Sara Belin Sommer in deinen Augen: Band 2 (Die Hoffnung)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommer in deinen Augen: Band 2 (Die Hoffnung)“ von Sara Belin

Liebesroman/Liebesdrama/Romanze Vivien kehrt mit gebrochenem Herzen zurück nach New York und gibt sich große Mühe, ihr in's Chaos geratene Privatleben wieder in den Griff zu bekommen. Zumindest beruflich läuft für sie alles erfolgreich und ihr neues Buch wird zum Bestseller. Im Herbst, nach der plötzlichen Begegnung mit Byron, der sich nun am Anfang einer vielversprechenden Karriere als Serienstar befindet, muss sie erkennen, dass ihre Sommerromanze nicht bloß eine schöne Erinnerung bleiben wird ... Doch kann es eine gemeinsame Zukunft für das ungleiche Paar geben? Das ist Band 2 des Zweiteilers "Sommer in deinen Augen". Die Geschichte ist damit abgeschlossen und keine weitere Teile folgen. ...Es ist immer ein Risiko, jemanden zu lieben und ihm das Herz zu öffnen. Doch wenn wir zu vorsichtig sind und aus Angst vor Verletzungen lieber auf die Liebe verzichten, dann ist das kein echtes Leben, sondern nur ein mittelmäßiges, ziemlich monotones Theaterstück mit Papierkulissen...

In Vivien habe ich meine persönliche Fruchtbarkeitsgöttin gefunden. Die Erotik ist in dem Buch wunderbar gelungen. Ganz toll!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen so spannend war die Handlung. Das Ende war wunderbar und zugleich emotional.

— Binchen84
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vivien wird zu meiner persönlichen Fruchtbarkeitsgöttin

    Sommer in deinen Augen: Band 2 (Die Hoffnung)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2015 um 14:18

    Kaum hatte ich das böse Wort „Ende“ unter dem ersten Band des romantischen Zweiteilers auf dem Reader erreicht, stürzte ich mich in die Fortsetzung. Ich MUSSTE wissen, ob und wie es mit den beiden Hauptfiguren Vivien und Byron weitergeht. INHALT: Vivien hat sich von ihrer großen Liebe getrennt und versucht die Beziehung zu ihrem langjährigen Partner wiederzubeleben. Allerdings geht ihr Byron nicht aus dem Sinn. Als sie ihn überraschend wiedertrifft, erkennt sie ihre wahren Gefühle für ihn. Und dann entdeckt sie auch noch, dass sie schwanger ist ... MEINUNG: Was macht Vivien da nur? Wie kann man sich nur so selbst belügen? Der_ie Leser_in spürt, wie es wirklich in ihr aussieht, doch sie wendet sich von Byron ab und ihrem Ex-Partner Terry zu. Diese Diskrepanz zwischen Viviens Gedanken und ihren tiefsten Gefühlen macht einen Großteil der Spannung in den ersten Kapiteln aus. Fassungslos steht der_ie Leser_in daneben und erlebt mit, wie sich Vivien mit Absicht verschließt und den Deckel über ihrem Sarkophag schließt. Schön ist dabei, dass Terry hier endlich plastisch wird. Er wird zu einem sympathischen Menschen aus Fleisch und Blut, der um eine zweite Chance bittet – und sie gewährt bekommt. Und auch Byron, Viviens große Liebe, erhält in der zweiten Hälfte des Buches sehr viel Tiefe und Reife, was mir ausgezeichnet gefallen hat. Neben den Hauptfiguren sind aber auch die Nebenfiguren sehr schön gestaltet und machen einen Großteil des Reizes dieser Geschichte aus. Dazu gehören Byrons Familie und Viviens Agentin. Dieser zweite Teil der Duologie ist wieder wunderbar romantisch, und auch die erotischen Szenen sind geschmackvoll angelegt. Das hat mir ja schon im ersten Band so gut gefallen. Etwas ganz Einmaliges sind in meinen Augen die erotischen Szenen, in denen Vivien schwanger ist. Sara Belin zelebriert diesen Zustand und lässt Vivien wie eine Fruchtbarkeitsgöttin wirken. So schön habe ich das noch nirgendwo sonst gelesen, und ich lese ziemlich viel. Dramaturgisch sind die ersten zwei Drittel des Buches extrem spannend. Danach geht es deutlich ruhiger weiter, was mich immer wieder zu Vermutungen verführt hat. Ob denn nicht noch dieses oder jenes geschehe? Nein, das tat es nicht und die Handlung klang gemächlich über eine lange Strecke hinweg aus. Das hat mich auf der einen Seite verblüfft, auf der anderen Seite hat es mir gut gefallen, weil ich so das Knistern zwischen den beiden Liebenden auf mich wirken lassen konnte. WERTUNG: Der zweite Band übertrifft den ersten um ein Vielfaches! Hier gelingt es der Autorin, ihr Können richtig zu entfalten und dabei einen Sog zu entwickeln, der mich regelrecht durch die Geschichte gejagt hat und mich sogar das ungeliebte Präsens als Erzähltempus und die gelegentlichen Ausreißer ins Umgangssprachliche vergessen ließ. ^^ Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war am Ende wirklich erleichtert, dass Vivien ihr Glück gefunden hat. Für diesen Band vergebe ich daher mein persönliches „Sehr gut“ und 4,5 von 5 Wertungspunkten. Mein Fazit: wunderschöne Fortsetzung der romantischen Sommer-Duologie

    Mehr
  • spannende Fortsetzung mit einem emotionalen Ende

    Sommer in deinen Augen: Band 2 (Die Hoffnung)

    Binchen84

    20. July 2015 um 20:57

    Meine Meinung: Der zweite Teil von "Sommer in deinen Augen" schließt unmittelbar an den ersten Teil und es ist besser, wenn man diesen schon gelesen hat.  Diesen Band musste ich in einem Zug durchlesen, da ich so gespannt auf das Ende war.  Sara Belins schöner und flüssiger Schreibstil setzt sich wunderbar fort und die Spannung ist größer als beim ersten Teil. Interessante, unvorhersehbare und spannende Wendungen fesseln den Leser ans Buch und die Autorin schafft es, die Spannung weiter zu erhöhen. Die Charaktere bekommen noch mehr Tiefe und Facetten und auch Granny Sofia unterhält wieder mit humorvollen Dialogen. Terry erkennt recht schnell was Sache ist und sagt es Vivien schonungslos ins Gesicht ohne dass sie es bisher selber bemerkte. Sein Verständnis für die Situation hat mich sehr überrascht. Vivien realisiert erstmal einiges nicht, erst nachdem Terry ihr es auf den Kopf zugesagt hat. Ihre Gefühle sind authentisch und absolut nachvollziehbar.  Auch hier kommt natürlich wieder der Altersunterschied von Vivien und Byron zur Sprache. Es ist gut in die Handlung eingebunden und bringt die markanten Punkte gut zur Geltung.  Beschriebene Orte sind sehr anschaulich dargestellt und ziehen schnell vor dem inneren Auge auf.  Wie im ersten Teil wechseln sich auch hier die verschiedensten Emotionen schnell und stark ab und ich konnte mir am Ende die Tränen nicht verkneifen. Fazit: Ein sehr gelungener Abschluss dieser Reihe den ich in einem Rutsch durchlesen musste. Die Handlung lädt zum Träumen und Schmachten ein und ist ideal für den Sommer. Ich kann diese Reihe absolut nur empfehlen. www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks