Sara Brandt Schattenengel

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(13)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenengel“ von Sara Brandt

“Sie sind hier”, erklärte Sam flüsternd, nahm die Hand von ihren warmen Lippen. Fühlte, wie sie erstarrte.
“Wie viele?” Lizzies Stimme war nur ein Hauch, lediglich für ihn zu hören.
“Mehr als genug."

Sam und Lizzie kennen sich von Kindesbeinen an. Es gibt nichts, was sie nicht voneinander wissen-bis auf eine Kleinigkeit:
Keiner von beiden hat bisher den Mut aufgebracht, dem anderen seine Gefühle zu gestehen. Immerhin steht eine lange und tiefe Freundschaft auf dem Spiel.
Für Sam ist diese mögliche Enthüllung mit einem anderen Geheimnis verbunden. Denn wie soll er Lizzie sagen, dass er kein Mensch ist?
Als sein Geheimnis schließlich ans Licht kommt, werden für Lizzie Mythen plötzlich zur Realität. Engel und Dämonen scheinen überall zu sein, selbst in ihrem engsten Umfeld. Nichts ist mehr, wie sie es kannte.
Es herrscht ein Krieg, der eine Seite fast zur Ausrottung getrieben hat.
Und Lizzie befindet sich nun mitten drin.
Um Sam das Leben zu retten und um die Möglichkeit auf eine gemeinsame Zukunft zu haben, trifft Lizzie eine folgenschwere Entscheidung. Diese Entscheidung ist es, die den Krieg entscheidend beeinflussen könnte - und damit das Schicksal aller Lebewesen.

Man taucht in eine neue Welt ab, die leider nicht in jeder Hinsicht richtig ausgearbeitet wurde, mich aber trotzdem mitreißen konnte.

— Julia-booklove307

So spannend, magisch und gefühlvoll, ich liebe es :).

— clauditweety

Weil Lizzie das einzige ist, was zwischen mir und dem Wahnsinn steht

— Mandyliestalles

Kennt ihr das? An manchen Tagen ist einem ganz philosophisch zumute, dann fragt man sich, woraus besteht die Welt? 🙂

— vipfoto

Gute 3,5 Sterne für diesen Roman voller Spannung. Ich bin gespannt auf den zweiten Band !

— Emmy29

Sehr toller Reihenauftakt! Voller Spannung und Action, aber auch gefühlvoll. Die Story hat mich restlos überzeugt.

— federfantastika

3,5 Sterne für eine tolle Idee mit kleinen Schwächen, aber noch viel Potential!

— nuean

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Auf jeden Fall fand ich es besser als Band 1 und ich mag die griechische Mythologie

Wiebke_K

Wolkenschloss

Recht spät fängt das Buch an spannend zu werden vorher wird nur vom Alltag erzählt aber das wird richtig gut beschrieben

Wiebke_K

Auf ewig mein

Finde ich persönlich nicht so gut wie die Vorgänger

Wiebke_K

Die fünf Gaben

Manchmal ein bisschen schwach auf der Brust aber dennoch eine sehr schöne Geschichte

_Kim_

Iron Flowers / Iron Flowers – Die Rebellinnen

Seit langem hat mich ein Buch nicht mehr so atemlos und aufgewühlt zurückgelassen. 5 Sterne sind zu wenig!

Shauna_D

Dreamkeeper. Die Akademie der Träume

Gute Story, hat mir gut gefallen.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Magisch

    Schattenengel

    AprilsBuecher

    27. January 2018 um 18:32

    Für mich war es am Anfang recht ungewohnt, aber Sara hat durch ihren Schreibstil mich sehr schnell in ihre Welt der Engel und Dämonen gefangen genommen. Durch ihre abwechselnde Sichtweise der Protagonisten ließ sich die Geschichte sehr gut lesen. Auch ihre Charaktere sind mit viel Liebe ausgearbeitet, dass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte. Es gibt ja so Geschichte, die kommen unverhofft und man bereut es nicht sie gelesen zu haben. Und hier trifft es zu. Denn irgendwie glaube ich an Engel und ihre Magie. Zitat: „Girl I know you, like you know me Maze of words, I hear your heartbeat.” Und ja ich konnte es hören und fühlen.

    Mehr
  • Eine neue Welt

    Schattenengel

    Julia-booklove307

    30. November 2017 um 15:43

    Inhalt:Lizzy wünscht sich nichts anderes als ein normales Leben zu führen, am besten mit Sam an ihrer Seite. Wenn er doch nur merken würde, wie sehr sie ihn braucht. Doch nicht nur Lizzys Tante ist davon überzeugt, dass ihr Traummann schlecht für sie ist. Auch Sam beginnt langsam daran zu glauben... Doch als es zu einer schicksalhaften Nacht kommt, ändert sich auf einmal alles und die Welt aller wird auf den Kopf gestellt. Die Charaktere:Lizzy: Leider war mir Lizzy nicht immer symphatisch und auch ihre Gedankengänge bzw. Gefühle konnte ich nicht immer nachvollziehen. Ansonsten kann ich über sie sagen, dass Familie für sie das oberste Gut ist und sie für eben diese alles, wirklich alles, geben würde. Auch nachdem sie ein Geheimnis nach dem anderen aufdeckte, wandte sie sich von ihren Liebsten niemals ab.Sam: Obwohl Sam eigentlich eine recht dunkle Figur verkörpert, stellt er für mich eher eine der besten Charaktere in dieser Geschichte dar. Er kämpft für seine Überzeugung und versucht nur das Beste für seine Liebe zu erreichen. Selbst sein eigenes Leben setzt er aufs Spiel. Auch sonst ist er wirklich verständnis- und liebevoll, auch wenn er stets von der Angst verfolgt wird, seine Familie zu verlieren.Schreibstil:Ich persönlich kann diesen Schreibstil nicht wirklich einer bestimmten Erzählsituation zuordnen. Die Geschichte wird quasi aus der Perspektive eines jeden Protagonisten in der Er-/Sie-Perspektive erzählt und wechselt daher immer wieder einmal, was mich anfangs wirklich sehr verwirrte. Oft wusste ich nicht, von welchem Charakter ich nun die Gedanken lese und war daher mehr als verwirrt. Außerdem gab es einige Wortwiederholungen, wie beispielsweise die Phrase "auf die Lippe beißen".Meine Meinung:Obwohl die Geschichte mich wirklich anspricht und die Idee mich echt neugierig gemacht hat, konnte ich leider nicht vollends überzeugt werden. Wie man schon lesen konnte, hatte ich teilweise meine Probleme mit der Protagonistin Lizzy und dem Schreibstil. Das machte es mir schwer in die Geschichte hineinzufinden und mich richtig auf sie einzulassen.Außerdem passten für mich viele Charakterzüge nicht zusammen und auch sehr viele Gedankengänge konnte ich einfach nicht nachvollziehen, was die Charaktere für mich situationsweise wirklich unsymphatisch machte. Es fehlte leider ab und an die entsprechende Tiefe, so dass es schwerer wurde sich in die Szenerie hineinzuversetzen.Aber ich will ja nicht nur Negatives sagen. Wie schon gesagt, ist die Idee des Buches wirklich schön und man bekommt auch eine andere Sichtweise auf die Welt. Denn es gibt nur gut und böse, schwarz und weiß. Es gibt auch Grauzonen, welche man nicht nur in einem Blickwinkel betrachten kann. Außerdem wurde die Liebesgeschichte im richtigem Tempo aufgebaut und wirkte dadurch sehr realistisch. Es gab viele Gefühle und romantische Stellen, die einem wirklich das Herz erwärmten.Alles in Allem war das Buch zwar kein Volltreffer, allerdings trotzdem ganz schön zu lesen, so dass ich auf jeden Fall den nächsten Teil lesen werde.

    Mehr
  • Unter dem Schutz der Dämonenschwingen ...

    Schattenengel

    klaudia96

    09. November 2017 um 15:38

    InhaltBeste Freunde seit Jahren – das sind Lizzie und Sam füreinander. Doch als Lizzie herausfindet, welche Welt hinter den Fassaden der menschlichen Normalität lauert, kommt sie auch Sams Geheimnis auf die Spur, das er vor ihr zu verbergen versuchte. Im Kampf von Dämonen und Engeln scheint sie der Dreh- und Angelpunkt zu sein. Doch Sam weiß, dass ihr gemeinsames Schicksal das Ende über die Welt bringen soll. Welchen Gefahren können sie trotzen, um einander nicht zu verlieren?Meine BewertungManchmal braucht es etwas Zeit, bis man sich an Bücher herantraut, um die man schon länger herumschleicht. Letztes Jahr bin ich ein wenig dem „Engel-Dämonen“-Trend verfallen, habe darin auch viele gute, aber leider auch einige sehr schlechte Bücher gelesen. Dementsprechend war ich schon sehr gespannt darauf, zu welcher Kategorie „Schattenengel – Erde“ zählen würde, da der Klappentext schon eine starke Romanze suggestiert hat.Diese gab es im Buch tatsächlich auch, aber ich mochte sie sehr gern. Sam und Lizzie sind beide Charaktere, die man von Anfang an sympathisch findet und mit deren Gedankengängen man sich auch gut identifizieren kann. Ich habe gerade die Nähe zu den Protagonisten sehr stark gespürt, aber auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen, weil sie facettenreich ausgearbeitet waren und man ihre Grundsätze einfach erkennen konnte. Trotzdem haben sie ihre Geheimnisse und es gibt immer wieder Rätsel, in die man sich als Leser reinfuchsen muss, um sie besser zu verstehen und ihre wahren Motive zu erkennen.Insbesondere hat mir in diesem Buch auch die Darstellung der Engel und Dämonen gefallen. Meine Lieblingsperson war eindeutig Gabbs, Lizzies Tante, die als Erzengel Gabriel schon lange auf der Erde verweilt. Gerade ihre strenge, aber liebevolle, trotzdem selbstbewusste Art, konnte mich begeistern. Diese hat auch generell gut zum Bild der Engel gepasst, das hier gezeichnet wurde – denn die Botschafter Gottes sind nicht unbedingt die Heiligen, die sie in vielen anderen Romanen darstellen. Besonders interessant fand ich dabei auch die komplizierte Beziehung zwischen Azrael und Asriel, die definitiv noch weitere Überraschungen bereit hält und auch weitere Fragen rund um die Welten und einige mystische Objekte aufgeworfen hat.Die Story an sich hat mir auch ganz gut gefallen, wobei teilweise durch einen etwas ausschweifenden Schreibstil und einige Filler-Szenen doch auch ein Gefühl der Länge aufkam. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass einfach nichts passiert, was ein wenig schade war, da die Kampfszenen und das Ende sehr rasant waren. Hier hätte ich mir noch etwas mehr Ausgewogenheit gewünscht. Dafür ist der Romance-Anteil zwischen Sam und Lizzie sehr hoch und man erfährt einiges über die Beziehung der beiden.Alles in allem war „Schattenengel – Erde“ ein guter Auftakt einer Reihe, die ich weiterverfolgen werde. Glaubwürdige Charaktere, coole Kämpfe mit stellenweise etwas zu wenig Input in der Story. Definitiv eine nette Lektüre für Fans von Engeln und Dämonen!

    Mehr
  • Engel und Dämonen, ein grandioses Fantasyerlebnis mit unglaublich viel Gefühl

    Schattenengel

    clauditweety

    16. October 2017 um 16:47

    Ich liebe Engel und Dämonengeschichten und diese ist der absolute Wahnsinn :).Lizzie und Sam kennen sich schon sehr lange, sie sind zusammen aufgewachsen und trotzdem verbirgt Sam ein Geheimnis vor Lizzie, verschwindet einige Zeit und scheint in schlimme Dinge hinein geraten zu sein, die Lizzie sich nicht einmal vorstellen kann. Denn in ihrer kleinen Stadt passiert selten was Aufregendes. So stellt sich Lizzies ganze Welt auf den Kopf, als sie und Sam auf einmal angegriffen werden und Sam sich zu wehren weiss, auf eine ganz besondere Art und Weise, die ziemlich erschreckend ist ;).Auf einmal existieren Dämonen und Engel in ihrer näheren Umgebung und der Himmelsherrscher Azrael will Lizzie gefangen nehmen, doch wieso?Die Geschichte beginnt sofort mit Spannung, nicht nur die Gefühle die Sam und Lizzie ziemlich offensichtlich füreinander haben und doch nie geäußert haben, auch die Angriffe und Enthüllungen kommen echt schnell und ziehen einen sofort in den Bann der Geschichte. Engel und Dämonen, die besondere Fähigkeiten haben, Vorhersehungen und ein Pakt der Lizzie alles kosten kann.Ich kann kaum mehr sagen, ohne die Oh Gott Momente zu verraten, aber es ist so gut, ich habe die ganze zeit mit Lizzie und Sam mitgefiebert, ihren Vater und ihrer coole Tante sofort in ein Herz geschlossen, den lieben und ruhigen Zack kennen gelernt und den grausamen Azrael.Man lernt viel über den Himmel, die Hölle, ihre Wesen und ihre Kriege und am Ende landen unsere liebsten Charaktere an einem dieser Orte, in den Händen des grausamen Herrschers, den Lizzies Pakt hat wirklich extreme Folgen.Die Autorin hat die Protagonisten so gefühlsvoll geschrieben, das ich sofort die Anziehung zwischen Lizzie und Sam spüren konnte, ihre unglaubliche Verbindungen hat mich umgehauen und ich kann verstehen, warum sie alles füreinander tun würden. Doch auch die anderen Charaktere bleiben nicht farblos, sie alle haben etwas Eigenes, Besonderes, das man sie einfach mögen muss oder hassen ;).Die Kämpfe und Magiemomente waren der Wahnsinn, da habe ich immer Gänsehaut bekommen :).Ich habe danach gleich mit Band 2 begonnen, denn ich musste wissen wie es weiter geht und habe es nicht bereut :).

    Mehr
  • Engel und Dämonen...

    Schattenengel

    Mandyliestalles

    20. August 2017 um 17:41

    Klappentext: Sie sind hier«, erklärte er flüsternd, nahm die Hand von ihren warmen Lippen. Sam fühlte, wie Lizzie erstarrte. »Wie viele?« Ihre Stimme war nur ein Hauch, lediglich für ihn zu hören. »Mehr als genug.« Sam und Lizzie kennen sich von Kindesbeinen an. Es gibt nichts, was sie nicht voneinander wissen. Bis auf eine Kleinigkeit: Keiner von beiden hat bisher den Mut aufgebracht, dem anderen seine Gefühle zu gestehen. Immerhin steht eine lange und tiefe Freundschaft auf dem Spiel.  Für Sam ist diese mögliche Enthüllung mit einem anderen Geheimnis verbunden. Denn wie soll er Lizzie sagen, dass er kein Mensch ist?  Als sein Geheimnis schließlich ans Licht kommt, werden für Lizzie Mythen plötzlich zur Realität. Engel und Dämonen scheinen überall zu sein, selbst in ihrem engsten Umfeld. Nichts ist mehr, wie sie es kannte. Es herrscht ein Krieg, der eine Seite fast zur Ausrottung getrieben hat. Und Lizzie befindet sich nun mitten drin.  Um Sam das Leben zu retten und um die Möglichkeit auf eine gemeinsame Zukunft zu haben, trifft Lizzie eine folgenschwere Entscheidung. Diese Entscheidung ist es, die den Krieg entscheidend beeinflussen könnte – und damit das Schicksal aller Lebewesen. Meine Meinung: Lizzie und Sam sind mir gleich ans Herz gewachsen. Sie ist ein typischer Teenager. Liebevoll und sehr offenherzig. Sie weiß was sie will und sagt was sie denkt. Sie und Sam sind ein wundervolles „Paar“. Abgerundet wird das ganze noch durch die Charaktere Raphael, Zack und auch Gabriel. Am Anfang war es noch etwas schwierig in die Story rein zu kommen welche sofort mit einem Gespräch zwischen Lizzie und ihrer Tante beginnt. Das hat sich allerdings schnell gelegt. Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben was das lesen umso interessanter macht da man somit mehr Einblick in die Charaktere hat. Sara Brandt hat keine typische Geschichte von Engeln und Dämonen geschrieben, ganz im Gegenteil hier wurde Gut und Böse ein bisschen anders verteilt und somit eine neue Welt erschaffen in der tatsächlich nichts ist wie es scheint. Dazu gibt’s eine ordentliche Portion Romantik, ein bisschen Humor viel Spannung und natürlich Fantasy vom feinsten. Sara Brandt ist der Auftakt wirklich gelungen und nun da Teil 2 mittlerweile erschienen ist werde ich diesen genauso verschlingen wie Teil 1, denn ich bin gespannt wie es mit Lizzie und Sam weiter geht.

    Mehr
  • So eine schöne Geschichte

    Schattenengel

    Emmas_Bookhouse

    22. July 2017 um 09:37

    Schattenengel: Erde – Sara Brandt Eisermann Verlag Taschenbuch 12,90 € eBook 3,99 € 336 Seiten Dies ist der Auftakt zu einer Trilogie. Lizzie ist ein junges Mädchen wie jedes andere auch, sie schwärmt seit Jahren für Sam, der sie als sie mit neun Jahren in den Fluss fiel, rettete. Ihr Vater Raphael nahm den Jungen danach bei sich auf. Zwischen Lizzie und Sam knistert irgendwas, doch keiner von beiden spricht den anderen darauf an. Ihre Tante Gabriel versucht Lizzie davon zu überzeugen das sie Sam vergisst, denn sie hatte eine Vision wo sie sah, wie Sam, Lizzie tot in seinen Armen hielt. Sam ist manchmal Tage oder wochenlang weg und jedes Mal fragt sich Lizzie wann oder ob er überhaupt wieder kommt. Mehr werde ich jetzt erst einmal nicht verraten. Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer so zusagenden Leserunde lesen. Sara Brandt die Autorin stellte dieses Buch bereit zu, rezensieren und zum Kapitelweisen Feedback. Was soll ich sagen, ich war total in der Geschichte drin, sie ist spannend vom Anfang bis zum Ende. Hier geht es um Dämonen und Engeln und es ist total schön geschrieben. So mag ich Fantasie. Der Schreibstil ist flüssig, was einfach spaß macht zu lesen. Ich danke an dieser Stelle noch einmal Sara Brandt, dass sie mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Ich gebe 5 von 5 Sternen, weil das Buch einfach Spaß gemacht hat und ich mit einem tollen Gefühl auf Band 2 warte.

    Mehr
  • Perfekter Auftakt

    Schattenengel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. March 2017 um 08:03

    Meine persönliche Meinung: Das Cover gefällt mir hier sehr gut, denn es ist sehr passend zum Titel und zur Handlung der Geschichte.Der Schreibstil von Sara Brandt ist sehr spannend, denn sie nimmt den Leser von Anfang an mit auf einer fantasievolle Reise. Auf dieser Reise versinkt man mit dem Buch, lernt die Charaktere und Handlungsorte kennen, die man sich auch bildlich sehr gut vorstellen kann. Viele Szenen in dem Buch sind detailreich beschrieben und die Gedanken, sowie Erinnerungen der Charaktere sind kursiv geschrieben, was mir sehr gut gefällt. Der Aufbau der Geschichte ist von Anfang an sehr gut geplant und man verliert als Leser nicht den Überblick. Die Handlungen erzählen von Menschen, Engeln, Dämonen, Kampf und Krieg, sowie Liebe und Sehnsucht. Obwohl das Buch "nur" 336 Seiten hat, kommt es einem vor, als würde man in einem sehr dicken Buch lesen, aber nicht, weil es langatmig ist, nein, sondern weil es dich in den Bann nimmt und man einfach nicht aufhören möchte. Meine beiden Lieblingscharakter Lizzie und Sam sind mir jetzt schon sehr ans Herz gewachsen und ich finde beide sehr sympathisch. Sarah Brandt hat die Charaktere sehr gut gewählt und zusammen gebracht. Lizzie, die 19-jährige, mutige Tochter eines Erzengels, jedoch auch sturköpfig. Über Sam will ich hier noch nichts verraten ;) Das Ende bleibt offen, was ja sinnvoll ist, dass man dann im Band 2 weiterlesen kann ;) Auf das Band 2 der Trilogie freue ich mich schon sehr.Mein Fazit:"Ein sehr gelungener Auftakt zu einer wunderbaren Trilogie, die den Leser in eine Welt voller Engel, Dämonen und Menschen verführt. Ein Schreibstil der detailreich und spannend ist und die Handlung vollkommen überzeugt" 

    Mehr
  • Zwischen Himmel und Erde ...

    Schattenengel

    vipfoto

    19. February 2017 um 11:42

    Kennt ihr das? An manchen Tagen ist einem ganz philosophisch zumute, dann fragt man sich, woraus besteht die Welt? 🙂 Mir geht es zumindest so…..     Ginge es nach den alten Griechen, wären es die vier Elemente: Feuer, Wasser, Erde und Luft… Aber ist das wirklich so? Und was hat das mit dem vorliegenden E-Book zu tun? „Schattenengel – Buch 1 – Erde“ von Sara Brandt ist spannend, geheimnisvoll und recht flüssig geschrieben. Der abwechslungsreiche Pfiff wird durch dunkle Geheimnisse, das Verschwinden und etwas Liebe gekonnt durch die Autorin erzielt. Der „Schattenengel“ macht Lust auf mehr, dass kann ich euch verraten und so habe ich, an einem verregneten Januar Wochenende, die Geschichte schnell gelesen und für kurzweilig und gut durchdacht befunden. Und ich stelle mir die Frage, ob es tatsächlich mehr gibt, zwischen Himmel und Erde? Aber lest selber:

    Mehr
  • Viel Spannung, allerdings hatte ich Mühe in das Buch reinzukommen

    Schattenengel

    Emmy29

    08. February 2017 um 15:34

    Sam und Lizzie kennen sich schon ewig. Ohne einander können sie sich kein Leben vorstellen. Und doch sagt Sam Lizzie nicht sein Geheimnis. Denn dieses würde ihr Leben für immer auf den Kopf stellen. Aber was, denn es trotzdem zu Tage kommt? Der Anfang war schon echt verwirrend für mich. Ich kam nicht ganz in die Geschichte hinein, wo der Schreibstil einen Teil dazu beitrug. Er ist etwas außergewöhnlich, aber nach etwas längerer Zeit habe ich dann doch ins Buch gefunden. Ich konnte Lizzie bei manchen Stellen voll nachvollziehen, bei manchen wiederum nicht ganz. Auch die kurzen Rückblicke fand ich ganz gut, auch wenn sie einen Tick zu lang gezogen wurden, aber das war nicht schlimm. Das Ende fand ich leider zu abrupt, aber es machte trotzdem Lust den zweiten Teil zu lesen. Fazit: Dieses Buch ist definitiv für Fantasy Fans, allerdings gab es so ein paar Stellen, welche besser etwas gekürzt werden könnten und auch an den Schreibstil musste man sich erst gewöhnen.

    Mehr
  • Verkehrte Welt

    Schattenengel

    Rabentochter

    06. February 2017 um 19:15

    Wenn man sich vor Engeln in acht nehmen muss und Dämonen zu deinen Verbündeten werden, dann bist du in der Welt von Schattenengel angekommen. Zusammen mit der Protagonistin Lizzie stolperst du in ein Abenteuer, bei dem sie alles verlieren könnte. Schneller als sie denkt wird sie in eine ihr unbekannte Welt hineingezogen und muss mit einem Engel um ihre Seele kämpfen. Erfrischend ist hier die untraditionelle Aufteilung von Gut und Böse und wie sich diese auf die Figuren auswirkt. Zu Beginn zieht es sich etwas und viele Inhalte und besonders die Meinungen der Figuren werden zu oft wiederholt. Dadurch zieht sich das Ganze etwas, bis die Geschichte schließlich Fahrt aufnimmt und immer rasanter wird. Ist sie erst einmal da, hält sich die Spannung das Buch über. Lizzie ist ein starkes Mädchen, was ich sehr mochte. Sie steht für ihre Lieben ein, macht den Mund auf wenn nötig und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Für ihre Familie und Freunde würde sie alles tun. Diese Tatsache wird sehr deutlich, ohne jedoch zu häufig oder zu offensichtlich im Vordergrund zu stehen. Viele Motive werden nur angedeutet oder schlechtestenfalls nur umrissen. Das Meiste wird sich wohl erst im zweiten Teil (wenn überhaupt) klären. Man wird mit einem Haufen Fragen zurückgelassen und muss auf den Folgeteil hoffen. Fazit: Solider Auftakt für eine interessante Reihe, wirkt stellenweise (besonders am Anfang) aber zu aufgeblasen, hätte man kürzer fassen können.

    Mehr
  • Ein Mädchen zwischen Engeln und Dämonen.

    Schattenengel

    federfantastika

    31. January 2017 um 15:40

    Schattenengel - Erde von Sara Brandt ist der erste Teil der Reihe um Lizzie und Sam, die Engel und Dämonen und einen Krieg, der schon Jahrhunderte währt und immer noch nicht zu Ende ist. Wunderbar leicht geschrieben, was einen sofort in die Story eintauchen lässt. Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist der schnelle Wechsel der Sichtweisen. Ohne Ankündigung bekommt man die Gedanken verschiedener Personen präsentiert, was mich anfangs kurz verwirrt hat, mir dann aber geholfen hat, noch tiefer in die Geschicht einzutauchen. Dadurch dass man erfährt, was in den Köpfen vorgeht, ist man immer nah an der Handlung! Die CharaktereLizzie ist ein ganz normaler Teenager, ein Mensch, ein wundervolles Mädchen voller Liebe, mit offenem Herz und einer direkten Art, die es unmöglich macht, sie nicht ins Herz zu schließen. Sam ... ist kein Mensch. Er ist Lizzies bester Freund, ihr steter Begleiter - und Grund für die eine oder andere sorgenvoll durchwachte Nacht. Die Charaktere sind durchdacht, haben ihre Sonnen- und Schattenseiten. Jeder hat seine eigene Art, was sie lebendig wirken lässt. Ich konnte mich wunderbar mit ihnen anfreunden, habe mit ihnen gelitten, mitgefiebert und mich mit ihnen gefreut. Vor allem Lizzie hat es mir angetan. Sie wirkt wie jemand, der beschützt werden muss - und wer sie deshalb unterschätzt wird eine böse Überraschung erhalten! Sie ist stark, mutig und steht zu ihren Prinzipien. Die StoryLizzie hat keine Ahnung, dass in dieser Welt Dinge existieren, wie Engel oder Dämonen. Doch eines Nachts wird sie Hals über Kopf in diese Welt hineingezogen, muss erfahren, dass die Menschen in ihrem engsten Umfeld nicht das sind, was sie zu sein scheinen. Und plötzlich ist sie mittendrin in einem Krieg, der sie nicht interessiert und muss für die Dinge (und Menschen) kämpfen, die sie auf keinen Fall verlieren will. Es geht nahezu sofort mit der Action los und die aufkommende Spannung legt sich bis zum Schluss nicht. Ein Debakel folgt auf das nächste und lässt den Protagonisten kaum Verschnaufspausen. Mein FazitEin wunderbarer Auftakt zu einer Reihe, die hoffentlich so gut weitergeht, wie sie begonnen hat! Ich kann dieses Buch jedem Fantasy-Leser empfehlen, der Engel und Dämonen mag und auch eine schöne Liebesgeschichte nicht verschmäht. Mich hat der Perspektivenwechsel gar nicht gestört, mir im Gegenteil sehr gut gefallen! Gelungene Charaktere, spannende Story und eine geniale Idee! Mein HighlightDer ständige Perspektivenwechsel. Es bringt einen näher an die Personen!

    Mehr
  • Tolle Idee mit kleinen Schwächen, aber ganz viel Potential!

    Schattenengel

    nuean

    29. January 2017 um 19:30

    Klappentext:“Sie sind hier”, erklärte Sam flüsternd, nahm die Hand von ihren warmen Lippen. Fühlte, wie sie erstarrte. “Wie viele?” Lizzies Stimme war nur ein Hauch, lediglich für ihn zu hören. “Mehr als genug." Sam und Lizzie kennen sich von Kindesbeinen an. Es gibt nichts, was sie nicht voneinander wissen-bis auf eine Kleinigkeit: Keiner von beiden hat bisher den Mut aufgebracht, dem anderen seine Gefühle zu gestehen. Immerhin steht eine lange und tiefe Freundschaft auf dem Spiel. Für Sam ist diese mögliche Enthüllung mit einem anderen Geheimnis verbunden. Denn wie soll er Lizzie sagen, dass er kein Mensch ist? Als sein Geheimnis schließlich ans Licht kommt, werden für Lizzie Mythen plötzlich zur Realität. Engel und Dämonen scheinen überall zu sein, selbst in ihrem engsten Umfeld. Nichts ist mehr, wie sie es kannte. Es herrscht ein Krieg, der eine Seite fast zur Ausrottung getrieben hat. Und Lizzie befindet sich nun mitten drin. Um Sam das Leben zu retten und um die Möglichkeit auf eine gemeinsame Zukunft zu haben, trifft Lizzie eine folgenschwere Entscheidung. Diese Entscheidung ist es, die den Krieg entscheidend beeinflussen könnte - und damit das Schicksal aller Lebewesen.Cover:Das Cover gefällt mir ganz gut. Die Farben schwarz und weiß. Dunkler Typ mit weißen Engelsflügeln, wem fällt das nicht sofort ins Auge? Auch die Schrift gefällt mir gut, schnörkellos. Meistens mag ich komplette Gesichter nicht unbedingt auf den Covern, da ich gern noch viel meiner Fantasie überlasse. Ich habe gesehen, dass das Buch vorher ein anderes Cover, das gefällt mir sogar noch besser und passt meiner Meinung nach noch mehr zum Inhalt! Meine Meinung:Der Anfang ist mir schon sehr schwer gefallen und ich kam nicht so schnell ins Buch und ins Geschehen. Ich glaube das erste Kapitel hätte man weglassen können, dann wäre es besser gewesen. Der Schreibstil ist auch sehr schwierig zu beschreiben, einerseits sehr flüssig und anschaulich, andererseits gerät er an manchen Passagen wieder ins Stocken, sodass es den Lesefluss erschwert. Auch sind kommen in einigen Kapiteln gehäuft Rechtschreib- und Grammatikfehler vor, was ich sehr schade finde! Das hat mich beim Lesen schon gestört.Schwierig fand ich manchmal, dass die Dialoge durch sehr umfassende Gedanken der Charaktere unterbrochen wurden, dass ich manchmal nochmal zurückspringen musste um zu gucken, wie denn nur die Frage war auf die dann geantwortet wurde. Der letzte Teil hat mir am besten gefallen, da waren die Schauplätze und somit die Hauptcharaktere getrennt, sodass man den Überblick behalten hat.Aber die Idee des Buches fand ich toll. Engel und Dämonen, die gegeneinander und teilweise auch miteinander kämpfen. Wo man nicht weiß wer ist gut, wer ist Böse. Das war sehr spannend, auch die Charaktere sind mir im Verlauf ans Herz gewachsen, Lizzie, für die Sam alles ist was zählt, für den sie alles tut und alles akzeptiert. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit, die damit gut zurechtkommt, dass ihre Welt aus den Fugen gerät. Sam finde ich auch unglaublich, er hat viel als Kind erlebt, wurde dann von Lizzie und ihrem Vater aufgenommen und in die Familie integriert, obwohl er ist was er ist. Auch er würde alles für Lizzie tun, nur hat er immer das Pech, dass Lizzie die schnelleren Entscheidungen trifft. Auch Rafael und vor allem Zack fand ich super. Gabriel hat mich anfangs etwas genervt, was zum Ende hin aber auch besser wurde. Viele Sachen habe ich noch nicht so ganz verstanden, hoffe aber, dass es in den nächsten Teilen aufgeklärt wird! Fazit: 3,5 Sterne für eine tolle Idee, die aber kleine Schwächen hatte. Ich bin auf jeden Fall auf die nächsten Teile und auch die weitere Entwicklung und das Ende der Geschichte gespannt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Schattenengel " von Sara Brandt

    Schattenengel

    EisermannVerlag

    Sam und Lizzie kennen sich von Kindesbeinen an. Es gibt nichts, was sie nicht voneinander wissen-bis auf eine Kleinigkeit:  Keiner von beiden hat bisher den Mut aufgebracht, dem anderen seine Gefühle zu gestehen. Immerhin steht eine lange und tiefe Freundschaft auf dem Spiel.  Für Sam ist diese mögliche Enthüllung mit einem anderen Geheimnis verbunden. Denn wie soll er Lizzie sagen, dass er kein Mensch ist?  Als sein Geheimnis schließlich ans Licht kommt, werden für Lizzie Mythen plötzlich zur Realität. Engel und Dämonen scheinen überall zu sein, selbst in ihrem engsten Umfeld. Nichts ist mehr, wie sie es kannte.  Es herrscht ein Krieg, der eine Seite fast zur Ausrottung getrieben hat.  Und Lizzie befindet sich nun mitten drin.  Um Sam das Leben zu retten und um die Möglichkeit auf eine gemeinsame Zukunft zu haben, trifft Lizzie eine folgenschwere Entscheidung. Diese Entscheidung ist es, die den Krieg entscheidend beeinflussen könnte - und damit das Schicksal aller Lebewesen. Gemeinsam mit euch möchten wir „Schattenengel“ lesen.  Zu diesem Zweck verlosen wir 7 E-Books im Wunschformat. Um euch zu bewerben, beantwortet folgende Frage:  Warum möchtest du das Buch gerne in der Leserunde lesen? Schreibt unbedingt euer Wunschformat dazu, damit der Versand der E-Books schnell nach Auslosung erfolgen kann. Kennzeichnet eure Beiträge ggf. als Spoiler, um anderen den Lesespaß nicht zu mindern. Zum Ende der Leserunde erwarten wir von jedem Gewinner eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eure ehrlichen Meinungen.

    Mehr
    • 110
  • Schattenengel kann ich jedem empfehlen!

    Schattenengel

    KristinSchoellkopf

    08. June 2016 um 21:01

    MeinungIch habe von Sara direkt ein Rezensionsexemplar bekommen und mich riesig gefreut. Vielen Dank!Das Cover des Romans ist, meiner Meinung nach, perfekt. Es ist nicht zu überladen mit Farben oder Formen, sondern schlicht und schön. Zu sehen sind zwei verschiedene Flügel unterschiedlicher Farbe, welche sich gegenüberliegen. Der Hintergrund, welcher nur durch einen Schriftzug und die Flügel verdeckt wird, ist in einem Farbton aus grün und blau gehalten.Ich finde, dass das Cover die Stimmung im Buch sehr schön widerspiegelt und ich hatte schon allein beim Betrachten des Covers Lust, "Schattenengel" zu lesen.Die Handlung ist so romantisch, wie spannend. Ich hoffe, ich spoilre nicht zu sehr, aber einiges muss ich Euch doch verraten.Also, die Hauptpersonen sind Sam und Lizzy, welche beide im Jugendalter sind und sich schon seit Ewigkeiten kennen. Sam lebt bei Lizzy und deren Vater, welcher ihn gern aufgenommen hat, nachdem Sam Lizzy vor einiger Zeit vor dem Tod durch Ertrinken gerettet hatte. Lizzys Vater ist sehr glücklich mit den beiden, nur seine Schwester macht immer einen Strich durch die Rechnung, da sie Sam nicht traut. Sie sieht Lizzys Tod immer und immer wieder - mit Sam als Mörder. Als dann Lizzy erfährt, dass ihr Vater und ihre Schwester Erzengel sind und Sam ein Dämon, gerät ihre Welt aus den Fugen und ihre Gefühle für Sam sind Schlag auf Schlag eines ihrer kleinsten Probleme. Die beiden würden alles tun, um einander zu beschützen. Doch als Lizzy dann erfährt, dass der oberste Erzengel sie sucht, wird ihr klar, dass ihr Leben nie wieder das sein wird, was es einmal war...Die Charaktere sind detailliert und interessant beschrieben. Die Wesen der Personen machen neugierig und der Leser kann gar nicht abwarten, sie besser kennen zu lernen. Ich persönlich war von Sam total begeistert und zusammen mit Lizzy gibt er einfach das perfekte Paar ab, wie romantisch!Saras Schreibstil ist flüssig und gleichzeitig abwechslungsreich. Das Lesen von "Schattenengel" wird nie langweilig und immer wenn eine neue Person oder ein neuer Ort vorgestellt wird, wird er so toll beschrieben, dass man ihn direkt vor dem inneren Auge sieht.Ich bin ein großer Fantasyfan und Bücher wie "Schattenengel" zeigen mir nochmals von Neuem auf, warum. Der Kontrast Dämon <-> Erzengel ist toll ausgearbeitet und die Handlung ist perfekt durchdacht.FazitMeine Güte, ich bin mal wieder total geschmissen! "Schattenengel" ist ein Roman, welcher sowohl Spaß macht, als auch die Spannung nicht zu kurz kommen lässt. Ich kann den zweiten Teil gar nicht mehr erwarten!

    Mehr
  • Spannend bis zum Schluss und endlich mal ohne Vampire ;-),

    Schattenengel

    Lesemama1970

    23. May 2016 um 18:55

    Schattenengel: Buch 1: Erde von Sara Loreen Brandt ist 03.2016 bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienenIch bin auf dieses Buch aufmerksam geworden da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.Was für ein Glück für mich.“Sie sind hier.”, erklärte Sam flüsternd, nahm die Hand von ihren warmen Lippen. Fühlte, wie sie erstarrte. “Wie viele?” Ihre Stimme war nur ein Hauch, lediglich für ihn zu hören. “Mehr als genug." Sam und Lizzie kennen sich von Kindesbeinen an. Als sein Geheimnis ans Licht kommt, werden für Lizzie Mythen plötzlich zur Realität. Engel und Dämonen scheinen überall zu sein. Nichts und niemand ist mehr so, wie sie es einst kannte. Es herrscht ein Krieg, der eine Seite fast zur Ausrottung getrieben hat. Und Lizzie befindet sich nun mitten drin. Sie trifft eine Entscheidung, die das Schicksal aller Lebewesen verändern könnte.Das Cover finde ich total klasse.Die Schrift ist schön groß was das lesen sehr angenehm macht.Die Geschichte baut von beginn an Spannung auf und das ändert sich bis zum Ende nicht.Ich finde es ja so was von gemein, dass dieses Buch mit so einem fiesen Cliffhanger endet.Da muss man jetzt sooooo lange warten bis die Fortsetzung kommt.Meiner Meinung nach lohnt sich das warten aber auf alle Fälle.Wer mal eine Geschichte mit anderen Wesen statt Vampiren lesen will ist hier genau richtig.Von mir Verdiente 5 Sterne für dieses tolle Buch.Danke Sara Loreen Brandt für die schönen Lesestunden.Ich warte gespannt auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.