu.de und unserer Facebook-Seite. Mit 200 Seiten weniger wäre das Buch wahrscheinlich deutlich besser angekommen, trotzdem finde ich die Geschichte irgendwie erzwungen und denke als einfaches Jugendbuch ohne Magie und Geheimnis wäre es vielleicht besser angekommen.
Cover des Buches Schlüssel

Alles wird sich ändern.....

                   Bist du bereit?

                             Bereit dich dem Bösen zu stellen?

Der grandiose Abschluss der Engelsfors-Trilogie nach "Zirkel" und "Feuer".


###YOUTUBE-ID=9-zATzyp0f8###

Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat zurück. Nun ist auch Ida tot – und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa müssen irgendwie damit klarkommen. Die vier haben keine Zeit durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an. Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist sicher: Alles wird sich ändern.




Mehr Infos unter:

www.engelsfors-trilogie.de
www.facebook.com/ZirkelFeuerSchluessel


Zu den Autoren


Sara B. Elfgren arbeitet als Drehbuchautorin und Dramaturgin und feiert mit ihren Film- und TV-Produktionen in Schweden große Erfolge. Als sie zum ersten Mal auf den erfolgreichen Autor und Journalisten Mats Strandberg traf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose Auftakt einer Trilogie.

Mats Strandberg hat in seinem Heimatland bereits drei Bücher veröffentlicht. Er arbeitet außerdem als Journalist und Kolumnist beim Aftonbladet, Schwedens größter Abendzeitung. Als er das erste Mal mit der erfolgreichen schwedischen Drehbuchautorin und Dramaturgin Sara B. Elfgren zusammentraf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose Auftakt einer Trilogie.


Wir suchen die Fans, die den Abschluss diesen grandiosen letzten Bandes unbedingt lesen wollen.

Die Vorgängerbände "Zirkel" & "Feuer" sollten bekannt sein, da diese Buchreihe ineinander aufbaut!

Wir vergeben für diese Leserunde 15 Bücher. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse könnt ihr euch diesmal bis zum 15.10.2014 bewerben.



Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind schon sehr gespannt auf eure Meinungen!

                  Eure Katja von Ka-Sas Buchfinder



                                                 *** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt


347 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sara B. Elfgren wurde am 13. März 1980 in Stockholm (Schweden) geboren.

Sara B. Elfgren im Netz:

Community-Statistik

in 1.019 Bibliotheken

auf 264 Wunschzettel

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks