Achtsam reisen

von Sara Clemence 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Achtsam reisen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

DocAndrews avatar

ein Mitbringsel für Leute die es wirklich brauchen…..

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Achtsam reisen"

Endlich Urlaub! Doch von jetzt auf gleich in den Ich-bin-komplettentspannt-Modus zu switchen – gar nicht so einfach. Alle, die sich nach Entschleunigung und anderem Reisen sehnen, finden hier jede Menge Anregungen und handfeste Tipps. Warum nicht einfach mal in eine Region reisen, in der es garantiert kein Handy-Netz gibt – zum Beispiel in den Grand Canyon? Wie wäre es mit einem Reisetagebuch statt Facebook-Posts, mit hemmungslosem Faulenzen statt hektischem Sightseeing, einem Hotelzimmer ohne W-Lan und TV? Und wie wird die Verspätung am Flughafen zum Geschenk? Slow Travel leicht gemacht!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783770184705
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:DuMont Reiseverlag
Erscheinungsdatum:04.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    DocAndrews avatar
    DocAndrewvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: ein Mitbringsel für Leute die es wirklich brauchen…..
    ein Mitbringsel für Leute die es wirklich brauchen…..

    Es handelt sich bei dem Buch um ein toll gestaltetes Buch mit freundlichen Illustrationen zu den einzelnen Themengebieten. Wenn ich jetzt noch schreiben: „das war es dann auch schon“, tue ich der Autorin Sara Clemence ein wenig unrecht.

    Vielleicht gehöre ich einfach nicht zu angesprochenen Interessengruppe. In dem Buch geht es um das „achtsame Reisen“ und das bewußte Verzichten auf technischen Schnickschnack, der einen ansonsten auf allen Wegen begleitet. Zurück zur Karte und dem Reisetagebuch, anstatt digitale Routenprogramm und Beiträgen in sozialen Netzwerken. Dies ist sicherlich alles richtig, aber ich denke mal, das man einfach einen persönlichen Mittelweg finden sollte.

    Interessanter ist das „sich einleben“ in fremde Kulturen und Länder, das Abschalten und sich treiben lassen, Zeit nehmen und genießen…. Dies sollte man sich wirklich wieder bewußt machen. Viel zu sehr versucht man in einem zwei Wochen Urlaub alles mögliche einzuplanen und zu besuchen. Das es aber auch anders geht, wird im Buch in Erinnerung gerufen. Für manche Tipps muss man noch nicht einmal in den Urlaub fahren. Man kann sich auch so in ein Café setzen oder auf eine Parkbank und nur mal die Leute beobachten. Abschalten und das Leben auf sich wirken lassen.

    Auf ein paar Seiten wird auch das Reisen mit Kindern in den Fokus genommen. Hier habe ich aber ehrlich gesagt nichts Neues für mich bzw. uns entdecken können.

    Wie schon gesagt, vielleicht gehöre ich nicht zur richtigen Adressaten. Es ist ein tolles Buch für Leute, die genau diese Achtsamkeit verlernt haben: Workoholics, digitale Nerds, Reise-Muffel…… Vielleicht fällt ihnen noch der ein oder andere Bekannte ein, der von den Inhalten des Buches profitieren könnte. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    weinlachgummis avatar
    weinlachgummivor 2 Monaten
    Achtsam reisen

    Was macht man, wenn man im Moment nicht vereisen kann? Man liest ein Buch über das Reisen. Achtsam reisen hat mich durch die ansprechende Gestaltung neugierig gemacht und weil es darum geht, beim Reisen die Dinge bewusster wahrzunehmen. Das Buch ist wie folgt aufgebaut.

    # Die Reiseplanung
    # Alles vorbereiten und packen
    # Den Stecker ziehen
    # Den Weg finden
    # Sich mit Menschen verbinden
    # Tauche ein!
    # Essen und Trinken
    # Bildschönes Reisen
    # Wenn etwas schief geht
    # Reisen mit Kindern
    # Die Heimkehr

    Es gibt jede Menge Illustrationen, die wirklich sehr schön sind. Sie passen zum Inhalt und haben den Text untermalt. Ich habe sie mir gerne angesehen und ohne diese schöne Gestaltung wäre die Bewertung nicht ganz so gut ausgefallen.

    Der Untertitel lautet "Kabellos glücklich" und darum geht es auch stark, das Handy ausschalten und sich seiner Umgebung bewusst werden. Hierfür gibt es einige Tipps, die aber nicht wirklich neu sind und auf die man auch so kommt. Zum Beispiel, dass man eine Armbanduhr mit nimmt, sodass man nicht aufs Handy sehen muss, um die Uhrzeit zu erfahren. Es werden aber auch wichtige Dinge aufgegriffen, wie dass es beim Reisen nicht nur darum geht, danach das beste Bild auf Facebook zustellen.

    Die Autorin versucht ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass man die Momente genießen soll und Fotos zwar gut und schön sind, es aber nicht nur darum geht. Und wie schön es sein kann, einfach mal von allen mit dem Handy einhergehenden Verpflichtungen abzuschalten. Ich hätte mehr etwas mehr über das bewusste Reisen gewünscht und etwas weniger darum, wie es am besten klappt, das Handy wegzulassen. Wobei ich eh nicht so der Handy-Typ bin und deswegen diese Ratschläge wohl auch anders wahrgenommen habe, wie jemand der wirklich permanent am Handy sitzt.

    Fazit:
    Ein wirklich sehr schön gestaltetes Buch, welches einem Tipps gibt, wie man auch ohne Handy und Co. seine Reise gestalten kann und auch, wie man es schafft, nicht immer nur das Handy in der Hand zu halten.
    Ich hätte mir noch mehr Impulse für das bewusste Reisen gewünscht.


    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks