Sara B. Elfgren

 4.2 Sterne bei 691 Bewertungen
Autorin von Zirkel, Feuer und weiteren Büchern.
Sara B. Elfgren

Lebenslauf von Sara B. Elfgren

Mystery-Thriller für junge Leser: Der schwedischen Autorin Sara B. Elfgren, Jahrgang 1980, gelang nach ihrem Master-Studium an einer Filmhochschule mit ihrer Buchveröffentlichung „Cirkeln“ (2011, dt.: „Zirkel“, 2012) der Durchbruch, vor allem bei jüngeren Lesern. Bereits bei diesem Publikumserfolg zeichnete Mats Strandberg als Mitautor, mit dem Sara Bergmark Elfgren – so ihr vollständiger Name – bei anderen Romanen und künstlerischen Projekten ebenfalls schon gearbeitet hatte. So landete das Duo im Jahre 2016 mit einer als Mockumentary – einer fiktiven Reportage – angelegten Produktion für das Radio einen Publikumshit. „Voices of the Dead“ sorgte auch außerhalb Schwedens für Aufsehen und wurde für den Prix Europa nominiert, eine der bedeutendsten Auszeichnungen für Medienproduktionen. Mit „Zirkel“ legten Sara B. Elfgren und Co-Autor Mats Strandberg den ersten Band der „Engelfors“-Trilogie vor, dem die ebenso erfolgreichen Titel „Feuer“ (2014) und „Schlüssel“ (2015) folgten. Sara B. Elfgrens Leidenschaft für Horror-und Mysterystoffe liegt vielleicht darin begründet, dass sie sich unter anderem zu ihrem Faible für Computerspiele bekennt. Der erste von ihr allein verfasste Roman erschien unter dem Titel „Norra Latin – Die Schule der Träume“ im Sommer 2018 in deutscher Übersetzung. Neben Romanen verfasst die in Stockholm lebende Autorin Kinderbücher und Drehbücher.

Alle Bücher von Sara B. Elfgren

Sortieren:
Buchformat:
Zirkel

Zirkel

 (415)
Erschienen am 01.02.2014
Feuer

Feuer

 (156)
Erschienen am 01.11.2014
Schlüssel

Schlüssel

 (97)
Erschienen am 01.12.2015
Norra Latin - Die Schule der Träume

Norra Latin - Die Schule der Träume

 (16)
Erschienen am 31.08.2018
Zirkel

Zirkel

 (6)
Erschienen am 28.02.2012
Feuer

Feuer

 (1)
Erschienen am 01.01.2013
The Key

The Key

 (0)
Erschienen am 05.02.2015
The Circle: Book I (The Engelsfors Trilogy)

The Circle: Book I (The Engelsfors Trilogy)

 (0)
Erschienen am 02.05.2013

Auf einen Kaffee mit...

Sara Bergmark Elfgren gelang mit ihrer Engelfors-Trilogie, die sie zusammen mit Mats Strandberg schrieb, der internationale Durchbruch als Jugendbuchautorin. Die Schwedin schreibt darüber hinaus Kinderbücher, verfasst Drehbücher und arbeitet derzeit an ihrem ersten Computerspiel - ihrer größten Leidenschaft. Kurz vor der Veröffentlichung ihres ersten alleinigen Romans "Norra Latin - Die Schule der Träume" in Deutschland hat uns Sara B. Elfgren einen Einblick in ihr neues Buch gegeben, über erste Hilfe bei Schreibblockaden geplaudert und verraten, worum sie Gandalf bei einem Treffen bitten würde...

Kära Sara, was ist das schönste Kompliment, das du von deinen Lesern erhalten hast?

Ich freue mich jedes Mal wieder, wenn Leser sagen, dass sie mögen, was ich geschrieben habe. Manchmal höre ich, dass das, was ich geschrieben habe, jemandem in einer schwierigen Zeit viel bedeutet hat. Das ist groß! Das schwindelerregendste jemals war aber, dass einige Leser tatsächlich ihre Kinder nach Figuren aus Mats Strandbergs und meinen Engelfors-Büchern benannt haben. Und es gibt eine Menge Engelfors-Tattoos da draußen...

Wann kommen dir die besten Ideen?

Sie können jederzeit auf mich springen, egal ob ich im Kino bin, mit jemandem zu Mittag esse oder unter der Dusche stehe. Aber für gewöhnlich passiert wirklich viel in meinem Kopf, wenn ich draußen bin und spazieren gehe.

Hast du ein Lieblingswort?

"Mångata" ist ein magisches Wort. Ich weiß nicht, ob es das Wort im Deutschen gibt. Wörtlich übersetzt heißt es "Mondstraße" und ist das Wort dafür, wenn das Mondlicht langgezogen auf dem Wasser gespiegelt wird, so dass es wie ein Pfad zum Mond auf dem Meer aussieht.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich war neulich für Recherchezwecke im Vergnügungspark "Gröna Lund" in Stockholm. Ich würde so gerne ausprobieren, ein Geist im Geisterhaus zu sein und hinter einem Gitter zu stehen und die Leute zu erschrecken. Es wär wirklich aufregend, diese Seite an mir selbst zu erforschen.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Als ich "Norra Latin" geschrieben habe, habe ich unangenehm viel Candy Crush gespielt. Jetzt versuche ich, in meiner Prokratination ein bisschen konstruktiver zu sein und stattdessen abzuwaschen und Fernsehserien zu schauen. Das funktioniert bislang ganz gut. Aber ich sage immer, dass das Herumprokrastinieren auch ein Teil des Schreibprozesses ist. Das Gehirn arbeitet ja die ganze Zeit. Die Lösung für ein Schreibproblem kommt selten, wenn man herumsitzt und auf die leere Seite starrt. Es kann also sogar hilfreich sein, aufzustehen und etwas anderes stattdessen zu machen. Sogar Candy Crush zu spielen.

Kannst du uns eine gute Fernsehserie empfehlen?

Meine Lieblingsserie aller Zeiten ist "Die Sopranos". Die letzte Serie, die ich gesehen habe, und wirklich mochte, ist "Halt and Catch Fire". Ich mag auch gerne Comedy-Serien wie "The Good Place", "Brooklyn 99" und "Parks and Recreation". "Buffy - Im Bann der Dämonen" wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Im Moment verschenke ich gerne die Roman Trilogie "Der Ring des Generals" von Selma Lagerlöf. Ich habe gerade erst wieder etwas darüber gelesen und finde die Bücher unglaublich gut.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Wenn du dich selbst heraufordern willst: Buch eine Fährüberfahrt von Schweden nach Finnland und lies auf der Reise Mats Strandbergs "Die Überfahrt". Ansonsten bin ich sehr für Nahreisen; einfach mit dem Bus oder Zug zu schönen Plätzen in der Umgebung zu fahren und sie zu genießen.

Wenn du ein Tier wärst...

Im Moment wäre es ja nicht so toll, ein Tier zu sein, wenn man bedenkt, was der Mensch Tieren und der Natur antut. Aber in einer perfekten Welt wäre ich gerne ein Blauwal, der majestätisch und mystisch durch die Weltmeere gleitet und Plankton siebt.

Gibt es etwas, das du gerne lernen würdest?

Ich liebe es, für meine Bücher Recherche zu betreiben und dabei massenhaft notwendige und unnötige Fakten zu lernen. Ich finde das super spannend und es fühlt sich an, als würde ich mit den Jahren wissbegieriger und wissbegieriger werden. In der Schule war ich eine sehr leistungsfähige Schülerin, aber der Leistungsdruck hat dann doch die Lust zu lernen ein wenig getötet. Jetzt kann ich mein Wissen mehr genießen.

Hast du eine heimliche Leidenschaft?

Popcorn zu essen und im Bett zu lesen. Obwohl ich mich eigentlich überhaupt nicht "schuldig" deshalb fühle. Manchmal finde ich, dass ich zu viel Konsolenspiele gespielt habe, aber nun schreibe ich tatsächlich selbst eins und kann mir einreden, dass alles notwendige Recherche war.

Was ist das Besondere an schwedischer Literatur?

Dass alle die ganze Zeit deprimiert sind? Haha, nein, das weiß ich, ehrlich gesagt, nicht. Das ist für mich eine wirklich schwer zu beantwortende Frage.

Dein Lieblingsort in Schweden:

Es gibt viele Orte, die mir eine Menge bedeuten. Meine Mutter hat ihre Wurzeln in Lainio, ein kleines Dorf hoch im Norden, außerhalb von Kiruna, und dieses Gebiet in Lappland hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. Aber wenn ich wählen müsste, würde ich doch immer Stockholm nehmen. Ich bin hier geboren und aufgewachsen.

Ein Satz über dein neues Buch:

Große Träume, komplizierte Liebe und dunkle Geheimnisse an einer renommierten Schule in Stockholm.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"Vielleicht ist es wahr, was eine bestimmte Person mir gesagt hat, dass das, was manche Zufall oder Schicksal nennen, eine Art Magie ist." Das ist der letzte Satz aus Tamaris erstem Kapitel,

Zu guter Letzt: Welchen Charakter aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen und was würdet ihr unternehmen?

Gandalf. Ich würde ihn bitten, sich um jeden Balrig zu kümmern, der gerade in der Welt wütet.

Neue Rezensionen zu Sara B. Elfgren

Neu
Mary-and-Jocastas avatar

Rezension zu "Norra Latin - Die Schule der Träume" von Sara B. Elfgren

Weshalb schweidsche Geister Shakespeare zitieren
Mary-and-Jocastavor 18 Stunden

Ein riesiges Dankeschön geht an dieser Stelle an die NetzwerkAgenturBookmark, der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Aufgrund der Inhaltsangabe und dem wunderbar-mysteriösen Cover habe ich eine etwas düstere und geheimnisvolle Geschichte voller Gänsehautmomente, aber auch die berühmte „Internatsstimmung” mit Freundschaft, Cliquen und allem Drum und Dran erwartet. Vorgefunden habe ich eine etwas andere Geschichte, die mich nichtsdestotrotz in ihren Bann gezogen hat.
Der Schreibstil ist sehr atmosphärisch, aber dennoch so flüssig, dass ich im Nu zwischen die Zeilen getaucht bin und die kalte Herbstluft auf Stockholms Straßen inhaliert habe. Die düstere und mysteriöse Atmosphäre hat mich direkt auf Halloween eingestimmt.

Allerdings rutscht das Ganze auch sehr schnell mal ins Trübe und Deprimierende ab.
Zur Spannung muss ich sagen, dass die ganze Geschichte eine sehr lange Anlaufzeit hat. Immer mal wieder bekommt man Informationsbrocken zum „großen Geheimnis” vor die Füße geworfen, doch gleich darauf wird die Spannung durch andere Szenen wieder unterbrochen. Besonders gestört haben mich dabei die Szenen aus Cleas Sicht. Ich kam mir manchmal vor, als würde ich ständig dieselben Streits zwischen ihr und Tim lesen und wollte sie oft am liebsten packen und schütteln, weil sie so furchtbar passiv war. Ich habe die ganze Zeit gehofft, dass sich das im Laufe der Geschichte durch eine neue Freundschaft mit Tamar ändern würde und sie vielleicht endlich den Mut fände, sich von Tim zu lösen, doch Fehlanzeige.

Tamar auf der anderen Seite war zwar etwas aktiver aber durch ihre eher isolierte Haltung konnte ich mit ihr auch nicht richtig warm werden. Ich mochte, wie selbstständig und mutig sie war, doch im Zusammenspiel mit Cleas verkorster Beziehung habe ich Tamars Einsamkeit nur noch stärker wahrgenommen.



Kommentieren0
0
Teilen
CorinaPfs avatar

Rezension zu "Zirkel" von Sara B. Elfgren

Ein gutes Buch zwischendurch
CorinaPfvor einem Monat

 Teil 1 von 3

In diesem Buch stirbt ein Jugendlicher. Alle glauben dass, es Selbstmord war bis auf seine beste Freundin. Durch eine verhängnissvolle Nacht werden dann mehrere Jugendliche zusammengeführt. Sie erfahren dass, sie keine normalen Mädchen sind sondern alle haben bestimmte Fähigkeiten. Sie müssen nun zusammenhalten, doch die Mädchen sind vollkommen verschieden und sie finden nicht wirklich zusammen.
Finden die Mädchen zusammen oder werden immer mehr Leute sterben?

Schreibstil:

Die ersten 200 Seiten kommt die Geschichte nicht wirklich in Fahrt. Man lernt nur einge der Mädchen besser kennen. Doch nach der Seite 200 wurde es spannender und spannender. Ich konnte danach das Buch nicht aus der Hand legen. Das Ende war dann etwas unerwartet.

Protagonisten:

Die verschiedenen Mädchen hatten alle Probleme, manche weniger und manche mehr.
Auch sind alle unterschiedlich. Einge sind Beliebt andere werden wieder gemobbt und wieder andere sind unsichtbar. Doch die verhängnissvolle Nacht müssen sie sich zusammenraufen. Erst spät bemerkt eine Veränderung  von den Beziehungen zwischen den Mädchen.

Fazit:

Das Buch war nett zwischendurch. Ich werde in nächster Zeit auch die anderen 2 Teile lesen, da ich wissen will wie es mit den Mädchen weitergeht.
Ich gebe dem Buch 3 1/2 Sterne.

Kommentieren0
130
Teilen
Sandra1978s avatar

Rezension zu "Norra Latin - Die Schule der Träume" von Sara B. Elfgren

Kann mit der Zirkel-Reihe nicht mithalten
Sandra1978vor 2 Monaten

Inhalt 

Eine höhere, altehrwürdige Theaterschule in Stockholm. Der Traum vieler junger Mädchen und Jungen, die Theaterkarriere machen wollen. 
So auch von Tamar und Clea, deren Herkunft unterschiedlicher nicht sein könnte: Clea, der als Tochter einer bekannten Schauspielerin alle Türen offen stehen, Tamar aus einer "ganz normalen" Familie, die sich alles hart erarbeiten muss. 

Beide kommen auf Norra Latin auf Ihre Art mit einem alten und dunklen Geheimnis der Schule in Berührung - ein früherer Schüler ist nach dem mysteriösen Tod eines Lehrers an der Schule spurlos verschwunden und bis heute nicht mehr aufgetaucht. 


Doch damit nicht genug, hat Clea auch noch mehr genug mit Ihrer Beziehung zu Tim zu kämpfen, der ebenfalls an der Norra Latin lernt, aber sein Leben einfach nicht in den Griff zu bekommen scheint, während Tamar trotz aller Bemühungen einfach keinen Zugang zu Ihren Mitschülerinnen bekommt und an ihrem Außenseiterum langsam verzweifelt. 

Werden sie es trotz allem schaffen an Norra Latin zu bestehen?


Beurteilung 

Der Titel des Buchs hat mich sehr angesprochen. Es klang düster, magisch und faszinierend, gleichzeitig hat das Buch irgendwie eine strenge Ausstrahlung. 

Während des Lesens stellten sich allerdings bei mir sehr gemischte Gefühle ein. Zum Gesamtaufbau: Man wartet die ganze Zeit, wann endlich was richtiges passiert, wann der große Knall kommt - und man wartet, und wartet...und es passiert einfach nicht wirklich was. Kurz gesagt, ist Norra Latin extrem langezogen und die Geschichte entwickelt sich nur sehr, sehr langsam. 
Es ist schwierig auszudrücken, genau dadurch kommt vermutlich die gewünschte Stimmung rüber, alles ist irgendwie erhaben, gemächlich, langsam, altehrwürdig und ein bisschen deprimierend und so gar nicht passend zu den jungen, eigentlich sehr lebendigen Schülern, die auf eine glanzvolle Zukunft hoffen. Insgesamt ist der Schreibstil also wohl stimmig zur Geschichte, aber für den Leser zieht es sich einfach wie Kaugummi.

Trotzdem hat das Buch mich irgendwie festgehalten und ich hatte es relativ schnell durch, weil mir die Geschichte trotzdem gut gefallen hat. 

Sehr polarisierend wirken die Protagonisten: Tamar, Clea und auch Tim, sowie viele der Nebencharakter. Alle drei sind Extreme, die in bestimmte Klischees 100% reinpassen: Tamar, die negativ denkende Außenseiterin aus eher armer Familie, Clea, der durch ihre Familie eigentlich alle Türen offen stehen, allseits beliebt und einen von Fans umringten Freund hat, der sie aber absolut Scheiße behandelt, Tim, der begehrte Jüngling, der aber sein Leben einfach nicht in den Griff bekommt und lieber feiert als lernt. 

Teilweise hätten ich jeden von den dreien aus den Seiten ziehen und Schütteln können vor lauter Ärger über ihr dämliches Verhalten, andererseits, wer verhält sich im Leben schon immer vernünftig - über andere urteilen ist immer einfacher, wenn man nicht selbst in deren Haut steckt. Und so fällt es mir schwer, wie andere Rezensenten die Protas zu lieben oder zu hassen, eher respektiere ich sie als die Menschen, die sie eben sind bzw. die der Autor darstellen wollte. 

Aber zurück zum Buch - Also die Entwicklung der Protagonisten hat mir gut gefallen, der eigentliche Hintergrund der Geschichte über die geheimnisvollen und magischen Vorkomnisse auf Norra Latin und deren Ergründung wirkten für mich aber eher wie etwas erzwungen in die Geschichte eingeflochten. Das ganze wäre als ganz normales Jugendbuch über das Leben und die Liebe wahrscheinlich besser geworden. 

Deswegen bekommt Norra Latin von mir 3 von 5 Rezisternchen. Mit 200 Seiten weniger wären es 4 Sterne geworden.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Wer ist der mysteriöse Schatten von »Norra Latin«?


Willkommen zu einer neuen Leserunde aus dem Arctis Verlag. Mit dem neuen Jugendbuch von Sara B. Elfgren nehmen wir euch mit nach Stockholm.
Bist du bereit deine Träume zu entdecken?
Dann bewerbe dich direkt zur Leserunde »Norra Latin - Die Schule der Träume«

Autoren oder Titel-Cover
Tamar und Clea haben die Aufnahmeprüfung der renommierten Stockholmer Schauspielschule Norra Latin bestanden. Die beiden sind grundverschieden, doch sie verbindet der Traum von einer Schauspielkarriere. Aber dass der Schulalltag so aufregend wird, hätten sie nie gedacht. Denn es gibt Gerüchte über eine Tragödie, die sich dort vor Jahrzehnten ereignet hat. Was ist damals bei einer Shakespeare-Aufführung passiert? Und wer ist der mysteriöse »Schatten« von Norra Latin? Je tiefer Tamar und Clea in die Vergangenheit eintauchen, desto größer scheint das Rätsel zu werden – und die Gefahr.

Autoren oder Titel-Cover
Sara B. Elfgren, geboren 1980 in Stockholm, absolvierte ein Filmstudium und schrieb gemeinsam mit Mats Strandberg die von der Kritik gefeierte Engelfors-Trilogie. Bd. 1 Der Zirkel wurde in 25 Sprachen übersetzt und verfilmt. Norra Latin ist ihr erster eigener Roman.



Wir suchen insgesamt 15 Leser, die Lust haben, dieses Jugendbuch von Sara B. Elfgren »Norra Latin - Die Schule der Träume« zu lesen. Wir vergeben dafür 15 Bücher in Print.   

Aufgabe:   Spekuliere, was dich bei diesem Jugendbuch erwarten könnte!

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks
Sandra1978s avatar
Letzter Beitrag von  Sandra1978vor 2 Monaten
Ich kann mich den anderen nur anschließen, ich hatte mir hier deutlich mehr und irgendwie etwas anderes erwartet. Meine Rezi erscheint auf meinem Blog: https://buchfeeteam.blogspot.com/2018/10/rezension-norra-latin-von-sara-b-elfgren.html Sowie auf Amazon, Lovelybooks, wasliestdu.de und unserer Facebook-Seite. Mit 200 Seiten weniger wäre das Buch wahrscheinlich deutlich besser angekommen, trotzdem finde ich die Geschichte irgendwie erzwungen und denke als einfaches Jugendbuch ohne Magie und Geheimnis wäre es vielleicht besser angekommen.
Zur Leserunde
katja78s avatar

Alles wird sich ändern.....

                   Bist du bereit?

                             Bereit dich dem Bösen zu stellen?

Der grandiose Abschluss der Engelsfors-Trilogie nach "Zirkel" und "Feuer".


###YOUTUBE-ID=9-zATzyp0f8###

Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat zurück. Nun ist auch Ida tot – und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa müssen irgendwie damit klarkommen. Die vier haben keine Zeit durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an. Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist sicher: Alles wird sich ändern.




Mehr Infos unter:

www.engelsfors-trilogie.de
www.facebook.com/ZirkelFeuerSchluessel


Zu den Autoren


Sara B. Elfgren arbeitet als Drehbuchautorin und Dramaturgin und feiert mit ihren Film- und TV-Produktionen in Schweden große Erfolge. Als sie zum ersten Mal auf den erfolgreichen Autor und Journalisten Mats Strandberg traf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose Auftakt einer Trilogie.

Mats Strandberg hat in seinem Heimatland bereits drei Bücher veröffentlicht. Er arbeitet außerdem als Journalist und Kolumnist beim Aftonbladet, Schwedens größter Abendzeitung. Als er das erste Mal mit der erfolgreichen schwedischen Drehbuchautorin und Dramaturgin Sara B. Elfgren zusammentraf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose Auftakt einer Trilogie.


Wir suchen die Fans, die den Abschluss diesen grandiosen letzten Bandes unbedingt lesen wollen.

Die Vorgängerbände "Zirkel" & "Feuer" sollten bekannt sein, da diese Buchreihe ineinander aufbaut!

Wir vergeben für diese Leserunde 15 Bücher. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse könnt ihr euch diesmal bis zum 15.10.2014 bewerben.



Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind schon sehr gespannt auf eure Meinungen!

                  Eure Katja von Ka-Sas Buchfinder



                                                 *** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt


Zur Leserunde
Normal-ist-langweiligs avatar
Wie immer gegen Porto abzugeben! Wie es läuft? Gerne auf meinem Blog nachlesen! LG www.books-and-cats.de
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Sara B. Elfgren wurde am 13. März 1980 in Stockholm (Schweden) geboren.

Sara B. Elfgren im Netz:

Community-Statistik

in 985 Bibliotheken

auf 267 Wunschlisten

von 25 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks