Sara Grant Neva: Tag der Befreiung

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(9)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neva: Tag der Befreiung“ von Sara Grant

In Heimatland versucht man besser nicht aufzufallen, denn die unter einer Glaskuppel gefangene Nation wird von einer eisernen Regierung kontrolliert. Deshalb ist es fast schon ein gefährliches Abenteuer, als Ruth und ihre Freundinnen es wagen, sich zu den jährlichen Feierlichkeiten des „Befreiungstages“ ihr Haar bunt zu färben. Doch dann wird jemand auf Ruth aufmerksam, der ihr Leben für immer verändern wird … Zwei aufregende neue Geschichten aus der faszinierenden Welt von „Neva“! (Quelle:'E-Buch Text/03.12.2012')

3,5 - ganz nette Geschichten zu Nebenfiguren der Hauptgeschichte. Schöne Einblicke, mehr Hintergrundwissen, nicht relevant für das Buch.

— NussCookie
NussCookie

Leider oberflächlich und wenig fesselnd... Keine Fortsetzung der Geschichte & nur für eingefleischte Fans des Romans...

— Tini_S
Tini_S
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neva (Zusatz-Ebook)

    Neva: Tag der Befreiung
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    09. October 2013 um 21:55

    Neva - Tag der Befreiung Da mir das Buch „Neva“ so gut gefallen hatte, habe ich nun auch dieses kurze Ebook der Autorin gelesen. Jeder der Neva mochte wird auch dieses Ebook mögen. Inhalt In diesem Ebook sind zwei Geschichten enthalten. Die erste geht um einen bedeutenden Feiertag in Heimatland, der Tag der Befreiung. An dem Tag wird der Staat und die Protektosphäre gefeiert. Lucy und ihre Freundinnen wagen an diesem Tag viel. Sie färben sich die Haare bunt, was nicht normal in Heimatland ist. Doch sie trauen sich an diesem besonderen Tag etwas. Lucy lernt dadurch einen Jungen kennen, der ihr Leben verändern wird. In der zweiten Geschichte geht es um eine Rebellengruppe, welche vor den Polizisten fliehen und sich in Tunneln verstecken. Beide Geschichten kann man auch lesen ohne das Buch „Neva“ zu kennen. Cover Das Cover passt gut zu dem Hauptbuch „Neva“. Es hat den gleichen silbernen Hintergrund. Allerdings hätte ich mir eine neue Idee für das Cover gewünscht. Meinung Ich bin leider kein Freund dieser kurzen Extra-Ebooks. Das sollte ich am besten gleich sagen. Trotzdem hat es mir recht gut gefallen, was eindeutig am Schreibstil von Sarah Grant liegt, denn sie schafft es jede Seite zu verzaubern. Ihre Wortwahl ist sehr gut und sie schreibt flüssig. Dies hatte mir an Neva auch so gut gefallen.A uch das System in dieser dystopischen Welt hat mich wieder interessiert. Die Geschichte um Lucy war auch sehr interessant. Das Ende hat mich auch wirklich berührt. Nur leider kann ich dies nicht über die zweite Geschichte sagen, welche mich schlicht gelangweilt hat. Daher gebe ich auch keine volle Anzahl an Sternen. Da ich aber ein Fan der Autorin bin gibt es gut gemeinte 4 Sterne für dieses Ebook. Neva ist viel besser also besser die Hauptgeschichte lesen.

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • Neva 1.5

    Neva: Tag der Befreiung
    littlemhytica

    littlemhytica

    13. April 2013 um 08:24

    In diesem kurzen E-book werden zwei Geschichten abgehandelt die nichts mit den ursprünglichen Charakteren zu tun haben! Dementsprechend ist eine Vorkenntnis zum Buch nicht zwingend notwendig. 1. Befreiungstagdiese Geschichte zeigt uns einen kleinen Einblick wie rebellisch die Kinder in Heimatland schon vor der ursprünglichen Geschichte waren. Sie zeigt uns wie sich die Eltern von Neva kennenlernten! 2. Widerstand hier geht es um den totgeglaubten Bruder von Sanna und wie er sich um Untergrund durchschlägt und weiteren Leuten aus Heimatland die Flucht ermöglicht. Sehr schöne Kurzgeschichten. Nur einfach viel zu kurz ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Neva: Tag der Befreiung" von Sara Grant

    Neva: Tag der Befreiung
    leseratte...

    leseratte...

    01. January 2013 um 23:36

    Dieses E-Book beinhaltet zwei Kurzgeschichten, die in der Welt von „Neva“ (Rezension hier: Klick!) spielen. Sie heißen „Befreiungstag“ und „Widerstand“, sind zusammen knappe 25 Seiten lang und kosten 0,99€. Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle nicht viel sagen, denn da die Geschichten sehr kurz sind, wird sonst zu viel verraten. Nur so viel: In jeder Geschichte lernt man eine Person kennen, die mit einer Hauptfiguren aus „Neva“ in Verbindung steht und erlebt einen spannenden Tag mit dieser. Ich fand es schön und erschreckend zu gleich, wieder nach Heimatland zurückzukehren. Schön, weil mir „Neva“ sehr gefallen hatte und ich mir noch immer eine Fortsetzung wünsche. Durch die Kurzgeschichten konnte ich zumindest in diese „graue“ Atmosphäre und angespannte Stimmung zurückkehren, in der die Menschen in dem abgeschotteten Land leben. In „Neva – Tag der Befreiung“ erfährt man dabei weitere erschreckende Details, wie es ist, wenn man sich in Heimatland nicht angepasst verhält. Allerdings würde ich empfehlen erst „Neva“ zu lesen, da man vieles erst versteht, wenn man weiß, wie die Verhältnisse in Heimatland sind. Außerdem kann man sich leichter in die Geschichten und deren Atmosphäre hineinversetzen, wenn man schon mal erlebt hat, wie unerbittlich das Regime ist. Durch ihre Kürze können die Geschichten einfach nicht das leisten, was das Buch so überzeugend geschafft hat: Eine unheilvolle Stimmung zu kreieren und zu zeigen, wie die Menschen manipuliert und ausgebeutet werden. Insgesamt haben mir die Geschichten trotzdem gefallen, denn sie ließen mich etwas Zeit in einer Welt verbringen, die mich gleichermaßen abschreckt und fasziniert.

    Mehr